Skip to main content

Full text of "Gesammelte Werke"

See other formats


Google 



This is a digital copy of a book that was prcscrvod for gcncrations on library shclvcs bcforc it was carcfully scannod by Google as pari of a projcct 

to make the world's books discoverablc online. 

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject 

to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books 

are our gateways to the past, representing a wealth of history, cultuie and knowledge that's often difficult to discover. 

Marks, notations and other maiginalia present in the original volume will appear in this flle - a reminder of this book's long journcy from the 

publisher to a library and finally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to 
prcvcnt abuse by commercial parties, including placing lechnical restrictions on automated querying. 
We also ask that you: 

+ Make non-commercial use ofthefiles We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for 
personal, non-commercial purposes. 

+ Refrain fivm automated querying Do not send automated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machinc 
translation, optical character recognition or other areas where access to a laige amount of text is helpful, please contact us. We encouragc the 
use of public domain materials for these purposes and may be able to help. 

+ Maintain attributionTht GoogXt "watermark" you see on each flle is essential for informingpcoplcabout this projcct and hclping them lind 
additional materials through Google Book Search. Please do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are lesponsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other 
countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can'l offer guidance on whether any speciflc use of 
any speciflc book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search mcans it can bc used in any manner 
anywhere in the world. Copyright infringement liabili^ can be quite severe. 

Äbout Google Book Search 

Google's mission is to organizc the world's Information and to make it univcrsally accessible and uscful. Google Book Search hclps rcadcrs 
discover the world's books while hclping authors and publishers rcach ncw audicnccs. You can search through the füll icxi of ihis book on the web 

at |http: //books. google .com/l 



Google 



IJber dieses Buch 

Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Realen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im 
Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser Welt online verfugbar gemacht werden sollen, sorgfältig gescannt wurde. 
Das Buch hat das Uiheberrecht überdauert und kann nun öffentlich zugänglich gemacht werden. Ein öffentlich zugängliches Buch ist ein Buch, 
das niemals Urheberrechten unterlag oder bei dem die Schutzfrist des Urheberrechts abgelaufen ist. Ob ein Buch öffentlich zugänglich ist, kann 
von Land zu Land unterschiedlich sein. Öffentlich zugängliche Bücher sind unser Tor zur Vergangenheit und stellen ein geschichtliches, kulturelles 
und wissenschaftliches Vermögen dar, das häufig nur schwierig zu entdecken ist. 

Gebrauchsspuren, Anmerkungen und andere Randbemerkungen, die im Originalband enthalten sind, finden sich auch in dieser Datei - eine Erin- 
nerung an die lange Reise, die das Buch vom Verleger zu einer Bibliothek und weiter zu Ihnen hinter sich gebracht hat. 

Nu tzungsrichtlinien 

Google ist stolz, mit Bibliotheken in Partnerschaft lieber Zusammenarbeit öffentlich zugängliches Material zu digitalisieren und einer breiten Masse 
zugänglich zu machen. Öffentlich zugängliche Bücher gehören der Öffentlichkeit, und wir sind nur ihre Hüter. Nie htsdesto trotz ist diese 
Arbeit kostspielig. Um diese Ressource weiterhin zur Verfügung stellen zu können, haben wir Schritte unternommen, um den Missbrauch durch 
kommerzielle Parteien zu veihindem. Dazu gehören technische Einschränkungen für automatisierte Abfragen. 
Wir bitten Sie um Einhaltung folgender Richtlinien: 

+ Nutzung der Dateien zu nichtkommerziellen Zwecken Wir haben Google Buchsuche Tür Endanwender konzipiert und möchten, dass Sie diese 
Dateien nur für persönliche, nichtkommerzielle Zwecke verwenden. 

+ Keine automatisierten Abfragen Senden Sie keine automatisierten Abfragen irgendwelcher Art an das Google-System. Wenn Sie Recherchen 
über maschinelle Übersetzung, optische Zeichenerkennung oder andere Bereiche durchführen, in denen der Zugang zu Text in großen Mengen 
nützlich ist, wenden Sie sich bitte an uns. Wir fördern die Nutzung des öffentlich zugänglichen Materials fürdieseZwecke und können Ihnen 
unter Umständen helfen. 

+ Beibehaltung von Google-MarkenelementenDas "Wasserzeichen" von Google, das Sie in jeder Datei finden, ist wichtig zur Information über 
dieses Projekt und hilft den Anwendern weiteres Material über Google Buchsuche zu finden. Bitte entfernen Sie das Wasserzeichen nicht. 

+ Bewegen Sie sich innerhalb der Legalität Unabhängig von Ihrem Verwendungszweck müssen Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst sein, 
sicherzustellen, dass Ihre Nutzung legal ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass ein Buch, das nach unserem Dafürhalten für Nutzer in den USA 
öffentlich zugänglich ist, auch für Nutzer in anderen Ländern öffentlich zugänglich ist. Ob ein Buch noch dem Urheberrecht unterliegt, ist 
von Land zu Land verschieden. Wir können keine Beratung leisten, ob eine bestimmte Nutzung eines bestimmten Buches gesetzlich zulässig 
ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass das Erscheinen eines Buchs in Google Buchsuche bedeutet, dass es in jeder Form und überall auf der 
Welt verwendet werden kann. Eine Urheberrechtsverletzung kann schwerwiegende Folgen haben. 

Über Google Buchsuche 

Das Ziel von Google besteht darin, die weltweiten Informationen zu organisieren und allgemein nutzbar und zugänglich zu machen. Google 
Buchsuche hilft Lesern dabei, die Bücher dieser We lt zu entdecken, und unterstützt Au toren und Verleger dabei, neue Zielgruppcn zu erreichen. 
Den gesamten Buchtext können Sie im Internet unter |http: //books . google .coiril durchsuchen. 



'■^*^>; 



TU 3.'^C h. 2- 




^naftafius (ßrün's 

gefammelte XDevfe. 






2lnaftaftu5 (ßrün*s 



^tf^mmdtt ö^etftt 



herausgegeben 



von 



£u6rptg 2tuguft ^vanfl 



gipetter 3anb» 



♦ ^i>i— » 



Berlin, 

(5. (5rote'fdje DerIags.bud?{|anMuna» 

1877. 




irnif Don S. <K. Xeiibnei in feipjig. 



3n bev Vexanba, 



nie ego qui quondam - 
■On idi einjl fpajteren ging, 
Hofle nun m grünen lanben; 
Jn bem rofdjfelpoDen Hing 
Slxtb tnic <£ines bod;: nitin <SIanIitn! 

(Slauben an bi« Sonncnfraft, 
Hie im lUenft^engeijie lobert; 
(Slanben an ben Cen; in f^aft, 
Dec fein Het^t bes freien febert; 

©lanben an bas Daterlanb, 
Iln bas groge, beutfc^e, iHine, 
®b auf ein gerignes Banb 
feilte nod; mand; Knge meine. 



Dot mir liegt, n>i« fonfl, bas ^e[b, 
Dodf fein ^alm ijl met|r ber alt«; 
anbte Saat iji ifim be|ieDf, 
Va% es anbre €rnten halte. 
Mtiafc «tan's ©«(« IL 



■— 2 — 



fjier noc^ raufd^t im (Tlial bcr iflug^ 
no(^ berfelb* unb bo(^ ein anbrer, 
Der ftets fliet)n, ftets bleiben inu§^ 
3ebe-r0er ein ffüc^t'ger IDanbrerl 



Don (Sxanxi ber 2llpen ITanb 
Dort am (Tt^alfaum, mie feit 3al|ren; 
Dod? VDxe oft it|r £aubgen)anb 
(Eaufc^ten bie Ünmanbelbaren! 



Ueber mir in fejiem (fug 
Die gewölbte ^immelst^alle ; 
5ternen3ug unb IDoIFenflug, 
iPec^feln att* unb xDanhcxn aUe! 



3t|r (Sefefe übt bte Hatur 
llnerbittli(^ unb gerodtfam; 
Durc^ mein fjer3 auc^ 3iel^t bie Spur 
€n?*gen XVanbels unauft|altfam» 



2Jn.bem 2lft im Caubgeminb' 
£ie§ ic^ meine ^drfe t^ängen; • 
Dämmerung n?trbs; ber 2Ibenbn?inb 
Streift unb n?ec!t fte noc^ 3U Klängen» 



Klang t?on ^ec^ern, längjl geleert, 
(fernen Donners I^armlos HoUen, 
Klang ber geit, bie nimmer fef^rt^ 
2IItes £teben, altes (Sroflen» 



— 3 — 

VOenn i^v don als pfeti fidf fc^iPtngt, 
(Trifft er nimmer giel »nb ^einbe; 
VOenn er milb wie (Sieden flingt, 
fet|It bem Hufe bie (Semeinbe» 



Dort nn^ ^a rielleid^t von fer« 
Kommt ein (Sraufopf t|aIbr)erbrojfen; 
€inft, ipie laufc^ten mir fo gern 
IHeines IHorgenlicbs'cSenoffcn! 



tttmmer Ijören fte ben (Eon, 
Das (Sehxaus ber £ebensn)ogen; 
?iahen Sc^lummerbecfen fd^on 
Heber E^aupt unb ^ruft ge5ogem 



2ln ben Dom 3ur £eibens3cit 
IlTaljnt in IPeljmiit mid? bie§ VOanhcxn, 
Wenn fie Ker3en licf^tgereiljt 
(Eine löfc^en nac^ ber anbern« 



iflacfernb tropft bie lefete ab, 

Wie von (E^ränenfall befeuchtet; 

2lc^, fo löfc^te mir bas (5xah 

Die mein £ehen einft umleuc^tet^ 



Doc^ fiel^ ba, ein £oc!enl^aupt 
Ztat|t 3u laufc^en meinen Saiten; 
(freunblic^, mie xd^ faum geglaubt, 
Zticft es Beifall gar 3U geiten. 

I* 



— 4 — 

(fül^It bas Ktnb ber neuen ^ett 
I^eute noc^, tpte n^tr gefunden? 
Klingt ber 2IIten £ttß unb £eib 
Cönenb fort buvd^'s fyt^ ber 3un9en? 



3efet entlorft bes ^friitiltngs Sol^n 
Selbß ben Satten neue lieber; 
^remb nic^t flingt's; befannter Zon 
VOeät ben eignen £en3 mir ipteber* 



tteue (flutt| im alten Strom, 
tteue Saat auf altem (5runbe, 
tteu (5eftirn am I^immelsbom, 
tteues (Srün bem 2IIpenrunbeI 



Unausiafc^bar qutKt bas £tc^t, 
(Dh bie Ker3en auc^ serbroc^en; 
2X>ort ber IPat^rt^eit mobert ntc^t 
<5Ieic^ ben lippen, bie's gefproc^en* 



Der burc^s IPeltaK Bebt, ber £^auc^, 
tlTug bie 2lcoIsl;arfen finben; 
3n ben flie^nben Klängen auc^ 
^önt unfterblic^es (Empfinben. 



VOtdfsU was ba i{i unb n?ar, 
€in5 blieb en^ig ot^ne IPanfen; 
2lufrec^t ftet^t nod^ mein 2IItar, 
ZTur umblüt)t von onbern Hänfen* 



— 5 — • 

Sdion tm filtert blül^t bas Zlen, 
Unb tm tteu'n fortlebt bas 2llte: 
3un3 oerbleibt ein fjerj, bas treu 
3ener (Slut, bte nie erfalte. 



IDas ba jirebt, blutet unb gebeit^t, 
Spiegle flar unb treu mein 2luge, 
Das bie junge, neue gett 
Voü unb freubig in (tc^ fauge. 



Diefes 3ilb, noc^ l^alt' xd^'s fefl 
HTit ben frif d?en färben allen ; 
XVmn bie mübe IPimper lägt 
Drüber il^ren Dortiang faüem 




Heb unb Meru 



Säutecung. 



IX/o mat, (DO ip, wo mirb fie (ein, 
Vit Stunb«, iDal^rtm (SIlid erUfen? 
Sie ijl nid|t nnb (ie toirt iiii^t fein, 
Denn (le ift immer nur genitfen! 
mir mäfeln oiel, tis ff tntrimil, 
Sie tSmäji uns ft^Sn, menn mir fit mij 
Unb äag mit qiiiilidi roaren, migm 
IDir ftft, mettn mir es nimmer ftnb. 



VOo t)l &er ntann, mann roicb « (ommeit, 
Den alle (Cugenbjierben a&eln? 
Stellt er bir nolf, nod; fo pollfommen, 
Voä} metgt bu bie§ unb bas ju tabdii; 
€rflnienn er fdjieb nnb nimmer teljrt, 
€cglän3en tiell bir fein» "Saben, 
Unb eines nienfd;en ganjen tOcttli 
3n Fennen, mögt ilir iljn begrabe«. 



— 10« — 

VOas lieb bxt, tPtrb btr lieber fetn^ 
Zlodi fd^mersltc^ Heber burc^ bie ^Jerne; 
3lid auf! ö?ie (dringt fie glänsenb rein 
Den golbnen Rauhet um bie Sterne I 
Sie luebt bie blaue Sc^leierluft 
Um bes (Sebirges fc^roffe Rinnen, 
Dag eingel^üKt in weichen Duft 
Die fjärten bes (Sefteins 3errinnen. 



3Iirf nieber, ipo von tljrem <Sru§ 
Die ^riebtjofl^ügel ipogenb fd^mellen, 
Des bunfeln Stromes grüne IDeKen, 
Der fo ciel £iebes fd^eiben mugl 
Sie fpülen VflaUl »eg unb (Jeljle, — 
Unb ujie ein Sdiwan beim IDeUenfc^^iU/ 
3m Drüberflug ai|nt beine Seele: 
fjier hob* id? einjt bm Jittig reim 




3m Schlitten. 

I. 

X)ttr(^ ins S<^n«fel& Wit^t mtin Sd^Iittcn 
3"» tSetdjmeib its Tigerfells, 
Hafd;en Jlugs cor über glitten 
Burg unb lüeil«, Bufd? unb Jels. 

£en5 in Blumen, ijerbji in Heben, 
Sommct bu im (Sarbentratij, 
Was ifl eure Sdjötitjcit neben 
€inem ajintertng in ©lanjl 

tCie pe[{inft bie bunte Kleinl;eit 
Dor fo ft^Iii^t erljabner prad[t! 
<Ei ttetmäiilt bas IDeig- bec Seinticit 
mit bem %rmclin bcr tdaiii. 



Seine tagcrjelle glänjen, 
Die iSebitge, lueii im Kreis; 
Bis an (eines Hcidjes Srenjen 
St^immert nur bieg ftolje tPcifi. 



— 12 — 



VOalb nnb Straud] in Silberfforfen, 
VOeldi ein fjofftaat reid? unb jieifl 
IDcige Sd^Ieier auf ben £orfen 
Unb im fjaar bes pubers Hetf; 



garte (Jlöre, f raufe Spieen 
Sd^mürfen 3terlid^ has <5ewanb, 
S^anqen flimmern, Habein bli^cn, 
^unfelnb fprüljt ber Diamant» 



IDinterfonn' in eif'ger Klarl^eit 
Streut aufs m i\\x !altes £id?t, 
Hein wie eine golbne lPal|rl|eit, 
(SIän3enb 3mar, bod^ ujärmenb nid^h 



Sorglid^ f|ält bie (feuerbol3en 
TXodi im Kodier fte beu?ad?t, 
Dag nic^t aÖ3ufd?neU gefd?mol3en 
IPinters fjerrlid^feit unb UTad^t» 



Sein (Sefeö i.|l Kul^n nnb Sdiwex^en, 
Das er eifern jirenge t^ält, 
Unb fein Dogel pfeift in gujeigcn 
Unb fein pflüger fingt im (felb* 



3n bas HTül^Irab, bas nod?. rollte^ 
(Sreift er mit frijiaüner B^anb, 
Unb btn Badi, ber murmeln wollte^ 
?läh im (fall er fejigebanni 



— 13 — 

Durc^ bie feierliche Hunbe 
<5e\\i ein ?iaüdi von UTajejIät, 
Der bas £ieb vtxhanni com IITunbc 
Urib \^n meil^t 5um (fefl^ebet* 



ttur ber (Srunb im Sc^littengleifc 
(Eönt von lieblic^ leifem Klang, 
(5Ieic^ als tönte unterm (Eife 
Der vexhannUn Blumen Sang* 



2Iud? mein Hößlein lagt ntc^t fd^meigen 
Die IlTuftf im 5d?enenfran3, 
Stol5er trägt's fein fjaupt 3um Heigen^ 
gierlid? u?irft*s ben ^u§ im Can3. 



Unb beraufd^t r>om eignen Klingen 
Sauft's in Crunfenljeit bat|in, 
IPie am Kajtagnettenfd^ujingen 
Sid? entflammt bie (Eänserin* 



^ier unb bort roirb r>on ben Conen 
€in entfcf^Iummert (Ed?o tvadi; 
Sd^Iäfrig, mit gutmütti'gem ^'6ilnen 
IHurmelt's bas (Seläute nac^* — 



3age, muntres Höglein, jage! 
fjolft boc^ nicf^t mein Sinnen ein, 
Das enteilt in ferne Cage, 
Das entflot^n in Sübens £Jain; 



— 14 --- 

Wo bie £üftc lauer tDallen, 
Wo bie Sonne golbner Qlän^tf 
Wo bie götterreid^en B^aUcn 
^rüt^Iing fc^on mit Blumen ftän^t 




II. 

^a, ts ip ein ^aljt getabel 
&tn um bie IDinfftjeit 
Sdjritt id; ati Sorrenls (5ejiai)e, 
iSanj Don 5Iiitt;tn überf(^n«it. 



8Hitf)en Dom ©rangen garten, 
Wo man eben «rnte fiälf, 
Wo bie mcitert Kärbe märten, 
Baf bie füge Call f" ft^nieKt. 



3ebe5 ^uge griigt M^ feiinlii^, 
S(f;önec Saum, bec, jiDitfadf «iif|,' 
£iner jungen ITtuttei; Sljnlii:^, 
Ctägt im Slütjert ^rut^t jugleit^! 



Htnntte Hatfiborfinliet fi^n eilen 
Duffge Jcüdite ans bem Eoub, 
Unbgleid; jungen 5onnenbälIen 
fliegt unb ftürjt bet golbne Kaub- 



— i6 - 

Wenn nadi btr folc^ lutlbcs Bengletn 
tietfenb mit bcm (SoIbbaU 3ielt, 
Diinft*s bic^ fester ein nadits (Englein, 
Das mit ben (Seftirn^n fpielt» 



Unterm bunfeln Sd^irm ber 2lefte 
lagern, blumenl^aft gefd^aart, 
^olbe jungfräuliche (Säfte, 
XDie irtabonnen fd^ön unb 3art. 



Sterngeformte Blutigen fallen 
Don bem 23aum in leifem (Eans, 
Dag bie £^äupter 5U ummaüen 
Scheint ein lid^ter 5ternen!ran3. 



<2)ber ipetin bie erften BIütt|en 
3n bcn naiven IHyrtenreif? 
HTög' ein (Sott it^n milb beljüten! 
Schnell nur blül^t, was fc^neU auc^ reif* 



^ofen fxnb bei £orberbüfc^en 
^lufgeglül^t fo frütj im 3al^r, 
Ungebulbig, fld? 3U mifd^en 
3n ein bunfles £otfent|aar» 



2lües blül^t l^ier um bie IPettc 
luftberaufd^t im Sonnenfd^ein; 
Selbft am Hleeresborb bie Stäbte 
BIüIjU; ein BIiitl|enfran3 oon Stein. 



— 17 — 

3a/ bas Wblfdien tpetgen Hauches ; 
Das am ^Jeuetberg jic^ setgt, 
Scheint nur Puft bes ^xn^lin^sl^andits, 
Per bem ^lammenfelc^ entftetgt 



Segel fc^ufelrt fic^ gletc^ ({ettert 
lüafferlilien auf ber See, 
Unb bie (f lutlj gtegt im gcrfc^eüeii 
2Iufs (Seftab nur 3Iütl|enfc^nee. 



IDie »ertoel^te Blumen fliegen 
Silbcrmolfcn burc^ bie £uft, 
Unh bie XOelt fc^eint fid^ 3U n^iegen 
<San3 in liefet nnb (5Ian3 unb Duft! 



Vodi mein Set^nen unb mein Sinnen 
3fi gar fern im ^eimatlanb, 
Drüber jefet fein ujeiges linncn 
Haut^er lüinter tjält gefpannt; 



Wo im (Eis bie Schlitten gleiten 
Vinl> bie Scheue luftig Hingt, 
Unb ber Stat|Ifc^ut^ in bie IDeiten 
Sid^ auf eljrnem f ittig fc^ujingt; 



tOo im Schnee has ^aus ber lieben 
^egt ein Stübc^en traulic^ {liK; 
2X>ie ein Ber3, bas watm geblieben ; 
tPenn es ringsum wintern n?iU. 

Unafl« 0ran's Q^erfe n. 2 



Voäi mo bin iit? Oieft jlannie 
Sinb fein Slüt^(nfd)nK von bort! 
^loitn pom Ocangenbüum« ' 

St^meljen auf Ott £;an!i nic^t fort. 



Stf^iittlc ron ber inUben Siffifinge 
iEtsge|iB6Er, BIütlienff^neE ! 
5tt)nfu(^t g<f;t im «m'gtn Hinge, 
;3in CBenug auii laufdjt tftr n>«tt. 




^crbft 



Su ge^örfl au meinem Seibe 
3)u ge^örft 5U meinem ®Iü(f. 

Sranmot: 



I. 



3 



n meinen fpäten (Eagen 
Xüas treib ji bu, altes ^er3? 
IPas miU bein tolles Sd^Iagen, 
Dein monneooöer 5d^mer3? 



Der nXaienttiau, bte (Et|ränen, 
Die bu ins 2lug' mir brängjl? 
Was XDXÜ bieg jrü({Iingsfe^nen, 
Da ^erbp es iDorben längft? 

Derjlummt finb alle lieber, 
Die n^Slber fielen entlaubt, 
Scf^neeflotfen riefeln nieber 
2lufs (felb unb auf mein fjaupt» 



(5emölfe fc^mer unb bleiern 
3m falten luftreoier, 
Das tL^al in Ztebelfd^Ieiern, — 
IHein £?er3, irie jlef^t's in bir? 



2* 



— 20 — 



Die Sommerfäbcn njtegcn 
gerriffen ftd? im Haum; 
mir ift als fäV ic^ fTicgen 
Pon einfl ben eignen (Eraum* 



Die Sd^malben mugten wanbern 
Unb all mein IJoffen auc^, 
X>erbla§t ift mit bem anbern 
irtein (Srün im XDinbesl^auc^. 



II. 

ZCatur in it|rer (Erauer, 
3m lOelfen unb Dergel^n, 
£ieg mi(^ mit IieiFgem Sd^auer 
(Ein Iiolbes Hättifel fel^n. 



Pereinfamt nod^ am Strauche 
tlur eine Hofe Ijing, 
(Ein Spätling, beffen ^auc^c 
(Ein buft'ger gauberring. 



Sie trofet bem raul|en IPetter 
Unb tautet, (en5gen>eil;t, 
3m Hatimen ipeic^er 23Iätter 
Die gan3e Hofen3eit. 



21 -— 



Dcrgcffen an bcr %cPe 
ttod^ eine (Eraube l^ing, 
Die in bem ^Slattoerflecfe 
Dem Keltertob entging» 



3m ^rojl nod^ birgt bie Schale 
VoU Wnti* unb Süßigfeit 
Die (Slutlj Dom Sommer jtrat|Ie, 
Das (Solb ber Sonnenseit. 



Was idf ba angen felje/ 
IPie iß's bem innen gleic^! 
IHir wirb baDon fo welie, 
So tDonneDoU 3ugreic^. 



UTein ^erj,* bu tljeilft bie foofe 
fjajt Hebel, ^froji unb Dorn, 
^afk beine lefete Hofe 
Unb beinen ^euerborn. 



Dag auc^ bein £en5 nic^t fetale 
€riüac^t mein 3^*9^"^^«^/ 
2luf bem bie Qan^e Seele 
^u il|r, 3u il|r nur 3iel|t« 





Begegnung. 



Z/erfd?Ioffen mtüji bu's tragen, 
Du xDiü^ es nie i!|r fagen, 
IDoüon bein ^er3 fo iDunb; 
Sie XDxvb ja nie betn eigen, 
Drum t|üte männlid^ Sd^meigen 
Den fjort im Seelengrunb. 



Dod^ ha »ernimmt bein f aufc^en 
£eis il^res Kleibes Haufd^en, 
Den Sd^ritt, bir tpol^lbefannt, 
Die§ leid^tbefd^ujingte Schreiten, 
n?ie ifee*n im IHonblic^t gleiten, 
Bis felbjt fte ror. bir jlanb. 



Die Brufl loirb bir fo enge, 
Der 2ItI|em ftocft, es brängc 
heraus fein XOMdien Hein; 
Xrtit S(^auern, bie beglücfen, 
irtit (Slutl^en, bie erquicfen, 
Durc^fiebert's bein (Sebein* 



— 23 — 

(Es xDiü bas Knie jtd; Beugen/ 
Don x^vem XVevili ju sengen, 
gu Ijulb'gen tl^rer Vftad^i; 
Die 2Irme möcf^ten fliegen, 
J>en £iebrei3 3« umfd^miegen, 
Doc^ Ijältji bu jirenge IPac^t 



IPie beine ^ugen leud^tett, 
Dann wieber milb ftc^ f endeten, 
IPie bir bie IPange glül^t! 
Das fjer3 muß Ijörbar fc^Iagen; 
f IPie fic^ bie pulfe jagen, 
IPie's burc^ bie :ibei;n fprül^t! 



€in 2Iuffcf?rei aller Sinne 
Perrätli bie fiiüe IHinne, 
(5iht bein (5e({eimnig funb; 
Unb reben folc^e ^eugen. 
Dann fpric^t mit feinem Sc^meigen 
Piel (auter noc^ bein IHunb* 




^^^• 



^1^ 



!Kopf un6 ^er5. 



3 



fyc (Einer TTtutter Sproffen, 
<Sefät|rten €tncs Seins, 
Desfelben ^cims (Senoffen, 
(?i, ©erbet tt|r nie €ins? 



Du Kopf, ber t>on ^m Rinnen 
Die XOadii unb Umfc^au I^ält, 
Dtt ^er3, bem traulid^ innen 
(Ein Stüblein marm bejleüt? 



(Es fpinnt im obern Haume 
Der (Srübler unb proptjet, 
Unb unten fingt im Craume 
Der Sd^roarmer unb poet. 



Dem unten mirb's 3U enge, 
(Sern fprengt* er Decf' unb VOanb, 
(Ein Stern im £id^tgebränge 
^ält feinen Blxd c^thannt 



— 25 — 

€r fann bas 2ln^' ntd^t wenben 
Von btefem €tnen Stern, 
(Er langte mit ben f^anben 
gu ftc^ ben ließen gern. 



Der oben fielet bte S^xd^^n 
Unb mal^nt mit ftrengem Sinn: 
„Was nie bu fannft erreid^en, 
Du Cl^or, lag fal|ren Ijinl" 

Der Spruc^ fei f)oc^ 5U loben, 
Das 3ürfd?Iein unten fc^tpor. 
Sein 3Iicf bod^ blieb erf^oben 
§mn Sternlein nacf? mie oor. 

Das nimmt ber preb'ger übel 
Unb giegt l^erab im <5roU 
^uf jenen einen Kübel 
Der berbften lüeisl^eit üott. 

Der unten fdieut bie fange 
Unb bucft btn f ocfenfc^opf , 
Den Stern boc^ fejl im 2luge; 
Das ^er3 Ijat feinen Kopf. 

Der oben mug t)er3agen; 
(Er tl^eilt u)ot|I gar ben Sc^mer3? 
xnir ift, ic^ Ifit* iljn fagen: 
Der Kopf l|at auc^ ein £}er3. 



#« » » 




QZs Ijat ein Stern gclcud^tet - 
3n falte bunfle TXad^t; 
Da fprül^ten ^funfen unb flammen/ 
Die fd^Iugen 3ur lol^e jufammen, 
gum feurtgPen Sranb entfa^t. 

(Es iß ein Qauc^ geflogen 
IParm über oeröbetes ^felb; 
2Iufs tleu begann es 3« Ien3en, 
2Iuf blutete in Blumen unb "Kt'dn^en, 
3n Duft unb IPonne bie lOelt^ 

^s ift ein ^on erflungen, 
So innig, fo rafd^ unb ban^; 
3n £iebern begann es 3U fcf^ipetlen 
Pen ttad^tigaUen unb (Quellen, 
nie t|ört' xdi fo lieblichen Klang! 

(Ein Hofenblatt ijl gefallen 
3n einen 2IIpenfee; 
Sein Spiegel begann 3U n^aUen, 
Die fod^enben Xüeüen 3U bauen 
3nt Sturme fo ipilb urib jätj. 



~ 27 — 

Dieg JlUes Ijab' icf; etfal]ten 
3ii müntt fdigpeii Slutib', 
3I[s ftc^ ämei rotlj« Sippen, 
2Icf;, nnc }u flut^ti^tm Hippen-, 
«Selcgt an meiittn IHunl). 




K?sr, 






3ett bu btd^tjon mir gemenbct, 
Xüetg tc^ erft, was bu mir ujarjlj 
2lü ber l^olbe gauber cnbct, 
Unb ber IDunberring 3crbarp» * 



2lls bcs Kaufes gute Stunbc 
Kamji unb gingft bu ein unb aus, 
(Jröl^iic^ XPort auf l^eitrcm HTunbe 
^Jül^rteji bu bas (Slücf ins f^aus. 



rOie ber li^tflral^I famfl '^vl, fjolbe, 
Der nur leuchten, märmen mag, 
Da§ üon feinem Haren (Solbe 
£}eller noc^ ber lieüfle (Eag; 



rOte bas irtonblic^t famp bu, Süge, 
Das nur 5U oerflären ftrebt 
Unb bie lichten Silbergrüße 
Still in bunfle Stunben wzWy 



- 2g — 

Wit tin Uni^jaudi, mit (Siitjütfeit 
JfiUenb JIurETi mtl) «emHtli, 
l>tv niil;t ptaljlt: id) mill begliiJtti! 
Vet nur foinmt — unb ^llcs bliil;!! 



tXlas iit( <SoiUt (Sniifl cctfdiwenbcf, 
Kenn' id; je^t, (es «SliiJts bat; 
Seit fi( fd) von miir sewtnbet, 
tXVig i(^ »f, tpas fte mir tcar! 




G3> - GBl - <?B> - (^ - (^- e^ - öö - C5 



tJcrloren! 



3 



i|res ^erjcns l^ciFge gelle, 
3l|res Slitfes Hefter Stern, 
3l|res XPortes muntre W^Ue, 
UTir oerloren, fremb unb fern! 



IDtgt tt|r, n?te jefet bem 3U HTuttie, 
Der vom tlorbpoleis umfagt, 
€tnjl bodi unter palmen rut|te 
2IIs bes dlropenl^immels (5aft? 



Könnt il^r beffen £eib ermeffen, 
Der je^t Udj^t im IPüjienfanb, 
€tnft an (Quellen boc^ gefejfen 
3n bem grünften 2IIpenIanb? 



Könnt il|r füt|Ien wie ber 3Hnbe, 
Den etnji (Sottes Xüett ent3Ücft, 
IPenn bte mttternäd^t'ge 23inbe 
3efet fein li^tlos 2Iuge brücft? 



— 31 — 

(Dbcr tPte ber (Eöne IlTctjler, 
Den ctnji Xüolillaut nur umflog, 
ms hex tücftfc^'jic ber (Setper 
3l|m ber (Eonipelt pforten fä^Iog? 



Dann 5U a({nen mögt \^t tpäljnen 
Des ©erroatflen ^er3ens £eib, 
Sein (Erinnern, trofllos Seltnen, 
Seine (Eobeseinfamfeit. 



Schließt in €ine elj'rne Klammer 
bitten 5(^mer3 3ufammen ein, 
€s erreicf^t nid^t feinen 3ömmer, 
<£s umfagt ni(^t feine Pein. 




^vKX 



IDctfe Hofe. 



2)« l,errnd,(Je aB«, o a-eife Hofe, • 
Du 3arte «nb reine, bu mafellofe, 
Die ttiaugefc^mücft, im Sc^neegemanb/ 
2Im irtorgenpraf^I 3um 23Iüt|n erflanb, 
Du bebjl, UJeil ein ^aucf? bicf? fc^on entfteHt/ 
Dir im 23erüf^ren bie Krone serfäöt; 
<Es blüt|t ja fo fd^ön, fo l|oIb, fo rein 
tlur eine, bie J^eiligfle Stunbe im Sein* 

3n fold^cr Stunbe, bie rafc^ entfIol|, 
Xrtid^ bäu(^t/ fat) icb bic^ f(^on irgenbmo; 
Dod^ bamals umflog bein lieblicf? ^aupt, 
Don grünen UlYrttienreifern umlaubt, 
(Ein Sd^Ieier oon Spifeen aus Brabant; 
Das blenbenb n>ei§e 2ltlasgcu)anb 
Umfd^Iang bes £eibes magblid^en ^au, 
2Iu(^ fal^ id^ einlas blinfen n?ie (El^au; 
Du fnietcft ror einem f(^mucfen 2IItar, 
Den Segen fpra(^ ein ITTann im (Ealar, 
€s flammte oon Ker3en unb golbenen Hingen 
Unb über bir fäd^eften Serapljfd^ujingen. 
Die Siüxibe wax^s, bie fo tjeilig unb Ijel^r 
Zlnt einmal fommt unb bann nid^t mel|r, 
Uns 2Inbern, tpie bir, bu mafeüofe. 
Drum berrlid^jle aüer, o ujeige. Hofe; 



-♦♦••- 



'ii..M.s:^=nL.M - 



■f^- W..jrf7^ i4<,^ «^ Hlv t^ k 



IHnospen^ 



iDonneng^lan^ unb Hofcnbuft, 
ttac^tigaUgef (^mettcr ! 
Dod? tjenrrt in (frül|lingsluft 
flattern bürre ^Blätter. 



Nähert an ^tn ^metgen Heb 
TXodi vom ^erbp gcl^alten, 
I)ocf? bct jungen Knospen (Trieb 
Prangt ,Dom piafe bte alten. 



junges Voli bei (Ean3 unb Spiel 
3auc^3t in grünen £Jagen, 
Doc^ xdi fet|' audi iljrer oiel 
Trauerflore tragen» 



Denn wie tjier in ^rül^lingsluft 
VOdU ^Blätter ftieben, 
5al^ il^r eigner £en3 3ur (Sruft 
IPelfen tl^eure £ieben. 

^na% ©rän's lOcrfc U. 



— 34 — 

Knospen ^nb fie f eiber auc^! 
(Diin* es felbft 3U a^mn 
Drängen pe nac^ Knospenbrauc^ 
lüelfes aus ben ^al^nen* 



Dag tl^r eigner £ebensmat 
(Dben fic^ entfalte, 
Va^ er blüt|* unb fitnge frei, 
IHug l|inab bas 2llte! 



Unb tuie bürren £aubes bringt 
mir burc^s UTarf ein Knijtern, 
^u ber Seele liefen ringt 
Sein unt|eimli(^ (flüjtern; 



Hings von Knospen ©eic^ unb fac^t 
ifül^r idf (eifes Drängen; 
„Cebeipotil!" unb „Haum gemad^t!'' 
Cönt's ans £en3gefängen.^ 



5onnengIan3 nnb Hofenbuft! 
tlad^tigattgef d^metter ! 
Vinb in folc^er (frül|lingsluft 
3rre bürre Blätter! 



3«/ mein £oos ift ttirem gleic^, 
Da XDix erbroärts pnfen 
IDäl^renb ringsum freubenreic^ 
Heue £en3e roinfen. 



ani^: 



— 35 ■ 

Sei itfT ZT0|i itv mt 

Dag im UUinwaütn 

XOn getoiegl com Jrülilingsljaii 

Ztar in S[Üt[;en faUen! 




geitflänge. 




(£tn Sätl^fel pom (E^arcn. 

1S42. 



Dans les grandea cboses les hommes 

se xnonirent, commc il leur convient de 

se montrer, dans les petites ils se montrent 

comme ils sont. 

Chamfort. 

Qttn feltfam unerfc^öpfltc^ Sc^abfäjiletn 

Beft^t ber €^ax; man nennt es fonfi Ural; 

<Er fagt mit fid^rer ?ianb unb fluger lüal|I 

Was ^eben locft, aus bem granitncn Sd^rein: 

piattn' unb Silber, (Ebeljlein nnb (Solb, 

Denn guten Dienjlm frommt aud? guter Solb. 

Die Kette fann ein lCran3 fein er3gegojfen, 

Der lCran3 ein Kettenring aus 3IütI^enfproffen ; 

Der Csar, inbem er !rän3t, voe\% aixdi 3U fetten, 

Unb Kreu3e, inün3en/ (Eulabofen retten 

Des ^aubrers (Staren unb vor aUen mäd^tig 

Der magifd^e Pafenbau aus IHalad^it! 

Wie bes Derfud^ers IDorte gleigenb tritt 

Des Horbens Kunjiroerf falt nnb glatt nnb präd^tig 

3um cielcerfttd^ten Kan3lergreis in IDien, 

3n £nbo)igs Sd^Iog, 3um 5d?n>ager in Berlin, 

§VLt anmutljreid^en Brittenmajefiät, 



- 40 - 

VOex ipüßte mit fo guter lDat|I 3U fd^enfen? 
Dort prnnft bas malac^tttte ^(ngebenfen 
(Ein Spiegel blanf, brin euer Silb il|r fel|t; 
So milbes (5rün fo 3ät|em Stoff vereint, 
Dag bie (Erinnerung felbft ücrförpert fc^eint; 
Des €r3es IDud^t 3U fc^Ianfer (form befc^mingt, 
IDie fc^meres £eib 3U leichtem ^auc^ fte bringt; 
Der grüne Sc^mel3 voü 2(bern; mie in t^eden 
(Erinn'rungsbilbern bunfle Sc^attenjleüen. — 
Dag von Setpunberung tt^r gan3 entflammt; 
IDerft eure Slicfe nac^ ben 2lrbeit(lätten , 
3n Urals Sc^ad^te, braus bas Kunftmerf flammt: 
Set|t; lCünftIert|änbe fd^ufen's, bie in Ketten! 
Des Kauf af US, ber Stepp* nrib polens S8t|ne 
^egeiflert UTeifter €3ar bort für bas Schöne. 

€s t|at ber IDinb; ber £üfte freier Sot^n, 
Der unget^emmt in IDälbern unb (Seljegcn 
Sid^ £aub nrib Slumen pjlücft 3U Kran3 unb Krön' 
Vinb finbifd? bann cerftreut auf feinen IDegen, 
€s l|at ber IDinb in noc^ nid?t fernen (tagen 
€in ^eitungsblatt nad; bem Ural oerfd^lageu/ 
Unb ber (Befangnen (Einer trat's gefunben 
Unb liejl's bcn Brübern vov in ITtugejtunben: 

„Dernel^mt ein Seifpiel üon bes €^aven (5üte! 
(Es lenft ins Sd^Iogportal am HetDaftranb 
€in Heifemagen mit bem Sec^sgefpann ; 
^eimfüt^rt ber €3areo)itfc^ — ben (Sott heiiniel — 
Die 33raut; ein ^ürflenfinb aus beutfc^em £anb» 
Hun fte bie UTarmortreppen fleigt l|inan, 
3efc^ leidet i\\x ^er3 XOeli ber Perlaffenl^eit, 
(fremb 2(ttes ({i^V/ bie ^eimat meit, fo tpeit! 



— 41 — 

€rinn'rung I^at bas beutfdpe Slut bejTogen 

Der £ieben in ber Qeimat rütfgelaffen 

2lls burc^s Spalter fte golbbetregtcr IHaffeti; 

^einfd?Iiö*9er klugen, Pumpfer tlafen 3ogen. 

Beugt aUe Hütfen frumm bte £a{l ber (Treffen? 

(Ereuljer3'ger IHIenen benft fte il^rer Reffen, 

3oli's bes £]ünbletns felbfl! fjter tt>är*s sur Stunbe 

Der treufte, bodf nid?t l^ünbifc^fte ber ^unbe. 

Da nal^t ber €3ar. (Er fül^rt, galant lüic immer, 

Die Sc^ipiegertod^ter in iljr lOol^ngetnad^. 

IDie »arb iljr bal Das ift basfelbe gimmer, 

Das fie im €Iternl)aus oerlaffen faum! 

Da feljlt fein IHöbeljiürf, fein 23ilb, fein ^fad?! 

Diefelbe prod^ttapete fc^mücft ben Haum, 

Diefelben 3ilber 3ieren rings bie IDänbe, 

3m 2?at|men bort bas 3ilbix)erf il^rer Bfänbe 

^alb fertig erji, geftört pom ^od?3eittraum; 

^ier funjigefd^nifet bie IHal^agoniftellc, 

IHobernpem (Sö^enbienft ein ^ausaltar, 

Xlodi Pefjn bie <5'6i^U\n in aItgotVfd?er ^ellc, 

Die Hococopgürd^en blanf unb nieblid?, 

3n €intrad?t nod? von por3enan'bas paar 

Cl^inef* unb (Sattin, nicfenb unermüblid?; 

Der %imat Slumen bort in bunter (frifc^e 

€ntgegenbuftenb il^r com Sfumentifc^e, 

Des £ieb(ingsbid^ters £ieberbud; banthcn, 

Dort feine 3üfte in ber grünen ZTifd^e 

Pon ranfenben Kobä'n unb (EpI^eureben, 

3a Zlttes rings loie in ber ^eimat eben, 

Das SilberglÖcflein auf bem (Cifcf? fogavl 

,f(Dh Ijett fein Klang geblieben?" frug ber €3ar, 

Unb prüfenb fc^ettt jefet ber prin3ef|tn ?ianb, 

2Iuffpringt bie Ct|ür, es pür3t tjerein bie Sd^aat 

Der alten Diener aus bem ^ejfenlanb, 



~ 42 — 

Vom Xllarfd^all/ ber tl|r btent* an Paters ^ofc, 

Bis 3U bem HTuftecbilb ber beutfdpen ^o^e 

3oIt hcüi tDebelnb bnrc^ bte UTenge bringenb/ 

Por £ufl empor an feiner fjcrrtn fprtngenb. 

Da ^at ein fiiges VOeli il^r £Jer3 be3»ungen 

Unb Cl^ränen fpred^en, wo geläl^mt bie gungen." — 

Der £cfer fd^mieg. Da fprad? ein <Sramgefäl|rtc: 

„IDie fanb fold? gartgefül^l unb jene ^ärte, 

Die uns oerbarb, in €inem £Jer3en Stätte? 

IHit-inilbc liat €^ax Hifolaj, id? mette, 

2lud? in bie Sd^etten unfres 2lrms gelegt 

Die IDunberfraft, bie jenes (Slöcflein trägt; 

£a§t einmal proben uns ben Klang ber Kette!" 

Sie raffeln mit ben Ketten, — feltfam £äuten! 

Doc^, traun, es tpirfti 2lus bunfler Dämm'rung fc^reiten 

fjerüor ber ^eimat Silber roal^r unb Iid?t, 

Sefanntc Stäbte, Ct^äler, Ströme, Straßen, 

Xlland; füger Slicf, manc^ tl^eures 2(ngeftd;t, 

Die Sieben *att, bie jte bort rücf gelajf en ! 

droft ber (Sefangneij, milbc Csarenfpenbel 
3t|r 2lntliö fenfen m* in il^re ^änbe, 
€s I^at ein t|erbes lDet| it|r ^er3 be3U?ungen 
Unb Cl^ränen fpred^en, wo gelätjmt bie ^»^"Ö^n» 




€tne 3a^resfctcn 



Tim 29. Hooember 1844. 

STlan l^at einmal, BefonberS in fCeutf(^tanb, 

für $oIen gefc^^armt a^an fa^ baS Unglätf 

eines SSoIIed unb bergag bie Urfa(^en, bie eS 
l^erbeigefü^rt. Sleue freie ^ßrelfe. 

Amis, entendcz les cloches, 
Qui par leurs sons gemissans 
Nous fönt de bruyans reftrochesl 

B6ranger. 

X^urc^bol^rt von Huffenfpceren, preugenblti, 
^iel etnfl Kosciussfo mit htm Sd^mersensfd^ret 
2luf bletd^em IHunb; Finis Poloniae! 
Sein l^offenb Dolf boc^ rief im l^erbflen IDelj: 
ZTein! Hod? fann Polen nic^t verloren fein! 
Hein! rief ber l^eut'ge (tag vov langen Jaljren, 
Hein! jaud?3ten Polens junge %Ibenf (paaren, 
Tlüs taufenb (feuerrötiren fang es: Hein! 



2lufs Heu in IDarfc^au riefs ber groietrac^t %ber 
"Kanonen unb Ufafe l^allten's roiber 
3m Ponnerc^or: Finis Poloniae! 



— 44 — 

Xtexnl fntrfd^ten bie oerfprengtcn Polenfc^aaren, 
Hein! 3Ürnten wir, oertraut mit il^mn VOeli, 
Tlis unfer ianb jie fatj ins (Elenb fatjren. 

Paris, bu HTärd^enmelt im 2lßtag5fd?immer, 
Du nal^mjl jie auf, bu macbft ber Cempelljort, 
Der f[ü(^t'ge Schäfte birgt aus Süb nnh Horb, 
gerrignc Dolfspaniere, Kronentrümmer; 
Du marbft bie Hetterin aus SturmesjTutt^en, 
Die 2Ird?e, bercn fiebern Haum betreten 
(Se^nx^U gmingt^errn, neuer ^eit Propt^eten, 
IDic bort cinji £amm unb £eu bcifammen rut^ten; 
lag' bei biefes (Eages ITIorgengrauen 
Das pilgeroolf im (feftgeroanb micb fcf^auen! 

^ord?, oon Saint Hod? hefannie (Slocfentöne! 
€in Cobtcnamt! 3" Girauerfleibern prangen 
Der priefter unb verbannte poIenföt|nc, 
2tltar unb Wan^ mit fd^warjem (Eucf^ umfiancjcn. 
fd^Öne Jeier! (5eipert|änbe legen 
2luf ber £ebtnb*^en ^äupter iljren Segen; 
(Hin Srubergruß, ein 23unbesfug, entboten 
Von t>en (gefallenen in Polens Sc^Iac^ten 
Unb oon ^en (Seiftern ber £ebenbigtobten, 
Die am Ural unb in Sibirien fd?mad?ten! 
Dod? nii?t ooll3älilig bünft mid? bie (Semeine, 
Der ragenben (Seftalten fet^It mand? eine, 
„VOex nidpt mit uns, beg fönnen mit entrattjen; 
Wix finb bes Dolfes ^er3: bie IHoberatenl" — 

Unb J^ord?, ben Seinejirom l^erüber gleitet 
Hoc^ (5Iocf enf lang ! Dem Huf get|orfam fc^reitct 
(Ein poIcn3ug, ben ^flor um ^ut unb fjer3en; 
Sei Saint (Sermain glül|n feine Crauer!er3en. 



— 45 — 

XOxU <Slaubens3tpijl euc^ in ^wex ITirc^en fpalten, 
Pag xltv Titd?t mögt 3U euren 3riibern l^alten? 
„Was jene fä*n, bas finb ntdpt unfre Saaten; 
Wh ftnb bes Polfes 2Irm, bie Demofratenl" — 

Unb ipteber I^ord?! es ruft bie Katl^ebrale 
Zht (Slocf eniDort ! Karoffen mit £afaien 
Unb lUappenprunf am gottiifd^en portale, 
Drin feine J^errn unb Damen fd^ön rote (feyen. 
2luc^ polen t^ier in biefes IHünfters J^aüel 
ifanb bei ben Srübern ftc^ nid^t Haum für 2lIIe? 
„Wir xvanbein nicf^t bcn Pf ab, ben jene traten, 
rOir finb bes Polfes fjaupt, 2lr ij^of raten I" — 

Well, ^a^ litt biefes gucfen, biefes Seben 

^rbau^ner Sd^Iangenglieber nennt ein leben! 

Da§ nimmermel^r bie (5Iutl| von 5d?mer3 unb. ttötl^en 

Soidi l)errlicf?es Hletaü in €ins fann lötl^enl 

Drei (Slocfen eurer 2lnbad?t felbft, brei Italien : 

(D 23ilb bes ^eimatlanbs breifac^ 3erfaIIenI 

Drei (fiirften tljeilten bie§, — il^r tt|ut nod? fd^Iimmer: 

3l^r ttjeilt unb fd^Iagt ben J^errgott fd^ier in (Trümmer! 

2lm Dom vorbei fd^roebt, ungefetin xx>\n tEroffe, 
€in Heitersmann auf fd2njar3em (Seifterroffe; 
SäV il^n ein polenaug', er toax* erfannt! 
Die Sn^e ftreng, altfränfifc^ fein (Sewanb, 
Der Blicf voll (Trauer, grau fein £ocf enthaar; 
Die (falten eines Bauernmantels fliegen 
Um blofnfe U?affen, bie nod? 23Iifee fd?ie§en. 
2Iuf feiner (fauft ft^t Polens roeigcr 2Iar, 
Wie Königsfalfen auf bem 3ägerarme, 
(Sefenften fjauptes bod?, in tiefem ^arme. 



- 46 - 

Ko9cinS3?o tft's! — ^efet brit^t 6« fyü ias Sc^weigoi 

Un& fdjioingt bit ^an6 un& lägt ben Dog*! feigen: 

„® bUft Jrtieit werben bid| ni<^l wtfen! 

^licg' anf! nnb fud;* Kettet, tie in Metten! 

^iel;' übet War^djaas ITljiitni* Seinen Hetgen, 

ärag' in b« Krone Polen alten Sänbern 

Die Jeffetträger fiintec Kerferpfdrien 

Unb bie (Sefangnen aud; in feibnen B3nb«n, 

3n go[bnen Metten unb in SdjmeiijeliportEn 1 

3n9 5d;reden[anb von <Kis bein Jlügel n>ttte, 

Unb in bie (Stuben, in bie Q^üften fpätte! 

Unb fd^miebet bort in £ins basfelbe £13 

Unt pelenlianbe, nid;t bas Polenlieri, 

Dann fafjte moi\V. (Erfüllt ijl aües Welt 

Des Sdjmerjenrufsj Finis Poloniae!" 





Drei XDaH^alla^Zlidjtgenpffen* 

1846. 



2)ann »irb bet ©at)crfür|t feinen 

SBappenfc^ilb baian aufl^ängen unb 92iemanb 
»i^en, tuaS eS au bebeuten ^at. 

©rintm, beutfc^e Sagen. 

CD beutfc^er Hul^m; ©ärft bu bte (Slotfe retn, 
Tim Cl|urm bcr €tutrac^t l^ängenb (jod^ im ^frei'n, 
(Slücfferge ^anb, bie biefe (Slocfe rül^rt! 
(D beutfcf^e Kunji, Ȋrft bu bie IHufe frei, 
Dein fd^öner £cib entjiellt nid^t von £iorei, 
Don Sanben beine flüsel nid^t umfd^nürt! 



Die beutfc^e Kunjl l^at jüngji am beutfd^en Strom 

Dem beutfd^en Hul^m gebaut ben gried^'fd^en Dom^ 

WalliaUal (5roge (Eobte l^at gefeUig 

€in beutfc^er (fürji ins ^aus am Stauf Qelabtn, 

Deg Ularmorfäulen jefet im IHonblid^t haben 

Unb jic^ im Strome fpiegeln fclbftgefäüig; 

Kein Sc^meid^Icr ift ber Strom, im Spiegel fc^immcrt 

Der flolje.Bau 3erfc^ipanFenb unb 3ertriimmert. — 

lüer beutfc^e (Srögen ric^tenb roägt nnb migt, 

Deg £Jer3 fei grog unb jiarF wie Deutfd^Ianb {^, 



— 48 — 

Den Stra!^lcnfran3 bcs Hul|mes 3U ertragen 
2iüdi jener <Srö§en, bie tl|m VOnn^en fd^Iagen! 

?ia, HTttternad^t! ^Jernl^er pertiallen träge 

Pom tEl^urm ber alten Siabt jwölf (Slotfenfd^Iäge. 

3n langem gug gefpenfltg, feterlid? 

<Empor bie breiten dempelftufen fcf^retten 

Des (fürften (Säfte, Crad^ten aller geiten; 

Die (Einen ftrecfen, 2lnbre bücfcn fid?, 

Dag Klcint^eit breiji 3ur (Sröge ftd? bequeme, 

Dag {^öl^rer IDuc^s bie tliebern nid^t befc^äme. 

Der gug iji eingetreten in bie ^aUen 

XJnb rajfelnb finb bie Pforten 3ugefallen» 

Porm (Et|or brei IHänner blieben, ausgefd^Ioff en : 
lücr rief jie t^er, wenn pe nid^t Hut^mgenoffen? 

Der (Erftc ijl ein IHönd^, aufredet ron (Sang, 
3reitfd?ultrig, ferngefunb, von el^rnen Knocf^en, 
€in Hecfe, ber 3um inummenfd?an3 gefrod^en 
3n5 Kloperfleib; er trägt es njotj! nid?t lang. 
€rjiarft 3um lüaffenfpiel fd^roingt feine ^anb 
Die Bibel roie ein Sd^roert, t|ält fte umfaf|n 
IDie ein Panier, auf bejfen ^al^nenbanb 
Sein Sprud?: „Das IPort fte foüen laffen fiat^n!" 
Xnit feinem Bud^e fc^Iägt er an bie Pforten 
XJnb lägt oernel^men fic^ in fold^en IDorten: 
/,Die fd^Iimmften Ketten, bie mein Polf getragen, 
XPat^nglaubens "Ketten l)ab id; ftol3 3erfd^Iagen, 
Dreiföpfgen ^öllenbrad^en Fül|n 3ertreten, 
Der ftd^ in breifac^ Kronenbanb vermummt, 
Dem beutfd^en XPort, bem Serapl^ gramoerjiummt, 
£öft' id? bie ^ung* nnb let^rf it^n jingen, beten 
XJnb reben treu bie Sprad^e ber propl^eten. 



- 49 - 

ttnr tjalbes (Ernten ^ah ber ret<^e Same, 

^erf palten t^at mein DoIP ber Streit um (Sarben, 

Per Kig ging bnrc^ mein Qer3, no(^ trägt's bie tlarbeu! 

(Et|ttt auf! ITTartinus lutt^er ijt mein tTame!'' 

Der gmeite ijl ein (fiirfl im Kronenglanj, 
Vuxdi feine albern rollt gemifd^tes Blut, 
Pie Sätjtjeit ^absburgs unb fran3öf'fd?e (Slntli, 
Vas gro^e ^er5 jeboc^ blieb beutfc^ unb gan5. 
init feinem ^e^Ux üopft er an bie Pforten 
Unb Iä§t ©erneljmen fid? in folc^en tPorten: 
f,VOas jener ITTönd? begann, xvoüi* id? ooöenben 
Unb felbß beginnen, toas er nod^ nid^t al^nte; 
irtand? IDunbmal nod? an alte Ketten mat|nte, 
3d? wollt' es tjeilen mit barmljers'gen ?iänben^ 
Wie (Etjrijt iiab* id? com Kreu3e meiner (Ebrone 
(5eprebigt Pulbung, ba% bie Spaltung n^eid^e; 
(Sexoedt bie Cobten, bes (6eban!ens leidje, 
Unb ifyx beftellt 3um JJüter meiner Krone 
Unb itjn 3um fjerolb beutfd/en Kutjms berufen: 
Den Pflug, ben ält'jten Siegesioagcn, Ien!te 
Befreit, befrän3t, id? burd? bes lanbmanns ^ufen, 
Drauf gern ein ooöes Segensmeer id? fen!te. 
(D flein unb fd/ioad? (Sefäß, burd? bas id^'s leite, 
!ur3es £eben, id? erfut|r*s mit Sd?mcr3en! 
(El^ut auf! 3d? bin genannt 3ofeptj ber S^eite, 
Der (Erfte bod? in meines Doües ^erjen!" 

€in Bauer ijl ber Dritte, berb unb feijt, 
(Sutmütlj'gen UTunb ron fc^njar3em Bart um!reijl, 
Die Büd^fe auf fein fobenmamms gelaben; 
Säfj man itjn fo por ftc^, man glaubte breifl 
Sein rOertli unb grögt' Derbienjt Heg' in beri Waben. 

Jtnafl» Crfln's WexU II. 4 



— 50 - 

Vodf trägt ein 23anner er, td? hnn* es njol^l. 

Das ifl ber ;f elfenabler pon CCy«^^^* 

init feinem Kolben flopft er an bie pforten 

Unb lägt ©ernetimen pd? in folc^en IDorten: 

,,5ati id^ nic^t bort bie Hiitlimänner getjn? 

3c^ ttjat u)ie fie, bei ifjnen ujill id? petjn! 

3c^ bin fein beffrer ITtann als aüe 2(nbern, 

I)o(^ (Einer mng für alle Brüber ujanbern; 

So tt>irb ein fc^Iic^ter Stein Sd^Iugftein ber ^alfe, 

€in einfad? Blatt 3um IDipfel über aüe* 

Kein (Einsler fomm' ic^, nein, ein ^elbentaufenb . 

(Ein fjeer üon lUännern, angefd^rooHen braufenb, 

Vas rettenb in feiti ^felfenfc^Iog getragen 

Den beutfc^en Hut|m in fd^mad^ooll büftern (Tagen ^ 

Vinb leud^tenb iljn ben>atjrt in Ungemittern, 

2lls Deutfd^Ianbs ©bem nur ein fnec^tifc^ 5^**^^"» 

^at unfer Hot^r mand?* Peutf d?en ^eingebrannt, 

Was trug ber Sd/elm fransöpfd? Kned^tgemanb I 

IDie t^ier id? ftetj*, jtanb id? auf HTantuas VOaüt 

Wllfjbot bem Blei bie Brujt, (Einer für illle. 

Ct^ttfauf! ^s pod?t Cyrol, bas fjelbenlanb, 

St<yi.!i(ner (Ein«r nur, ber lDirtt| t)om Sanbl" 

Unfern, ragt ein (Serüjt ron feltnem 3au, 

€in i?{dftma§ fd^eint's, Ke!rutenn>ud?s 3U proben; 

Per.pfoljl trägt lanbesfarben n?ei§ unb blau 

Unb 2luffd?rift gott|ifd? auf ber Cafel oben: 

„Mtjier lDaIfjaöagr8§en feienb IHeffung, 

Dod? bojUDar*fc^en ITtagjlabs tlic^toergeffung!" 

€s minft ein ITtann, gutbeutfd; genannt (Sensbarm, 
Pen Prei'n, ju treten an bts IHagjtabs 2lrm. 
Der 0rbensmann mxü, ein befc^eibner lOeifer, 
Den Dortritt gönnen gern bem grogen Kaifer; 



— 51 - 

«»Ecdesia praecedit!^^ fprui^t galant 

9cr ^ür(l/ ihtm fx^un^Udi .minUnb an htn Bianb. 

^ns V[la% tritt Cutl^er; ^a, es wanft bem Schritt, 

Dod^ eine Stimme ruft: „gn grog, 3U grog!" 

Die Pforte feft in Hiegel ruljt unb Sd^Iog. 

Da fetjrt ber Vfl'öndf gen Horb mit feftem Schritt: 

^,£ebt iPoI?I! <5en IPittenberg jur (5rabes3eUe, 

^ür bie xdf flein genug , n>iU l^eim ic^ feieren; 

Unb mebitiren in (Sebanfent^eQe^ 

Vinb beten Ijeig für meines Polfes €tjren." 

Tins ITTag 3öfeptjus jefet, ber Kaifer, tritt, 
Doc^ eine Stimme ruft: „gu fein, 3U flein!" 
Da lenft ber Kaifer o{ttx>ärts feinen Sd^ritt: 
^,;Jür PöIFergröge, traun, mad^t' id? mid? flein. 
£ebt n>oljI! gu IPien, in meines Dolfes IHitten 
Die Kloftergruft n>iU idf mit f^eimmef^ grügen, 
Unb roieber rnljn 3U meiner ITTuttet (fügen, 
laufc^enb, wie pe mir jeftt im Silb ahh'xiitn/' 

Dem ITlag beugt fjofer nun fein ftarr (Senicf, 
Doc^ eine Stimme ruft: „gu bidf, 3U bicf!" 
Da U^xi ber Sanbmirtl^ um auf Sübens tüegen: 
y,Sd^ier etmas bicf war's, böc^ nid^t bic! genug. 
Die jeinb' unb (5(eigner alle weg3ufegen! 
Did aufgetragne (färben: ^felfenffug 
Xinb pu(pernebe(, f^iebe, Kugelregen! . 
2(be! 2lufs tteu be3iett' id? t{eimdttöl{ 
ItTein alt (Quartier: „Der3eit unwiffenb wo.'' 



c. 



••• ♦ 



4* 



iFatSSJStSilEiäl^SlJiJl 



Die VotxQtn, — tpentger €tnen. 



„$ic fte^c i(^, idi fann nit^t onbcr^. 
Qtott l^elfc mit, 9(men." 

9)1. Sut^cr in SBormS. 

Qts wat im fraufen 3atjr oier5ig uub ac^t 
J>as jenes Hiefenfcuer angefacht, 
Draus ftd? ber pt^önif Deutfd^Ianb fcf/mingen foüte; 
Dod/ tüie bie £ol^e ftieg, bie lüinbsbraut grollte, 
Die £äuterung, fie iDoIIte noc^ nic^t Fommeii, 
Drob matid^cs ^erj, aud? meines, tief beüommcm 
€in Kiefenflurm, — ber Stragenjlaub nur tjafd^c? 
€in IDeltenbranb, — unb all fein Heft nur 2lfd^e? — 

So vot mid? finnenb n?ar id? eingetreten 

3m Dom ber %Iben, IPeifen uub poeten. 

Der IHarmorboben glän3te blanf ixrib tjeüe^ 

€in glattes Spiegelmeer, bas ^u befatjren 

€in j^attlic^ Sc^iffsgefd/roaber an ber Sd^meHc 

Dor 2lnfer lag für bie profanen Sd^aren; 

Pantoffel, ijil3fd?ut|, IPoügaüofd^eu fc^ienen 

^regatt' unb SIup l^ier, 3rigg. unb Brigantinen; 

Der beutfd/en flotte modfi* id? t|offenb benfen, 

— 3cfet müßt' in lPet|mut ic^ bas 2luge fenfen. — 



— 53 — 

mein Soot beftteg auc^ tc^, tpie's anhtfol(Un, 
^ef^utfam fteuert tc^ bat^in unb grügte 
Befannte fjäupter rings auf beti Konfolett; 
Pertraut fd^ien mir 3U nicfen manche Bü^e, 
Befeuernb, tröjleitb flog aus IHarmormunbe 
Viodi mand^ unfierblic^ IDort, mand^ i^tiV^e Kunbe. 

Da plö^Itc^ i(itlt bas ^luge mir gefangen 

€in 23ilbnig, nid?t ertjofft in biefer Hunbe, 

€in 2lntliö, brauf ber VH'dndf unb Krieger rangen, 

propl|etenjiirne bei bes Sd^alfes IPangen» 

3d? rief in £uji: „IPiüfommen, (Sottroillfornmen! 

<Ei, Doftor IHartin, fröljlid^jier ber frommen, 

2lls i<^ tjierfjer cor Jal^ren fam im Wanbexn 

"Da irrtet 3t|r nod/ oor bem (Etjor mit ^Inbern, 

Dod^ mann? unb mie? unb ivelc^e ber IPatfüren 

£)at es gemagt, <Sud^ in bieg f^aus 5U filieren?'' 

Da ftric^'s um bie olymp'fc^e £utt|erftirne 

IDie t^eitres £ä(^eln unb ivie milbe (Trauer, 

<SIei9;nne im IPed^felfpiel am 2IIpenftrne 

Balb Sonnenblicfe 3iet)n, halb Hegenfd^auer; 

Unb alfo lieg rerneljmen fi<^ bie Stimme: 

„(Es mar 3ur ^eit, als fd^on in fc^mad^erm (Srimme 

Der lOinter rang mit erjlen ^frütilings lüften, 

Da t^ört' id^ bonnernb über unfern (Srüften 

Durc^ Deutfd^Ianb ^xn ein ^od^gemitter roQen, 

(Sefang unb Sc^mertgeflirr, (Sejauc^s' unb (SroQen: 

Des Hotttbarts Stnnbe, badit' ic^, fei gekommen; 

Pon fjeimatbrang fül|It* id? mein ^er3 entglommen. 

Da fd^ritt id^ 3U IDalttaQa's £^et(igtt)ume, 

2Im Bilb t>on beutfd^er (Sröge, beutfc^em Hu2]me 

Die bange Seele mieber aufsuric^ten. 

IHein fiol3es ^offen lieg fld? fc^mer cernic^ten. 



— 54 — 

Denn tc^ erfaf^ im £^eimat(anb ber €ic^en 

5d?on tjter nrib bort erbliifjn mand? trö|lli<^ S^idi^n; 

Tludi wo \di fc^rttt, im fc^önen Bayerlanbe, 

(5cfprengt ber DunPelmänner Ijeirge Banbe, 

Die tjerrf d?enb Ijier nur ultra montes fpStjte, 

3is jte ein Znonte5l^nd7 rom Seffel toel^te. 

(Ein tan3enb IDeiblein fjat mit feinen Sol|Ien 

t)om KÖnigsbac^ gefegt bie Kird^tljurmsbotjlen ; — 

ttid^t immer n>ar ein blanfer 5erapt{begen 

Die ^afyx ^es fjerrn ju fäubern anserlefen, 

3isn>eilen mn^^ Unfaubres ioeg5nfegen/ 

3J?m bicnen andf ein minber ebler Befen. 

So \tanb ic^ jebe TXadfi por ber Wall^aüe 

€rioartenb; ba% ber Qelb f^emieber n>aüe. 

Umfonfl, »mfonft! — Stetj, bort oon bem (Seflefle 

£^ot|nIä<^eIt nod? ber bSrt'ge 2l(tgefel(e, — 

€r fam nic^t! — Doc^ inbes xd^ jlanb 50 laüfc^en/ 

Urplö^lic^ mir 5ur Seite ging ein Haufd^en/ 

(Ein ffatternb Knijiern loetc^er Seibenbänber, 

Die fiige gugluft banfc^'ger f rau*ngen>änber, 

3n StjY^^'tttis regten fid? befc^mingte Sorfefi, 

2In meine IDange ftreiften üpp'ge tbden, 

Tdiv tvax*s, als ob miif UTofc^usbuft umwefje 

Pon (Dbalisfens ober Sd^Iangennäfje, 

3d? tDor beraufd^t unb boc^ 3tt (Eob erfc^rorfen! 

^mei ^euerdugen; fd^n>ar3 unb glüf) n>ie Kof^Ien/ 

iftil|It' ic^ ins 2Ittg* mir brennen unb 5ug(et(^ 

Die ^anb erfaft ©on einer ^arib fo »eic^, 

So runb, t>a% i<^ fle brürfen mußt' oerfloljlen! 

3n 2lnbalufiens lauten t^ört' id^'s girren 

So füg unb trout, felbfl IlTarmeljiein ju ftrren; 

Das 30g fo linb, boc^ frSftig wie IHagnet^ 

€in Säulentieirger^ »er ba »iberfteljt! 

Xnir mar fo woI|I unb bod^ ni<^t rec^t geheuer, 



— 55 — 

IITid; locft' nnb ^äf^tät' bas tfolbt Tlbtnitun, 

ttodi jagt' ic^", itiihn mugf tdj an ;Jtan Kaffjt! 

Dodj einer StÜKgrtte broljtnb pfeiftn, 

(£in HniJ, bsr fofi mtin 3Jrm9»I»tif wtbKfjt«, 

£t[§ inid) bie fronbfn 'KlSrtgt fdjneQ begreifen; 

Vtt IEan3itialfDM folgeiib fumml' ii^ iit'tUx 

mein Eieb: „10« nii^t liebl IDeirt, Wtib" unb (o t»eif». 

3In il)t« £ian& ft^ritt tii bie fin(i«n Stege, 

2(uf itfrem Jittig bin id; mitgeflogen, 

Bei Xtadji nnb Hebel bin id; eiitgejogen 

fiebenfenb: Dnnfel finb Ses Vetren IDcge! 

^ie jlet; id;! Slbetr fommen tinfi bie Jltibern, 

Bann fpart mit Kranjen nid;t unb Jafjnenfdfipingen; 

Sei mitinionntx unb bei (Sloden Hingen 

tagt fie l]ecein im £ii^t bes (Eages manbetn!" 




(Eine ^efengefdftdfte. 

1847. 



^ij Htb's, im Südjetfiaub ans alten Za^tn 
Ben Hätlifelri jüngll« ttage nadjju fragen. 
Bunt äieffn &urd;s geitgenielw CfiatcrtfÖben, 
Doii an futroirrt Beginn uiib lEnb' für jeben? 
Das Bäumleirt, bas her yijii mit Sorgfalt 30g 
Streut in bin Sc^eog erft «nfdn Blütl]' unö jrm^t; 
3m Staube lag b« Kiefel, beffen IDut^t 
"Uns Hi(fenl;aupt aus Efirtenfi^leuber ^og; 
Säion Iiäugt ber Stern am fjimmel nnbeai^tet, 
Der 2(nbern einfl erl^ellt, was uns umnai^tet; 
llnb fi^warj cetmummt Öiird; iinfre ^Jaftnacfit fdjreitet 
*£irt all Dertjängnig, bem bie Sarp' entgleitet. 



^u Düren mar's. Dorm IJejenpogte jianb 
(Ein Hlägblein, einfl bes iSottesgartens preis; 
Död) (nidt bie Kette (cfjnell foli^ junges Seis 
llnb Blütl]en canfen ft^ledrt an Kertermanb. 



- 57 — 

,,Befcnne!" mal^nt aufs Xltn bes Vo^is (8el)etg, 

„^s fam buxdi Satanshnnb , burd; ^aubertrug^ 

Dag, ipann (Eisblumen rings an allen Sd^eiben, 

£ebenb*ge Höfen bir am (fen^er treiben; 

Dag ^agelfturm hes tlac^bars Kot^l serfc^Iug, 

3nbeg bein (Sättlein füge ^früd^te trug»" 

2IutrDortet brauf bic IHaib in tiefem XOeii: 

„Wenn Unfd^ulb Sd?ulb befennt, t>ann mirb fle Sc^ulb! 

Der ^ann, ber friit^e 3(umen (ocft aus Sd^nee, 

£iebpoÖ€ Pfleg* iji*s, £Jer3ensung<buIb 

Unb Scfjnfuc^t nac^ bes lenjes füger fjulb. 

Dod? ift*s ber Uliggun^ örauc^, ber (Dl^nmac^t IHülin, 

Die eigne vjättfnig fetjn in frembem Blüten; 

Das hlanffte (Cl^un, bas reinfte Saatenforn 

Sic meinfs gebüngt nur von unreinem Born; 

Das Heine mag il^r 2luge fd?mer3cnb ftören, 

Drum ujirb's pertjängt mit eignen trüben ^flören. 

Du aber, meinjl ben fyxxn fo fd?n?ac^ unb träge, 

Dag er bie Sn^ei mäd^t'ger IPolfenroffe, 

Den Donnerfeil, bes fjagelfturms (Sefd^offe 

3« eines HTägbleins fc^n?ad?e ?i'dnbe lege? 

Selbjl läjiert, ber mic^ wxü bes läflerns seilen!" 

Da xoinh ber Dogt. Die Sd^ergen treten ein; 
Don rollen ^aujten n>irb bas 3arte tPcib 
(Sepadt unb l^ingefd^Ieppt 3ur blut*gen Kammer, 
Denn ums (Seftänbnig wirbt beim fünb'gen £eib 
mit neuer (Qual pnnreid? ber „fjejentjammer", 
IDie 23uben ujilb 3erpflücfen Blumenjierne 
gu fpät^en tiefer nad? bem innern Kerne. 
€in Hajfeln, bann ein 5d?rei, ber (Lobte wedil 
2(uffc^n>ebt it^r £eib, bis er in £üften t^angt. 
Den 2lrm in Ketten l)immeln>ärts ge3tt)ängt. 
Den (fug con mäc^t'gem Steingeujic^t geftrecft. 



- 58 - 

Den Pogt felbfl graut; et fltet^t unb eilt 5ttm Wt'xni 
„Wenn jie befennt; ruft wteber mtc^ Ijerein!" 



Stumm in ber Sc^enfe unter lauten (5äf!en 

Zlippt er ben fügen 3orn i?om 2lfferbtften. 

(Er fc^enft ben Becker vo\l; bes IDeines IDeQe 

fliegt nteber fc^önger ingelt/ golbigf^elfe^ 

2l(s ob bie 0olbflutt{ blonber £o(fen waüe, 

Vinb malint il^n an bie Ulaib in blut'ger ^aüe; 

Dann als er nad^ bes tl^eines Blume fpütt, 

gur ttafe Pennerl|aft ben Homer füt|rt, 

Das füge Duften mecft ein ;frntt(ingsaf)nen^ 

Der XHaib unb it^rer Blumen miQ's itjn maf)nem 

Unb milber wirb fein ^tx^* 3" rafc^cn Säften 

gur (folterfammer fpringt er, fie 3U retten^ 

Pon fern fc^on rufenb: „£<5fl (Semic^t unb Ketten!" — 

gu fpät! Der (Eob »ar milber» (D €ntfeften: 

Den tjeirgen (El^on l|at HTenfd?enfaujl 3erfc^Iagen 

Den (Sott geformt in liebjlen Künftlertagen! 



Den Dogt pacft IDafinfinn. (Eoben ijl fein (Erauern, 
gum (Sreis ergraut er tjinter (5ittermauern» 



ttun n>äre fc^ier 3U <Enbe bie (5efd?ic^te, 
Säi{ i<^ nic^t 5entnerfd^n>er bie Steingemic^te 
2(n bir, bu eble ITCaib, (Sexmanxa, fjängen 
Unb Kettenlafl auc^ beine 2(rme ßmängen; 
Beim lÜeine jtften beine Pögt* inbeffen 
IDol^I il^res 2lmts unb beines £eibs rergeffen^ 
3eboc^ begannen pe, wie jener enbet, 
Don 2lberroift unb irrem Sinn geblenbet. 



- 59 — 

tltit ifiicr ^Tai^ tt)cil11 ia Vngtif« unb Sdjulb: 
Xtadf friil(ttm Stnjbeginn ixt Un^Auli', 
Vxe Jutd;t um alttn Pdlriar(^«nfot|l! 
<Ein anbr«t Jtusgang wixb bir Slarfen wotgl, 
Pein 21tm ift Statjl unii bu niic(} nidrt etlic^tn, 
n?it{l fdflnibtrn Stnngtniidit' unb Ketttii wt'it; - 
3l!t rSgle, lap ixe Sanb«, Ba es 5«t, 
Vodf eilt, tilt, bcDoir bit Steinf fttegtii! 




it fcIüR, D »üniQ. auf SiitSt uiib 
bct il}n DD» antein. 



I. 

3ii (üliln- «völtc fi^t meclin unS lebt ein fdig £aufc^eii, 
<£v t)ord;t btm Quell, beii IDÜläeni ab iI|T fiiggeigeiTnftes Haiifd^eii ; 
3cÖt Mt tv auf: »in gcauffs tt>ott ocrtraut bie (Erb" iljm Uife, 
Hie Dügltiii jwitfdjern's ängjtlidi fort, aufflatiwiib irr im 'KrEife. 



T}tc Slitmeii lüange färbt es birid?, bie tief ins ^«3 crfdiretft«, 
See IDolf (djleit^l jitttriib aus bcr Sdjiuft, bitffladlen mimmernb 

(iotfen; 
Da ftiirjt ITlecliii jum Königsfaal terjiort, ein finjlrcs Bilbnig, 
£iopiii9 madite bie (StfaliT fein mut;ts Kleib in O^ilbnig. 



— 6i — 

€r fd^Ieubert in bcn Wonmhann ber ^flöten unb ber (Seigen 
Das rafc^e Wort: „(Entflieg wer !annl" — Das löft unb fprengt 

t>en Heigen; 
Die (Säpe flöten, je^jt hebt ber <5tnnb, mit Krad^en pr3t biefjatte; 
<Dft rebet aud? ber treujle ITTnhb mit raulj unfügem Sdiaüe* 



So fliegt, aus grüner Siebetei 3ur Kaifcrburg 3U Plimmen, 
Pas iDalbesfrotje £ieb Vrbei, geiparnt x>on I-eifen Stimmen, 
Unb fpricf?t! „Die geic^en trügen nic^t, oor 2Ibenb »irb's gemittern, 
Beipaf^re, ^err, beinßausunb bic^, n?ennSäurunb3aIPen3ittern^" 



I>om Sööer überblicft ber ^Jücjl fein £^eer in grünen Keifern, 
Der Kampflegionen Donnergang, bie ITIänner fc^ön unb eifern, 
Der (5Itcber feftgefcf/Iojfnen Keil 3U etjrnem (6u§ gequollen, 
IDie bie ^t>cen ber neuen ^exi, bie pe befiegen foUen. 



€in fc^önes f^eer, ein ftar!es f}ecr, (Sefd^roaber an (5efd?n?abern ! 
€s heben bem Kartt|aunen3ug pern^cic^Iic^t rings bie Quabern; 
Stal^lblanf unb fd^illerrtb ringelt ftd? bie er3gcfd)uppte Sd^Iange 
Dom Dniejter bis 3um fernen Po rucfmeif* in feftem (Sänge. 



(Sleid/ \diwat^en Sc^roänen 3ietjt im Strom ber Sd^iffe bunf le Kette, 
IDie fträubenbes (Sefiebcr jlarrt ber Borb roll Bajonette, 
Der€t^orberSd?Iac^tfc^n>ebtauf ber (flutt^ in üoüem Stimmenfänge; 
Die Sdfw'dne jtngenl IlTand^es ©t^r laufd/t eignem (Srabgefange. 

Dort braufl im (Etfengteif* l^eran ber VOaU von IDaffenfd/aaren, 
3eöt tobt's bal^in, je^t bröl^nt's oorbei, ift meileniocit cntfat|ren; 
Das wor ein guter Stog bes Tlaxs, ein prächtig (flügelrüt|ren. 
Des 21blers Kroüe fc^eint gefunb unb roei§ bas Scf^irert 3U fül^ren. 



— 62 — 

1)00:^ ip üuiii fo gefunb bas i]er3, ber £en?er feiner pflüge? 
tlod^ trägt es treu bein IDappenfc^ilb unb betne Xlamens^ü^e, 
Dod? frage, f)err, utisHTann für IHanit ber großen Polfsgemeinbe: 
giel)» alle ^er3en mit bem ^eer? Stellt mandies nidfi beim Jeinbc? 



frag' bein i^eer! Der (faljne folgt mand? 3ii>eifelnb ^ex^ mit £eibe, 
CEreu blieb bie <Eifentjanb allein, bie bir gefc^moren (Eibe; 
Perhiippeln mu§ ^es Huljmes 23aum, befprengt oon Bürgerblute, 
"Dm fc^mertgerootjnten IHannesarm entnerpt bie Sd^ergenrutl^e, 



f^err, bu biji fd?n>ad? in beiner Kraft, »efjrlos in beinen IDaffenl — 
Dort ftet^t ein (Sreis, hen xd'iU fein (Seijt in ferne geit entraffen, 
<Sr fal{ ein Qeer einft, bas gefprengt, felbflüd^tig unb gef erlagen 
Doc^ ftärfer blieb als biefes ijt in feines (Slanses (Lagen* 



3m 3afjr bes Unglücfs »ars unb Hul^ms! Dein Dater jlanb am 

(Jenfter 
Dorüber 30g es bleid? unb ftumm, 3äljn!nirfd?enbe (Sefpenjter, 
(Sebämpften Crommelfc^lags, bas ^aupt gebeugt, in büftern Hotten, 
23qrfu§, in (Jeften bes (Sewanbs, ber Krone Sansculotten» 



lldif ofjne ifafjnen feierten jie, 3U btnen fie gefd?n>oren, 
Die fern 3um 3npalibenbom jtd? irren (Jlugs Perloren; 
(Eieftraurig Dol! unb Kriegerfc^aar unb mer es nur falj roallen^ 
3n feiner 3urg ber Kaifer toax ber traurigfte pon allen. 



Doc^ grog unb ftarf toax Polf unb ^eer, wu (Eines el^rncn (Suges, 
(Eins burd? bas (Elenb, (Eines aud? im £obern bes €ntfd?lu§esl 
Das Dolfsfjer3 fc^lug in Kaifersbruft, bes Kaifers ^n^ im DolPe, 
(EleÜrifd? an ben 5d)»ertern bxadi gelöft bie Donnern>olfe. 



- 63 - 

So fpric^ aüdf bu bos redete IPort, bas alle Stämme biinbet, 
Das längft auf allen £ippen bebt, bir alle fjersen sünbet; 
(Sebdrn umranft 3of^P^^ Panier, bas beinem grogen 2llfne 
3m ^0^ entfanf , bod^ 0efterreic^s Sd^uftgeift beioad^t bte ^a^nt. 



€rfag', fjerr, umfc^ling* ben Schaft mit neuen frifc^en Bänbern, 
Schreib auf bas Banner: „(Seift t(! Kraft!" Sc^n?ing's über allen 

Cänbern ! 
3n (Eins 3um Polfe fc^mil5t bein f)eer im Sd^mud ber grünen Seifer^ 
Dann bift, n>ie nie unb nimmermeljr, bu unfer ftarfer Kaiferl 



IL 

vD (Jerbinanb, bem's faft gelang burd? ITtilbe 3U rerföl^nen 
lUit beines tlamens büjlrem Klang, pererbt ben J^absburgföljnen 
IDie einer graufen ^ll^nentljat noc^ ungefüljnte Kunbe. 
IPie bes 3errignen Paterlanbs fortblutenb offne VOanbe* 



So Übergrog ift beine ^ulb, fo fremb bem l|eut*gen (Eage, 
•2lls fläng* aus alter ITTärd?en3ett bie rüljrenb 3arte Sage; 
3m ganberfhal^l ber Di(^tern?elt begegn' ic^ beinem Silbe, 
3n einem ianb, in einer ^e'xt, bie wie bein fyx^ fo milbe. 



Dort tljronp bu im prooencertljal, genannt ^cm'^ ber (Sute, 
Dem lieblic^ u>ie ein Kebenfran3 fein Ketd? 3U (Jügen rul|te, 
Da fc^miegt jtc^ au<^ fo rebengleic^ bein Dolf 3U beinem CEl|ronc 
Unb giegt fein golbncs (Eraubenblut 3um (Solbc beiner Krone. 



- 64 - 

(ßefe^e hln^n als Blumenfd^rtft unb fltngen als (Sefange, 
Pon IHtld? unb EJontg fliegt bte (Crift, con IDein »nb 0el bie ^ange, 
Das UTeer fpiilt perlen an ben Stranb, ber Berg treibt Silbeybliittje, 
2IIs ob bein ^er3 nur rings tnt Üanb fortflänge, fpro§te, glüt^tcl 



2)ein g^pter tjl ein grüner §n?etg, bran tuetge £ilien mallen, 
Dein Königsmantel blütt^enmeig u?ie Sd^nee, ber frifd? gefallen; 
Der Homer n?arb im n?eigen Kleib um Stimmenfteg beim IDäl^len, 
Du Kanbibat auf golbnem Ct^ron n?irbft um bie fjulb ber Seelen, 



tPol^l jinnen 2Inbre auf bem Cl^ron, bie Pölfer 5U erbrücfen, 
Dein f^aupt bod? finnt erfinbungsreid?, bie fjer5en 3U beglücfen; 
So u)irb bie ITluge bir 3um Hut^m, Jefifpiele beine Kriege, 
Unb beine (Süte I^elbentl^um, tPot^ltl^aten beine Siege. 



tPeil alle lt)irflid?feit 3U arm für beinen Drang 5u t^elfen, 
Derliet^en beinern Königsarm I^eilfräfte milbe (Elfen; 
(£'m offner Keld? n>arb beine ^anb, brein güt*ge (feen gießen 
Die IPellen (Solbs, bie bann 00m l^anb oerfd^wenbrifd? überwiegen. 



(Es taumelt ber <Sefd)id?te Strom beraufc^t burd? beine (5ten^e 
Unb lallt nur beine £ieber nad? unb trägt nur beine Krän3e;- 
IDallfat^rer fd^icft bir Ztorb unb Süb, bie £eibenben unb Kranfen, 
Bis bir, com (Seben, Segnen müb', erfd^öpft bie 2lrme fanfen. 



(Einft fd^reiben fte auf beinen Stein unb fd^reiben fc^Ön eintönig 
Die <5rabfd?rift aud? ben Viersen ein: „f^ier rul^t ber gute König." — 
So t^at bid? fromm ein Did?tert^er3 entrürft in t>orn?elträume, 
Ddg es bic^ 3eften beines Stammes b^n (Slücfltd^fien auc^ träume. 



- 65 - 

Umfoufi! umfoufi! €tn IDel^fc^cet tönt empor aus beinern VolU, 
Hafd^ auf ben <5runb ber (Segenmart fenft btc^ bte golbne Wölfe; 
Da fprt^t ein (Tropfen Bluts auf bid; vom fernen lDet(^fe(flranbe, 
Der 5U gemeinem Königsrott^ btr färbt bte Sd^nce^ewanbe* 



IXnb beinen (Ctjron nid?t mel^r umftcl|n Iid?tfroi|e ^feen unb (Elfen, 
€tn leibenb Volt nur blieb 3U fielen: an btr ift's, fjerr, ju Ijelfen! 
^ufriebner iß's als anbre ntcf^t, gebulb'ger nur unb treuer, 
Dod? in ^tn f^er^en fnirfc^t fein §orn unb tobt fein jlrafenb ;f euer. 



ieg' auf fein l^anpt bie Köntgst^anb, ({'eilfräftig nod; 3ur Stunbe, 
Senf an fein ^er3 bein laufc^enb 0ljr, ha pod?t bir fold^e Kunbe: 
„^ fnirfd?* im gorn oh beines Heidys unrül|mlid?em Perfaflen, 
Das ragen fönnte bod? unb jtarf, ber Stol3 unb preis von allen! 



3d? !ttirfd?e, ix>eil ber Dätcr Slut, bie »?ctter ber (Sefd?ic^te 
3(^ jegt an beinen Hätt^en fel^' t^erloren unb sunid^te; 
^ür <5rd§res waljrlid? galt ber Kampf als für bie eine Sippe, 
2lls für ein alternb Kaiferljaupt unb für Cimburga's £ippe. 



Qttt ab, unb fei's ein KÖnigst^ut! t?or biefem Dolf, bem ebeln, 
Das nie has £ieben, bodf t^erlernt has St^meid^eln l{at nnt> IPebeln, 
Unb bas fein fofibar Blut nur fc^ä^t nac^ matjrem Preis unb IDertt^e, 
IPenn's vom cergegnen §al]lcr jeftt ooraus ben Solb beget^rte. 



3<^ fnirfi^e, weil ben ;f rieben felbft fie 3um üampyr er3ogen. 
Der, wie ein 2Ilp auf unfrer 3rujt, il|r Xfiaxf unb Blut entfogen; 
lOeil flatt hts eignen pan3ergolbs IHaib 2lu{iria 5um Heigen 
Die UrimstEljumim umgefdynallt, geborgt fjebräereigen ; 

2Inaf». ©run's Werfe II. 5 



— 66 — 

XOeil all3ugern ben £anbesaar 3um Kappt^al^n fte ocrfc^nttten, 
VOe'xl jtc baS böfc IHaufcrn jtnb, bran feine Sd^iping' entglitten; 
bes Popan3eS; ber ein Spott btn Dögeln roarb unb Schnittern, 
Urib nur l^erbei bie Haben locft, bie werbenb 2las fc^on mittern! 



3c^ Fnirfcf^e, roeil fte — o berSdymac^! ■— ben£aurer ©or ben (Etjüren, 
Pen ino$!on?iter, nun ins ^aus als (Saft unb IJelfer fütiren; 
Die fjanb; bie £ebensurnen n?aljrt; fd^Iägt |te andi leidet 3u Sd^erben, 
(EinDoIf fd^afft feinCSefd^icf fid? felbft, fonftift's nur reif 3um Sterben! 



3d? fnirfc^e, »eil fte tjinter Sd^Iog unb IDanb bes Hid^tens pflegen, 
lüie lTlün3er; bie im Hac^tcerlieg mit falfc^en Stetnpeln prägen; 
init 'Ketten brot^t ihr Straf gerid^t bes lüaifenguts üergeubern, 
3n golbnen Ketten prunfen flol3; bie t>ö(!ergut ©erfc^leubern. 



3d? fnirfdpe, »eil ben IDeg 3U bir fte beinern Vo\f oertraten, 
Dag tPort allein — laufd?' it^m nur! — bir tjelfen mag unb ratl^en ! 
Denn Hettung bringt*s, bie jene ttie ergrübelt unb erfd^rieben, 
lüeiFs längft fd^on n?eifer tuarb als jie unb et^rlid^er geblieben. 



Sie lajfen eines Zobten ßanb bas Sdpmert unb ^e^tev füt^ren, 
Drum ift nur ITloberftaub im £anb, t>ern)efungsl|aud? 3U fpüren; 
So tl^aten fle in fur3er (Jrift was Krieg unb Peft unb Stexhen 
Unb tEürf unb Korfe nid^t Dermodpt: bein 0eftreid? 3U cerberben/' — 



(D tonnt* an Jürpenmilbe nod^ ein Üölferl^er3 gefunben, 
(Senefen märe fdpon bein Pol! unb längft cernarbt bie IDunben, 
Seit bu ben ^ll^nentl^ron bejtiegjt in lieblid^em (Seleite: 
Die (5nabe red^ts, t>er3eilien linfs an fd>öner £Jer3ensfeite. 



- 67 - 

Dodj <Snab' ifl wilbcn €l|bunbs Ktnb; um fetner IHutter tve^tn, 
PielDiüfür l^ei§t unb Ijäglid? bltnb, bringt aud^basKtnbntd^tSegem 
(Ein freigeboren jiol3 (gefc^Iec^t bejteg' ber g^i* (Sebrefle: 
Pas offne IDort, bas gleiche Hed^t, bie Qlt^at, bie rafd^e, fefie! 



Drum fc^aare, ^err, um beinen (El^ron, in beiner fürfientialle 
3n fd?8ner (Sliebrung beines Dolfs Vertreter alle, alle; 
Dann wciit im 3albac^in ob bir ein Säufein unb ein ITTalinen, 
2(Is ftt^' bie tieiPge £inbe f^ier, ipo einfl getagt bie 2(t{nen. 



III. 

^ur IHötJe marb mein £ieb unb f ommt mit fc^riüem Huf geflogen, 
2kt Jittig jireift unftäten (flugs bie nod( empörten XDogen, 
Durcf^s §nden it^res Jlatterns get|t ein tiefer ^ug ©on Creue, 
Dem flurmbebrol|ten Schiffe folgt fie nimmermüb' aufs Zteue. 



€s war ein fc^önes jlar!es Sd?iff; je^t manft es burd? bie Klippen, 
Unt^eimlid? äc^3t nnh bänglid? (töljnt's burc^ Cafelwerf unb Hippen, 
Der jtol3e Hamen „2luftria" ftetjt golben am 2IItane, 
Die IDimpel prajfeln minbgepeitfd^t, »irr flaggt bie Kaiferf at|ne. 



Do(^ prunh's mit weifen Krausen nod?, bie 3orb unb IHafle frönen ; 
<D werft \>en Jlitter in ^as HTeer, Sturmgötter 3« oerföl^nenl 
2lm 5d?nabel glänst bes Kaifers Bilb, bes tobten, firnigt^elle, 
Vflxdf bünft, bas alte jtarre Silb empört noc^ mel^r bie IDelle. 

r * 



^ 68 - 

3m Haum ber Sflarenballafi fet^nt, in Ketten, fi(^ nadi tanbung ; 
Vfixd^ bünft, bte 2Icme mären gut; 3U rubern aus ber 3ranbung! 
Das Steuer l|ält ein greifer HTann, faft mumienl^aft ©erbittert; 
3fjr meint: er [teure, bod? tft's nur ein Hucf ber Qanb, bie sittert. 



§um Kompag i jl fein f^aupt gebeugt, als prüf er IPinb' unb Kid^tung, 
Docf? fd^Iief er ein, il^n felbft bejtegt (Erfd^öpfung unb t>ernid?tung. 
armes Sd^iff, mer füi^re bid? im Sturm, bem ungetreuem? 
IDel^, foll nur. jener Sd?mac^piIot „^as bI9be (5Iücf" bid? fieuern! 



X>ox 5d?mer3 auffc^riöt ber IHöoe Schrei ; bie Set^eraugen fd^auen 
HTittErümmernfd^onbefät bie Jlutl|,o BiIboonSc^mer3unb(5rauen! 
Die 3ranbung bonnert; taumelnb jlößt ber Kiel auf (Jelfenrippen, 
Das Krad^en bts ^erfaüens bröt^nt meitt^tn burd^ öbe Klippen. 



Das Sd^iffsoolf bricht mit roilber Kraft ber Qlobesangft bte Ketten, 
Der fpringt ins Boot, bem tielf ein Brett bas 3ämmerleben retten; 
So treiben pe bal^in, bodf nic^t wot^in bie %r3en 3ielen, 
Ztur mie bes XDinbes £aune n)iü unb n>ie bie XOeUm fpielen. 



Seefat^rern gibt ein Huberftütf com XVxad nod? fpäte Kunbe, 
Der pol3e ZTamen „2lnjlria" ijt eingebrannt bem (funbe. 
(Es n?ar ein fc^önes mäd^t'ges Schiff aus ferngefunben (Eichen 
Unb fönnte noc^ auf freiem UTeer mit üoUen Segeln ftrei(^en! 



ä*^A ' f 


f/^ '\ ^ - ' j^y* - --"-^^ ^J^ 


^'^ ^^ w 


— ■ ■ ' 



^rüljlingsgruf. 



ifranffurt, 2lpnl 1848. 

i?d?mettrc; bu £crd?e oon (Deflcrretc^ 
^ell ©Ott ber Donau 3um Htjcm! 
3ublc! Du fommcji aus IHocgenrotl^, 
giel^eft in ITTorgenrotlj ein. 

5d?ix)inge bid^; 21bler pon 0e{ierreic^, 
febig ©on ;fcf|cl unb Banb, 
Bringe bte (5rü§e oom Donauborb 
2IUem germanifd^en £anb! 

3aud?3e, bu ^tx^z üon 0cjierreid?, 
3aud?3c mit jubelnbem Schrei: 
%il bir^ mein beutfcf^es üaterlanb, 
<Eintg uhb mädjtig unb frei! 

trüber, wir Boten aus 0eflerreic^ 
(5ritgcn euc^ traulich mit 5ang; 
Sdplagt it^r mit freubigcm fjanbfc^lag ein, 
^<3X es \>tx[, redeten Klang. 



-.^^•»^ 



< V V V \ ^ V .V \ X .\ V V \ "^ 



Dem (Er5ljcr5ogsHci^spcrtDefcr» 



Jranffurt, im 3uli 1848. 

„SScnn bas Satcrlanb ruft, ift c8 «Pflidjt, feine 
fefetc Äraft, feine Icßtcn 3a^re bemfelBen jn tocil^eu 
btt f^aU 3^r miäi, id^ ße^örc ju eud^." 

©rj^ersog Sodann, 11. Quli 1848. 

Qts toat ein feltiter £0113; er fam in IDettern, 

init Donnerfeilen, lOelten 5U 3erf cf^mettern ; 

3ljr fal^t.it^n bröl^nenb über Deutfd^Ianb roden: 

Das mar bes VolUs lang perl^altnes <5roIIen; 

^s wat ein fc^ön, gemitterpräc^tig ^nxmn, 

<Sered?ter ^oxn oergöttlic^t HTännerftirnen, — 

€in armer £en3! IPer b'ddite je^t an Höfen, 

2In Ztacf^tigallen unb an Blütl^entriebe? 

Wen tülivi*s, ba% VOalb unb £en3luft flüfiernb fofen? 

Der Jrüt^Iing \taxh tuie bie rerfd^mat^te £tebe. 

Unb bennoc^ reid? ift biefer £en3 oor allen, 

Denn über feine Blumen fd^ritt bie ;freit|eit, 

Um fiegreid? in bas beutfdje £anb 3U mallen, 

Unb feine £üfte met^n mit U^ot^lgefallen 

3m 23anner lang cerpönter Jarbenbreit^eit. 



Da fprac^ bas Dolf: „^^i ^fretl^eit, meine Braut, 
Zlid^t im Porbeiflug nur mein I^aus berül^re. 



— 71 — 

Dag fie's 3U lieber XPot|Ttjiatt ftc^ erfüre, 

Set fie mit golbnem Hing mir angetraut: 

Der ftarfe Hing ber (Einl^eit foU es fein, 

Sein i^auhexhexs fd^Heg' all mein Deutfc^fanb ein! 

Dem ^aufe xdiü xdi treue IDäc^ter fteüen 

Vinb einem ireuen Jüt^rer fie gefeilen; 

Der (füt^rer fei bes üolfes flarer Spiegel, 

Der Kern unb Hlitt^lpunft auf beutfd^er (Erbe, 

€r fei bes (Eint^eitrings gefeites Siegel, 

2Iuf bag fein f^er3 bas ^er3 tJon Deutfd^Ianb n?erbe« 

€in HTutlj'ger fei's! IHutlj gilt es oljne (Sleid^en, 

So i?ieIbebrot|te Sd^ä^^ 5U htwadien. 

3ci? tpill it^n ^axf unb grog unb mädptig machen! 

ttic^t in bie Königsgräber n?ill idf fc^leid^en, 

Ztiä^t aus bcm Ka iferfc^rein Kleinobe fobern; 

£agt roften Karofs Sd^wert, fein Pallium mobern, 

Die (Sruft beftatte alter (Et^ren leid^en; 

IDas \d( it^m biete, mag am Cage voaüerif 

<Es wirb nic^t an ber £uft in Staub ßerfaüen. 

Sein ^aupt befd^irmt ber Bürgerfrone Segen, 

2m meine Kraft wxü ic^ in feinen Degen 

Unb in fein fjerj all meine £iebe legen, 

Don (Sottes (5naben tjerrfd^t nur IPinb unb XDoIfe; 

€s fei ein. groger I^eil'ger Bunb ber Seelen, 

XOo ftatt ber Sieben jefet UTillionen n?äl|Ien 

Den (Erfteu ber (Erforenen 00m Polfe!" 

XDer fei ber HTann? Des t>oIfes 23oten sogen 

Vorbei an Königsburgen oljne ^fragen, 

Dem Prunfe pnb bie Sd^Iic^ten nic^t gewogen, 

Durd) eigne (Sröge barf ber HTann nur ragen» 

Sie treten in ber 2Irmut ftiKe Häume; 

(Sern fd^mücft bas t>oIf bie Stuben mit ben 23ilbern 

(Seliebter IHänner feiner ^offnungsträume 



- 72 - 

Unb fteüt als !£aun ]xe gu fjcirgenfc^tlbcrn 
Unb tpeitit fte 3U Vertrauten feiner Kreife. 
Da pnb riel I^elbenbilber, Hebncr, IDetfe; 
(Ein 3ilb bod? feffelt aüe: 3n bie £uft 
Hagt eine 2(fpentx)anb; rings gät|nt bie Kluft; 
Da fteljt ein HTann I^od^einfam, im (Sewanbe 
Des 3ägerüoI!s aus grünem Steirerlanbe; 
llmt|iillt von Hebeln ftnb bie f<^roffen Stege, 
Dodi fpricl?t fein Blitf: XDer in bas Berggeljege 
S'xdi wagen n>iü, gut prüf er bas (Sejiein; 
Derftieg er fid?, mirb er's nur felber hn%tnl 
€r tt>ei§: Ijier gut ber HTann burc^ pd? allein. 
Sein ^Intlift trägt ein fürftlid? Stammgeprage, 
Dran meilt ein beutfd^es 2luge mit Dergnügen, 
Denn es begegnet Karls unb 3ofepl|S 3"9^"/ 
Die Deutfd^Ianb nie 3U btn Pergegnen lege! 
Des HTalers Bilb ergän3t bas Pol! mit Sagen, 
(Erinnerung fpric^t von aW unb jungen Cagen, 
3a, unterm £obenrocf fd?Iägt tjier ein fyx^, 
Das mitgefüt^It bes Doües l|erbjien Schmers, 
Das I^eilung fuc^t im DoIF für dürften leiben; 

Die ifreit^eit aber bringt (Senefung beiben, 

Da riefen aü' bie 23oten im Perein: 

„Das ift ber HTann, fein 2lnbrer foü es fein!'' 



Die £ufl mar fremb ber beutfd^en £uft geworben, 

Drum ruft pe in fo üoUcren 2lfforben 

gu bir, mein (fürft, ben alle £ippen loben, 

Den alle Bi'dnbe auf ben Sc^ilb getjoben. 

Unb* wieber fam*s wie IDetterfturm gejogen 

Unb brauft 3ur 0ftmarf unb 3ur Horbfee mächtig; 

Das finb bes ^reubenmeeres laute tPogen! 

Wie toft bes Pölferjubels Branbung prächtig! 



— 73 — 

ZTad; ;(lnll)enbrau<^ bod; wttbtn balb bie VOeUtn 

mit Uifenn Klang jergcfin, cetioetin, jerfdjeOen; 
llnt> mtan bn SOtütn leßtt |)iU jcTTanu, 
Stetff) bn, mie tinfi, (in finfam etnjUr lltann 
Möf (ifi[ft*r JjÖti', auf unnatjbartn ginnen, 
Dein Wäii)ttxamt, ias fd^roeve, ju beginnen. 
Hort bro[)t bie ICanti an fd;mtntieliäl]en Klüften, 
Die Siege finb perliuUt von ZIebelBüfien , 
Kobolb nnb ITtoId; unilaneni beiiie Satjnen; 
Kein <£ngel l;ält bie Ifat^e bir in £üften 
(Sleii^ jenem, bei einfl Ketlei; bei n es JJlineit. 
Vu biß gemol^nt ber Becgiuft frifd^en fjand;, 
^i\t gleid;t bie Suft ber jungen ;Jteil)eit autl;; 
Sie ftieidit oft taut; tiub fdjacf, bodi (erngefunb, 
(?rftif<^t bas £;er} unb ftälilt bes fernes matt; 
lOet fie perträgt, ben mad;t fte jung unb flarf 
Unb fd^ärfl fein 3(ug' juin Süd ins CDelteutunb. 



3n foli^er Kraft, in foldjec Siebe roage 
Das Füttne tOirt, ob auct) bie Seele jage! 
!Dit aber fragen bann beim nädiften. £enje 
Xtad) Slumeu mol;! für neae Sürgerftänje. 




BSMH*WI»M<»WI»W< 



■ V f n m T r w «.» f» t » »^ f t *• 



if wtr »ir » 



Deutf^e Xaiferfronc* 
1848. 1849. 



iUie I^at im legten inär3en 
Der Sonnenbranb gcfoc^t, 
IDte I^abt il^r beutfc^en d^ex^m 
(Selobert unb gepod^t! 
<Eu*r Podien, bas 3ermalmte 
Die eljrnen (Söfeen im Jall, 
Pon eurem £obern qualmte 
5crfc^mel3enb Kronmetall. 

Vint> Jrauffurt ljte§ bie (Effe, 

Dort ftetgt aus (Jlammeu wo^lf 

Dag fic^'s in formen preffe, 

Der neuen ^eit Symbol; 

Die (Slutt^ üer5et^rt ben Jlitter, 

IDomit fic^ Sdimadi umt)ing, 

Unb fcf?mil3t bie (Erümmer unb Splitter 

^um mäd^t'gen €int^eitsring. 

3m neuen llTär3en ging es 
2Ius bunfler (form 3U Cag: 
Da ftatt bes mäc^t'gen Hinges 
(Ein mad^tlos Krönc^en lag. 



1 Sdftr 



75 — 

t erfdjoK im Sanbti 
VDtii, tin tnigralliner «Sug! 
Solt^' ungflfturem Branlit 
So iammcTDoUci: Sd^Iug! 



Bieg miggefdjii $u ti«il»n 
(Erlafiint itod; maiti^« f^anb; 
Sang iniigt it)t f«il«n, ftiltn 
Vit ^adtn com Kionentanö, 
lOenn nid;!, {ie ninjofd^meljeti/ 
Jlufs neu es lobetn muf 
Unb elierne IDogen niäljen 
S» neuem, iefinn <Siig! 





Set Sa6c^fY's Beftattung. 

1858. 



„Xie SOleinungeu ber 3^it berft^Itngt bie Seit, 
tuaS aber alle Briten grog genannt ^aben, fte^t 
uncrf(^üttert in icbem SSet^fcI." 

9labejjlt)'d SBiener (£^renbür8er'2)i^Iom. 

X^cr ;f riebe fei mein Woxt, bie Palme fei mein ^eidfenl 
Den £orber, blutgebiingt, um!rei(l ein Duft von £eid^en, 
Der Degen mäfdjt [xdf blanf in Qlljränen unb in Schweig; 
Doc^ biefer £orber wudis im fc^att'gen palmenl^age, 
Des fyxUs ^eic^en iDarb auf biefem Sar!opf{age 
Der £orber3n)cig ge!reu3t mit einem Palmenreis, 



Bei biefem Sd^mert, nodi feud^t von warmer DanfeS3äI^re, 
Perföljnenb liegt ein Stab, — nid^t jener fd?icffalfc^n?ere, 
Der Sd?Iac^tenn)etter lenft, ber el^rne IHarfcf^allftab, — 
(Ein fc^önrer aud?, ber einjt bie eble ^fieberfranfe 
— Dic^, 2lujtria! — gejiü^t, ha% jte bem fall enttpan!e, 
Dem (Eaumel, ber pe 30g ans fc^on gegrabne (Srab. 



- 77 — 

3m fc^ipar3Perl]angnen Saal ent^lrömt ben taufenb "Hetzen 
€in £id?t fo t^cll als milb; — o ba% es in bte Bftx^tn 
Die <5t'6%t biefes Ulanns uns fc^ricb' in golbncr S^rift! 
Der ^rtebe fei mein Woxi; boc^ woUt unb mügt itjr fc^Iagen; 
Dann lob' ic^ guten ^ieb, bann preif* ic^ fül|nes lOagen, 
Den 5d?ilb ber fejlcr ^ält, htn 21rm ber beffer trifft 



Hid^t; ba% er IDälfcf^Ianbs Sc^mert entrang ber ;fauft bes Sarben 

Unb jenen €ifenreif, bas Kletnob ber lombarben; 

So ftol3 bie Cljat, fle mad^t allein it^n nid^t fo grog; 

Der Steuermann umfc^ifft in Stürmen füt^n bie Syrte, 

Den eingebroc^nen IPoIf rerfc^eud^t ein guter flirte, 

Der treue Pogt befd^irmt ror Haub bes ^urgt^errn Sc^Iog. 



<Er ftanb por größerm ^etnb einfk in bts lDeIt!ompfs Sc^ranfen, 

(Ein taufenbgliebrig £Jeer bewegte fein (Sebanfen, 

IDie leben ITlörferpar!, w\e jeben Heiterarm; 

2luc^ bas erl|ob il^n nid^t fo I^od? aus £Je(benfc^aaren, 

2ln Qlapfern unb (Setreu'n, an Kämpfen unb (Sefatiren^ 

2ln grünen Krän3en war mein 0efterreic^ nie arm! 



Der (Slaube mad^t' iljn grog, — nic^t nur ber 3enfeitsglaube, 
Der fonnentrunfne ;flug, cerbrübernb 2Car unb (Eaube, — 
(Ein Diesfeitsglaube roar*s, boc^ brum nid^t minber fd^ön, 
Der (glaube, ben mit aü', ic^ fag*s mit Sd^mers, oerloren, 
2I(s felbft bte 23ejien frei ron Sd^ulb nid?t, meife (El^oren 
Unb n?a<^e Cräumer, — €r boc^ fd?ritt im £id?t ber fjöl^n! 



€s ^tanb ein (feinb cor it^m, ein fc^Iimmrer ^feinb im Hürfen: 
Die %imat felbft, 3erfreifd?t ron Walin unb gmiefpafts (Eücfenl 



- 78 - 

ücrratl^ unb CDl^nmad^t bort, wo er bxe Hettung Ijofft, 
Wo fte fürs 2IU, nur ntd^t fürs Paterlanb, eiitbraunte]i 
Unb tansten um ein Btib, bas fte bie Jreil^eit nannten, — 
Pte alte (Eyrannci trägt neue Mareen oft* 

Die Hätl^e ol^ne Hatt^, con (Sreifenart bie jungen! 
Sie fat^n mit jtumpfem Sinn bie IDürfel fd^on gefd^ronngen 
gum Spiel um bein (Sewatibf 3erriffnes Kaiferreid^I 
Da Ijat ben (5Iauben (Er an 0eftreid) feftgel^alten, 
Der fprüt^te in fein Sd^UJert, ber mad^te jung ben 2(Iten, 
Da n?ar fein leud^tenb fjer3 ber Stern üon 0efterreid?, 

Durd? (Süte n>arb er grog, burd? ITTenfd^Iid^feit unb lUilbe! 
§wax wat*s ein feftes ^er3; fein biegfam lüad^sgebilbe; 
Der (Jelbt^err mie ber Jürfi bebarf ein fyv^ von <£v^, 
Das mandfen Schlag unb Branb ertrag' in jlarrem (Buflfe; 
Der rechten f^od^glut braud^t's, bann rollt in golbnem (JIu§e 
IDie l^errlid^es UTetaU, fold?* fd^meljenb €ifenl^er3. 

Du, HTailanb, fennft bieg fjer3! Du fal^ft, btn bn oerrathen, 
3m IDetterleud^ten nat^n, im Sturmfd^ritt feiner Cl^aten; 
Da auf bein 3itternb f^aupt legt' er Üer3cil]n unb f^ulb. 
2(m Kaifer Hotl^bart fo cerbradpen beine 2lt^nen; 
möge biefer Sarg an jene §eit bid? mal^nen, 
2ln ungleid? Strafgerid^t unb an bie glcid^e Sd^ulb! 

3n beinem Sd^utte ftampft bes Siegers milber Kenner; 

Da fnien, bas f^enferfd^roert im Hacfen, beine Ulanner, 

Den Stricf am f^als, bas I^aupt gefurd^t »on Ztotlj unb (Sram, 

Sül|n!er3en in ber £]anb, am £eib bas 3ügert^embe, 

Das Heben 3U erffet^n, bas bittre 23rob ber Jrembe; 

Das wax bie ')Radie, bie ber f^ol^enftaufe naljm« 



- 79 — 

Dag rings bte ^lureit bliif^n, bie benie Selbe fpinitett, 
Dir Kunft unb IPer!fIeiß frönt bie uiigebrod?uen ^iniieu; 
Dag jefet im prunFpalaft, iu Scala's £ogeu bau«, 
2luf euren ^auberfcen, in feinen IHarmorüiüen 
3tir €nfel jenem Silb nacf^finneii fann im Stillen, 
Das ijt bie lRad}e, bie ber (lobte l|ier erfauii. 



3n Schweigen trauerft bu; bod? an bie Sargtuaiib flopfen 
Der £iebe Salüen laut, bie fd^roeren (Et|räueutropfen, 
Die Dolf unb Krieger meint, bes „Paters" nun beraubt. 
Craun, fold^e £ieb' unb HTac^t im Pol! fann nur geujinnen, 
IDcr mit bem £Jer3en flet^t im Dolfe mitten innen, 
Vodf aus b<r Sd^aar empor ragt mit bem gan3en ^aupt. 



VOo er als Xüäd^ter flanb, fern an ber £anbespforie. 
Dort fanf ber IHarfc^allgreis mit einem (felbl^crrnujortej 
„Den Hücf3ug tret* id? anl £ebn>oljl, bu Kriegerfd^aar!" 
tlic^t bort am länberfaum fein £eib gebettet ©erbe, 
€r tuill hin Sc^Iummerpfül|I ron beutfd?er £|eimaterbe 
3m fjer3en biefes Heic^s, beg £|er3 er f eiber mar. 



(Ein Hücf3ug mar's, fo fc^ön mie menig Siegesfeiern, 

2ils er aus IHailanbs (El|or im Sarg mit fc^mar3cn Sd^Icicrn, 

UTit Siegesfat^nen 30g unb i^elben feines Kampfs, 

Unb üoni Ceffin bis fern an bie Karpatl|ent|änge 

Qinroüte Donnergrug unb 3ogen (Slocfenflänge, 

Unb überm guge Ijod? bie Säule meigen Dampfs! 



So fc^mebte feierlid? bie bunfle ^unbeslabe 
Durd? bas £om{)arbenfeIb, bie alten Siegcspf abe, 



— 8o — 

Dann burc^ ben blauen <5olf, bas fc^öne Dogenlel^n. 
Sie fat|n im Sonnenbuft mit blanfen (Sletfc^erjinfen 
(Eyrol, t>as £anb ber (Ereu, von fern bebeutfam minfeu 
Unb fül^Iten (Seifiecgtug aus ^elbengräbern meiert* 

Durc^ Krain unb Steier bann. 2lus ben mctallnen <SIe!fen 
Unb aus ben Sergen Hang ber Giapfern £uft, bas (Eifen; 
3m 0ft mar Ungarns fjaupt it^m Ijulb'gchb ßugefetjrt. 
Das alte lüien uml^ängt mit Jlor bie IJTöuerfrone, 
Den (Erauerfd^Ieier trägt bie 2lnmut auf bem Cl^rone, 
Den Sarg bes Dieners etjrt gefenft ein Kaiferfc^ipert. 

Doc^ norbmärts sielet ber %Ib; er grügte no<^ üdn ferne 

Sein ÜangroU Ööl^merlanb, bie fjelbenmutter, gerne. 

Die Däterburg, wo einji fein IDiegenlieb gefc^allt. 

3cöt ftel^n am §\el gereit^t Kolonnen unb Stänbarten, 

Dort ruinft bas UTal bes Hul^ms, ber f^elbcnberg, ber (Sarten, 

Des (felbt^errn Huf gebeut 3um lefetenmale: ^^alt! 

So n?anb ber Crauer3ug burd? 0ejireicf?s blü^nbe Üanbt 
Den bunflen S^ben, gleid? bem fd^marjen Seibenbanbe, 
Das finnroü ernji ficf? fc^Iingt um einen Slumenftraug; 
2lls ob ber ^obtc felbft forgfam 3um Kranje tuinbe 
Die £änbcrblumen all, unb pe nod? fefter binbe 
init feinem Cobtenflor, nnb fpräd^* es fegnenb aus: 

,,Scib einig I Dag fid? feins in fjoc^mut überljebel 
Der Stärffte ift 3U fc^wacf?, ba^ er oereinfamt lebe, 
Sd^Iic^t orbne ftc^ unb treu ins <San3e jeber (El^eil; 
So blüljt aus Demut felbft bem Kleinjien ftol3e (Sröße, 
IPenn Kraft bie Scf^mäc^e fc^irmt unb Ucb'erfluß bie Slöge, 
Die Suntt^eit n?irb 3um Sc^mucf , bie Diell^eit .euc^ 3um ^eil! 



— 8i — 

Selb €tns in bem 3eruf; bem unoergängltd; fd^önen: 
Die (freil^eit mit b^m Hed?t ber Sitte 311 ücrfötjnen, 
Der ^uFunft Korn 3U ftreun in faum gepflügte Saljn; 
Don Sternen feib ein 33unb, bas ganse Heid^ umfpann' er! 
Dielfarb'gen £id?ts ein Kern, ein einig Sternenbanner! 
Kein fd^önres glän3te ^ann felbft überm (D^eanJ* 



Das EJoffen eines Polfs belebt bie fjelbenfärge. 

<Db jener Hott^bart aud? ftd? im Kvjfljäufer berge, 

TXad^ I^unbertjät^r'gem Sd?Iaf reibt er bas 2lug' ftd? flar, 

3m 2lnblicf feines Heid^s, im (frütjrotl^ es 3U laben j 

€r fragt: „3jl Deutfd?Ianb (Hins?" unb „(fliegen noc^ bie Haben? 

3c^ fürd^t', er fragt umfonft unb fd^Iäft nod? t^unbert 3ät^r. 



So iDirb einft 0eftrcic^s fjelb bem fjelbenberg entfteigcn; 
Dod^ freubig foU er fd^aun auf ^absburgs blül^enb (Eigen, 
Das er fo reid? getränft aus feines Hul^mes Sorn! 
Unb fragen toirb er wo\\l: ob 0eftreid?s £erd?en fliegen? 

Dann ruft: „Sie fliegen nod?! finb fonnenl^od? gefliegen!" 

2ld?, je^t nur fenften fie fic^ trauerroll ins Korn. 



// 




2Ina|l. ^ran's WexU II. 



jnm 5d;ü^enta0 in IPicn 



„Sil fügltn l^tt ^iiitit in Ciii« unt singtii bann 
3n (imn mrittn $olaft, »tt mar em mo^IoMSnn 
Udi bim bil Xonau unlcn bii Sliitt nntilBei sdü. 
Sa (oBni fie Im Strien unb iattta ffutjiiitil flcnB-' 



Z^it ijat 6en ^eflfc^mu* aitgcttjan, i\t Kränse griitKr Heifer, 
D«iiiiigt Pom Sftijtiautfr neuer ^tit, 6U altt Stobt S(c Uaifer; 
Do« itjcer ülauertcone njtlin tie Slumen unb bie ,3S3nb«, 
Den itih umfließt in Jaltenpradjt ias ttidf\tt bei tSeroänbec. 

5te fd^tningt bas alte Sanner t\odj in mattIlo|'ei: Seinl;ett, 
T>as alte Sd|aiaT}:[otfi=gi>lb ifl's not^, ber f^oct ber Dolftseinltfif, 
Sas Taufd)t ein ftrol] IDiUfommen 3U ben (Säfltn, bie ba tommen, 
Dieltau|enbf) immig rnft es nad; in Sang nnb Klang: IViUfotnmen! 



IPillfommen, Sc^ügenbrübet all aus Süben unb aus ITorben, 
Die 3tir om Htiein, am Xltäat roolfnt, bie an bes ffljimeers Sorben, . 
Die 2it' bas iTieflanb Ijabt buTt^icaDt, bit lllpen tiberflommen, 
^lir Saline beutf^er «Sauen all, njiHfemmen, goltmillfommen! 



- 83 - 

(Dh unter (Euc^ t^tel ITIetlen weit ber Sc^ienenflrang geflungen^ 
Itnb über mand?er <Sren3e pfat|I fid? (Euer gug gefd^rouugen, 
3i^r feib boc^ in ber fjeimat nod?, im Paterl^aus geblieben, 
IDo €iner ITtutter Kinber (Eins im fyffen, Dulben, £ieben. 



Denn fjeimatgrunb ift*s, brauf 3tir roallt, bie fjeimateic^en Italien 
3m Sd^üftent^ain vom ttac^üang balb, wenn (Hure Siic^fen fnallen; 
Peutfd? iji ber Strom, er braufte fcf^on im £ieb ber tTibelungen 
Unb Ijat t>es Hott^barts Kreu3tieer fc^on in frommen Craum gefungen. 



gieljt burc^ ben IHarFt, Jtjr füt^It €uc^ noc^ in (Eures Polfes IHitte, 
Betretet nur ein fjaus, (Euc^ grüßt ber eignen fjeimat Sitte; 
Vas XPort, bem unfre 3ugenb laufd^t, ift €urer .IDeifen £etjre, 
Das £ieb, bas unfer fjer3 berauf d^t,ijl beutfd?en Stammes (Etjre. 



(Es grügt manc^ Stanbbilb beutfd^en Sinns (Eucf? rings in Stein 

unb (Er5en; 
fjier »inft (Eugen, bas mälfc^e Blut unb beutfd^e^c ber £Jer3en, 
Die beiben Karle, bort unb Ijier, bie beutfcf^c Sd^lac^ten fc^Iugen, 
Unb dürften biefes £anbs, bie einjl bie Krone Deutfcf^Ianbs trugen. 



^ier 3ofepli, ben fein f5er3 cergigt, ein HTärtyrer unb IDcifer, 
Dort, ben ein bunfler ;Jlor umfcf^liegt, ber Deutfd^en let5ter Kaifer, 
Unb fd^on 3um (El^renmale mirb bas (funbament gefd^ic^tet 
Dem Sänger, ber bas ^ot^elieb com Sd^ü^en (EeQ gebid^tct* 



2Ius tl^eurenCSräbern raufd^t empor ein(Srug oon beutfd^en Klängen, 
Bectt^opens, UTosarts, Schuberts (Seijl erjiet^t in gauberfängen , 
^iet^tburdjben^feftfaal, burd? benVOalbf oomU^oljlIautflug getragen, 
n?ie burd? ben Dom, ben beutfd^e Kunji 3ur Sternent^öli' lieg ragen. 

6* 



- 84 - 

Wenn f^eimatüänge traut ans ©(jr in <Sru§ unb Sang €ud^ gleiten, 
Zk^ fül^lt's, wie beutfd? bieg £anb unb Pol!, fernbcutfd? feit 

Urn)elt3eiten, 
Deutfd? tft fein Slut, beutfcf? tft fein f^erj, unb beutfd? fein Sinn 

unb (Ereiben, 
Deutfc^ finb mir nod? unb ipoüen beutfc^ tro'ö bem nnb bcin aud? bleiben I 

(frifc^ braufi ber (Seifl, frifc^ ftürst has Woxt, gleid/ unfern ^Ilpeus 

h'ddicn, 
(fromm finb, ja, n?aren n?ir nodf met^r, Zk^ Ijörtet baüon fpred?en ; 
Dag fröt|Iid? w'xt, rvex mügt' es nid?t, mand)* Süd? lein lieg fid? fd?reiben, 
(frei mürben mir unb iPoUen frei trofe bem unb bem audi bleiben ! 

CD bag ber (freit^eit (5eift in €tns, was (Eins fein wiü, aud? üttel 
(Ereu lauten mir t)as Pätergolb, bie beutfd^e 2Irt unb Sitte; 
DasSanb, bas folc^ ein(Seip uns manb, Fein (Eifen fann*s 3ert^auen, 
Den pfab, hcn ftc^ bie liebe bat^nt, fein UTarfftein il^n ©erbauen. 

§wat fällt. ein bittrer (Eropfen t^eut ins (Sias, — bod? er aud? fromme! 
IPer bäd?te nic^t: was ift unb mar, mer fänne nid^t: was fomme? 
IDir tragen's, mie's bem IHanne ßiemt, crmarten's otjne Klage, 
IDir lernten fc^önen Sc^üfecntroft bafür rom Sc^ii^entage: 

(Ein feftes ^\e\, bas unoermanbt oor unfern 2lugen rage, 
(Sefunbes ^er3, bas voü unb ftarf, nid?t ungebulbig, fd^Iage, 
(Ein fc^arfer Slirf, ber üit^n unb !Iar in mcite (fernen rärfe, 
Unb ruli'ge ^an\>, bie nic^t üerirrt com ernjien CCagmer! lixdel 

Drauf ftoget an, brauf f daläget ein! es gilt erneutem Sunbe; 
Der Sed?erfd?aII mirb (Sloden^aU in fold^er IPeil^eftunbe, 
IPo treue beutfc^e HTänner fielen auf treuer beutfd^er (Erbe 
DiS (Einen ^od?geban!ens coU, bem bie (Erfüllung merbe* 



- 85 - 

„!Pir maTeii <£iiis, ntir bleiben <EmsI" ^iis €iiteu Jeutträlireii 
Hieg OJort mein' \ij im Uonnertprud) als Jeflt^oral 3» t[5xtn; 
O lagt (ein loedenb €(bo nadj von I^ttj 5» I^etjen aittern, 
IDie im (Sebirg oon B«ig ju Berg ein laulmibcs ßtmitlent. 




iBgflfeaefflBa^Sifeaaaeai 



0^]^]^ 



Vlad) 6em Sc^ü^cnfcfte. 



,,S3igt i^r uns ju fagen, 

XBann baS ^eft beginne? ober 5U tuelt^en Xagen 
SBir crtoartct »erben?" 

ft • • « • • 

,,®oII ein Sing fid^ fügen, »ec fann i^m iotberflet}n?" 

92ibelungenlieb. 

i/eröbet tft ber ^feftplafe längjl; fein (fäl^nlein flaggt im IPinbe, 
Don (Et^renpfort* unb Säule fan! bie grüne Heiftgbinbe; 
(Er gleicht ber crft fo fdjmucfen HTaib am UTorgen nac^ bem ^an5e, 
init weldcnioden, fd^IaffemKIeib, mit Staub auf Banb uubKrau3e. 

Derftummt ift Sang unb (fibelflang; ber puloerrauc^ cerßogen^ 
Die er rerfd^eud^t, ber Pögel Sc^aar, fommt n^ieber angeflogen; 
Das Hel^Ietn aud^ lugt fc^on ({error am Saum ber (Eid^en leife, 
Die Krätie tljront auf bem (SebälF; im Sufc^roerJ I|iipft bie IHeife. 

Deröbet ip*s, boc^ einfam nic^t; fein lujlig 33ü(^fenfnaÜen, 
Denn jefet t^antl^iert ber IDerf mann t^ier unb ^lyt unb fjämmer f c^aöcu ; 
Sie reißen ein, fie tragen ah, was einft gebaut bie 2Inbern, 
Die jüngjte Sd^üöenftabt mug fort andi mit ben Sd^üfeen manbern. 

• 
J3^r ipuc^t'ger (Eritt Hegt aufgeprägt serftampften Hafenfluren; 

IPer bas (Semirr ber Stapfen löft, 3U folgen ttjren Spuren, 

Der fielet im Stratjlenfreis fie 3ietjn in alle beutfc^en iaribe, 

§mn Sobenfee, 3um ^llpenjoc^, 3um Seit, 3um HTärferfanbe. 



- 87 - 

VOit l^at nodi jüngfi ber Hebner Spruc^ geflammt ijter un^ 9e3Ünbet, 
Der Kugclflug bas rechte ^xel, bie grabe 33at^rt ©erÜinbet! 
2t?ie t{at bas ITtännerüeb im Kampf bes €in!Iang5 preis erbeutet^ 
Der Bed^erflang mit (Slocfenton ben UTorgen eingeläutet! 



Unb Keiner jüngfi t>on bannen 30g, htm nid^t ins fyx^ gefunfen^ 
Was in ber Seele Ijaften miüf ein Klang^ ein Kern, ein ^nnUn; 
€r trägt es Ijeim nnb pflegt nocf? fein an lieber fjeimatftatte, 
3m Stnnetliaus, im fjaibefrug, im Dorf, im £ärm ber Stäbte, 

(Er fenft has Kernlein in ben (Srunb; es feime, ba^ ftd^'s met^re 
Viwh einft mit fräft'gem beutfcf^en Srob itjm Kinb ntib (Enfel näl^re; 
(Er fac^t ben ^funfen an 311m £id?t; fein tjeller Strahl oereine 
3m ftillften IPinterftübd^en traut bie beutfd^e fjausgemeine. 

(Er gibt bem Klang bas rechte IDort, bran (D^t unb £Jer3 fid? labe, 
2luf£iebesfd?tt>ingenmäd?ft unb reift 3umbeutfd^eninann ber Knabe; 
„XDir waren €ins, n>ir bleiben (Eins!" (Erft fingt es (Einer leife, 
Von ITTnnb 3» ITtunb bann \ä^wiüt unb brauft burc^s Pol! bie 

fiol3e IDeife. 



<D tjütct yebcn f|alm, ba^ x^n fein fd^limmer IPurm 3erfnicfe, 
Beroac^t jeb* (fünf (ein, ba^ es nie ein böfer ^andj erfticfe! 
€inft fommt ber Cag, ba w'wb bas Korn in oolle (Sarben fd^ießen 
Unb bie 3erfireuten f unfen all' in €ine ^Jlamme fliegen. 



€s l^erbflet fc^on; ic^ benfe ftiU ber nimmer fernen geiten, 
Da auf bas fälble Stoppelfelb bie tDeigen (flogen gleiten; 
Die (Lage n>erben trüber ftets, bie tläc^te bunfler, länger, 
Der molfenfc^were fjimmel fd^miegt ans (Erbent|er3 pc^ engen 



— 88 — 

Vodf bringt bie längfte IDtntcrnac^t bte fd^önjie (früljHugsfunbe^ 
Denn tu fo trüber gcit eripad^t bie eine l^eiPge Stunbc! — 
C[icffd?n)ctgenb ftarrt auf aller ^flur bie eifrg falte ^üHe, 
3n iftnfternig rul^t bie ITatur unb graunl^aft et|'rner Stille. 



Da plö^lic^ flammt ein iendiien auf am Kird/lein bort im (El|ale, 
(Es quillt ber Ker3en golbner Schein burd? (fenfter unb portale; 
Unb (Slocfenfdfall ertönt Ijinaus in mitternäd^t'ger Stunbe, 
Der ruft 3ur Utett* ins (Sottesl^aus bie (5läub'gen in ber Hunbe. 



Da taud/t's empor aus ffnjirer tlad^t, l^ier, bort, n?ie ein3le Sterne, 
(Ein £id^tlein ba, ein £id?tlein bort, unb £i(^ter in ber (ferne; 
Das glimmt com Serg unb flimmt burc^s Gil^al, im Kird^lcin 

fid? 3U einen, 
Bis mit ber großen £eu(^te fd?mil3t in (Eins bas £ic^t ber fleinen. — 



So fommt ber bcutfd^e Ct^njitag einft, bie große lüeil|eftunbe, 
Da Hingt ein l^eilig IDeil^nad^tlieb aus aller Deutfd^n IHunbe: 
^eil biefem G!ag, ha alles Korn in (5axhen a.ufgefd^offen 
Unb alle funfen in (Ein,£id?t, in (Eine (Slorie flogen I 





Prolog 

5U ber für bcn Sd^ilfcr^Denfmalifonb in V^xcn 



(febntar 1869. 

(ßet^oben fül^It, crfrifd?t ftd? unf're Sru^, 
IDenn tDir hcn ooüeti Kreis ber f^örer fel^it 
Derfammelt, tnitjubauen an bem Vflal, 
Das nid^t nur DenFmal, aud^ ein Danfmal fei 
Dem großen (Seifi, bem Pcutfc^fanb, bem bie Welt 
So oiel bes Hul^ms, bocf? met^r ber £iebe ^oüU 
Unb hodi, unb bod? — ein leifer gmeifel fragt 
VOo^l ba unb bort, ob nid?t in folc^em ^iel 
2Ittd? eine Kran!l^eit fd^fetc^e biefer ^e'xtf 
3m (Srögencnltus Heiner Silberbienft? 



Dod? *2Intu)ort gibt ber Pid^terl^eros felbjl: 

„Die fd/öne Seele fennt fein fü§er (Slücf, 

2lfs aufjertjalb rermir!Iid?.t aud? 3U fetin 

Das (Eblc, Sd?öne, bas fie in ftd^ trägt/' 

Die§ roal^re lüort, ber Did]ter fprad? es aus, 

BHcft um eud?, in cud?, unb il^r fül^It: fo ift's! 

2Ius Blumen grü§t, n>as in uns felber bliil^t, 

3m £id?tftralil fprid^t, roas in uns leud^tenb flammt, 



— 90 — 

Von 2llpent{dt{tt; was in uns aufwärts firebt^ 
3n WeiUxwolUn , was andi in uns grollt; 
2lus flüd^t'gem Strom fliegt burd? bic Seelen au<^ 
Das Haufd^en ber Pergänglid^Feit im Sein. ~ 



Die Kunjl, bie Unoergänglic^es crj^rebt, 
2Iud? fle erfagt unb l^egt es (ieberoQ 
Die§ 33anb, bas 3"- «"^ 2lugenu)elt umfTid^t, 
Unb 'fügt 3u feftem Stoff oon €r3 unb Stein ; 
Vas feft're, ben (Sebanfen, ber nid^t ftirbt. 
Unb wenn fte biefes UTannes ragenb Silb 
€infi mitten in bas Dolfsgenjoge ftellt, 
Sie n)ci§:*bann getjt ein ftill get^eimer gug 
Pon .it|m 3um VolUs^ev^en unb 3urücf , 
Unb was im Pol! an eblcn Keimen lebt, 
lüas rein unb gut, gefunb unb fd^ön, bas ranft 
Unh mäd?ft an it|m empor in ;füll' unb Kraft, 
^ur ^ierbe itjm, 3ur t^öljern ^ict ftc^ felbft: 
Denn l^otjen Sinnes gibt, n>as er empftng, 
Perebelt unb berfd^önt er nur 3urücf. 
VOas er gebic^tet unb »as er gelebt, 
U?as it{n fo grog, unfierblic^ it^n gemacht, 
€in frud?tbar (Eigen fei es biefes DoIFs: 
Der jirenge Sinn für Sitte, IDat^rtieit, Hec^t, 
Der flare Slicf für bas, n>as fd^ön nnt> gut, 
Der ^od?geban!e: ^Jrcil^eit, Paterlanb, 
Der (Slaube an ein ebles IHenfc^enttium, 
Des (Seifies eroig frifc^e 3ugenbfraft, 
Unb (Eins 3umeift: bas gan3e beutfd^e ^er3» 



Die eble Stirn', umlaubt x?om Corbeer bic^t, 
Der milb fxdf um bie Denferfurc^en fc^miegt. 



— 91 — . 

So rage balb vox uns bie ^oc^geflalt; 
<Ein ^erolb unb propt^ct, beg Seljergetjl 
Sc^on in hm Wtiitxnäd^ien feiner 3<^* 
Das UTorgenrotl^ oerl|ie§, in bem wxv sielen ^ 
Das 5tpar umtpdift, boc^ (Eagesbote bleibt;- 
€in irtaitner, U7arner aud^/ beg firenger Slicf 
Das Unrecht {traft/ iDot)! anc^ bie Untl^at fd^euc^t, 
Den Dünfel beugt, bes £eic^t{tnns (Eanb 5erbric^t 
Unb n>eit von {t(^ bas Bilb ber Kned^tung bannt; 
Doc^ auc^ ein milber ^Jreunb, beg feurig XPort 
^u ebler 2Irbeit btn Per3agten ruft/ 
(Ein (freunb; ber ftc^ 3um fd^Iic^ten Hinger bücft 
Unb aufwärts fanft ans eig'ne ^lex^ it^n 5ie!)t* 
2ln feinem ^od^rouc^s richtet fic^ empor/ 
U^as fonfl gebeugt bes Dunfels Pfabe fc^Iic^/ 
Unb ber Begeiferung (QneU, bcn er einft tranf, 
Sprüljt feiner Caufe Born auf jebes fjaupt. 



<D felt'ne Xüanblung »anbelbarfter geit! 

2lrm/ obbac^IoS; vor (fürftenungunft ffof} 

Der 3üngling einp aus liebem fjeimatlanb 

Vinb barg fein fd^lummernb fjaupt in (freunbesfc^oog. 

Doc^. als bem UTann bas mübe 2Iuge brac^; 

Da bettet (fürpenl^ulb in eigener (Sruft 

Den £eid^nam föniglic^ unb nad; bem Hut^m, 

HTit it^m 3U mobern , gei3t ber (fürten jiaub. 

„Unb er mar unfer!" rief fein gröger ^reunb; . 

XUit Xüel^mut rief er*s nnb mit Stol3 3ugUi<^. 



Unb eine geit im fd?öneu 0eftreic^ gab*S; 

Da fd?ritt aud? t^ier fein (Seift oerl^üllten Pf ab , 

ianbpc^tig auc^ unb ein Verbannter fd?ier, 



. — 92 — 

I)ag feines £)ocf?gefanges DoUaccorb 
gcrbröcfelt nur, cntftellt uns brang ans (Dl^r 
Unb Stätte nur in unfern ^er3cn fanb. 
Dod? jeftt! Sd^on baljnen mir mit (Eon unb lOort 
Den Pf ab, ^a^ auf bes IDot^IIauts flarer ^flutlj 
gu uns eirtjielj* bes Sangesl^elben Bilb; — 
3m (fat|nenfd?murf, um jubelt unb befranst, 
3ns DoUe, frifd^e i,eben fei^s geftcHt, 
Vox alles Dolf unb ror bas gau3e tan^l 
Unb aus bem Stanbbilb ftröme !£ehen aud?, 
Pes großen (Seiftes Iebensn?armer ^aud?! 
Dann jiemt aud? uns bas fd^öne, ftolse IPortr 
So »arb unb bleibt er unfer fort unb forti 



^^<in5y 




i^Z2jr^ 




*2tn ^ran5 ©rillparser» 

gu bcffcn 80. "(Seburtsfefte, 15. Januar 1871; 



3 



n ber ITälje, in ber (ferne, n?cld^* ein frot^beiüegt (Setriebcl 
IDie jtdj's regt unb rül^rt nnb l^aftet 3U bem fc^önen ;feft ber £iebc! 
pilger eines enj'gcn (Slaubens fd^aarcn fid? im ^ug bic (Säfte, 
IPcr bas Sinnigfte je^t bräd?te, böte njot^l ber (Saben bej^e. 



2111* votan bie {^olben ^frauen, bie vertraute 3Iicfe taufcf^en, 
Dag burd? Blumenflur unb £orber get^t ein at|nung9üoIIes Haufd^en; 
(Jrauenart ip's, auf bie I^äupter il^rer (Ef^euren Kran3 unb Segen, 
(Jrauenart, bie »eigen ^änbe milb auf n?unbe fyx^en legem 



Sänger ftimmcn Huljmesliarfen 3U bes ITTcifters €I^renfefte, 
Spielleut* üben pd? unb Hebner, IHimen proben IPort unb (Sefte, 
UntermUTcigel fUngtberlHarmor, ftol3, besPic^tersSilb 3U bringen, 
Unb »er felbft nid^t fingt unb Hinget, (ä§t bie Pfropfe fnaUenb 

fpringen. 



Dod? ber Did^ter ftiti unb einfam finnt in ftiüer lieber gelle, 
Heber Reiten fd^mebt unh IDeltcn fein (Sebanfe fd^ön unb l^elle, 
Sd^ön unb einfam tDie ber Doümonb über ftillen IHeerestueiten, 
Hur ein Strom bes reinften lid^tes fagt, ipo fnne Salinen gleiten. 



— 94 — 

(Htnfam ijl bieg 5tübd?en, jiiller als bes rDtegleins ftille Klaufe , 
Das gemiegt bie trcu*fte ITluttcr einji im ftiücn Bürgcrljaufc, 
2lljnenb füg, bag in bem Kinbe fd^on ein £Jer5, ein groges, fc^Iage, 
Das in fic^ iljr tt|cures (Dejlreic^, ja noc^ met|r, bie IHenfd^lieit trage. 

Kaum im (f ürflenl^aus gebrochen n?ar ^as fyt^ bem f^absburgfoi^ne. 
Der ein Bürger n?ar im Purpur; ber ein Greifer .mit ber Krone, 
Jenes £Jer3, ^as für feinCDeftreic^, für bielTlenfd^I^eit auc^ gefd^Iageu, 
Das in fic^ fo oiel ber £iehe, boc^ auc^* bittern Xeibs getragen. 

Seine Sterbenst^aud^e n?el}ten fafl nodf auf bein IDieglein nieber, 
3n bein Sd^Iummerlieb, o irteijier, Hangen noc^ bie (Erauerlieber. 
2ld?t3ig Jal^re — fd^mere ^extla^ ITTenfd^enflirnen tief 3U neigen, 
2ld)t3ig Jal^re — nur ein fensljauc^, n?enn ein Heid? im Blüljn 

unb Steigen! 

Htngs im fanb nod^ voudis ben (Erben reid^es Saatforn, baser ftreute 
Seinem Üolf 3um €rptefegen. — n?er*s pflegte nnb erneute! 
IDeittjin glän3ten noc^ bie Stapfen, bie fein ^ug in 33at|nen brückte. 
Deren giele Hul^m unb (Sröge. — (D mem's treu 3tt folgen glücftc ! 

Ja, ein 0e(lreid?, n?ie er's wollte, roie's bein fyt^ unb lieb 

burc^glütjte, 

frei in €intrad?t, jung an (Eljatfraft, feft unb frot| in Xtlad^t 

unb Blutige, 

Könnte bir folc^ Bilb entrollen unfre liebe, n?o fänbe 

Süg'rer 2Iugentroft fic^ t|eute, n?o bir fd^ön're ^efttagsfpenbe? 

(Slücflid?, als im (Jelb^ierrnlager bu biegHeic^ noc^ fal|jl geborgen! 
Doc^mer fagt, u?o t^eut* mir's ftnben? u?on?ir's fud^en follen morgen? 
Jn bie Ieibgeu?ol|nte Seele fd^nitten bir auc^ biefe 5c^mer3en; 
2lud^ 3um Üaterlanb bie liebe Unni ultb nennt gebroc^'ne fyvien. 



- 95 — 

3cnes Saatforn warb ^nixeten, jene Stapfen längji rerfd^üttet, 
€in 5erbrod?*ner gaubcrfpiegel liegt ber fjeimat Bilb 3errüttet» — 
Still baüon, o ftiü! IDenn liebe l^eit're (Jefte gel|t 3U feiern, 
vom fid? 5iemen, (Erauerbilber 3U ©errängen tief mit Schleiern. 



Itic^t was btt nnb n?ir rcrioren, mollen i|eut* in (Sram ipir benfen, 
Itur ipas bu fo reic^ gegeben, foll jtc^ in bie Seelen fenfen; 
Peine fjelben, beine Jrauen f ollen t|eut* hen Heigen füt^ren, 
Uns erfd^üttern unb ert|eben, uns ermal^nen, läutern, rüt|ren. 



21II* bie perlen bes (Empfinbens aus ber £}er3en ITlceresgrunbe, 
2IU' bas (Solb ber £ebensö?eisl^eit, bunflen Sd?acf?tes lichte (Junbe, 
2IU' bie funfeinben Kriftaüe fitt'ger Sd?al!t^eit, ijolben rPiftes, 
€blen Heic^tl^ums n?eld?e (JüIIe, ftol3* €nt3Ücfcn bes Befi^esI 



laut im Dol! n?irb "Danf unb (Jreube, n?äd?ft unb fcf^roillt 3um 

3ubelfd?u)alle, 
Unb bie £iebe wirb 3um Sturme, mit fid? reigenb 2IIIe, Tlüe; 
Wie bas tpogt unb brauft unb flutljet I Sie^, ber £iebe mäd?t*ge WeUe 
Steigt Ijinan unb (türmt bes IHeifters einfam ftille Did^ter3eIIe. 

Sd^Iid^ter ITTann ber ftillen (5röge, fajt erfd^recft von aU* ben (Eieren, 
^il'ge (flammen, bie als priefter bu ent3Ün^et, Ia§ geroäl^rcnl 
3ä, mir al^nt, bn freuft bid? il^rer; nid^t roeil (Et^ren bu erfal^ren, 
Dod? tpeil beines Volts €rglüt|ert gilt bem (Suten, Sd^önen, lDat|rcn, 



^alb perquollen ijt bie Sturmflutt^, ftill unb einfam balb bie geöe, 
* Purd? bie XVänbe jeftt unb Pecfe brid?t olymp'fd^e (Eagest^eüe; 
(Säjte nod^ im üc^tgemanbe fcnben bir bie em'gen Sterne, 
ßellas* lorberreid^e HTufe Iäd?clt bir aus ^eitenferne. 



- 96 - 

3Iu5 Ut Wollt ttiäil :illin«i1itr (SotÜft iii bit flarfe Htc^te; 
'Dtintn TXamtn [(tirt &ie XlaijioeH \fctdjtn Syten, „^einb her 

■Kaedjtt", 
Unb BKtlfOBen, bof bes ZÜolillauts SUgerftaft bie Jei« fröne, 
ffält nmfitömf bii^, moniitf trauern b, mit ber füllt feintr tCSne. — 



SiilT unb einfam ft^ivebt btin Sinnen to'ubn Über tPtIt unb Reiten, 
5(^Sn unb tIaT unb ^Ül mie IHonMit^t üIiCT fliQtn SllmtswtHen. 

Hag bie ficrjfn tiötjcr fdjlagen, no(^ niont^' ebles llng' fvii jtaditt, 
IDanble laiig bie eolbum Baljncn, leuc^if, Solin bes £itt|t«, UuitUl 




iy>^^h^'^i^a^^<Ay^hf^h*i^ h-^'^^) (^ ^<L<-"^ V '>^''i? 



Der Cefe^alle 6eutfc^er 5tu6enten in Prag, 

3ur 25]ät|rt9cn ^feier itjres öefleljens» 
pflngflen 1873, 



wlürfauf! Die Stufen fin^ erflommen 
gum erflen fjalt, sur fc^Önen Hafi! 
Die €ttrem 5"9 rorangeglommen, 
Die ^endiit ffammt noc^ uttüerblagt; 
Sie ift im 2leltften tpie im 3üngPen 
^ur <5Iuti{ bes €tnen <5etfls entbrannt, 
Der einj^, ein neues anbres Pfin^^tn, 
Den ^aber Labels {tegretc^ bannt« 

IPerin t|eut bie 3ubelbe(^er flingen/ 
IPenn I|ewt bie Bunbesfai|nen roeljn, 
Had?t|atlen rings wirb €uer Singen 
Unb jebes f}er3 aud^ wirb's oerjiel|n. 
Dod? von ber IDarte, bie erflommen, 
(D blirft aufs bunte felb ber geit, 
Seljt bie ba gingen, bie ^a !ommen, 
Die IDanbrer vot (Eudf tpeit, gar tpett! 



Das junge Pöülein €urer Hirnen, 
Die Caufenb*, bie fic^ felbft üerbannt, 
Sie naijmen auf bes €(enbs Bafjnen 
3m 53ufen mit folt^ leut^tenb pfanb; 

2Jnafl, ©rün's WexU H. 7 



- 98 - 

Drum, wo ftd? tt|re Pfabe ipanbcn, 
^09 fid^tgeleis bie ^eUe Spur, 
Unb wo tljr neues %tm jte fanbcn 
<S(ül{n Hulimesjierne im 2l5ur. 



Pte fpätre Sdiaax an tt|rer Stelle , 
Die rüpig 3U bem Bauroer! fianb, 
Sie füljrt' in einer Bianh bie KeUe, 
Das S(^n>ert bod^ in ber anbern fjanb. 
^um mäd^t'gen C^uabernbau im (5runbe 
XVativ^eidicn legt' jte in ben Stein: 
(5eprä9' vollgültig noc^ 5ur Stunbe, 
Den ifreibrief für ein jiolses Sein, 



Sie baut' in beutfc^er 2Irt unb Sitte; 
Der inSrtel, erjl noc^ milb unb n?eid?, 
€rl|artet balb 3um fefken Kitte, 
Der aufredet l^ält ^tn Bau: bieg Heic^. -^ 
So baut auc^ 3l|r! Denn nid^t oerberbe 
Der alte ^einb ^as VOexf aufs Heu; 
Der beutfd^en Üäter Ijeilig €rbe 
Bet|üten rootit 3l|r n?ad? unb treu. 



€in €rbe, nid^t blos €inem Stamme, 
Der gan3en ITlenfc^I^eit fojlbar (Sut, 
Des DSIferbunbes 0rifIamme; 
ZTur anüertraut ber treu'fien ?^üt 
mit 2lflen tDoUt Zk^ f«ubig tt|eilen 
Das lautre (Solb, roonad^ 2^v grabt; 
Das Well and^ 2Inbrer foU er ({eilen 
Der 3ungborn, ber (Eud? jiäl|It unb labt. 



— 99 - 

Deutfc^ fein t|etgt: offne ^reunbesarme 

;für alle IH^nfc^liett ausgefpannt, 

3m ^ex^en boc^ bie eipigwarme, 

Die ein3'ge liebe: Daterlanb! 

Deutfc^ fein Ijeigt; jtnnen, ringen, fc^affen, 

(5eban!en fä'n, nadi Sternen fpäljn 

Unb Blumen ^leiin, — boc^ jiets in lOaffen 

;für bas bebrotjte €igen peljn. 



3m 5"^etfel flar!, im (Slauben fc^wäc^er, 
(fepijalten, was als waliv erfagt, 
(Sebeugtem Hec^t erflef^n als Hacket; 
gur (Et|at ooll Kraft; boc^ oljne fjajl; 
tlid^t bitnb auf {lo(5e' (5rögen bauen ^ 
Itnr t{oc^ bie el^reU/ bie erprobt; 
€rp jirenges Prüfen, bann Üertrauen, 
3jl beutfc^e IDeife Ijoc^gelobt. 



Drum in ben IDajfen, bie (Eud? fc^mürfen/ 
Die fc^ärfer boc^ als fc^ärfjter 5tal|I, 
Sef^' icf; bas £eud;ten blos; es 5Ücfen 
Die niufen nur bes lid^tes Strat^L 
Die blaiife Wölbung €urer Sd^ilber 
Sie »irb ein aufgefc^Iag'nes Büdf, 
3n bas bie Sc^önljeit il^re Silber, 
Die IPal^rlieit eingrub il^ren Spruc^» 



Dem XValb oerfünbet UJipfelfaufen 
3m ntorgenl^auc^ ben na^en Cag; 
So 3ielit burc^ DSÜerjiämm' ein Braufen 
Unb werft, was nodf im Sd?Iummer lag. 

7* 



Der prüft« grüßt Sie tieil'gen Bro&e 
Sdion in ber gtüiienb md^'n^en Saat; 
<£s fcSnt maiii^ Jefifran] t;eut als eotc 
Sdfon fUnft'gc, franjesmürb'g« Zl\at. 



So jietit irtnn ins ^olirtruiiftert lOfiter, 
Der Vättv, wit iex (£nM mtrtl(, 
Sauleulc ^tjx uiib (^laubensftreUer, 
Jrieöfirtneiib unb bodj fampf&eitietirt. 
ijinan! Dotan! fo gef|n bie Baljnen, 
Die tSni) bei (Sott im Bufen mtifl, 
Der !ieutf<^e »8»iji ranft^' in ben ^afintH, 
Denn et aadf ift ein tgeil'ger <3eift. 




Sonette. 



V.«? 



2Ius ^clgolant». 



«tftet Cyllus. 
I. 
Q^in ^tlles (Eilanb in «ntltgnni nieeren, 

i£in iiort See tEin(ani(eit, im StBrer mie&en, 
Sk liebflc Cmum b» Ejtrsen ijt's, bie {fcUiitn 
Uni liefp« 31b9»fdjtrt«ili(il begefiteii. 

€\n 5d)iff, ttiiifteufTTib in bie f(^i(Ifdfd;i»eren, 
Derl;ullten Heidie öer ©ftaniben, 
Vas lodenbjle tier Bilbtr ifi's tjienit&tn 
jür ^rjen, i>ie im Drang jur Jerne gülirtn. 

Kein Raubet bod; t^ btintm gieid; con alltn, 

, Umpetfer Sarg! J"" Banne b*in« (Crntje 

Ptreinf bas Sltiben fic^ nnb IPe iter mallen ; 



Du bift 6as IDanberfdiiff ftuti) wilit Sran&nng, 
Du bifi Ms ftiUe 3nfeIlanS b« Hnlfe, 
Bifi Hap unb Beife, Jalftt jugleii^ unb Eanbung. 



— 104 — 



II. 

v&tn tti^voü (Silattb liebltd^fler Umfc^rättfung 
Dünft bas Sonett mir in ber Did^tung ITlcere, 
(Ein funflrcid^ Sd^iff, in beffcn enger (Jäl^re 
Den IDeltenreicf^tt^um fiif^rt magoollc £enFung, 



€in Sarg and^ ifi's, be§ tiefere Üerfenfung 
^nx <San3l|cit ein gefc^Iognes Sein uerfläre; 
Der Bau ber Bretter felbft unb 33rettd?en feiere 
3n ^as Sonett als finn*ge HeimtJerfd^ränfung. 



3m ina§ bie Xtladit, (Sew'd^ven im (Entbeljren, 
Das ift fein gauber, bas iji auc^ ber beine, 
Du rotl^er (Jels, felbft ein Sonett oon Steine! 



So will bein eigner Spiegel bic^ cerflären, 
Dein 21bbilb u?irb 3um Kran3e beiner (Et|ren, 
Dir blüi^enb aus bem eignen tPieberfd^eine* 



— 105 — 



in. 

Die große ITIceresjirag' entlang ipelc^ 3agen! 
2In bir oorbet in Jjol^en IPogen (dalagen 
Des £ebens tolle VOivhtl, bie nic^t raflen« 



Da peuern l^in, bie liebten unb bie Ijagtcn, 
Da fegein bie getponnen, bie noc^ toa^en, 
Der (Eljor, ber IPeife, JJoffnung unb €ntfagen, 
Unb bes Derbred^ens fafl mit anbern f aflen. 



Dod; bu büiffl ernft unb flreng ins IDeltgetriebe 
VoU Hul^, fajl prieperl^aft, unb warft beflfiffen 
Dein Hettungsboot unb beines £eu(^ttliurms (flamme; 



So übfl bu ftiU ein priefteramt ber üebe, 
Bringft £}ülf' in tlötljen, £id?t in ^injlerniffen , 
€in t|eilig iarib nid^t blos bem (Jriefenjlamme. 



— io6 — 



IV. 

IX/tt biefes (Etlaubs £Jerr? Kein HTal gibt Kutibe, 
Kein Pfaljl in £anbes^avhm ift 3U fd^auen, 
Kein Sd^ilberljaus, !ein Wa^^en jieingel|auen, 
Kein lllörfer, ber es fpräc^* aus e^ntem Sd^Iunbe. 



^ur Sonntags, mit bem (Slocfenflang im Bunbe, 
2Iuffieigt bie ftol3e Brittcnflfagg' im flauen; 
f^ier bin xdil mal{nt fte lanbmärts beutfc^e <5ai\en, 
Dodi 5c^mer3 unb Sc^am nur grü§t au^ bcutfc^em HTunbe» 



niir foII*s bie fur3e Sonntagslujt nic^t f raufen, 
^u freu'n mid? fold^er HTadjt unb Kraft ixn^ €t|re 
Tlixdi fremben Volts, als ob's bas eigne märe! 



Der 2Ibcnb n?irb bie (Jlagge roieber fenfen; 
Dann gibt's fed^s (Eage, fd?mer3lic^ 3U bebenfen: 
IDarum's fo fam? unb mie's 3um Bejjern Feiere? 



— 107 — 



(D ^\Um ificißes riil^renb fc^öner Heigen ; 
IDenn ^atte ^frauen I|ter mit fc^meren lajlen 
£Jtnan, I|inab bie ^nfeltreppe l^aften, 
IDie ah unb auf am Bronn bie €imer fleigen! 



Per £Jod?ftnn ging in Dienfibarfeit f!d? neigen, 
(Eliatfraft unb Sdfw'dd^e jid? fo Ijolb umfaßten, 
f}er!uUfc^ (Eagroerf übenb otjne Hapen 
Unb magblid? fromm es bergenb tief in Schweigen. 



Sinnrofl, iljr grauen, fprec^t tl|r*5 aus im Weibe: 
Des Qauptes ^diwat^e f^iiUe fagt ron ^eibe. 
Das tudf in Dunfelljeit bie (Eage fpinnen; 



Vod^ fürftlid? fc^ipebt ber ^ug I|inan bie (Ereppe 
3m fd^önrerbrämten Hotlj ber purpurfc^leppe: 
Demüti{'ge mägbe^ t)oi{e Königinnen! 



— io8 — 



VI. 

-Oet (Setger fieble unb ber Pfeifer blafe, 
gum fJoc^IanbsretV« ^»^ XHägblein aufsufrifc^en. 
Dag bte (Sejlalten flc^, I|tnfc^n)ebenb; mifc^en, 
IDie (Solbs unb Silberpfd^Iein in bem (Slafe! 



(SIeid?t Ott nxdii felbji ben ^fifc^Ieitt itt ber Üafe? 
So was vom Hifentjaften/ Hleeresfrifc^en, 
iHin ^ug ber Sippe lägt ftc^ nic^t oermifc^en ; 
Die IReerfei; traun; ift eure l^olbe Bafe. 



mir fet's !ein IDunber, wenn bte Subenmänbe 
init €inem Schlag als blanfe IDogen fleigen! 
Die Spiedeut' ^'6xt es nid^t, unb nic^t ben Heigett: 



2(nf Itlufc^eln blafen jte bas Stücf ju (Enbe, 
3t|r tan3t 3tt ^nh* im IHeerfd^Iog t?on KripaKen, 
Unb get^t bann rut{n 5um £ufl^ain ber KoraQen. 



— log — 



VII. 

<}cv Cootfe lel^nt am ^aWm mit fetner Sippe, 
3nt (El^eergetpanb, nic^t regenb 2(rm* unb Beine, 
So fat^I unb jlatr loie Stein von biefem Steine, 
Hur machen Blicfs, boc^ rebefc^euer £ippe* 



So Hegt ber ^ohhe ipoIjI auf faljler Klippe 
mit fingen ^leuglein trag im Sonnenfc^eine , 
£autIos unb unbemeglicb, ^a% man meine, 
<Er fei ein Stüd nur biefer f elfenrippe. 



Da raufest ber Sturm unb löft it^n aus bem Banne! 
Pielleic^t entsaubernb — u>ie in alten ITtäljren 
(Ein ^eib, ein prin3 erfteljt ans XOolf unb Bären, — 



Derujanbelt J^ülferuf auc^ il^n 3um IHannc, 
gum Cootfen, ber ^a jleure burd^ bie tüetter, 
Dem Dol! in CCobesnotlj von (Sott ein Hctter» 



— HO — 



VIII. 

ZCnn auf bem ITTeer bte Hegenfc^auer laften, 
Was fuc^t bein Cootfenaug' im Punjlgebraue ? 
„tlottiflaggen, bte mt(^ rufen, morfc^c CCoue, 
Vtxloxne 2lnFer unb bebrol|te ITtafien!" 



IDte fann bein altes 2(ug burd^ Hebel tafien. 
Wo f!(^ mein jüngres fenft am mirren (Sraue? 
„Das fommt, weil i(^ in See mein febtag fc^aue 
Unb (Eures auf Papier nur pflegt 3U rajlen." 



(Ein IHeer ifl auc^ bas meige 3Iatt nic^t minber, 
^at reid/e (frat^ter, !ül|ne IPeltenftnber, 
HTandy treuen £ootfen, ber 3ur ferne fc^aue, 



^at WolUn andi, bte um bie Sterne lafien; 
HTein 2(uge fielet , u>ie beins, gefällte IHaften, 
^erbroc^ne 2In!er unb 5errig'ne CCaue. 



III 



IX. 

(^\xm ^aU*m, wo £dotfen in bie ernteretd^en 
IHcerffuren fn^n uiib lioffnungsfreubig fpät|en, 
2Iuf (Srabbefud^ fielet man bie Wiiiwt gelten, 
^lix trägt bas IHeer nur eines friebl^ofs Se'xd^en: 



Die ipeigen Segel Sterbelinnen gleichen 

Unb UTajt* unb 3,aa*n als (SräberFrea3e Jtet^en, 
Die WeUen jtc^ 3U (Eobtenl|ügeIn blatten 
3t?r bergenb tief bie tt|euerfte ber feieren, — 



3Jir £uftgang boc^ füljrt an bes Kirt^I^ofs Schwellen; 
Dort im (Senjoge grüner Hafennjeüen 
(Ein reid/es tlTeer fielet iljre Sel^nfud/t »allen; 



Sie grüßt bie fd^ipar3en 3oote, bie's befaf^ren 
fjinfteuernb mit ben ftiüen IDanberfd^aaren , 
Unb xlixe Hoffnung lägt bie 2lnFer fallen. 



— 112 — 



X. 

Dem irtarittemaler unb (Dxmil(olo^en ^J. <S . ♦ . . 



ZlCann mit bem fc^oarsen 23art unb fc^marsen ^aar, 
^infc^reitenb burc^ ber (Säfle bunte Heit|n, 
Du fc^etnfl von 2lrt ber gaubrer mir 3U fein, 
Die fc^iparje 23Iouf' ein magifc^er (Ealar; 



XPas auf bem (Eilanb immer flüd/tig war, 
Du hann^ es fejl mit bcinen gauberci'n: 
Die ffüd/t'gen Dögel ausgebälgt im Schrein, 
^nf £eineu)anb ber Weiien flüc^t'ge Sc^aar. 



Dod/ folc^ be5aubert Döglein bifl aud/ bul 
Vov jenem Sc^ranfe fteljenb füljlft bu's flar: 
Kein gaubrer, ber nid^t feinen IHeijler f?nb*J 



€in ifrembling flogji ^n biefer 3nfel 3U, 
Da t^ielt bid/ feft mit I^olbem 2lugenpaar 
Des ^aubereilanbs lieblic^ ^eenfinb. 



— . 113 — 



XI. 

Otn preb'gergarten prunft ein grün (Scfc^tneibe, 
Per Vflanlheethaum, mit fo (aubooQer Krone, 
IDie feiner fetner 2lrt in Snhens ^one; 
Der Horb erlieg it^m ben Sriimt pon Seibe. 



^ier praßt ber flüc^tling bem (Sefc^id 3um EJot^ne, 
Kein Seibenmnrm w'älilt feinen St^mucf 3ur IDeibe, 
Kein Hleffer brot^t, bas £aub unb 21 fl oerfc^neibe, 
3m Heic^ ber Bäume boc^ ijl er bie Proline* 



Dem 23aum im Süb ri§ man ben Kran3 com Raupte, 
Dod/ reicher, ftolser ragt mir ber (Entlaubte, 
0b fein (Se^wex^* aud? fat^l ßum ^immel jtarre; 



<Er fc^attet fort im Balbac^in ber (El|rone, 
€r ipipfelt noc^ im flug ber fuftbaüone, 
(Er raufest im 53anb ber i^nenbcn (Suitarre. 



2tnap. Oran's Werte IL 8 



~ 114 — 



XII. 

(yugoögel fanglos btefc £üfte tl|ei(en, 
Kein Sprojfer flötet's l^ter burd/ laub'ge ^Icjle, 
Kein ^änfling 3iDitfc^ert's l^ier aus fid^rem tlejle 
Das fromme Sieblerlieb: „T>a iji gut »eilen!" 



VOxt 3telien! tönt's im Cl^or ber flüd?t*gen (Sofie, 
Die VOtVitn raufc^en's, bie \>ex{ Stranb 3erf eilen/ 
Die IPoIfen bröt^nen roQenb l^in: mir eilen! 
IPir flieljen!" brauft's im (öftminb }xn\> im IDeJle. 



feis in ^^n Hebeln fäufelt's; wxt ßerrinnen! 
gerri§ne Segel flattern: mir entujaüen! 
Die irtöoe !reifd/t im l|aft'gen ^lug: von Irinnen! 



Dermitternb fpringt ber Stein 00m Hanb: mir voanbern! 
Dom alten Reifen Hingt es.: mir 3erf allen! 
€r fingt es mot|I fic^ felber nxCb uns 2(nbern« 



— 115 — 



XIII. 

-s/om (felfen riefeln rotl^e Steind^en leife, 
2(Is rinne 3Iut oom (Eilanb in Me ;$(ui!]en; 
(Es ftirbt (angfamen Sob, n>ie jener IPeife, 
3m ^ab ans offnen ^bern 5U verbluten. 



Dodf graufam trag ifi ber ^erftörung Heife, 
Kein rafc^er Untergang in Sturm unb ^lutl^en! 
(Ein Sturj, ber einjl fein lüellc^en regt im Kreife, 
IDie i|erbes IlXenfd^enlcos xdiü mid/'s gemutt|en: 



Wenn langfam nieberriefelt ins Dergeffen 
Das Dauernbfle, was unfer ^erj befejfen, 
Wenn unfer Heftes Stücf um Stücf verwittert! 



lüir muffen erfi bie bitt're Weüe trinfen 
Per Ijerben (flutlj, eV wir in jie cerfmfen, — 
IDir finfen ein, unb feine XPe0e 5ittert. 



8* 



— ii6 



XIV. . 

i)u t|ältjl bt(^ gut im Kampf, o Jnfelüejle, 
nXtt IDog' unb VOxnb, mit Sd^mugglern unb Korfaren; 
T>od^ fc^ümmer ftnb bie fd^meic^elnben (Sefaljren, 
Prnm fürest' aucf? Hofenblätter, laue XOe^el 



Je^t lanben Ijier, Parfüm in Wort unb paaren, 
mit feibnem Kleib unb Sinn, bie f (flimmern <5äfte; 
IDegfpüIt bas ITTeer oieKeid^t il^r Ceibgebreße, 
Vodi nic^t, moran bie Seele franft ben Sdiaaxcn* 



Der alte feinb na^i an bem felfennefte, 
Der neue (freunb an beincr alten Sitte, 
Dod? (fels unb Sitte rul^n in fejlem Kitte; 



So »at^rjl bvi nodi von beiben l|eirge Hefte, 
Dod/ Stücf um Stücf 5erbröc!eln fle, unb (eife 
3ns IHeer and^ finft ber Däter fd^Iic^te IDeife. 



— "7 



. XV. 

<Jie 3nfcl birgt tljr £Jaupt in Pämmerniffen, — 
Der Sterbef(^(eier ijl's ber (EobgetDcil^ten, 
Den um it^r 2lntli^ tlebelflöre breiten; 
Das 0pfer will im (Dpferfleib ftc^ wiffen. 



Drum mag ^en Sonnengott pe gerne miffen, 
(Er lächelt it^r Faum im Dorüberf (freiten, 
IPenn (DJl, ber XPoIfenfpalter, iljr 3U geiten 
Dom f^aupt btn Schleier freoelnb meggeriffen. 



Die milbe 72adit boc^ fommt, il^n neu 5U fpinnen, 
Sie »irft i^r flatternb ITtonblic^t auf bie IDeKe 
i^n blanfem Streif als meiges Sobtenlinnen, 



Derljängt mit \d^voaxiem Cuc^ bes J^immels ginnen 
Unb 3Ünbet Stern an Stern 3ur tid^ter^eüe 
2(Is Crauerferjen einer SterbfapeKe. 




^tpeiter Cyflus. 

ZTadyflänge. 



I. . 

CL/eb' iji.bte§ (Eilaub, baumlos, ipinbüerfengt/ 
Die ftarre Burg unb IParte ber (Dvfane; 
Bleifarbig um bie morfd^en ginnen tjängt 
Das Horbgeiüölf, mie eine graue ^a^ne* 

£en3fd/ipalbe f[iet|t, aus il^rem ZTeft ©erbrängt, 
Der tolle Bube Sturm u)arfs t?om 2IItane, 
€r brad? bie jungen IPipfel unb cerfprengt 
gerpflü(fte Blumen überm (D^eane 

IPilb iji bie§ ITteer, unmirtljbar, unbe3minglid?, 
Sc^iffsrümpfe fd?u?anfen auf bem unrut^oollen, 
irtaftlos unb fd/u)ar3, gleid/ fortgefd?u>emmten Särge'it;. 

€s raufest empor, »ie XVän'be unburc^brtnglii^, 
SIIs.bunHer Porl^ang mug bie IDoge rollen, 
Der (Tiefen (Srauencoüjies 3U verbergen. 



— 119 — 



. II. 

<)6d^ wenn einmal ocrbraujl bes Sturmes Sc^roinge 
Unb Huti', fo tiefe feltne :^nli' im 2IUe, 
Daß pörenb bir ber eigne 2It^em iraUe, 
Unb ba% bir bang' cor jebem Schmetterlinge; 



TOtnn !Iar unb rein unb glatt im metten Hinge 
Das irteer, wie eine Scheibe üon Kriftaüe, 
Dag bn am <5runbe 5äl}Ift bie Steinlein alle; 
Dann jleig ins Boot, feeträrts bein Huber fc^winge! 



Die Sage fät{rt btc^ an bie i^eil'ge Stelle 
3m ITteer »eit brausen; bort 3ur Ciefe fc^aue! 
Du fietijt, Wnnbtv, IDalb unb grüne IPiefe, 



Sieljil fruc^tbelab'ne 23äume, BIüttienbätTe, 
Unb Palmen fäc^elnb über golbner 2Iue, 
(Ein wonnig Stüd cerfunfner parabtefe. 



— 120 



m. 

CL/b btr bie örujl unfiät unb ftürmifc^ fc^irede 
<5Ietd/ jenem ITteer im rauljen tlorbenftinbe, 
IDot^I fommt bir eitift fold? feltne gute Stunbe, 
Wolfl blüt)t au(^ btr nod; jene t^eiFge Stelle. 



Derbraufen Ia§' ber Ceibenfd/aften WtUt, 
Was fte üerbecft, ipirb btr 3u neueth ^Junbe; 
€in milb Dergeffen f erliege beine IDunbe, 
Die £tebe betn Umn?ölftes bir eri^eQe. 



Vinh ftiü in bir, fo ftiü unb Flar foü's werben, 
I)a§ bis 3um (Srunb ber Seele bu fannjl feigen, 
Dann fenfe bid^ in beiner 3rujl Derlie§e! 



€s iji Fein ^er3 fo fran! unb arm auf CBrben, 
Dem bort nid^t Palmen noc^ ^es (f riebens fiet|en 
Unb Stücfe blülin cerfunfner parabiefe. 



2In 7Xiio\aus Cenau. 

1845. 



„£at IR(ii|4tii^r( ^it Eiliie Stinitr 
3m nn^nn Vlat^t ba Nntui.' 

I. 

^rs iDttitt^Md} ftintitt «riSnt bie tiunie, 
Dag bu gefd^miebet au beit Jels ber Ctibtn, 
Da fiii)It' ii^ burd; bas tignt f^erj mit fi^neibtti 
€in groges Uiiglnd, eine tiefe Wanit. 



^ iftitfie gern für inidf aOeiti im (Sruiibe, 
■Dodr mocf;t''an bir jn iranfeii id) nidit mtibeii, 
(Ein iSolte5urtt)eii n>at intr bein (Eulfdjeibeit, 
mein liebßet Kran} bas £ob aus beinern ITIuntie. 



— 122 — 

Vn [prad^fi mir Dlutlj; als Unmuil| mtc^ gebogen; 
Du I]ieltft mtd/ tuertfj; bein IRunb, ber nie gelogen, 
(Er let^rte mic^ an eignen Wtttli noc^ glauben. 

Unb ujollten btd? mir bie Dä?nonen rauben, 
gerbroc^en war* mein Stab, meinKrans ^evx'x^en, 
Vinh tobt in bir mein ^offen — mein (Setpiffen. 



IL 

Qts ^am ber ^erbft. §n jebem 5onneuJlrat|Ie 
Sprad^ ic^: Was lac^ft bu mir? gielj' fjin, permäljle, 
Du Klarer, bic^ ber franfen freunbesfeele, 
3lim feltre bu ben ^eiltranf in bie Schale. 

Der IDinter !am. 2^ ^^* ^^"* ^^^ "^* ^n<iJ^ 
Die IPangen rotl|, rndfi mir bie Seltnen pät|Ie! 
Den f raufen ^freunb bir 3ur Derjüngung vo'dtiU, 
^ärt* it|m ^en £eib, ber Hüfiung glet(^ pon Statute. 

€s fam ber £en3. 3d? fprac^: tlic^t mic^ umf(^mei(^Ie ! 
Die fc^u?ar3en £ocfen aus ^en 2(ugen jlreic^Ie- 
Dem frauFen freunb, unb feine Stirne füt|lel 

Das Sdi'on^e beiner ^lur foüji bn erlefen, 
2Ins ^er3 iljm legen Blumen ber <5efül|Ie, 
Unb fann er's, wirb an iJ^nen er gen#fen. 



— 12.^ — 



III. 

iL) t|ört* ein £ieb id^ beinern IHunb entflingenl 
(Senefung ift's, blül^fi bu in Sängen n?ieber; 
Des Did^terbaumes ^Iütl|en ftnb bie lieber, 
Kein franFer Baum lüirb fold^e ^Slütf^en bringen. 



Sei's and} ein büftres £ieb, wenn nur bein SingeiÜ 
Die bunfle (Eanne blül^t nid/t l^eü »ie (flieber, 
Selbft beine £erd^en tragen fc^»ar3 (Seffeber, 
Hur ITtorgenrotli oergolbet it^re Schwingen. 



(Es iji bejn £ieb ber rätt^felooüe (f alter, 
Per einen (Eobtenfd^äbel trägt 3um Sd^ilbe; 
Doc^ nur burd/ fd/öne Jrülilingsnäd?te tpaüt er! 



Der pafftflore gleicht's, ein Kreus umfd/n?anfenb, 
€in göttlid/ feiben formt il^r Blül^n 3um Bilbe; 
Dod? nur tn^rüt|lingsfonnen blüt|t fie ranfenb. 



— 124 — 



IV. 



XüinnentljaL 

Züeldj IPteberfetinl gerftörung unb €ntfe^en! 
(Ein präc^t'ger PoIImonbl^tmmel tpar betn (Eräutnen; 
3cfet praffeln Sterne, fallenb, in t>en Häumen, 
Durd^raft üon BH^esfnäueln, iPolfenfeftcn* 



3d? Uh' — anb foll oieöeic^t bic^ glücfltc^ fd^äfeen! 
Kranfljeit üieöeic^t ijl t|öljern Üehens Schäumen. 
VOxv feljn bas fc^iparje gauberrog ftc^ bäumen, 
Xüilb reißt es aus, gefpornt, in f ebenen Sä^en* 



(£xn fnt^ner Heiter ol^ne ^aum unb Detfen, 
Sprengft hu baljtn burc^ *ungemefl[ne Xüeiten 
Unb wirfft uns 3U im (flug gepflücfte Sterne. 



(Selät|mt ift bie 3en)unb*rung uns com Sd^recfen; 
Dem ^uge, bas noc^ sagt bic^ 5U begleiten, 
Perfd^manb bein (flug im Hebelgrau ber ferne. 



125 — 



V. 

^m ^ofraum füjlert no(^ ber alte Bronnen 
Wie etnfi, als biefe Ulauem Ktoflerl^allen , 
(Er fat]r im ^tpangsl^abit etnfl XTlönc^e tpallen 
Vin^ fang fte ein in ber Vex^Mun^ IDonnen« 



Vodf anbexn Kultus Ijat ber ^err erfonnen, 
• 3^^ P'^^^P ^^^ IHönc^djor, preift hes IDaljnjtnns ÜaUtn; 
ttodj n)ot|nen liiex, ble mit ber IDelt 3erf aßen, 
3m ^wan^sliabit, von glüVttbem (Eraum umfponnen. 



Sie l\ahen eingeHeibet btc^ ber S^Ue, 
Klaufur t)erfc^Io§ bas Pförtlein, ba mx tjarrten; 
(D jtnf in tiimmlif(^er Vex^ndnn^ IDonnen! 



3fl*s auc^ nur (Eraum, fei er bodi fü§ unb t^eöe; 
Die alten Blumen fäufeln noc^ im (Sarten, 
3m fjofraum flüftert nod^ ber alte Bronnen. 



— 126 



VI. 

\D träume, was bcin ^er3 einji mod^t* erregen, 
Sc^au' in (Efftafen, was cerfagt bem Wad^en, 
^efteg' im (Eraum ^en alten Sünbenbrad^en; 
Schutt' ans ^en c^Un §oxn in IDetterf erlägen; 



Dod^ ftet{ aud^ beines, unfres fernes Segen: 
Das Wort, entfnec^tet, groge Z^at entfachen, 
(D fiet{ bes Daterlanbs glortetc^ (Exwaditn, 
Pen Saatenjubel nad^ (Semitterregen I 



Das fc^öne Deutf<^Ianb einig, frei unb mächtig; 
Die IPeist^eit t{ält t>as Bud^, bas Hec^t btn Ve^n, 
Den fjaber nur lieg fie in Ketten legen* 



f<^n)ergerifd}e5 IDal^nbitb^ ftolj unb prächtig! 
Das (Jieber nur barf bran bie 2Iugen reiben — 
Welif ber (Sefunbe mu§ ben Kranfen neiben. 



— 127 



VII. 
DöbHitg* 

1848. 1849. 

„<)evi^d^lan\> t|l frei!" 3m Jubelfturin nur Telfe, 
Vidi ni(^t 3U fc^retfen, !Iang*s ans (Jreunbcsmunbe; 
Der £en3|lral|I boc^, an bem bcht fyv^ gefunbe, 
2Ic^, er burd^brang nid^t betnes (Seines €tfe. 



„Deutfc^tanb ijl frei!" So fd^oll bie llolae IPeife, 
Dic^ 3U eripecfen, bonnernb in ber Kunbe; 
Der bejle ^eilquell ifl fold^ grogc Stunbe — 
Doc^ fte 3erbrac^ ntt^t betnes Bannes Kreife. 



Des eljrnen Kaiferbtibs xdiU m\di*s gemat|nen, 
Dem in bie ^anb fein Pol! 3urücfgegeben 
Die Ijeirge ^a^m, ber einjl galt (ein Hingen; 

fjoc^ fattert fte, bie ial\ne aller Salinen, 
^ 3ns jlarre €r3bilb boc^ fac^t fte fein Heben 
Unb jener Cobte wirb ffe nimmer fc^wingen. 



— 128 — 



VIII. 

ilm einen (früljltng tft mein iehen ärmer! 
(Ein len3 üerblüt|te nnhemexft, cerlaffen, 
Umfon^l Iie§ er bie £uft fein (Solb cerprajfen, 
3m Xüalb fic^ Ijeifer fc^mettern bunte Cörmer. 



Craun, jenes 3at|r Ijat feinen (f rütjlingsfc^ipärtner ; 
Da ftimmten DoKern (Et^or bie Pölfermaffen, 
Da blüljten fc^tpars^rotl^sgolben felbfl bie (Sajfen, 
3m Volfsxaili bie (Seftirn* flammten Ȋrmer* 



So 9an3 vergaß ic^, t>a^ Xlainx anc^ blnf^te! 
3d? frug um it^ren lenj erjt/ als fc^on Jlocfen 
Das Sc^neegeroölf auf bürre Stoppeln fprütjte. 



lenj fam aufs Heu; ic^ aber fütil' erfc^rorfen, 
Dag Duft unS BIütl|enfpieI mic^ wieber lorfen, 
IPalbjiimmen toieber rüljren mein (Semiitlje! 



— 129 — 



IX. 

<)n aber fteljft es ntc^t, was mir beflagen: 
3efet Hebel fc^Ietc^enb, wo*s fo fc^ön gewittert, 
Der ^eit panier in Kottj gefc^Ieift, 3er!nittert 
Von ^'dn^en, bie's ju Sternen foöten tragen; 



Der ^int^eit Hing am IHäfelpnn 3erfpHttert^ 
IDie £iebesg(utl{ am €l{epaft 3erfc^Iagen; 
Vodi £eic^en, bie fc^on auf ber Bal^re lagert, 
§üt £thcnsl^^e nengefd^minft; beffittert; 



Die ipilbe (freit|eit nur ber leibenfd^aften, 
^(uttpunben, bie burd^ Bruberltebe flafften, 
Defpoten, bie bas Pnrpurfleib nur meiben^ 



Perratlj unb Sc^mac^ mit unfrer (flagge fat^ren, 
Das Sternenbanner, becfenb bm Korfaren! — 
Xlodi mng btn Kranfen ber (Sefunbe neiben» 



7lna% (Brün's Werfe II. 



— 130 — 



1850. 

X. 

XXnb als ber Sturm vorbei unb fte com gittern 
(Seneferi/ ba erjlarftcn fte 3um Sc^möljen, 
Unb btc^ unb unS/ bie xiin üorausgefel^en, 
Urljeber fc^alten jte von t>en (SetDittern. — 



Sturmüogel xoavnt beoor bie UTajien fnittern; 
€r toeig: ber Seemann toirb ben Huf ow^et^en, 
Sic^ rüflen; treu nac^ Cau unb Segel fpäl^en, 
Dag ber 0rfan fein Sc^ijf nic^t fc^Iag* 3U Splittern» 



Unb XDoüi' ein ^rxU ober ^frembling XDa^en 
Den Pogel mit bem (feuerroljr 3U meffen, 
Der Schiffer toirb es aus ber ^anb iljm f dalagen; 



Denn Vilig Ijält bcn IParner er in (Eieren, 
Der ein geljeimnigfunb'ger Bote Dejfen, 
Der balb in Xüettern fpric^t 3U Üarib nnb IHeeren. 



— 131 — 



•XL 

^etn 2lrm 3ucft fiebernb auf ber Seibcnbccfe: 
(Er fuc^t \>en Heifeftab/ fo w'xWs mir fc^einen, 
Unb bag bie geit ber Kleinen nnh (Semeinen 
Die VOanbnlnft ber (Srogen, €beln toetfe» 



Xüie bläf^n ftc^ t|oc^ bie erft fo toinsig Kleinen, 
Xüie Üingt ber erj^ fo gal^men IPort fo fecfe, 
Sc^eintobte fpringen breijl aus bem Perflecfe, 
Seit fie gebänbigt bie Unbänb'gen meinen. 



Pergrabnen ^ruV" entjieigt in roelFen (Jlittern 
IHand? abgeftreiftcr Balg oon IHönd^en, Hütern; 
(SeUxnt, üergeffen nichts! gleic^ jenen 2Inbenu 



IDo Unfenfang ^tc^ mengt bem IPoIfsgel^euIe, 
Unb in ben IDipfeln Kufuf tf^ront unb (ZnU, 
Da müjfen Hacbtigall unb 21bler manbern* 



— 132 — 



XII. 

^di Jlanb auf fjelgolanb. . 2lus fc^toaiifen Booten 
Kam neuer (Säfie Sd^aar 3um Stranb gefc^ritten; 
Da rief mir*s 3u: „Pein freunb l^at ausgelitten!* 
(Eob löfte milb ben bunfeln lebensFnoten." 



^ünual^r, ber büftre ^fels in Uteeresmitten 
€in (Drt ift's, rec^t 3U benfen biefes Cobten! 
Unb fold^er "Kvinbe tonnt it|r beffern ^oien 
2i\s fein geliebtes IHeer n?ot|I nid^t erbitten; 



'Du% tlorbmeer, bas mnwölh, in (Er auerfc^ leiern, 
JHit Klaggeftöl^n' fd^eint feinen Cob 3U feiern, 
Unb an mein fyx^ ftc^ roirft mit lautem <5reinen; 



IDie eine IDittroe ftür3t com ^obesbette 
Des (Satten an bes Brubers Bruft, bie Stätte 
(Erlefenb, iljren Jammer aus3uipeinen. 




pijilomele. 
184S. 



Zvtc^t im (Dxfant fingt bic pf|tIomere, 

Sie lauftet im Bufc^üerjlccfc, iPte s geipittert, 
IDie Sturm bie (Drgcl fd^Iägt unb (Eid?en fplittert; 
Das (Srauen fd?nürt ihr 3U bic sarte Kel^Ie. 



Der Sturm bod^ bleibt getponnen x^tev Seele. — 
IDenn (Cljau unb Duft um beine Höfen sittert, 
IXlamadfi, monbgefrönt unb jlernbeflittert, 
Dann iauc^5t ii)r San^ burc^ beine 3Iätt{enfäre. 



Unb meigt bn gut mit feinerm (Dl^r 5U laufc^en, 
So l{dr|^ bn nur ben Sturm von bamals raufc^en, 
Durc^ il^re Kel^Ie jene Donner fc^mettern; 



Du tjörfl ben ^ngjlfc^rei, banges IDipfelfaufen, 
Den naiim raf d^eu Sd^Iag, ein fern Perbraufen^ 
Dodj füger IPol^Uaut nur rollt in ben IDettern. 




9 ß ,^^4) f^^.9 P .^>J ÖL<. Q.vP 



„Poefie 6er ^^f^nft/' 
1850. 



-U/o jte bte rnübe Sc^Iac^t gefc^Iagen Ijaben, 
laufest nic^t auf bem (felb nad^ £erd?enfange! 
Da fretfd?t bie Kralle nur nad^ blanfem (fange, 
Dann fommen erft bte c^eier unb bte ^ahen; 



Sie fotnmen 5U beerben, 3U begraben; 
Dann fommt (Erftarrung, Schweigen, lange, lange 
53ts fpät ber Sämann fommt rom näc^jlen fjange, 
gu ftreuen feines Saatforbs neue (Sahen. 



2IIs lag* tm Körnletn eine lieberfeele, 
€rljebt ftc^ bann aus feinem 2Iel)renmeere 
Die lerere, eine fangbegabte ^et^re» — 



„IDann fteigt aus golbner Saat bie golbn« Kettle?' 
inic^ bünft, bie lobten finb noc^ unbegraben, 
ZXod^ rv'dlivi bie ^exi ber <5eier unb ber ^aben» 



»«»»> 



-i> rTc^i cr^i:> rTr^:) rTr\> t'Ti ^> 



ZlToierne Panacee» 
1853. 



»Eripoit coelo fulmen, sceptrumque tyrannis.'* 

Qts gei{i burd^s 2111 ein uneri^dries XOeiUxn, 
Der ^Hfe umsüngelt ben gehäuften ^unber; 
VOie fallen fie fo fc^neU aufs Knie je^unber, 
IDie flin! befreujen Safen ftc^ unb Pettern! 



Des Schlags gewärtig, ber ben €rbenpl«nbcr 
3rt lüfte fprenge, iPtnfeln jte nad^ Heitern, 
Hat^ftammelnb bes Porbeters l^eirgen 53 lottern; 
(Er ift iljr paracet, iljr fjort, i!|r Xüunber! 



inir ipär's ein <5rögrer, ber in btn (Seipittern, 
€in anbrer (franflin, mit gefeiter Spifte 
gur ^inne flömm', inbeg jie unten 3ittern; 



^uf ba% er, wie bas gepter ben Tyrannen , 
Dem ^immel auc^ entminbe feine ^li^e; 
^is fte am elj'rnen Siah machtlos serrannen. 



•■•■» 




Der erfte ^ddincv. 



I. 

(^we\ fjirtenünber, Knab* nnb tXi'd^dicn, fptelen 
2Im (felfen bei erlofd^ner (feuerjlelle, 
Die glatte Sieinwanb 3eigt in Sonnenljelle 
Die Schatten tx)n 3ipei ftnblidjen projtlen. 



Der Sc^ipe^lcr 2Inmut feffelt bett (Sefpielen 
3m Dunfelbilbe felbfl. Dag es 3U fd?neöe 
Htd^t flietie mit bes Cic^tes pd^t^ger IDeöe 
(Erfürt er ftd? ber Kol^Ien Heft ju Kielen. 



mit fc^tpar3em Stift oerfolgt er bie Konturen, 
Die auf ber Wanb 3ur tjolb'jten (form jtc^ fd?Itngen 
Unb fc^mücft mit £ieblid^!eit bie (felfenn)ilbni§* 



2lus rauljem Steine, bunflen Koljlenfpuren 
Unb büftern Sd(attm, — ivauxi, unfc^önen Dingen! 
^rjlanb burc^ Kinbesljanb ber Sd^önl^eit 53ilbntg. 



~ 137 — 



II. 

Uon btefes Ktnbes erfiem Küitßlerlallen 
Bis 5U ^en ^axmonxen, bie von beu Sc^tDtngen 
Des Seraphs Hapljael in Xüonne flingen, 
Xüelc^ unerme§ner (Jlug, weld^ Steigen, fallen! 



£>on biefem (fels bis 5U beu 3i(berl{a0en 
Des l>aixfans, 3U pttti's IPunberbingen, 
Durcf; Dorn unb £orbeer xoeldf ein Xniit^n unb Hingen! 
IDelcf;. meite Bal^nen mn% bie Kun{i burc^matten ! 



0b jte an 2Irno fieble ober (Hlbe, 

3n (fürben bid?te, ober mal* in ^önen, 

2^t (Seift bleibt (Hiner boc^, il^r giel basfelbe: 



Haul|lieit 30 fänft'gen, Sdiaiten 3U t)erf8l)nen, 
3tt l^olbem Bann bie Sd^önljeit feji3ut^alten^ 
3l|r Sterbliches 3U (Ero'gem 3U gehalten. 



^vr^;?<u;;. -:-^jE!?S' J^VV^^W^K^^ 



IDeilenflänge» 



-4vet(^ tfl bas ITleer! (Sefltrn' unb Sonne prägen 
3ljr ^ilb in fein ^roFatgeroanb ; iljm ipaöen 
3n5 ^e(fen, bas voU perlen unb Korallen, 
ginspflic^t'ge Ströme, fc^üttenb (Solbesfegen. 



Sc^mucffäflc^en gleic^ bie Silberfotien voü^m, 
^5 leert, 5erf erlägt fte fpielenb nac^ (5efa0en! 
Doc^ tpelc^e ^otfd^aft mad^t fo tilig tPaUen, 
HDilbbäc^Iein/ bic^ ans armen lüalbgel^egen ? 



„Heic^ ift bas IlTeer, bie (fürftin, bie 3um ^Je^e 
Kojlbar gefc^mücft mit Stoffen, Steinen, Hingen; 
Doc^ fet|It ber ^Slumenjlraug ans fyx^, bas 53ejte! 



Das ITleer feljnt jtc^ nad^ fernem IDalbesbilbnig, 
3c^ nat|m es auf, iljm*s unentjlellt 3U bringen: 
Per Sc^öntieit ÜTacf^t ergänat bie arme IDilbnig." 



139 — 



IDalbfce. 

'i)a xvili^ bn, ftiller See, im lüalbesbette, 
^n^ket^i^, felbflifc^, unferm Wtli perfc^Ioffen ! — 
„VOcit übers £anb war einfl mein Born ergoffen, 
3eb* irbifc^ leiben fpiegelnb um bie VOette. 



J>a, 3U entpietin ben 5c^mer3en5bilbern, ffojfen 
Die n^affer fd?eu ju engbegren3ter Stätte, 
inir folgt'; als ob ein lieblid? £oos uns Uiie, 
Der XOalb nrib ftellt* ums Ufer feine Sproffen. 



Sein grünjier ^rieben becft mid? mit bem Sd^ilbe; 
Der S<^mer5 boc^ gel^t ins Heinfte ^ans 5u (5af)e: 
Siet{ bort bas tieft an bürrem ^meige hehenl 



Beo^egung unb €rftarren, (Eob unb iehm, 
Die IDeltgefd^id^te, fpiegl* id? in bem 2lfte 
Unb finn* in meinen (Tiefen nac^ bem Silbe/' 



— I40 — 



Strom. 

<)as B'ddiUxn lärmt, ein fptelenb Kinb am Pf ab; 
tritt £aflcn stellt ber mäd^t'ge Strom inbeffcn 
Unf^Örbar faft, geräufd^Ios unb gemcffen, 
S(^tpetgfam baf^ttt/ ein UTann ber Pflicht unb (Et{at« 



Sein U)ort: bas Sranfen ganj nt<^t 3U cergeffen 
Vfla^nt x^n bes fra(^tf<^iffs Kiel, bes Dampfers Hab; 
Po<^ lauter tobt ber lPer!fIei§ am (Sejtab*, 
Des IHarftes Huf, (Setös oon £|ämmern, €ffen. 



ttur wenn bas (Eagnjerf ruht, lautlos bie UTenge, 
€rt|ebt ber Strom bie Stimm': ein l^eilig Haufd^en! 
Dur<^ fd^roeigenb Dunfel sieljt's mie (Drgelf länge; 



Pernef^mbar fei's nur für bie reinen Sterne 

Unb für bie ernfle ttad^t! — Dod? if^m aud? Iaufd?en 

JTlit Stern unb ttad^t fd^Iaflofe (Eräumer gerne. 



- 141 — 



HTeer. 

QZin fraget fragt: IHeer, beine ^axhe nenne! 
33alb biji bu grün, als ob bic £en3e fproffen, 
33alb blau, als ob btd? nid^ts vom £|immel trenne, 
3alb rotl{, n?ie blutenb pon ZlpoUs (5efd;o{fen ; 



tlun grau, mic einer IDüjie fanb'ge Cenne. 
XTun braun, oon ftnflerm 3u§ge»anb umpojfen, 
<5o(bt{eII, als oh bein Sal5 als iava brenne, 
Ultld^meig, wie IHät^nenflug pon »eigen Hoffen! 



2tnttDortet brauf bas Hleer: „(D fd^Iauer frager, 
Du l^aft ge5äl)It an mir bie färben alle 
Unb n>ät)neft bod;, ba^ idi an färbe barbe! 



Die (Erbe frag*: in »elc^em ^am it^r £ager? 
Den Qimmel frag': mit »elc^cm Stern er walle? 
Der farbenreid^ttjum nur ift meine färbe/' 



<£r^5rung. 

i^ie Sef« (itfit voxbti btn JalUr fliege«, 
Sie felbjl ein Si^metteding, nur feflgebaiitii ; 
Po (lagt fie: „216), mec (äft mein ffffelnb Sanft? 
® fönnt' aad) idj in Säften frei mi(^ miegen!" 

D« falter fieljt iit Hof ins £aub ft(^ ((!|miegeu, 
£r eine Blume f(lb{i, bie JlUgel fonb; 
Ha üagt et: „E^äff ic^ &od| fo flc^etn Stanb'. 
® fannt i(^ fo an fefier Stält« liegen!" 



niit fonn'gem £äd)dn t^ort i<t ienj ilft Klagen, 
(£rt)ärung bringt nnr ber, voi btm fie jagen, 
Der tautie C|e[b|l mit Jiof) nnb icilbem WeHtt; 

<Et gibt iljm f«^« Statt, IBP iljr bie KeH«: 
frei fliegen liin bie melfen HofenbiäH«, 
Der falter liegt er^artt an fefler StÜtfe. 



y^=^"^^ ^"^ •^^v'W.v<^::;^V <A, :^U-^y 



€tnem ^ochtory. 



<}\e gett iiai beiner 2ll|nen Burg jerf dalagen, 
» Dein prunfenb Pergament rerjel^rt in Bränben; 

XVas bir an füttern blieb; wen foll'5 nodj blenben? 

(Sin Hejl, nic^t n?ertl^, ^^s Polfes £|a§ 3U tragen! — 



£orb Spenfer feiig lieg im Kird^tl^urmjagen 
Des ijratfes einen 5cf?oo§ in Pornflrauc^s fjänben. 
Der anbre trauert* einfam an ben Cettben, 
2IIs fäl^ 0refl um pylabes man flagen. 



Seltfam Koftüm bem 5potte ber (Senojfen! 
Der £orb, eingel^enb in bes Dornjirauc^s PoJTen, 
Hei§t fünf hen 3njeiten f lügel von ben IPeic^en. 



Sein ttame fd^allt t)oIfstl|ümIic^ brum mit £obe; 
€in neu (Sewanb bereid^ert bie (Sarb'robe^ 
Drin ftecft für bic^ ein gettel: „(El^u' besgleic^en!'' 



-«•»■ 



^'^:S--1ls^^.s-'^^s^^J^'^.^ 



Kömtfc^er tDegipctfer. 



IX/enn, beutfd^e fyt^en, beutfc^es Üanh ^n fpalten, 
2(ufs Heu bie Bitfee fprül^n vom Vatitanc, 
Seil* xdi im (Sexfi als Porbilb, bas uns maljiie, 
^wei beutfc^e (Jreunbe, bie burd? Kom einfi »aHten. 



<5etrennt, oerfprengt im Vfitn^d^eno^eane, 

Suc^t irrenb ^freunb i>tn freunb, — oergeblidj VOalttnl 

Bis oon 5an!t peter c5Iocfenrufe l^aüten, 

Der pontifej jtc^ ^ei^V auf bem 2lltane. 



€r fpenbet Se^en, fdjieubert Bannesftrat^Ie, 
2tufs Knie ftnft aüts Pol! mit (Einem IHale, 
Sic^ beugenb vor bem fjaupt iiar'umn)unben; 



IDie Säulen blieben nur 3n>ei Hlänner fiel^en, 
Die (Jreunbe finb's, fie l^ahen fidj erfel^en, 
Unb; aufredet flel^enb; mieber ftc^ gefunben. 



3tn Ketcfesrat^e. 



I. 

^ffJoei, gcfc^miebet an bte Staatsgaleere 

2luf lebensjeit, wo bleibt betn I^elles Singen? 
H>enn müt^fam nur bie Huber porroärts bringen, 
Sprieß, wirb 3ur Strafe nid^t bir foI<^e (Eljre?" — 



mir ip, als ob icf? einjl auf ^Iblerfcf^roingen 
3m ttu 3U 2lfpent^8ljn geflogen roäre; 
3efet mu§ ic^, feud^enb unter la^enfc^njere, 
3n Stein bte Stufen brec^enb; aufwärts ringen! 



2lls Bergmann in bie liefen einft geftiegen, 
^n £|ausratt{ je^t unb paragrapl^enbräljten 
X(tn% bes (SebanFenfd^ad^tes €r5 id; biegen! 



XTTein (Eagmerf üb' id^ treu, boc^ mug id; beten: 
J>a% jene Sic^minge mir nid^t gans entpnfe, 
Des alten (5ruben(icbts ein Straff! mir blinfe! 



2lnafl. ©rün's VOnte II. 



10 



— 146 — 



II. 

XXn\> bod^, unb bod?! — was liegt an betnem £iebe^ 
Wenn rüji'gen ^a^wexH f^ammerfd^Iäge fallen; 
Die eble (form 3U ft^affen Dielen, 2lIIen, 
Drin HTännermürbe lebt nn'b innerer (Jriebe?! 



Xixdit fjausratl^ hlos, andi VOa^m 3um €ntfc^tebe, 
2luc^ 5<^ilb ixnb 5<^tDert entflammen btn IHetallen, 
Dag fie bie ^ütten fd^irmen, n?ie bie fallen, 
Zk^ <Sut unb Hedjt; — brum Ijämmre fort nnb fd^miebc! 



rOol^nt in bm (El^älern einfl bas (Slücf beim Polfe, 
Dann jiel^t bie Set^nfuc^t eu<^ ni<^t mel^r 3ur Wolfe, 
Dann miffeft gern andi bn bie Zlblerfc^tpinge; 



Unb euer IDerf oerflärt 311m (Hl^renmale, 
Statt beines (5rubenli(^t5; mit üollerm 5tral)[e 
Die IPeltenfonne! — Q) ha% es gelinge! 



Bpxüdie un6 Sprud^artiges, 



10 « 




€infam. 



■i}tn Sie^ gncann bas tapfre ^eer gHiteitifam, 
9tn Stl)1a(4t(nplan entmarf in Stlit\txt tinfani; 
^nm (Sarb(nfd;nitt wetteifert bte <Seineine, 
D«r Sämann gin^ faatflienenti ganj aUeint; 
Den Sidjtcrfang, rererbt con Hluni) }u ntunbe, 
iStbat btr Sinfamfeit gemeitite Stnnbe; 
Der £eiben (Quellen flittl;cn 'alleTniesen, 
Der %i[i)uea riefelt einfam, abgelegen; 
iSenug unb Xeiii bes UKtags t|1 gemeinfam, 
Der tgBf^ße Stol}, in tiefte S<t)mer} bleibt einfam. 



A ^Ä /\ /. /^ 



♦ * <^ '. 



Dunflc Stunöen. 



<)unUln inti§ ber Qimtnel rings im Hunbe, 
Dag fein 5temen9(an5 3U leuchten wa^t; 
Störmen tntig has Hleer bis tief 5um (5xnnbe, 
Dag ans ianb es feine perlen trage; 
Klaffen mtig bes Berges o^e IPunbe, 
Dag fein (Solbgebalt crftel^' 3U Cage; 
Dunfle 5innt>m muffen offenbaren, 
Was ein Qerj bes (5rogen birgt unb Klaren. 




Dualismus» 



1868. 



<luf^rta; man fc^niti btr jtpei 
Kunjlgebref^te Siäht, 
Stäben, ha% betn Körper frei 
Sic^ vom jaü erl^ebe* 



Doc^ ntc^i mU bas VoxwMsqeiin, 
Kantn bas SMftt^n gincfen; 
Denn bie Stäbe, rec^t befet^n, 
tlenni man, mein* tc^ — Krücfen. 




TXud} ein üercin. 



Jünf Kunftjüngcr 
Sinb beine Jinger, 
(5ar feine, gefd^etbte 
irtamerltcf^e £ente/ 
(Selet^rig unb btegfam, 
(Sefäütg unb fd^miegfam, 
Per 2(rbeit ju bienen 
€in f(^Öner Derein, 
(Dh jeber oon tf^nen 
Zlud; für fid; allein. 

Pod^ ipenn jte jtd? rotten 

Unb haUen 3um Knäuel, 

Per Sitte 3U fpotten, 

Per Saftung nnb Hegel; 

Pann mirb braus, — (Sräuel, 

Vot bem bir granfll 

€in grober (Jlegel? 

Pie iJauft! 




^^\/\ 



\(.fr> 



'^ > 



/v\" 



p\ "*' 



Sc^tDetgen. 



UÜxt tfi's boc^ um bas Sd^tPeigen eigen! 
Per U)eife ((^loeigt, lüte Cl^arett fc^ipetgen, 
3et gleichem 5d?ein nngleid^er Sinn, 
fjier ein Perinjl, bort ein (Seminn; 
€in ^ürfienmantel, ber bie (5rö§e 
Des Heiden Flug por Spätrem becft, 
€in 3ettlerl|emb, brln ftd? bie SI8§e 
Des armen Krüppels fd^eu verf^ecft* 
Pen meifen Sc^meiger !ann es treffen, 
Pa§ it|n bie IPelt als Ct^oren fd^tlt; 
Pes tEi)oren 5d?n>eigen mag uns äffen, 
T>a% er n?ot{( gar als IPeifer gilt, 
^ur Unseit wirb bes tDeifen Sc^tpeigen 
Pas Cf^öric^t'f^e, t^as er erfann, ■ 
Pod; aQ3eit bleibt 'bts Cf^oren Sd^metgen 
Pas IDeifefie, \>as er begann» 




n -viAAA/U^^ 



L^ k V V V 4. V V 



X V A A V V V V 



V V V V v \ \ \ ,\ 



(Einem Pädagogen. 

<ytv (Särtner benft nid?t mel^r htt frül^ern Sorgen, 

VOenn feine Blumen Blül^en; 

Der Pflüger auc^ perga§ ber alten tHnt^en^ 

VOenn er fein Korn geborgen; 

Des (Eages £aß perfügt es bem (Semütl^e, 

Das flug pon jenen lernte^ 

Beim Pflansen fc^on 5U UnUn an bie 3Iütt^, 

Beim Säen an bie €rnte* 



N 




'^^^HiU.. 



'' .^'*xL^'""?^**^^rV'^>«i.:>' '^^^^ 



Cuique suum! 



„IX/tm gebül^re Krans nn^ preis, 
Wem ©ernetge jic^ mein ^aupt: 
3cnem, ber 3U glauben »eig/ 
Diefcm, ber 3U tpiffen glaubt?" 



ia%t bte Palme bem nid^t xanhen, 
Wem fein (Slauben marb ein IPiffen; 
lagt ben lorbeer ^en nid?t mijfen, 
IPem bas XDiffen tparb ßum (glauben. 



XDollt nic^t biefen Kampf beflagen, 
3enen ^rieben nid^t beneiben; 
nierft nur, ba% in lagern beiben 
fjelben ftol3c Kronen tragen. 




(Einem 2tutograpIjenfammIer, 



iX/as im Blau bte Cerd^e fingt 
Das verflüchtigt unb oerHingt; 
IPcnn fie t^üpft im loeid^cn Sanb 
^at bie ^äl^rte met^r Beflanb, 
^ältft bn brum bie Spur ber Pfoten 
(£tn)a gar für ^immelsnoten ? 




' oM^^iA^i . ^-^y.^.i ^ij^x'imr^ . i^^'^^,sx^\ ,m 



(Einem anöern. 



4X/arum mein Sinn fo abgetpanbt 
Der 2lutograpl|enjägeret ? 
Sie gleicht ttya>n\i^mm ^l^ebanb: 
<5eiPorben tpirb nur um bie ^anb, 
Das £^er5 jeboc^ i{i nic^t babei. 




Sprüche. 

■Vit Stelt tDorm, 

T>as äuge flor, 

ti'u tippe tpaltr, 

Don StafjE bec arm; 

Jürs 31nt>re forgtn 

Dein Ejent', betn IRorgen. 



Slninen fi"* *>" ieietn lüeg jn finben, 
I>0(^ Ttii^t 3eb« nirifi ben Kranj jn oiinbcn. 



nid)! äugen nur, auit) innen foU bliitien, mas ba Miil]t, 
ZTad; äugen für bas Jlugt, no*^ innen fürs (Semnflj. 



Dein „3a" f" lang bebad;!, bodj (leilig, 
Dein „Hein" fpricl) milb, bod) nidjt ju eilig, 
So roirb bas 3a ben Jreunb ecfrenen, 
"Das ZXtin bid; feiber niemals reuen. 



— 159 — 

2(uf eine loeic^e we\%e ?ianb, wie ptele 
VaQCQcn 5ät{Ifl bu mit hex ({arten Schiele! 



VOoiilUhen ^e^vt, 
i IDol^Ireben el^rt, 
IDol^ItDoIIen tnäl^rt; 
IDol{Itl^un näl^rt. 



Des Dafeins Keld? frebenst halb füg, halb ^exh bm (Eranf, 
Der l^erbe t^eilt oft Den, ber von bem fußen tranf. 



Stnrmroinbs lüirbel fegt bie Sixa%en, 

■ 

Staub unb Ket^rid^t mag er f äffen, 
Quabern mug er liegen laffen« 



2(uf ftillem (Eeic^ mirb leidet bid^ tragen 
Den einslen UTann, ber fc^male Kal^n; 
Dod? burd^ ben ftürm'fd^en (D^ean 
Hingt bu nac^ mäc^t'germ (fal|r3eug fragen 
Unb mit (Senoffen bid? ©ertragen. 



Kein ^üIIl|orn, bas von aUen Sdi'd^m regnet, 
3ft reicher als bie ITTuttert|anb, bie fegnet» 



— i6o — 

Die Blume ^ oB Dergängltc^ f^IBfl^ er3äf)(e 
Pom Unoergänglid^en im ^er3en59runbe; 
Sic bringt ob fprac^los felbjl, bie treufie Kunbe 
Pom Unausfprec^Iid^en in einer Seele. 



Sei im lüünf d^en nid^t ßu farg, 
IDünfc^e jinb ber IPeg jum Siege; 
Des <5enÜ9ens üpp'ge XPiege 
3ft ber (El^atfraft frül^er Sarg. 



^og (Einer je bütd^s ^penlanh, 
Der bort nic^t feine Hofe fanb? 



Kunjl üben fann nur ber €rfor'ne, 
Kunft lieben jeber €rbgebor'ne. 



3n jeber ITTenfc^enbruft flingt l^eimlic^ ein (Sebic^t, 

Doc^ n>o*s am fc^önften flingt, erfäljrt bie lüelt »oliI nic^t.^ 



poejie, wo ift fte? unb wo nic^t? 
VOenn fid? perl' nnt> Demant fonnt im £idjt, 
Denfe, n>ie oiel il^resgleic^en rul^t 
Ungel^oben nod? in S^ac^t unb iJIutl|. 



(Sötterrul^m ijl bas (Seiingen, 
irtenfc^enmertii bas treue Hingen. 



— i6i — 

(DB TXÜiaqss ober jeftgemanb 
Die £tebe jtc^ exwäiiU, 
Sie bleibe niemals unerfannt 
Dem 2(tige betner Seele. 



Dem Kelc^ bein iehen gleichen ^oU, 
tlie int^altsleer, nie überrotl; 
Kreben3* «nb trinf nur reinen IDein; 
Hie fall* ein t^erber (Eropfert breirt. 



,,Das Staatsfc^iff'' — n>ie be3eic^nenb trifft 
Das 23ilb t^ier ben (SebanUnl 
Dag mir feit langem eingefc^ifft, 
IHan füljlt*s am jteten Sc^manfen. 



€in Pfennig, in ben CDpferftorf geriicft, 
IPirb lauten Klangs bein £obIieb fingen; 
€in (Solbpd; in bie Bettlcrl^anb gebrücft, 
IPirb nur bcgiücfen, boc^ nic^t flingcn. 



ZHaieniPonne, maienblütl^e, 
2luf t>in iJIuren, im (Semütl^e, 
2tc^, fo balb, fo fc^nell vorbei! 
Doc^ auc^ bas ift ITTaiengabe, 
(Sing ber eigne £en5 5U (5tahe, 
jreubig fegnen frembcn UTat. 



ilnajl, ©rün's WtxU II. 11 



— 102 — - 

VOev ben (SÖtiern ban!t für reic^ße (Sähe, 
£ag* im Sc^og boc^ nimmer rul^n bte £^änbe^ 
Da§ er etnft an feines (Eagmerfs tEnbe 
2lud^ ftd^ felb^ etmas 5U banfen i:(ahe* 



XDas bu bmtffl ber milben (Söttergunji^ 
Drücft bein fjaupt 3U Boben nieber; 
It)as bvL banFft ber eignen ITTiili* unb Kunjl, 
f^ebt es 5U ben (Söttem n>ieber. 



3n ber Welt fät^rjl bu am bejien, 
5prirf?ft bu ftol3 mit Pol3en (Säften, 
mit befd^eibenen befc^eiben, 
2lber voalix unb Ffar mit beibem 



3ung gefallen rooüen, »er mirb's f ekelten? 
2IIt gefallen fönnen, met|r mirb's gelten; 
Dag bir Seifaü je^t unb einjl nic^t fel^le, 
Das 2Ircanum fud?' in beiner Seele. 



(Slürflid? tjeigt n?er forgenfret, 
(Slüdlid^er boc^, mein idi, fei 
IDer voü Sorgen, u>enn*s bie redeten: 
Sorgen, 2tnbrer £eib 3U minbern, 
Sorgen, llnred^t 3U cerl^inbern, 
(frembem IPertl^ ben Kran3 3U ffed^ten; 
Sorgen, in ben fd^merflen (Eagen 
(frembe Sorgen fetbfl 3U tragen. 



— i63 — 

3n (Etnflang Kopf unb ^et^ unb Vflnnb, 
Klar, iparm unb wallt ein ein'ger Kranj, 
Das ifl ber rechte Cugenbbunb, 
Pas ift bte iieiltgße ^laians* 



Seelen gibt es, bte an Sterne mal^nen, 
Unbemerft auf fonn'gen Jllltagsbalinen ; 
Dämtnerung unb Jinjierniß erjl fagen . 
€ud7, n>te ptel bes £i(^ts fle in flc^ tragen* 



Set milb im (Eabel, farg im £obe, 
Das Schauen lerne nid^t von 23Hnben; 
2Iu(^ in bes lüeifen (Sarberobe 
lütrjl bn ein Sc^eUenfäppc^en finben, 
Unb im Vexfttd ber tlarrentafc^en 
€in (Solbpürf ed?ter IPeist^eit l^afc^en. 



Durc^ ben 3rrn?eg fiif|rt fein gutes (Slürf 
UTanc^en auf bie malere 53at|n 3urürf; 
Doc^ ben 3rripeg brum 3um ^fül^rer voäliUn, 
fjeigt erfi red^t ben rechten lüeg ©erfet^Ien* 



IPer gro§ ftc^ bünft, fuc^t fleine (Seifter, 
2Ius niebrem Kreis pd^ felbft 3U lieben; 
IPer flein pc^füljlt, »ät^It große UTeijler, 
TXn jte gefc^miegt empor 3U ftreben. 



II 



— 164 — 

Diel taufenb' QneUen ^'oiiit Me Kranfl^eit unb nod? inel^r, 
(Senefung fuc^t unb trifft bie eine, rechte fd^tuer. 



IDer 2Inbern geben wiü, Tnu§ felbft empfangen I^abenj 

Don (Sottesl^ulb empfing lDol^ItI|ätig!eit bie (Sahen, 

(Sott gibt bcn Queü, ber ItTenfd? bm 3ed?er nur 3um laben. 



inilbtl^ätigFeit, bu bift gan3 wie bes Sämanns ?ianbi 
VOit oft aus menig Korn bie ooüfte Saat erftanbl 



Dein £Jaus gleidjt einem Sud^, ber €inbanb ift bie IDanb; 
(Db fd?Iid?t con pappe blos, ob Sammt unb CSoIbfc^nittranb, 
Hur biegte bn l^inein ben 3nl^alt voÜ Perflanb. 



iCönne iPoUen, 
XOoUe fönnenl 
(Sötter 3oUen, 
IHenfd^en gönnen 
Dann bem IDoUen 
2ludi bas Können* 



gieljt in bie Welt ein weifer lllann t^inaus, 

21lliiberan feine Schäfte flreut er aus, 

Unb fet|rt bod? reicher, als er ging, nac^ ^aus. 



— ' i65 — 

„Was ijl für Kcüer, fjaus unb £Jerb 

Dein Kratt3, was Kunji unb Hut|m mir wextli, 

Die id^ nic^t mefffit fann unb Ȋgen!" 

;Jrau eignes fcift; bod? Dürer fprid^t: 

„Den lorbeer, Jreuubin, folip bii nic^t 

2luf beine Küc^enipage legen, 

Ztid/t mit ber IHyrtl^e Stuben fegen." 



2Im Demant bvid^fl bu (feil* unb ITteffer, 
tlimm ctruas Staub, bas l^ilft bir beffcr, 
Doc^ Staub tts Demants mug es feini 
Des (Seipcs <Ec!cn megsujlreifen, 
Des (Seiftes £i(^ter blanf ju fd^Ieifen, 
Durd^ Seinesgleid^cn glücft's allein. 



(Ein unflug IDort entfd?Iüpft, n>ie aufs papier ein Kletf, 
Du n?ifd/efl bran unb reibft, nur breiter »irb ber ^Ud; 
Dann fd/abjl bu unb rabirft, nur fc^Iimmer n>irb es nod^, 
Du t^aft Un alten Klecf, ba3u bas neue lod?. 



tÜel^ bir, n>enn ITTenf d/en 3U ©erachten 
Du nur gelernt im Selbftbetrac^ten I 



IDiüft bu Creue, fo certrauM 
Dem Derratl^ Fein Hiegel »et^rt; 
Die bu lauten mußt, bie (frau, 
3ft bes £^ütens nid^t mel^r mertl^« 



— i66^ - 

^et ber 2(rbett ma^ft bu fingen / 
Das uerleil^t ber 2Irbeit Sc^tDtngen; 
Singen boc^ nie 2lrbett fei^ 
Sovilen trögt ^e ^ann von Blei. 



Derföl^nen, Streit unb ^aber fd^lid^ten^ 
IDie fd?9n! Dod? gleiche bu mit nickten 
Dem lDei3enforn; bas \aii mit Ceibe 
^iDei HTül^lenfteine, bie jtd? rieben; 
Da fprang's als mittler ßmifc^en beibe: 
Sie treiben fort, ©ie flets jte trieben, 
Das Korn boc^ iji 3U Staub 3errieben. 



Ulan fd^reibt auf mandien Stein: 
„€r liatte feinen ^einb!" 
2IIs iobfprud^ ift's gemeint, 
Doc^ fc^Uegt's üiel Schlimmes ein: 
(Es f länge jujl fo gut: 
3lim feljite fjerj nnt> 3Iut, 
(Er ließ njie Kies fxdf treten, 
(Er ließ wie (El^on ftc^ fneten, 
Sein 2lug' mar blinb bem lichte, 
Sein IHunb n>ar ftumm für lüid^te* 

raubt mir nic^t am (5rabe 

Hod? meine befte d^ahe: 

Die ifeinbe, beren gorn 

ITTein Sd^mucf, mein Stol3, ^^^^ Sporn; 

Von jenem IPorte rein 

£a§t meinen Stein. 



^us .^rain. 



tTacfftuf an Prefdj^rn. 



Stfenen tiii SInQt, tit km Seift umfpanii 

Seil ®eler oom ^"ien. ^"i er"! niflt im( 
Som OTorgen iiim Mknb, Born «6(116 jui 

^n tBÖrj'g« Euft, auf blumenbuuttm (Srunbe 
Hagt ein« linde neben eintT <S\djt, 
Die ^weige fanft perfe^räntt jum grünen Sunde, 
2Its ob ein ^ttunö \>tm freund die t^äniie ceid;*; 
©b Ijier bos Biatt gejorft fei, bort fit^'s runbe, 
Des Suubs unb Sd^attens jarbe bleibt bie gleidjel 
Uns nat^barfinber, fpieleub auf ben matten, 
Umniölbt bes grünen Doms oeceinfet Sdjatten, 



— 170 — 

Da iparb freben5t <5Iutt{n>etn vom legten 3^tire, 

Der Kciterfegcn fc^ipüler Sonnenhxanbe, 

Unb als ob (feuer in bie 2Ibern faljre 

3n Kampflufl flogen an has Sc^mert bie JEJänbe;. 

Den Zeigen löft bas Polf, auf bag ftc^'s fcf^aare 

^ur £inbe t^ier, pc^ bort 3ur €ic^e wenbe; 

,f^\e Slaoe!" — „l^xe (Sermane!" fc^ott es grimmig 

Unb ^^^^^'^^siporte brauften taufenbftimmig. , 



Zlodi fcf^ipon ber giuip; ba ftric^ ein flüpernb Klagen 
Daljin burc^s Säufein ber Slocenenlinbe, 
€in gittern ging, als moc^t' ein fjers iljr fcf^Iagen, 
Pom Stamm' 3um IDipfel tt^r, pom UTarf 3ur Hinbe; 
Pon HTännern warb ein £eicf?nam Ijergetragen , 
Sie let^nten an ben Stamm fein fjaupt gelinbe, 
€in Dicf^tert^aupt! Dem PoIFe fiarb fein Selber; 
€rfc^üttert trat ic^ ron ber €ic^e nät|er. 



€r n?ar mein £et|rer einft! 2Ius bumpfen ?iailm 

€ntfütirt' er mic^ 3U Q^iburs XTtufenfefte, 

gum IPunberjiranb, »0 Hlaro's fjelben toaüen, 

gur iaixhe, wo ber (Eejer Trauben preßte, 

gum Kap Sigeums, bran bie IDogen prallen 

IDie IPaffentofen, bis 3U priam's Pepe; 

Sein (ßeifterf(^iff trug feine Jlagg* am Stänber, 

tlic^t bIausrott|^n)ei§*, nic^t fc^U)ar3srotl|5goIbne Bänber. 



IDir fal|n ber (Sciecf^enfreit^eit Q^obesbette, 
IDir fat|n im Blat^felb 2^om unb fyüas ringen, 
Den Sieger bann, flc^ fcf^mücfenb mit ber Kette, 
Um bes 3eftegten fjaupt bcn £orbeer fc^Iingen, 



- 171 — 

Den Knegspfeil finfen vox bes Xnarmors (Blatte; 
üom ^au(^ ber milbern Sitte morfc^ bie Klingen! 
3m (Slajl 3erbroc^ner Hömerfc^iperter gleiten 
mir Spiegelbilber fpätrer Kämpf er5eiten. 



Jluf biefes lobten ^er3, — bas nie geirittert, 
<5eleucf?tet tiur, — leg' ic^ bie ^änbt gerne; 
Die IDeltenfeele quittt, oom ITtarft 3erfplittert, 
3ns Dic^terl^erß 5u ruljigem flaren Kerne; 
Das £i(^t; bas rings verirrt in ^unfen sittert; 
3m Dic^terl^er3en fammelt fic^'s 3um Sterne; 
Wenn £}ag 3um Streit t{inaus bas Pol! getrieben ^ 
Pergräbt's, loie (Solb/ ins Did;teri{er3 fein £ieben. 



Was biefes £ei(^enmnnbes tjeitrer triebe 
Sein Pol! gemat^nt, ber (Eob iann*s nimmer fc^wäc^en: 
//I^i^ Sunge löjl* id? bir mit meinem £iebe, 
IDie Ct^riji hen Stummgebornen leljrte fprecf^en; 
3cf? war ber Sc^mieb, ber bir bie Pflugfd^ar fc^miebe, 
Der Sprad?e langreröbet felb 3u brechen; 
Unb w\ü^ bn frolj ans (Erntefejl fd^on benfen, 
tlod? manches Korn mu§t bu 3ur f urd?e fen!en. 



Der golbne €imer get{t im Pölferringe 
Pon ?ian\) 3U ^anb, ans beutfcf^er bir 3U tt^auen; 
Dn 3Üc!{l bas Scf;n>ert, bag beinen Danf es bringe, 
Die ^anb, boc^ nic^t bie IDot^Itt^at, fann's 3ert^auen! 
Der ^auc^ ber Reiten fät^rt in faufi unb Klinge, 
IPenn fjaupt nnb f)er3 ben €ingäng it|m perbauen; 
tljari(^t eitles IlTüljn, bes (Seijies Blifee 
2(blen!en tPoUen in bie Degenfpi^e! 



- 172 - 

Das IDeltgepirn entjictgt atlant'fc^cr VOeüe 
(SIan30oII/ unt^emmbar beinern IDiber jireben ; 
Der IPeft waxb Oft! £iebp bu bie UTorgentieüe, 
(Sen IPeft, 3um 2Iufgang, mu§t bein fjaupt bu lieben; 
IDiUji bu ben reinen 23orn, fd?öpf an ber (Quelle, 
Der 2^t^etngott f eitert nic^t blas trb'fc^e liehen; 
23el^agt bir nid?t bie funftreit^ golbne Sd?ale! 
So trinf aus l^oljgefd^ni^tem Jelbpofale! — 



€s get^t oom ^unnenfampf ein altes Sagen; 
So raji ber (Stimm, ba^, bie im ;JeIb gefallen, 
2IIs Schatten nod? fort!ämpfen, luftgetragen, 
Die (Seifterfaujl nodi \n ben VOolUn ballen! 
€in milber' Kampfrcc^t gilt in milbern (Tagen: 
Das £ic^t »ereint bie Streiter unb es toaüen 
Perföt|nte (Seifter burc^ bie (Jeuerwolfe, 
3m Stern bes Hut^ms üorleud^tenb allem Polfe/' 




3" Veibes. 

I. ausbiid. 

X'u griincnbes Itttal, bn hiflalfnteT S», 

Du li«bli(^ts <Eilanb mit bIinFenb«m Kird;ltin, 

3(ir tro^igen Jelfen, i(ii loufdjigfn Jotfl«, 

Die ii)!: mir Jlug' nnb Sinne umftridt, 

(S ISft mir bas Sätitfel unb n«nnt mir bas Wunbtr 

ZOomit il}t bas £}»] auc^ in Il^onneu beraufd^t, 

7>tn (Seift t)n(^ in feffelnben Räuber mir bannt? 



Dort ragt et empor l|od) über ben Seinen 
QiriglaD, ber uralte, bas Ijeilige Dreil^anpt, 
niit nieitl)in leudrtenber gadenfrone. 
Der i£rße, ber ntorgens ben purpur trügt, 
Der Ee^le, ber Uben&s iljn fallen läßt, 
Der Uratin eines (Bcfdjlet^ta Don (Siganten, 
Dom Silberbart bie atijletiftiie Stuft, 
Don eifigen locfen'bie Sd;nIUrn umniallt, 
Die Stirne getaut^t in fonnige cSIorie, 
Dod) aud; umjloct Don jieJienben lüoKen, 
Wie von ben Schatten tiefernfter ©ebanfen. 



— 174 — 

Unh wie 5Uin fej^Hc^en l^atiie oerfamtnelt, 

Umfielen <^en 2IItoater bie ^ünengeftalten 

Von Söljnen unb €nfeln »nb €n!elfinbern, 

Die Serge unb fjügel, in faltigen IHänteln 

Per IDälber mit blumcngeftirftem Saum; 

Darunter f(^on (Sreife mit Schnee auf ben fjäuptern^ 

Dodi Knochen von UTarmor unb IlTarF von €r3. 



21m Seejiranb n?ac^t ein 3öng*rer ber Sippe, 
Der ;JeIs mit ber Burg, ein Krieger in IDaffen, 
^um ^iiter bejiellt bem get^eiligten 23e(fen; 
3n glattem panser, in fteinerner Hüjlung, 
Das ^aupt mit bem Hitterfc^Io§ beljelmt, 
So ragt er jleil nnb fiarr unb fenfrec^t; 
Unb um bie Bruft it|m ffüftern unb fc^auern 
Die Cobeslüfte bes fcf?»inbelnben ^Ibgrunbs« 



Das €i(anb boc^ mit bem fcf^immernben Kirc^Iein 
3nmitten bes blinfenben, flimmernben See's, 
Das jüngpe mot^l ift's ber €nfelfinber. 
€s breiten bie IDellen fic^ iljm 3um (Eeppic^ 
IDie blinfenbes CinneU; »ie flimmernbe Seibe, 
Drauf !niet bas Kiublein, bie ?i'dnbe gefaltet 
^tt ftillem (5eheU in gläubiger 2lnbac^t; 
Dann »ieber ert|ebt es ein Singen unb Klingen 
mit reiner filberner (Slocfenftimme. 



2lm Ufer liegen bie Stätten ber Hlenfc^en 
^erftreut oie fein fallen geladenes Spiel3eng, 
IDie farbiger (Eanb nürnbergifcl^en Sd^nifetperfs 
Von fjäufern unb fjütten unb sierlic^en Pillen. 



— 175 — 

(D (Etial ber gauber, voü (Sröge, oott ^nmut, 
€rljaben, wie in ben XPoIfen ber Donn'rer, 
£iebrct3enb; wie bie erblül^enbe 3ungfrau; 
Das IUcnfc^enl^cr3 Ijat wiebergefunben 
3n bir pc^ f^lbfl, fein Streben, fein Cieben; 
Denn meil es 5U Kletnerm ftc^ niebergebeuc^t^ 
Unb oeil es 5U £^i$I{erm empor flc^ fc^tpingt; 
Belebt es bas 21(1 mit bem eigenen Sein. 



^ier unter bes £anbmanns ärmlichem Strot^bac^^ 

2lus bem ic^ t{inaus in bie £anbfc^aft blide, 

f^ier lebt es tinb tpebt es, ^en fersen näl^er; 

Das ^eilige ^anh, mit welchem umfc^Iungen 

ITTein (Seifi bie gigantifd^e, fteinerne Sippe. 

?l\et ftften in traulicf^er (Eafelrunbe 

Der ^ll^n, bie Söljne unb €nfel cerfammelt, 

Da feljlt auc^ nimmer ber jüngere Krieger; 

fjier fniet auc^ bas httenhe (EnFelfinb, 

2lnbäc^tig bie fleinen ?i'dn^e gefaltet, 

Unb fpielt unb flingelt unb fingt ba5n?ifc^en 

Urib nennt mir bas IDunber unb iö^ mir \>as HätljfeL 



— 176 — 



2. £tebfraucnftrcf?e. 

(Lönenb fliegt im See bte VOe\ie, 
Kät^ne fd^aufeln in ben Kieben, 
2Iuf ber 3nfel bie Kapelle 
Blinft aus grünem IDalbesfrieben. 



2^te (Slorfenrjife gleiten 
gitternb über IDeUenfreife, 
Bingen tönenb in bie IPeiten, 
Sterben bann pert^aUenb leife, 



Pag' bie Sc^tpalben; bie ^a fliegen/ 
3n Vflnfxf bie Schwingen baben, 
3n niuft! flcf? lieblid? ipiegen 
Sc^ifflein auf ben IDeüenpfaben. 



^alb mie Sel^nfucf^t/ halb wie Klagen 
Kommt ber (5Io(fenton gesogen, 
3eöt ein fcf^üc^tern ftocfenb (fragen, 
3eftt ber fjoffnung poü'res IDogen. 



IDunberfames, eignes Klingen, 
ms oh ;Jül|len im IHetaHe! 
Um 3U fersen fo 3U bringen, 
Poc^t ein fjers n?ot|l in bem Schalle. 



— 177 — 

ntd?t bes (Slöcfncrs. ^änbe füljren 
(Caftgerec^l bie (Slorfenjiränge; 
<5(äubt9 an bas Seil 5U rüt^ren/ 
Drangt jt(^ t|ter bie pilgcrmenge. 

Denn bie Sage fiinbet'5 Jlüen: 
IPem vergönnt, bieg Seil 3U fc^ipingen, 
VOas er bei ber (Slocfe fJaUen 
lPünf(^en mag, es foll gelingen! 

Hut|Ios tönt bas (Slöcflein immer; 
Ont 5ti allen (Eages3eiten; 
Denn bie IDünfc^e fd?Iummern nimmer, 
pilgern rul^Ios in bie IDeiten. 

Ob bie Klänge üoUer fc^meüen, 
Ob im Xt>inb fte leis »ergetjen; 
3mmer über biefen IDellen 
Schwebt bes (Seiftes mäd?tig lüel^en, 

Unb bu füt|Ifl, 00m fjaud? getroffen, 
Durc^ bie eigne Bruft bie ;Jlntl|en 
2tö ber 2Inbern £eib unb ^offen, 
Jrembe Sd^auer, frembe (Slutl^en; 

« 

Jüt^Ift, was ^er3en !ann bebrängen, 
IDas fte fporne, n?as fie quäle; 
Denn es tönt in jenen Klängen 
Durc^ bas 2111 bie UTenfc^enfeele. 



Jlnajl. (Bran's WexU IL 1 2 



— 178 — 



3. (Slocfenruf* 

(Cs fetmt ein Saatforn fünft'gcr Q^t^atcn 
3tt jebem IDunfc^; — brum wünfc^c nur! 
Vod^ flreu* auf beine Cebensffur 
tlur gutes Korn unb reine Saaten. 



So n>in auc^ tc^ bte (5Iocfe toiegen^ 
l>a% n>eit xl(t 2(uffc^ret n>tberl{aQt, 
Unb bag; fo lang ifyc Q^on mir fc^attt; 
gum fjimmel meine IDünfc^e fliegen: 



„2lviS ber Betäubung bumpfet träume / 
UTein fjeimatlanb,^ mein PoIF, wac^' auf! 
Siel^ beiner Hac^born Siegeslauf! 
(D Sc^mac^, iper ba im IDettfampf fäume! 



Pen wüjien Sd^Iaf reib* aus ben ^lugen^ 
Die noc^ umffort; obfc^on es dag; 
Blirf* in ben (Slanj! — Cic^tfd^eue mag 
Dem (DIm in beinen (Srotten taugen. 



53ip fc^arfen BlirfS; geipedten <5ei{leS; 
53ijl flug, wie fd?on bein Dichter fang; 
Der Schlaf trunF boc^ mirft jtar! unb lang, 
Den man im Kelc^ Frebenjt; bu mei§t es! 



— 179 - 

Hief etnjl jur Wad^t in (Eürfennotlj; 

Der Sflacerei, bie bir gebrotjt, 

gtt ipel^ren mit bes Sd^tpertes Strcid^en, 



Doc^ (Steife je^t nnh tleugebor'ne 
Umfc^nitct ein anbres 5!(avenbanb: 
Kaftan unb Kutte ftnb vttwanht, 
Sowie Sef(^nitt'ne nnb <5ef(^or'ne. 



Don Qanpt 5u Qaupt bes Siebtes ^eic^en^ 
"Das aud^ bie neuen Cürfen bannt, 
£ag flammen je^t bucc^s meite ianb 
Unb biefe flammen nie erbleid?en! 



Das £ic^t/ entquoUen einj) in 5trat|(en 
Dem £ämpc^en jenes Bergmannsfot^ns, 
€s flog oom S^ac^t 3U fjöt^n ^e$ Cf^rons 
Unb leuchtet' ?in{l au^ biefen Clialen* 



(Sefalbte Schergen boc^ 3ertraten 
mit plumpem fug ben funfenreft; 
Die f inflerni§ begann itjr f ejt 
Unb (5eiftesnad;t reift itjre Saaten. 



Sie Ijeimfen ein; n>elc^ luftfg (Treiben! 
^ei; wie ber peterspfenntg fpringt! 
Doc^ wo ^es Ce^els ^üc^fe fitngt 
IPirb aud^ nic^t.fern ber £utljer bleiben. 

12* 



— j8o — 

Pom oben Karfl, von eifgen Caucrn 
Umfcf^Ioffen ifl betn IDunberlanb; 
Dte 23erge ftnb ntc^t KerferiPanb/ 
3n €tnfamfett btc^ etn5umauecn* 



Doc^ ginnen pnb*s vnb bie erfümmei 
£}a(t Umfc^au! Siei^, tPte bic bie IDelt 
Den (Eifenarm enlgegenl|ält, 
Dir 3uruft mit bes BItftes Stimme. 



<Eritt in bes Welimaxhff of ne ^aUen , 
Du [itli% was IlTenfc^enfunft erfann, 
Was btr bas Sein rerfc^öner^t fann^ 
fjörft aüer Dölfer Sprachen fc^allen. 



2Iu5 aüen tönt wie €ines HTunbes 
Die lofung^ bie andj bxd^ erfagt; 
Du bijl n'xdfi nteljr ein frember (Saft, 
(Ein treuer bod; bes Pölferbunbes. 



JVad^* auf, ipac^' auf! Dom £eibe raffe 
Die £appen finftrer Dienjlbarfeit! 
(für l^ol^e giele fämpft bie geit, 
Umgürt* aud? bxdi mit il^rer XPafe! 



Sei oie bein Strom, ber in bie Klüfte 
Des ^öt^lenbunfels jäl^ perfc^ioanb; 
Den XVcQ 5um £ic^t bocf; tpieber fanb, 
Unb fnnfelnb grüßt bie ^onn^^en £üfte/' 



— i8i — 

Das wav mein IX^iinfc^en, tDäl^renb ht^tn 
Der iSIocfe Klan^ bie £ttft butc^fc^nttt^ 
Sis mü^' mein 2Irm com Seile ^Utl; — 
VfUin ei^en Setbfi i^att' ic^ oergeffen. 



Dodf ot{ne Klage XDxil id^ tragen 
Dos £etb^ bas meine ^rufl oerfc^Iiegt^ 
Wtnn <51M unb Hul^m bieg £anb umfliegt 
Unb brüBer titlVtt Sterne tagen. 



4. Seebilb* 

-i^nrc^ bie IDellen jleuert ein Sdiwan fo einfam, 
fyü nrib hlanff wie bie fc^immernbe IDafferlilie; 
IDie im 2l3ttr bie 5iel{enbe Silbertvolfe , 
^lume ber (Erbe 3ugleic^ nnb ISott bcs ^immels* 
Don 3aIfonen I^erab tinb 3(ät^entera{fen 
Streuen ii{m veige Qänbe nät)renbe Brobfaat« 
^Jeierlic^ fd^webt er Ijeran; fajt oljne Kegung/ 
State 3eipegnng bodf in feiiger Hul{e, 
(Slexdf bem rfiifenben feiger auf bem IK^rblatt/ 
(5Iei(^ bem reifenben KWoribtsnadien im 2(eti{er« 



IDie bn feierlich ftol5; Scf^tpan^ batiinjiet^ft, 
3tt bem ffimmernben See ein einfamer Segler, 
Unter bir bie glänsenben Spiegelbilber 
Blüt^enber Ufer/ golbener Qimme(5n>ölbung, 
mächtiger ^erge, bie Hatur rings tt^iirmte, 



— l82 — 

Jreunblt(^er Stätten, bte ber tltenfd^ l^icr gtfc^affen, 
VOixb bes See's frtßattener blanfer Spiegel 
HTtr 5um Spiegelber Seiten iinb (St^d^xät, 
IPirjl bu felbft mir ein ^e^t nxi^ mai{nenb Stnnbilb. 



Wenn bir Sturm ben fd^neetgen plannt emporflräubt, 
IX^eitl^in ffattert fein fc^mar3er IPoIfenmantel 
Un^ bte VOeüen wie brot{enbe Ränfte fic^ baUett 
Sxe^, t>ann liegt ber Spiegel 3erf erlagen, in Splittern ; 
2in bie glän5enben Silber ftnb ßerftoben 
Unb rerfunfen in bie d^aotifc^e ^ranbung. 



Doc^ andi wmn in fonniger Hut^e (antlos 
Heber bir tiefblau ber 2IetI{er ^df breitet, 
Seines £ehtns o)oIIufH|aud?enber 2ltl|em 
£eife, leife, mie Slumenbuft, bm Set ftreift, 
Der fo glatt unb blanf; ©ie metaögegoffen , 
Da§ er ftdi fanft 3U regen beginnt unb 3U Fräufeln; 
Da aucf? über ben Spiegel waUt ein gittern, 
tPettengeriefel unb gli^ernbe (flimmerlic^ter 
Heigw ian^enbe f ureigen in feine ^läc^en, 
Unb bie Hiffe burd?3ictjn ber Btiber Konturen, 
Da§ il|r :Sanb ftc^ löjl in Stücfe 3erfaßenb, 
J>a% ber Berge Säulen querüber gefpalten, 
IDie gebor jten bie (Sletfd^cr, burc^fägt bie U?älber, 
IDie gefnicft unb 3erpflürft bie Blumen bes Ufers« 
2luf ben ^öt^en bie Burg, im (Eljal bie ^ütte, 
tteben bem Hömer^ein ber f(^immernbe Kirc^ttjurm, 
2lltes unb Heues, fomie bie IlTenfc^Iein baswif^en, 
2lües 3erf c^manfenb, 3erbr8<felnb nnb 3erffie6enb! 
2lber feierlich über ben Bilbertrümmern, 
Ueber bem Bd^voanfenben 3iel^p bu, einfamer £ootfe. 



- i83 - 

Deine ^afintn ba^m, in befeltgtei^ Hut^e/ 
Blanf unb retn, wie bie fd?immernbe IPafferlilie. 
Cenc^tenb; me im 2l3ur bie Stiberipalfe, 
Ginnte ber (Erbe ßugleic^ nnb ^ote bes £^imme(s* 



2((fo nagen unb räiteln an allem Pafein 
Selbfi bie fonnigflen Slunben, wie fpielenbe IDeßen; 
Durd^ hext laufd^enben IPeltraum fniflert nnb riefelt 
Still nnb jjtäi ein Derwitiern unb üerfallen, 
Körnlein Sanbes im Stnnbenglafe üerrtnnenb* 
IXhtv has Dulben nnb ZPünfc^en^ Hingen unb Reffen 
^ingefnnfner 3ö^^^»"^^rt* unb BTenfc^engefc^lec^ter 
€ebt noc^ fort nnb fort in geläuterter Klarheit* 
Heber bem IPellenfpiel ber ffiefjenben Stunbe, 
Heber ben Pölfertrümmern unb ^eitenfd^utte^ 
Heber ben Urnen afc^egeworbener fersen 
gieljt ber IDal^rljeit ewiger Cid^tgebanfe 
Unauff^altfam bie ^al:in in befeligter Hul^e, 
2ln ber IDeltenut^r ber weifenbe feiger, 
3n ber ^tbrnnad^t bie jlrat^Ienbe £eucf?te, 
fyU nnb rein, wie bn, fein liebliches Sinnbilb. 




Q 9 



<9 Q.^ 



<Q.vP 



/^c 



Unfjeimltdje ©äfte. 



•X/as n>ar ber Dec^ant von £|afelba(^^ 
Der öajifrei* nnt> eljrenfefie, 
(Er fegnet beim (Dpfer 3rob unb IPettt/ 
Vod^ trinft unb igt er nid^t $ern aQein, 
Unb bettft fc^on ber fommenben <5äfte* 



"Da ftel^t mit bem Kännlein ber Itlinijlrani 
}Xnt> flüftert ins (Dljr iljm leife: 
„Sie fommen nid?t! Denn ber €ine jagt. 
Der 2(nbr' ern^artet bte neue Hlagb/ 
Der Dritte rüjtet anr Heife." 



Dem Eilten entglitt ber UTegfeld? ^a\t, 
Des [^eiligen (Drts oergeffen: 
;;Der Dad^s im ^au nur fd^maufl allein, 
Da lab' ic^ mir lieber bret Teufel ein!'' 
3ttt 5c^mer3e fc^wört er*s oermeffen. 



Dod; !aum gefprod^en bereut er's fc^on; 
3m Pfarrt|aus ftftt er jeftt hetent>, 
Da flappert im fjofe Pferbegetrab , 
Drei feltfame 3unfer fpringen ab, 
jlin! in bie fjausflur tretenb. 



— i85 — 

(Er feufa*: „Tl^a, ha pnb fie fc^on!" 

Doc^ artiglic^ di^nß^tt bte anbern: 

„XOxt trotten vom ^aj^Hi^en getfilt(^en Gerrit 

Unb lüben aud^ uns )u Cifd^e gern 

mit ^Junger nnb Purfi com tOanhetn.*^ 



(Er ntcft fem 3a, f erlägt piU fetn Kreuj 
Unb roeig jid^ fd?neö 3U fajfen; 
Doc^ retd^t er hen (Säfien ntd^t bte f^anh, 
3n tt^rem fjanbfc^ul^ glimmt ja ein 3ranb, 
Drum tpagt er nic^t il^n 511 faffen. 



(Er muftert bie Drei com Sd^eitel jur ^elir 
(Ein Büfc^Iein am f^ut trägt jeber^ 
Das Sd^ut^mer! fc^eint nid^t von sierlid^ftem ^an. 
Den Pf erbfug brunter erfennt er genau, 
IPie oben bie £}al|nenfeber. 



(Er bcnh: bie Ulal^Iseit verleib' ic^ eu(^, 
Zk^ foüt's nic^t jmeimal wagen! 
Dann winh er hen lITegnerjungen t^erbei: 
„gielj beinen (El^orrocf an als £iorei 
Unb rott^en ^alar nnh Kragen«. 



3ns 5al3f aß jlreu' Banh Stef ani5fal3 , 
€in Kruaiflj begleit* es, 
(Sieg* IPeitjbrunn in bie Kannen eiti. 
Die Krüge «für mit Kird?enmein , 
gum 3"^^iß bring' nur (Setpeit^tes/' 



- i86 - 

IHegglöcflein rufen bie 3ttnfer 3um XXlal, 
Vodi tafeln jle unerfc^rocfen; 
Wtx^wa^et laffen fie IPaffer fein, 
5te tauchen ben (5aum in ben 0pfertpetn/ 
3n5 I|eiltge Salj bie 3rocfem 



Unb 2(benb tPttb's; t)om 2(Itare l^olt 
Per Unahe geweitete Kerjen; 
Sie 3Ünben am £tc^t bie Pfeifen an, 
üerfd^iDtnben in Hebeln unb Wolfen bann, 
Iltan l|ört nur iljr Singen unb Sc^er3en. 



IPie er fo tapfer fie ^td^en fielet, 

Dem Dec^ant beginnt 5U bangen: 

„Die Reiten »erben gar fc^Iimm unt> fc^wer, 

Selbft Ceufel glauben an gar nichts met)rl 

IHein IHittel n?ill.ntd?t oerfangen/' 



PatDÜttfc^en bie3tt«!er xfynt „IDoIjI befomm's !" 
Unb banfen für Cran! unb Speifen: 
„Wenn roxx berein jt im eigenen ^ans, 
Pergelten wir gern ^en tjeutigen Schmaus, 
Dann wollt uns bie (Eljr* erweifen." 



„Per3eit|t, itjr fjerrn; mir ttjun nic^t gut 
Die übert|ei3ten (5emäd?er; 
2lu<^ fc^me^ verbrannter Braten nic^t fein, 
B^ah^ lieber hen eigenen fauern IDein, 
2IIs pe(^ unb Schwefel im Becker." — 



- i87 - 

tängß maxb ju <Baft con grSgecem ^nxn 
Scr gute Ulte gdabm; 
3e^f bltifl M Bon feinem Stern ins £anb, 
^at längf) in ben (5ä{ten pon bamals tifauiit 
Stubenten auf IPanberpfaben. 



Unb iet £ucf) gefunden biefen Heilj'it, 
tOai feltier bei bet <St^iSfidjtt , 
Wat <2itier von ben falirenben Brei'n; 
(Er liat getrunfen bes Dedjants Hleiu, 
(SefÜgt bes Dei^ants nickte. 




pnn5 <£ugenms. 




^)?Ta<^ btT all« Prinj jnm Sottn; 

„Kinb, iäi bitn' am ^ratifrcid;? Eci[]n, 

Sin an Minbern reit^, 

Ztiif)t an (SAtern gleit^; 

Caugp 3U anbeim ni<t)t auf Ccbtn. 

VRaq^ mit «in ptälate lotitien." 

liübfi^ in Holtehame jleljn, 

Pfalmen ftiigeu foK £ugcn; 

S«It(amec abW, 

jli«t)t b«s limnf)«rs Xläit', 

Crägt (Sefporn jlatt feibitec Soden, 

Si^minat Happi«« jlatt b«r ©lodtitl 



Ifail nidit fefjt auf Kleibecprat^t, 

3fl b« Bofe meltr heiadtt, 

€in ybbfi äum «lud 

Hur in biefem Stüd; 

3IbeT tlopft n bcauf, fo fdraDl «5 

tDi« ein S(t)iig, Don pnleet wallt «s! 



— 192 — 

Vftbbd^en lägt er ungenedt, 

Cag nrib Xladfi im Bud; er flecft; 

(Sräb in biefem Stütf 

Kein 2lbl»e 3um <5Iücf ! 

Sein Breoi^r ift*s, mögt if^r rattjen^ 

Xlein, bodi 2IIefanbers ^^aien^. 



<5IüI|enb jietgt es xtim ju ^aupt; 

Unfriftrt, tabafbejlaubt 

fliegt er in bas Sd?Iog: 

„fjerrfd^er, füt^n unb groß, 

<5ib mir l^an^ in f ran!reid?s ^eere 

Dag tc^'s füi^r' in Sieg unb (Hl^re/' 



König £ouis il^n f(^arf befd^aut: 

,,Seib mit puloer ^wat oertraut, 

Dod?, mein £}err 2lbb6, 

Bleibt nur beim Hap6, 

Das Hapier bo(^ mögt 3^r laffcu^ 

€inil ben Bifc^ofsftab 3U faffen." 



Schönes ^rdnfreic^, nun 2lbe! 

(Segen IPien trabt bein 2lbb6; 

Kaifer £eopoIb, 

3ebem Sdiwax^xod t^olb, 

^eigt in (Deftrei^ it^n willfommen : 

„0ffen pel|t mein Hei(^ ben frommen»" 



^3jt im lieben Portugal! 
Sanct 2Cntonius ^felbmarfc^aU, 



— 193 — 

Cangt tPoi{( ein 2lbH 

mh ttt tlnxUxm^*; 

3eten I|tlft fo gut tPie Haufen, 

Unb ein Sieg auc^ ift bas Caufen/' 

Die Dragoner, f(^Iad;tgereif{t, 

Set^n ^as futtenbraune Kleib, 

iad^en burd; bie Hei^n: 

,/Kapu5inerIein, 

£ies uns UTeffe, n?eilj' bie faljne, 

preb'ge, neuer Kapijlrane!" 

Unb bas pfäfflein früt^ unb fpat 
Prebigt gut in felb unb Hati^; 
Springt einfi rafc^ oom pferb, 
^ält im HTunb fein Schwert, 
Klimmt empor 3um (Eürfentpaße; 
Diefc prebigt lobten ^Ue. 

Vint> t)or Seigrab auf ber Sc^an3* 
Betet er ^en Hofen!ran3. 
Hi^ uieKeic^t bie Schnur? 
Daß auf Stabt unb f lur 
Sc^n>ar5 unb bic^t bie Setforatten 
^us bem paternofier fallen! 

Dann in lOälfc^Ianb unb am Hinein 
Häuc^ert er ben ;fran3mann ein; 
Diefer XPeiljraud? boc^ 
triebt nac^ 2Cmber rod?, 
Haud^fag auc^ unb {{eiCge Ker3e 
IDar von eiwas grobem <Er3e. 

2tna|). (ßrün's IPerfe II. 13 



— 194 — 

3n Cremona t^olt oom 3ett 
(Er ben^feinb 5ur f ruften IHett'; 
mat^diaü Vxüctox 
Sianb tm Sc^Iafrorf ba, 
^rierenb auf bes £agers IDtefe, 
(Eugens befie Hlorgenprife! 



JDag foI(^ frommes (Eljun geet|rt, 

2X?ciIjt ber Pabft x^m f^ut unb Sd^ujert^ 

Deutfc^Ianbs Kaifer ^ab 

Zk^ ben niarfdpalljlab , 

f?ängt iljm felbft bes PHeges (Drben 

Uebers Kleib mit golbnen Sorben* 



Srittenfc^iffe fc^mürft fein Xlam% 

Tlüd} ein Bot' aus ^ranfreid? fam: 

;;Kdni9 £outs (Eud^ hmt, 

(Eures Hut|ms erfreut, 

(Srug unb 3.an^ in Jranfreic^s ^eerc^ 

Dag 3Fjr*s fiitjrt 3U Steg unb €Fjre. 



// 



prin5 (Eugenius pnnt nic^t lang: 

,,(Eurem König frönen Danf! 

f oigfam feiner £et^r' 

XParb i(^ inifftonär, 

^ah* in 0eftreic^ eine Senbung, 

^üljrte gern jte 3ttr PoUenbungl 



^ud? hcn Btfc^ofsjiab id? fanb 
^reilic^ nid^t in feinem Üanb; 



~ 195 — 

Dodf von gett 3« S^it, 

Da hie <5ren3* unweit, 

Komm' id?, witL ber ^err mtc^ fc^trmett, 

(Sern auc^ in fein Kirc^fpiel firmen." 



2lIfo eiitien £anb unb See 

(Dejlreic^s fleinen ^errn 2lbb6, 

Seiner priefterijanb 

Segen jirömt aufs £anb; 

(Einig fdpwören's pfaff unb £aien: 

„3a, has jtnb bie t^eiFgen U?eil|en!" 




13* 




<lus bem Höt|rid?t fitet^t ber Hetljer 
Unb bcr Storc^ mit fc^riUem £aut, 
IDo, ein träger HiefentDeil|er, 
Sxdf bte (Elieig im (Jlad^Ianb (taut; 
2lus bem Sc^Iummerlieb ber Unfen 
^ät|rt ber ^flußgott jad? empor, 
Streicht com 2lug*, noc^ fc^Iafestrunfen, 
Sein <5eIotf' oou Sd?ilf unb Hot^r. 

IPelc^ ein ungemol^ntes CEönen 
Stört ber ©ebnig tiefe Hul|? 
ßord?, mit Haff ein, Hotten, Dröl^nen 
Xt)äl5t ein Strom bem Strom fid? 3u; 
£auter braufen, näljer fd^wetten 
Sein ^lutt^en tpogenb an 
Unb rom <SIan3 metaU'ner XPetten 
Bli^t es über'm ^aibeplan. 



^Iutt| ber (Eürfen unb Cartaren 
Ueberfc^memmt bas Ungarlanbl * 
^urttg ^^aniitn Janitfc^aren 
fjalbmonb, Hoßfc^tpeif bort am Siranb, 



— 197 -- 

XDo IPefftren jefet anb ^a^en 
Kriegsbefeljl btt Sultan gab, 
Der ntc^t ftember Biarib xdxü laffen 
gornesrutV unb (Snabenflab. 



£etfe, jpie ber fc^Iaue 309er 
Den otel flärfern Ur befc^Ietc^t, 
(folgt* iljm 0efiretd?s Sannerträger, 
^ai fein äfenb lOilb erreicht. 
^odi 3a Hog befdpaut bte £Jorbe 
prin3 (Eugen im ^ugenffug, 
Sielet, wie jte an ^enta's Sorbe 
Sc^on bte mäc^fge Srürfe fc^Iug. 



Sd^eint it{n ]u{^ nic^t 5U betrüben, 
IDie ifjr ^eer in CClieile fältt, 
^alb noc^ trüben, t^alb fd^on brüben, 
fjier in Sc^an3en, bort im ^elt; 
2luf ber Brücfe 3iet^n noc^ Heiter 
Vin\> (Sefd^üfte, lange Heilen! 
^u ben Seinen ruft er Ijeiter: 
„3eftt ift*s Seit, jefet ftnb fte metnl" 



^alt! (Ein Bot' in Sc^meig unb Schaume! 

(Eugen nimmt aus lÜien ben Brief, 

Kennt bas DSglein fd?on am pflaume, 

Sterft es in bie Cafc^e tief. 

„Ppm £Jof!riegsratt|, fjerr, com Kaiferl" 

llngeflüm ber Bote rief, 

2lber fpräd?' er jtd? auc^ t^eifer, 

Ungelefen bleibt ber Brief. 



— 198 — 

CEu^en xoxnH, hie trommeln raffeln; 
CCob, bu fodj^ ans €rnten get^n! 
Saloett fnattern, Säbel praffeln^ 
3ei lHufi! nur voi\l\t bu mä^nl 
Cttgens f ußüol! Ijat erflettert 
Sc^an3' unb Waü auf blutigem IDeg, 
Hechts unb linfs fetn Stücffnec^t wettert 
3n ben langen ^rütfenjieg. 



Um bes Cagers fette Kinber 
Bangt ber IDeffir mit Derbrug: 
^,Dte (Sefaljr ijl brüben minber, 
Schwemmt bte £^eerben burd? ben ^flug!" 
Sd^eu üom £ärm boc^ brängen, ftogen 
Sie 3ur Briirfe, ba% fte wxd^, 
llnoeri{offte Bunbgenoffen, 
XPurben fc^neU gut faif erlief! 



Crofe'ger fluggott, Ijalfjl 3erf (plagen 
Deine Sd^mad^, itjr Brürfenjoc^, 
mugt von £eid;en!näueln tragen 
3efet bie 3meite Brütfe noc^I 
Bift ein Schlemmer, bijl ein praffer, 
?ia\t ber Sd^roimmer nie genug, 
gietjjt nod? in bein fifc^reic^ lOaffer 
^0% unb Vflann unb lDagen3ugI 



£^ei, im (Eürfenlager fpringen 
0ej^reidjs Krieger mit (Sefang! 
Haften Sd^ipert unb Speer, fo fc^mingen 
Pfann' unb Bratfpieg fle mit Klang» 



— 199 - 

^,^angt bte fjeerben, bie oerirrten! 
(Sxo% ber Steg, bas ITTat^I nid^t farg! 
Dod^ 5U braten bte 2l0ttrten; 
Söldner Unbattf tjl 3U arg!" 



3tt bes Sttitatts Pnrj)ur3elte 
2(uf bem (Cepptc^ rufjt (Eugen, 
(Janb nun ^cxi, bie früljer feljfte, 
3n ben IDienerBrtef 3U fet^n: 
,,tlur ntd^t f dalagen, nur nichts magen! 
Keinen Sturm unb feine Sd^Iac^t! 
Penn mtrb btefes Qeer gef erlagen, 
3jl 3U ^nt>* au unfre HTac^t/' 



(Eugen liej^'s unb xDtnft bem ^oten: 
„Seine 2lnttDort tpiö ein Brief; 
3n Pepefd?en bodf unb tloten 
läuft mein (Sriffel manchmal fc^ief; 
Prüm vermerfe mir's unt^ulbig 
mdii bes Kaifers majeflät, 
IDenn bie 2lntn?ort, bie id? fd^ufbig, 
(Etmas lang unb breit gerätl;: 



„(Eürf*fc^e Beute, Hoffe tragen 
Sieben (Eaufenbf fte faum, 
2(uf ^es Sultans taufenb IDagen 
Qat bie gan3e nod^ nid^t Haum; 
Sed;s3igtaufenb von Kamet^Ien 
Sollen müljfam fd?Ieppen bran, 
IDas bie lobten nid^t er3äl)(en 
Preigigtaufenb auf bem pian. 



2(tis jel{n Sonnen von Sufatnt 
Sprid;! ts laut mit golbntm IHunfef 
Was vieltinnbettf ad) il]m tt^aten 
jatjntn fd)on unii Hogfc^nttif ftinb. — 
als pofifctipl &tn ijntn 3e(nittn 
Sting' jetgn fjaremsbatnen frotg , 
f7Ü6f(^e HiJnnlein, fromm con Sititn, 
tCouftn gibt's, fo ob«T fo. 



Unb btflegelt fei iias (Sanit 
mit btm Sultansflegel tgi«, 
Ttas Dom Ejals ic^ in itv Sdranjt 
tialjm &em perbenben IPeffir; 
Soc^ b» langgemtltiitn IDoitt 
Mnrsgefagter Sinn iji bet: 
ijingefc^mtttfrt liegt bi* Pforte, 
S^lafe nit;ig, Ijolier Ejertl" 





3n.IDicn. 

VOUhi ein freubcnmiinfler jtd?; 
Drin bie ^any Ctjrijlgemcine 
3aud?3t: „%rr <5ott, voxt loben Dic^!'' 
Ungarns Dolf fü§t ben Befreiern 
Kleib unb £^anb auf it^rer (f^t^rt, 
Unber^bte £ippen feiern 
Die§ (EesDeum frömmfter 2Iri. 



3n ben (Etjronfaal vox ben Kaifer 
(Eritt ber Prin3 3um Kriegsberid^t; 
3ft bie irtajeflät n?ot|I t^eifer, 
Da§ fte fein IPittfommen f priest? 
Eugens lüorte 3ietjn gefc^Ioffen 
IDie Kolonnen in bie Sd^lad^i, 
^ejlgegliebert, ftatjigegoffen , 
Siegsbemuft in it^rer ITTad^t. 



Doc^ n)ie Schaum an bürrer Klippe 
Sd^ier ber IRebe (Jlutlj uerfanf , 
Vtnn bie grö§te Kaiferlippe 
(Janb fein fleinjies IDort von Danf« 



— 202 — 



TXnn hie ftbdf^t ber pettndcn 
Steif btr nicft ben Slbfc^iebs^rug , 
Siegest^clb, magjl bu btd? Bücfett; 
Penn bie gmiefprac^ ifl am Schlug. 



Unten an ber (Ereppenpforte 
Per (CraBanten Hauptmann fianb, 
Per berebtern ^f^ugber IDorte 
3n bes Kaifers Hamen fanb: 
,,€uren Pegen, fiol3er Steger! 
(Euer £}aus bien' (Eud^ 5ur £?aft; 
Penn <Sel|orfam fd^mücft ben Krieger 
£Jöl|er nod?, als (Slüd mb Kraft," 



€ugen reicht ben Pegen artig: 
,,Hetjmt itjn, ber ntc^t rofien barf! 
VOatb im Pienfl bts Kaifers fd?artig; 
Hetjmt unb fd?Ieift it^n roieber fd^arf !" 
(Srog mag biefer Pegen fd^einen, 
2IIs er fjeer unb Sd?Iac^t gelenft, 
(Sröger »ar's, als vox fo Kleinen 
(Er in (Ereue ftc^ gefenft* 



2lfs bas Pol! mit Sc^am unb Staunen 
Satf ben ^^Ibtj^rrn fc^toertberaubt, 
Hief ber gorn »ie mit pofaunen 
210 3um Sd^u^ fo tt^eurem £^anpt; 
Poc^ aud/ biefes f^eer ber £iebe 
Schlägt bie begenlofe ^anb, 
2Iuc^ fein BlicP füfirt ^elbenl^iebe , 
2luc^ fein IDort ftrerft in ben Sanb« 



— 203 — 

Qn ^en em'gm Sternengletfen 
öücft hex fjclb aus fetner fjaft; 
Küttft'öe Stegesjierne fretfen 
Um bas ^aupt tl{m geißert^aft« 
Oeflerreic^; bte§ (Sotteserbe, 
(Jüflt bie Seele itjm mit (Slans; 
Dag fein 5^tnb ben (Et^ron perberbe, 
Der iljn beugt, fei einfl fein Kran5! 



Ob ben n^uc^t'gen ^elbenbegen 
£eopolbus prüfenb mog? 
Ob ben 2lnbern, bie ifjn tpägen, 
Das (Stwxdit bie 2(rme bog? 
Ob bem (fürflen auf fein Kiffen 
Sanftem (Eraum geftreut bie tlac^t? 
Schlief ein faif erlief (Sevoi^en, 
3jl's boc^ Ijerrlid?, wtnn*s erwacht I 



morgens früt{ an Eugens Pforte . 
Sd^on ber (5arbel{auptmann ^anb, 
Der ben Strom ber (Snabenmorte 
3n bes Kaifers Hamen fanb: 
„TXefyni bie§ Sd^mert glorreich n?ie feines, 
Dnrc^ (SeI)orfam fd^artenrein; 
Dod^ ba% ^aupt unb TXtm nur (Eines, 
Seib fjoffriegsratfj 3fir allein!'' 



(5rogen ^ex^en jieigt ber Q^röjler 
£euc^tenb ans bem eignen <5xam; 
Seiner großen Siege grögter 
IPar's, als er bieg Sc^mert je^t naljm, 



— 204 — 

Vas et wtxfif in ITIorgeniraitten , 
Dran n ßl&d nnb €l|Tt banb. — 
niiffe nit, mein £ant>, in nattjen 
Soldfen Degen, folt^e f^ant)! 




JTfalpIaquct. 



^m Slac^felbe ringen 
Die eisernen (5efd/ipaber 
§u räd^cn, 3U füljnen 
Per Könige fjaber. 
Unb ipieber oerfünbeu 
3n IDafen 3n?ei fjeere 
Die Blutige ITIaltnung, 
Die bittere £el)re: 
Dag feit jenen Cagen, 
Pa Kain im (SroUe 
Den Sruber erf dalagen. 
Kein Hetter erftanb, 
Kein IDeifer ftc^ fanb, 
Der ITTeinungen Streit, 
Des gipiefpalts Sranb 
gu löfen, 3u löf d?en 
mit t^eilenber ^anb, 
Daß ber Sluttt^at (Erbe 
nid?t bic (Enfel oerberbe. 
€5 tDugten ber milben 
(Seftttung 2lpofte( 
tlul^umsubilben 



— 2o6 — 

3n grimmere VOa^en, 
3n (Etfcn unb flammen, 
Die Keule bes lütlben. 
Dag; bte einfi 5U (Cobe 
Pen €tncn nur traf, 
3eftt Caufcnbe fc^Ieubert 
3n eujtgen Schlaf» 
Des EJimmels BH^e, 
Des Donners (SroHen 
2lefft ilirer (Sefdjüfte 
21ufleu(^ten unb HoUen. 
Die (Sottes (SeBote 
Hur machen 3U nid/te, 
3l|r IDürgen unb Sc^Iac^ten 
Sinb (Sottes (Serid^te! 
<D t^errlid^er Hic^ter, 
Die tobenben ijörben, 
Die vanhen unb f engen, 
Perjiiimmeln unb morben, 
Bis unter ber £afl 
Der (Sreu'I nnh DerBrec^en 
(Selät^mt unb erfd^öpft 
Sie 3ufammenBrec^en ! 
Dann rufen fie jammernb, 
Den jie tt^örid/t rerbannt, 
Den ijrieben, ins ianb* 
Dod? feiert er nid^t u)ieber 
2IIs ber t|immlifd/e Bote 
Don ben <SÖttern entfanbt 
mit bes ifüirtiorns Brobe» 
2Iuf iflügeln ron Blei, 
mit fd/tt>ar3em <Sefieber 
Unb Ijeiferem Schrei 
Sd?u?ebt er f^ernieber. 



\ 



— 207 — 

(Ein £eid^enrabe, 
Der (Lobies Begrabe. 
Die ^auft bleibt König 
Dem fpäten (Sefd?Ied/t, 
Dem grögcrn Perberber - 
Das bejfere Hed?t. 



Blühen am IPalbesfaum pon Sart 
Sttlit €ugen an ITTalb'rougl^s Seite, 
Drüben, aud? ein fjelb im Streite, 
Vfiad^t Dittars, ii^r (Segenpart; 
n?ie auf ber parfetten (Slätte 
(Dt^ne Straucheln, oljne (gleiten, 
IDeig er auc^ gen:>anbt 5U fc^reiten 
:inf ber fd?Iüpfrig blutigen Stätte. 



Ueber hen fämpfenbeu Sdiaaven, 
£eitenb ber Sc^Iad^ten (Sefd/icfe, 
(Sleic^ bli^fd^Ieubernben 2Iaren 
Sd^n?eben ber ^felbt^errn Blitfe, 
Hut^n auf bem eigenen VolU, 
Späljn nadi bes ^Jeinbes ^at^nen, 
Solaren burc^ Hiffe ber WolU, 
Sianhs unb ^aud^es bie Salinen, 
Htüt^n pd^, bis in bie Seele 
Selbfi bes (Segners 5U bringen. 
Dag andi, was er vtvl(e^le, 
Sid/re it^r eignes Poflbringem 
(Erefflic^ Ijat in Bufd? nnb (felb 
Portjttt unb lUaffcn ber ^feinb geftellt, 
HeiterDoIf unb (Sefc^ü^e flug 
Dem entfd^eibenben Punft gefeüt, 



— 208 — ^ 

XValb unb £icf/tung gut benü^t, 
Dag jtd? ber Kolonnen ^uq 
(Jret bewege unb bod? gefd/ü^t; 
Unb tpie iPol^tbere(^net fcf/Iau 
5cban3en errid^tet unb Perljau, 
Selbjl bts Stroms treulofe IDogen 
Pienftbar in feinen Sunb gesogen! 
Dod? was flar ber lUeifter erbad/t, 
<Srog unb gan3 fein (Seiji erfc^aut, 
IDirb, ber UTenge anoertraut, 
£eid/t 3erbröcfeln unooßbrac^t; 
3jl ein ^a^en nur geriffen, 
Schwer oirb bas (Seweh* il^n mijfen; 
Unb perfagt nur eine d^anb, 
£oc!er u)irb bas ganse Sanb. — 
3eöt im iJeinbest|eere £ütfen 
Siet|t unb nüfet ber ^felbtjerr trüben: 
/^2luf! 3efet mug bas lDagni§ glücfen! 
Hafc^ ben Stog in ^Jeinbesrücf en ! " 
Hafc^ bod/ ift aud? jener brüben, 
(Jüt^rt mit IDuc^t bm (Segensug, 
^üHt bie £üc!en n>ie im ^lug; 
Durd/ ben trüben ttebeltag 
Dringt fein ^falfenaug' unb mißt 
3ebem Sd^Iag btn (Segenfd^Iag, 
3eber £ift bie <5egenlift, 
2lber (Eugen fann*s nur loben, 
tOas mit £eib er foH erproben, 
Unb btn (Seift, mit bem er ringt, 
Jüt^It er eignem (Seijt ©eroanbt, 
Heic^te, bie bas 5d/n>ert je^t fd^ioingt, 
3enem gern als (Jreunbesljanb, 
Heigt bie Stirne fransnmiaubt 
Vox bem eblen ^Jeinbesl^aupt. 



— 2og — 

n^er b^n Sc^ioäd^ern nteber3tx}ang, 
VOaxb barum nic^t felbcr \taxf, 
£etd;ter Steg wxxb Untergang; 
£äl{mt ben 2Irm unb frtgt am ITTarf; 
Doc^ n?er mit bem Stärfern ringt, 
Selbjl ein Starfer, fü^t bie Kraft 
iJrifd? am IDiberftanb befc^ipingt, 
IPac^fen an ber (Segenfraft. -— 
Stunb um Stunhe roäljrt bas Hingen, 
Unermüblic^ mä^ti bie Klingen 
Unb bie ITTenfd^engarBen faQen, 
Pod; erfiet^t il^r Häd^er allen» 
fyxd^f ein prall in bem eifernen Knäule! 
Sietj, weld? mäd/tige Sta'ubesfäule ! 
?ia bort fprengt mit lüetterjlreic^en 
(Eugens panjerfd/aar bie ^flanfen 
Unb ber ^ranjmann fommt ins IPanfen, 
Die gelöfien Hotten n>eid/en. 
Htitten boc^ im Kugelregen, 
3m <Sen)og' nnb Kampfgebränge 
£eu<^tet Piflars' fjelbenbegen, 
£enft fein IDort bie flüchtige ITTenge, 
Hücf3ugs«>ege mac^t er frei. 
Springt Perrounbeten tjilfreic^ bei. 
Bleibt in Siegen nnb Hieberlagen 
eingeben!, ba% er im Soljne 
2lnc^ ein ITTutterleben fd/one» 
piö^Iic^ nngs um it^n meld; Klagen, 
IDelc^ ein marferfd^ütternber Schrei! 
IDeti, bcn ^felbljerrn traf bas Blei. 
Hoc^, auf ber Sänfte fortgetragen, 
IPac^t er über jebem iehen, 
Das in feine EJut gegeben; 
Denn bas (Eigen ijl's fo Pieler, 

^InafJ. (Brün's VOnfe II. I4 



— 2IO — 

Dos auf btefem galjlttfc^ gilt; 
Das (Sepräg' mit (Sottes Bilb 
Diel 3U gut für roüjie Spider! — 
Unb es jteljt ber ^felbl^err liühm 
2^n bie milben Qltjaten liBen ; 
2Iud? ber (5egner mug es preifen, 
Pag ber tapfre ITIann von €ifen 
3n ber Bruft ein f}er3 auc^ trägt, 
IPie's itim felbft im 3ufen fc^Iägt, 
Das im raut^en IDer! ber Sd?Iad/t 
nXenfd^Iid^ fül^It unb Vxthvoü mad^t; 
2ln fold^ f}er3 u>ol^I möd^t' er fliegen 
Unb in jenen 2lrmen liegen. 

Wo ftd? gt^oge Seelen meffen, 
3fl ber Kleinen g^iji uergcffen; 
lüäl^renb fid^ bie IHaffen morben, 
Sinb bie ^Jelbljerrn ^Jreunbe oorben; 
Unb bas ganse Sd^Iacf/tenn^etter, 
CrommeIgen>irbeI unb fJorngefd?metter^ 
M bieg Haffeln, Knattern, HoHen, 
2IÖ bieg 3aud/3en/ aü bieg (Sroüen 
Sd/mil3t im grogen Ö^eltaccorb 
3n ein ein3ig glorreid? IDort, • 
3n ben DpUflang aller ^Ijren, 
3tt ben Seelengrug jufammen, 
Den ^di über fämpfenben I^eeren 
(Sottpermanbte fjer3en fenben. 
Unb bie jungen lobernber flammen 
Unb bie^Ii^e von leud^tenben Bränbeu, 
2IU bie gliÜ^enben/ fprüi^enben Sd^recfen 
IPerben feurige ^freunbesarme, 
Die fic^ über bem tobenben Sd^n^arme 
<5eijier bes £id^ts entgegenjtrecfen. 



-•-•- 



I-o ' V "''*■■'. 


' x" '/^ 


X '• 


''V V 


* * ■ 


y' V • 


"' X'' X 


'-^-' 


V 




'..■ 


^ x'^^' 




1^ "'••-w' 

' '4»- ' ' 




::ii 




Ml 




a-:::. 


H 






M 


::::« 


Qi 


1 ^ 


_. ., V 


-^^■^^^m 


"". 




.^ --■ 


-^ V 


,'-. 


V 


^ 


_ 1 >^ _ 


^ ,xv^ 


•" . 



BeIoe6ere, 



i^tegretc^ ipef^n bes Katfers (faljnert 
Pon Heapels Sd^Iogaltaneii; 
XDte pon ^elgrabs tro^'gem Stein, 
^äd^eln in IHefftnas (Slntlien, 
Spiegeln flc^ in tTorbfceflutl|en, 
XOie im po unb grünen Hinein. 



Sorglos lebt am IDienert^ofe 
Kan3ler; Kämmerling unb ^ofe, 
2luffat|rt gibt's ; (Empfang unb fefl; 
(Solbfaroffen, meiere Kette! 
Hur bie fpan'fc^e (Btüette, 
£}errn nrib Pamen, nic^t uergegt! 



£eicf/ter l^abtn fie oergeffen 
Dem fte 2IHes banhn, beffen 
(tapfrer Degen es gewann: 
(Eugen, ©efterreid^s (Exwedev, 
(LvLxUrif unb iJran3of enfd^recf er , 
Zk^f ^*tt großen f leinen UTann. 



14' 



— 212 — 

3Ijre Sterne fnnfefn munter, 
J>odi ifl ^tnias Stern ntd^t brnnter 
Unb nic^t ber bei Blenl^eim festen; 
prttnfljaft flimmern golbne Sd^IHffel, 
Doc^ es ftnb nid^t bie von Hvffel/ 
Pie von Beigrab nnb Curin* 



<5ern entbet^rt er ifjre ^fejle, 
f^at ja felbfl t)iel f^ölt're (Säfte: 
(Sdtteroolf im <5artent}ain ; 
Unb bie Bilber etp'gei^ IHeifter 
Unb bie Süd/er groger (Seifter 
£aben il)n 5ur ^iptefprac^ ein. 



^a0en unb Paläfte fprec^en. 
Dag ber £^elb im lDa05erbrec^en 
Tlndi im Bau'i^ ein ^aubrer ganj^ 
Blumen pflan3t er, Bäume, ^ehtn, 
Unb fo ruljt fein ijelbenleben 
IDie ein Schwert im Blumenfranj« 



Dreien Kaifern ein (Erretter 
U)ugt* er 3U befteljn bie IPetter, 
Dod? ben ^ofroinb fd^eut ber £}elb; 
Wxü er IHajeftäten cl^ren, 
<5et{t mit Cäfar er oerfeljren 
Unb in 2IIe£anbers ^elt* 



Tili getporben ifl er eben, 

Sd; lachten, IPunben, £ager leben 



— 213 — 

Spinnen fein Derjüngungsfleib ; 
Selbp bie ^Jriebensjal^re jetiren. 
Denn bie f orbeern feiner (El|ren 
Sinb bie liebfke (Erift bem Heib. 

,,llnban! ijl nur fc^Iec^t (Sebäc^tniß/ 
ITtand^em fjaits ein <Erboermäc^tni§/' 
Denft ber fjelb mit gleid/em HTutl^; 
<Jättert bann (Setljier im gminger, 
£ön?en lecfen il|m bie (finger, 
^,£öu)en ftnb ein banfbar ^lut.'' 

2(uf bes Seloebers (Eerrajfen 
VOcLÜt ber fjelb unb jtet^t gelajfen, 
IDie ber Springbrunn ftieg nnb jtel; 
ITtarmorfpt^Vnje rul^n im (Srunbe 
Unb er üeji ©on il^rem ITtunbe 
Ungetöfter Hätt^fel vUl 

2lec^ts unb linfs bie Saumfpdiere 
Stel|n ©ie feine (Srenabiere 
Um ^en friegsgeroalt'gen fjerrn; 
Von ben fjöl^n bcs Selrebere 
23Iitft er nadf bem fjSufermeere 
VO'ie bes iant>es guter Stern« 

Unh es mag ifjn felbji gemutl^en 
U?ie ben Stern, aus beffen (Slutfjen 
£ic^t unb (SIan3 bie (Erbe trän!; 
Die ba unten lang im PunMn 
^ünt in £id?t unb <5Ian3 fein (fünf ein, 
Unbefümmert nm ben Danf. 



— 214 — 

€mfam fteljn ift £oos het Sterne! 
Bangt nid^t in fo ober ^ferne 
Selbft ein 5onnenl{er5 oieQei<^t? 
So in ftiüer TXadfi nic^t minber 
3^1« / ber otjne IDeib unb Kinber, 
ö)ft ein t^eimlid? We^i befc^Ieid^t. 

Was ber Sonne eine IDoIfe 
3ft bie Kranfl^cit irb*fcf?em Dolfe, 
f^eüflem Sein ein bunfler ^lor; 
(Eugens ^aupt umfc^nürt er bleiern, 
pi8feli<^ bod^ aus Jiebcrfd^Ieiern 
^ätjrt ber ^elb erroad^t empor. 

^ord?, ftnb's Stimmen, bie it|n riefen? 
£ieber fd^allen aus btn (Tiefen, 
Sd^enf t^aus fingt unb tPac^tquartier; 
3ed?erflang, Solbatenfnafter, 
IDeinbuft wirbelt auf, — bod? fagt er 
IPort nnb IDeife bort unb Ijier; 

f^ört burc^ ifiebeIf(^aU unb gittjer: 
„prin3 (Eugen, ber eble Hitter — 
Stabt unb Jeftung Belgarab" — - 
IDie auf einer Puloerroolfe 
^ätjrt fein (Seift 3um Sternenoolfe, 
gtt btn Seinen, fc^nurgerab. 




Siebjig ^aljTE trag Dortei; 
VOedtn Eönitt' iljn Don ben teidjtn 
Soli^ Ein IDonitEmonb oon ITlai, 
Defftn ^olhnt morgeitrötlitn 
StÖMebtanli un6 IDaffenbliö, 
ftn^cfnngen, ftatt oon jlSicn, 
Don Ctompeteii ntl!" <Se(d)üg! 



^tt Sdt'inbtunn in laub'gen fiallen 
(Sftil 6(S Morffneilonbs Solin; 
lauftet (ein ©tic tien Mat^tigaÜEn , 
UrÖ^nt fS bo!^ Bon SdjIailitEnton; 
3n ias Knopf lod; eine Ho(« 
PftUdt bxt ((^i(f(aIf(4weT( f^anti, 
Seife (ilimebt fein Jug im moofe, 
tt)enn er {tampft, erbebt bus Sanft. 



— 2l6 — 

^u ben gipingern fremder Ctjiere 
£enft ber Katfer je^t ben (Lritt, 
piS^Iic^ por bem Steinqnarttere 
€inc5 ^Iblers ftorft fein 5d?ritt; 
2l»f bem 3locf im ^ifenringe 
gittert ein uralter 2iat, 
Blöben 2lug*s^ gebrod^ner Sd^minge, 
Der einft ^iirfl ber £üf te wax I 



3ilb bts Jammers ot^ne (Sleic^en 
Sold? gefnicfter IDoIfenfoljn ! 
5id?er, felbjt als Silb unb geid^en^ 
Sei bie Utajefiät ©or fjotjn! 
}Xnt> ber Kaifer ruft bm IPärter: 
„2llter, Ia§ ben Pogel freil" 
Seine §^^9^ würben t^ärter: 
„(Dbex feiib* il^m ein Stürf 3Iei ! " 



„VH'd^e (Sott ben Sinn €uc^ lenfen!" 
Sprac^ ber 2IIte oarm unb meid;; 
„Schont bie§ tljeure 2lngebenfen, 
^eilig Sinnbilb i^'s 3ugleic^; 
Piefes (E!]ier im (Eifenratjmen 
^ielt ein f^elb gar lieb nnb gut, 
Prin3 (Eugen, — Zk^ Unnt bin Hamen? 
^ranfreid^s Kaifer rücft ben ^ut. 



;;2Iber feit fein £Jerr geftorben, 
3P ein fc^ön'rer VOapyenaat, 
Piefem Pogel gleid?, rerborben 
gum (Seripp; ber Sd^n)ungfraft baar. 



n 



— 217 — 

Dem bcr eble Sc^nmcf bes (Jlaumes 
Stücf für Stücf abfäöt vorn £etb; 
Wie bas ujclfe 23Iatt bes BaumeS/ 
Hautier IDinbe gettcertreit»» 



£jat>sbnrgs fatinen fat| man tpanbern, 
(Jebern qU'xdi, am po, am Ht^ein, 
3n Sicilien unb in (Jlanbern, 
(Jlattern fort ron Bcigrabs Stein, 
Sis in Sd^lepens reid?em (garten 
3ene fd/önfte 5d?n?inge fau!; 
Craun, aud^ 0ejierreic^s Stanbarten 
Sinb an böfen HTaufern franf. 



2lls mein 2lar im Belcebere 
Speife nal|m aus (Eugens Bianh, 
Hagte, tpie bemußt ber (El^re, 
Sonnentpärts fein f^aupt gemanbt; 
5d?atten marf fein jittig mächtig, 
IPie ein Königsbalbad^in , 
Unb bas 2iu^e flammenpräc^tig 
(Slomm, ein roüenber Hubin. 



XPie it|r franfes Kinb bie IHutter 
pfleg' ic^ itjn, bod/ otjne droft; 
Pen geftärft einfl €ugens Jutter, 
iätjmt jefet meines Kaifers KoftI" — 
— „2llter, tpatjrlid?, an bem 23rocfen 
£iegt es nic^t, bo<^ an ber fjanbl" 
Zli tfenb fprad?'s ber Korfe trorfen, 
Sci^ritt ins Dic!id?t unb »erfcf?n?anb. ■ 



(Eines (Tags in Hax im iSittcT 
Silfläqt mit iriaifi feilt jlü^elpaar; 
(Sriigt am f^immel bas iSemittet 
jungen lltntlis ber greife 31ar? 
^spetns ^Donner ftnb's! {ie f1ing«u 
^i5 in feinen KcrFerraunt ; 
(Eines an bern HiUts Sdf minien 
3fgt entfant bei eiflt jlaum. 




T>ev CamBour von Ulm. 



Der ÜJanibour von Ulm. 
I. 

1849. 
i)n «tip bit Cromm«! ftBlflidj ft^Iug 
3n Mämpfdi unb S*faf]t(n, 
3e6t (ißt tiffTiiinig tt beim Krug, 
i£irt (Sreis in Silbcrtiaaren. 



Sott raiifi^t bie Snns. £m 3Ipf(I[|ain 
UmHüfit ben büjlfrit alten; 
tlut ^eit'ws tings, bod; ttUb aüein 
auf (einet Stirn' bi* ^Jalten. 



am ficetb lies SolitKS tuijt er ans, 
t>on Ctifeln I;o1b umgeben, 
St^Ün ift bas £anb, fa^ rei^ bas ffaus, 
jüc 31tibre neldi ein Sebenl 



— 222 — 



Derfc^Ioffen hUxhi fetn ^hengcr ninnb; 
Poc^ tper ilin bringt 3um Spred^en^ 
Der Ijört aus ticffiem ^elfengrunb 
Die bunfle QueQe brechen; 



Der al^nt: bieg ^aupt gebeugt oon Sc^am 
IPirb nie in £uft {id; tiebeu/ 
Unb biefe Bruft berootjnt ein (Sram^ 
Der flieljt nur mit bem leben. — 



Hun laufd^t ber (Srcis: mit freub'gem Klang 
Durd^s ^aus oiel Stimmen fd^adten; 
(Ein Krieger plö^Iid; it{n umfd^Iang 
Unb lag im 2(rm bes Eliten. 



Sein ält'fler (Enfel ift's, befiaubt 
Pom IHarfc^ aus fernen Heic^en, 
(Sefd^mücft, — brum trägt er flolj ^as ^aupt, 
init golbnem <Etjren3eic^en. 



Der junge Korporal boc^ fprid^t 
3nt (Eon bes ^f elbmarfc^aües : 
,,<Sro§oater, Ijängt 'i>^n Kopf mir nid^t, 
Das S&ixotxi gen)ann uns Wittes! 



3c^ fomme tjon Hoüaras ;felb, 
Das uns befranst als Sieger; 
Das (Eifen bleibt ber fjerr ber IPelt, 
2ils gepter füljrt's ber Krieger/' 



— 223 — 

Des Tilien BHcf migt bte (Seßalt 
Des tpaffenjiolsen Knaben; 
Sein ffüd^ttg £äd^eln tfl gar balb 
3m furc^engrunb begraben: 



;;£teg*t iljr oom (Eifen etmas noc^ 
;Jür Pflug unb (Sartenmejf er ? 
Urib trüg't bas f^aupt it^r minber l{oc^, 
(Eraun, mir gefiel' es bejfer. 



0b c(^t unb re(^t ein Krieger!)er3, 
Befrag' erfl Unglürfsloofe! 
2(ns bunüem Sd^ad^t fleigt l^eües ^t^, 
2(us fc^n)ar5em (Srunb bie Hofe. 



n?as tjier bein golbner Pfennig fprid^t^ 
3c<? lob's: bu ftanbfl in (gieren! 
IPcr fiegte mit Habefefy nid^t 
(Senüber Sarbenljeeren?! 



Dod? fomm, ic^ will ein <5egenflü<f 
3m »irren Sc^Iac^tenreigen, 
XPill anbern (feinb bir, anbres (Slücf 
Unb anbre ^üljrer seigen." 



Des eilten Stühditn tt>ol|nIic^ traut 
3en)atirt in golbnem Haljmen 
(Ein (f elbljerrnbilb ; boc^ (Dejireid? graut 
tlod) tjeut t>or biefem ttamen. 



— 224 — 

„(Ein Blinber," fo erflärt ber (Stets, 
„Der lal^m pom ^aud? ber Sd^Iange, 
germalmt von etjrnem Schuppen! reis ! 
Uns rig 5um Untergait^e! 



(Ein ifelbl^err, ber bem eignen £Jeec 
€infl[ögte (Eobesfd^rerf en ; 
Per Hlännern einji in blanfer XPel^r 
(Sebot: bie IPaffen firecfen! 



(D Ulm, bu tjaft bie Sd^mac^ öefeljn, 
Pen Sag, oert^üflt von Sd^anbel 
Des bunflen 5d?Ieiers Sd^atten jielin 
Hod? fd^ipacj ob unferm ianbe. 



Pom IHid^elsberg faljn P0I3 tjerab 
— rro<^ Ijeut fänb' ic^ bie Steüe, — 
Per ^ranfenfaifer unb fein Stab, 
Pie (Sarben unb IHarfc^äUe. 



Pom (franentt|or fd^on rücften an 
Port (Defierreid^s Kolonnen, 
Poc^ aäljnefnirfc^enb IHann für IHann^ 
Pie 53ruft von Sd^am umfponnem 



„Kopf l^oc^!" gebot ein (Seneral, 
„Bruft cor!" l^ort' xdi it^n fagen, 
Per fenfen follt' fein f^aupt sumal, 
Pie Brufi in Heue fc^Iagen» 



— 225 — 

Die (Erommeln f langen l^oljl nnb bumpf , 
(Sern woüt* tc^ meine miffen; 
tjätt' bie Kugel mir ©om Humpf 
guüor bie ^anb geriffert, 



Beüor auf jenes tnännleins lüort 
3c^ lieg bas 5^^^" fc^atlen, 
Dag 3n)an3igtaufenb Capfern bort 
Pom 2lrm bie IPaffen faden! 



3m (felb je^t mugtcn fte ßu ^auf 
(Sexoelix unb Säbel legen, 
(Trompeten bann unb (Trommeln brauf^ 
Den Kürag audf unb Degen* 



2IIs fo bie IPet^r ©on (Dejierreid? 
San! cor hes Korfen dritten, 
ITTtr n?ar*s, als ob fte mir 3ugleic^ 
Dom £eib bie 2lrme fd^nitten» 



Unb als ic^ 3U ber (Trommeln IDufl 
Die meine warf mit (Srimme, 
HTir »ar's, als fei aus meiner 23ruft 
Perbannt bie eigne Stimme* 



2Ils ah bas Heiterool! bann fag 
Vinb fremben lieg bie ^ügel, 
Der Siegesgöttin 2luflrias 
(Sebrod^en war ber ;flügeL 

^Inajl. (ßrfin's VOexU IL 15 



— 226 — 

Die (fatinen fenften jlanbtpäris ftc^; 
mir tpar'^: als ob bem £^eere 
Die eigne ftar!e SeeP entipic^', 
Des ^er3ens ^txy» bie (Et^re. 

Da ging burd^s tpaffenlofe £^eer 
Die groge lPeil|efluttbe, 
(Ein t^eil'ger (Eib lag rad^efd^iper 
2Iuf grannt{aft ftummem HTunbe* 

Unb leud^ten fd^on am (Eag ber Sc^mac^ 
Saii td? ein fern (Sewitter, 
2IIs HTand^er fein (Sewe\\x 3erbrad^^ 
Den Degen fd?Iug in Splitter; 

2lls (Srimm unb £Ja§ unb Sc^am unb (Srott 
Den (funfen glimmenb fachte, 
Der ^ann 5ur (Slutt) in wispern fc^n)o((, 
3n £eip3igs Donnern frad^te» 

Drum elix* ic^ jenen HTann im Bilb 
3n eigner 2lrt als Hetter, 
Dieg bunfle ^(att (Sefd^id^te gilt 
mir Ijunbert Hd?t're Blätter." 



^^^^^^^ 




>-J > 



m 



Solferttto. 

1859. 

■Öort jifet noc^ an berfelben Statt 
Der alte (Trommler tpteber; 
Der B^arib entfiel bas ^ettungsblatt 
Un^ glitt jtt 23oben nieber. 



;,inagenta! — Solferino!" flöl^nt 
3m Selbfigefpräc^ er t^eute, 
Unb fetner Stimme Xladjiiaü tönt 
XPie traurig (Srabgeläute* 



;,Unb brum sel^n Jat^re dag unb Hac^t 
(Setrommelt unb gcblafen! 
3m DriIIfd?ritt uns mit ^eeresmadpt 
gertreten Saat unb Hafen! 



Uttb n>er nid^t bunten Kragen trug 
(Ein Knecht betregter IHaffen! 
Peripaijt bie IPerffkatt unb ber pffug 
Unb leer geflürst bie Kajfenl 

15* 



— 228 — 

Doc^ je^il auc^ nid^t ein fletnfler Sieg 
Die ^tv^en auf 3ufrifcf?en ! 
(Eilt Krieg ^ ber fd^reit nadi neuem Krieg ^ 
Das Branbmal 5U pern)ifcf;en ! 



Der einfiubirte 5cf?u)ertertan3 
So grauenvoll migratl^en! 
€inp rtffen aus bcs Korfen Kran3 
UTand? Blatt ^oö^ unfre tlliatenl** 



Sein Ringer trommelt auf ben Cifc^ 
Den Kriegsmorfd; längft perflungen; 
Den TilUn mad^t er träumerifd^, 
Do(^ fremb Hingt er ^en Jungem 



Jeftt tjord^t er auf: n?as foü bas fein? 
€in iJreubenruf unb Klagen! 
Da tritt fein jüngfter <En!eI ein 
3n buntem Hocf unb Kragen; 



Das ^aupt gef enft, bas ^ers fo fd^wer^ 

Den 2lrm in fc^n>ar5er Binbe: 

,;t?on Solferino fomm'.id? l^er, ' 

Kein bunfler XPort id/ ftnbe!" 



Da fpielt ums (Sreifenl^aupt ein £ic^t^ 
Das ebnet mand/e ^falte, 
Unb milben Blirfs 3um €nfel fpric^t 
Unb fanften Cons ber 2llte: 



— 229 — 

y,2lus bunflem Sc^ac^t jieigt treues <Er3, 
2ltts fc^ipar3cm (Srunb bie Hofe; 
0t ec^t unb rec^t ein Krteger!ier3 
befrag' td? Unglücfsloofe. 



Das war bas alte 5d?Iac^trog nod^, 
7>odi ntc^t Kabe§!v's gtigel! 
üoll IHarf unb "Kampf lufl ipar's, — jeboc^ 
<Ein 2lnbrcr fag tm SiigeL 



Die (Sötter, bie für £orbeergIan3 
(Ein ^elbl|ermt|anpt nic^t fnben, 
Sie iPoUen ^udi mit DoHem Kran3 
Die tapfre f aujt umioinben. 



IDie jener Homer f prang 3um Sc^Iunb, 
Dem <SÖtter3orn fld? »eil^enb; 
So fanft 3ljr auf ber lüalilftatt (Srunb, 
Das Dolf baljeim tefreienb^ 



XYTein (Defterreic^, gar manchen Sol^n 

2IIs Sütine fattfi bu bluten, 

3n 5d?mer3 unb 5d?mad? boc^ füljlft bn's fc^on: 

Das €Ienb füljrt 3um (Suten* 



Denn nur aus Unglücf !ommt bir fyxl, 
So iPtll's bein alt Derljängnif ; 
Dem Pol! erblüljt bas Segenstt|eil 
2ltts feiner EJerrn Sebrängni§; 



— 230 — 

D« ifft pani« in Stanb gelegt,. 
Jler Sturm, fc^iuellt nitfre falinm; 
Dts tiodjgeroiHers Btanftn fegt 
D« JTcitttit r«in iit Baftnen." — — 



als mtrtet Kirdfroeil)' unb im Kreis 
DU Buben jlelin nnb Sc^il&er, 
^u jeutm alten fouft ber iSreis 
Die netten Jelblferrnbilbet. 



3n (Sias nnb Haf(men an btt Wanb 
Stwatjct er treu bte Blätter: 
„Der Ejimmel ft^idt, o Daterlanb, 
Dir rounberfnme bettet!" 







/ v\ ' 



„Magna Charta!" 



februar 1861. 



Q)efc^mä(ft 511m f ejimal prangt ber (Etfc^ 
3n fart'gem Blumenflore, 
3n Itnnen tienbenb ipte ber frtfdj 
(SefaH'ne Schnee porm (Et^ore» 



Der f^ausiptrtt} ft^t, tPte's 5temt bem Itlamt/ 
3n fetner Ktnber Kretfe, 
Per €l{renpla^ bod? obenan 
Derblteb bem (Eambourgreife* 



Pte Schliff el bampft, ber 53ec^er flirrt, 
<5eI8jie propfe fnaüten; 
3eftt t^ebt 00m £et|njiul^I jtd? ber VOxxi^, 
Des ^efimals Sprnc^ 5U t|alten: 



„IHetn Pater, xoWs geat^nt betn V[txi, 
3n £td?t serflog bte VOolU, 
Unb es erjle^t ans Sc^mac^ nnb Sc^mer3 
(Ein beffer £oos bem Dolfe* 



— 232 — 

Pie meine ^bd^Ut waiCben, 

Tltxx jtnb ein ^rü(|Iing Don Papier, 

Unb IPinter nodf in tariben; 



Wie fte nur 53ilber, 53oten ftnb 
Don jenen buft*gen, edjten, 
Die toir, wenn n)al}rl{aft £en3 beginnt, 
5tt freubenfrän3en ffec^ten; 



So bie§ patent; bieg Blatt Papier, 
Das id? in ijänben l^alte, 
3ft Bot' nnb 23ilb bes frül^Iings mir, 
Den erft bie ^eit entfalte; 



Wenn ^elh^hmn%t bas Dolfsijers fd^Iägt, 
Die beften Bürger ratl^en, 
Unb golb'ner ^ebe Strom audj trägt 
Die iabnn^ golb'ner (Cl^aten« 



€in ijeji bes (Seijts begefjn wir l^eut, 
Dem ic^ mein (Sias erljebe, 
Darein bie €belblume ftreut 
Der <5eift ber ^eimatrebe* 



Der Schaumwein, ber in perlen rinnt, 
3m ^remblanb nic^t gegot|ren. 
Der Oeftreic^s Kinb, »ie mir es ftnb, 
Sei l^eut* uns auser!oren! 



— 233 — 

ttun t^ebt bas Spt^glas t^od; unb ooQ! 
5c^on perlt er rafd^er, freier; 
(Er braufe unfres Dan!es goU 
Dem fürftlic^en Perleil^er!" 



Unb wie er jcfet bas (Sias erljebt, 
3m XPetne fprubcit's reicher; 
Pes Katfers ttame, fc^etnt's, belebt 
2luc^ btefen (Dejier reicher. 



„Xtun lagt uns frot| $ebenfen auc^ 
Per iettfer unfres Staates; 
2Iuffc^äume, XPein^ nad; beinern ^raud; 
Pen IHännern füfjnen Hatl^es!" 



Sd^on matter ftreic^t ber Schaum fjinan, 
Die Bläsd^en ftnb serronnen; 
Da t|ub ber Söl|ne einer am 
„"Dit l|elf tc^, träger ^tonnenl 



€in Schlag bes Unglücfs t^alf bem ianb 
^us fc^tperen böfen (Träumen; 
€in Sdjiag ber B^anb flac^ auf ben Hanb 
Unb neu im Kel(^ to\xb*s fc^äumen!" 



^a, munter geljt es Sd^Iag auf Schlag! 
XPie focht's in jebem Sedier! 
3m Sc^murfe neuer perlen lag 
Per ianbsmann Sorgenbred^er« 



- 234 — 

Der (Stets nur blt(ft nad^benf Itc^ bretn; 
Da fragt ber Sot^n ben ^Iten: 
„Derac^teji bu ben Qetmattpein^ 
Da§ beine Stirn' in falten?" 



Der (Trommler t^ebt fein jtnnenb £}aupt: 
„Wxü nic^t hm Wein oerHagen 
Unb andi hm ^oben nic^t^ bas glaubt, 
Der il{n unb uns getragen» 

Dod^ mat^nen witl mid; an ein Heic^ 
Des Kelchs ersmungnes Schäumen, 
Das erft hes Unglücfs lDetterftrei(^ 
€rn>ecft aus fc^weren (Cräumen! 

Unb weil xi(t grab in Silbern fprec^t, 
XViü idf*s im Bilb and^ fagen: 
Xnid^ bünft ber (Seift nic^t ec^t nnb ted^t, 
Der fd^äumt, nur wenn gef (plagen! 

Denn fd^Iugt il|r nic^t; lag matt nnb fd^al 
Der träge wie im Sterben; 
Doc^ f erlagt tt{r fort^ fo get{t einmal 
Der Becker felbjt in Scherben." 

Der 2llte trommelt auf ben (Eifc^ 
Pon Ulm ben Kriegsmarfc^ leife; 
3m 23e(^er!Iang unb Stimmgemifc^ 
Dert|allt bie ernjte lüeife* 



II. 



;,2Iufertleljn!" 

^öerfeelen 1866. 

Wrau umflort fc^Ietd^t bte Xlovemhevwolfc, 
Hebelbunfi umqualmt bte welU ^lur; 
VO'dte nid^t fd^on (Trauer g'nug im VoiU, 
(Trauern lel^rt' es Ijeute btettatur* 



IDtmmernb läuten je^t bte (Slocfenflänge 
2Ius bem Dorf bzn (Tag ber (Lobten oin^ 
Ztadf bem frtebt^ofgarten 3tet|t bte ITtenge, 
Blumen trägt je^t nur ber £et(^en{ietn* 



3n ber (5räber3eir am legten Haine 
3jt ein frifdj Solbatengrab 3U fc^aun, 
€tn 5erbroc^nes Sd^mert tft rol^ bem Steine 
Ziehen einer (Crommel einget^aun* 



— 236 — 

3a, ber CCambour ift, bie 3nfd?nft fagt es, 
IDicber Ijier in Hct^ unb (Slieb gerücft, 
Seine IDirbel fc^meigen, — »er beÜagt es, 
Den ein £eib, ipie unfres, nieberbrücft I 



Denn ein (Erauerfeft ber 2IIIer[eeIen 
Soll bte§ 3al^r im qan^en £anbc fein, 
VOo an jcbem ^erb riel £icbe fel^Ien 
Unb nur Kränje trägt bas (Stab allein» 



5ol|n nnh 5oljnes!inber ftel^n am ^ügel, 
XPeil^n ein „Dater unfer" ftitt bem (Srcis, 
3(|re Seelen rätjrt*s wie Cobesflügel, 
Unh ber Dater fprit^t im Kinber!reis: 



„3^"^ Kitgeln fem im Böl^merlanbe 
Schlugen l^ier sugleic^ ins trcnftc f7er3; 
Srüber gegen 3rüber! Sd^mac^ unb St^anbe! 
Ueberleben fonnt* er ni(^t ben Sd?mer3^ 



Unb mir war's, als feilten »ir begraben 
Di(^, 2lltöfterrei£^, 3ur fclben Stunb! 
Dodi 3U früt| umfräc^3ten bid? bie Haben, 
2l(s gefunfen bn auf blutigen (Srunb. 



Denn bas blieb bein £oos, ba^ ftets im ;f allen 
Dir 3u neuem Schwung ber ^fittig fpriegt; 
Da§ wenn fxdf bes Untieils IDetter haUen, 
Deiner Saat nur milber Hegen fließt. 



— 237 — 

W\ü\t bn bauten flets nur ber 3ebrängnig, 
gittern jiets cor läd^elnbem (Sefd^tcf ? 
(Ei fo fc^miebe f eiber betn Derljängnig, 
Sei bir felbjt bie Kraft, bir fclbjl bas (Slücf ! 



fja(t ein IjcIIcs 2lug, ins 2JII 3U roanbcru, 
ijafl 3U XDwrf unb Kampf gar rüfi'gen 2trm; 
Crägj^ im ^aupt ein £id?t auc^, tpie bie 2tnbern, 
JJcgjl ein ^er3, »ie XPen'ge, frifc^ unb »arm. 



5iel| bein ianb von gauberl|aud^ umquollen, 
Sief^ bein Dolf oon jugenbfreub'gem (flug; 
£affe tief bitrc^ Seelen unb burd? Sd^oIIen 
(Jurc^en 3iet|n bes (Stiles ;flügelpfl[ug! 



Hapios gäl^rt unb brängt im €rbenboben 
Keim nnb 3Iüttj' unb ^frut^t aus ftiller f^aft; 
So im Polf auc^ lebt,, nie aus3uroben, 
IDas 3ur ^reit|eit jirebt unb n?ir!t unb fc^afft. 



ITTag ber 3aum in feinen XPipfeln fran!en, 
Wenn nur IHar! unb XPur3eIn nodf gefunb! 
ITTag im Sturm bie Krone 3itternb wanUn, 
Wenn nur nnien fejier, pc^rer (Srunb! 



Hein, bir wxU bas Sterbef^emb nid^t taugen, 
Denn bu Ieb(t in uns, mein Daterlanb! 
Dir nur gilt ber Cl^au in frauenaugen. 
Dir 3um Schwur jirecft ftd? bie Xdanneslianb l 



— 238 — 

2Iuf ben 2Inn biäf jlüfee betner Saline, 
Da bn ^ramgebeugt unb tobestpunb/ 
3n bid^ quint bann neue Kraft unb Sd^öne 
2Ius bem alten beutfd^en ^etmatgrunb ! " 



2Iuf bas (5xah ben Kranj von 3mmorteIIen 
lägt er jefet bem (Sreife niebernj^lin, 
Sd^roarje lettern fpred^en tn bem t^cllen 
^Slumengolb bas IHafjnmort: „2Iuferjiel^n!* 



Sditoax^ nnb gelb, bte ^färben fetner ^at^nen, 
Sc^mürfen noc^ im Kran3 bes 2IIten (Sruft; 
Vodf bas VOoxi foU bie £ebenb*gen mat^nen^ 
^ts beretnfi es andf bte (Lobten ruft« 




3il6^r unb (5eftaltm, 



(Ein ^tenmätiiien. 

3(^Titt (in Bif^ftT imtd; bit Sitattenlfage, 
Un bas ZOalUstttti Itgf n blt ^togt: 
„Wit ia ran(i^e|l, IDalb, 9 h» titerbange, 
gillett mit Mt Seel' Im £t«&«btange! 
Hatif(f)eß bn nnr btines pfanjers C^te, 
©ber and; ron friner aefte Sdfujete? 
5ti mtin Sieb bit Seidr« ttioubefolbet , 
Jlanm unb Sang con Sonnenfdjmefj ocTgoIbet, 
(Dbtx ftt's ber üat im IDapfitnbilb, 
jät|Tenb ftints Sanbfs Sdjtotrt nnb St^ilb? 
Sei mtin £i(b i>it mtidit plfilomeU, 
Der bit Siebt fänftigt Sjni unb KeItU, 
©ber fei's bet Jolf im rafii[en Slog, 
Den bec ^om DeTinaitbelt jnm <Sef(^ogP 
JU[]t' i(^ nidft bas eigne Sieb jum Zoit, 
Wtnn tij's näljrte mit bes VXaxtUs Stob«? 
Stirbt bts 'Kro'ßen Hinb ni(f|t fdjon an Zinia, 
Die titt|)änbl)(f; nur ber Stunbe Sutanen? 
Sing' ein Dit^ler, mie bi« Biene ^i<l|t, 
Deren Ceben mit bem Stadjel btidit?" 



— 242 -— 

Doc^ ber IDalbesmunb fielet tfjm ittc^t IRtbe, 
lägt it|m ungclöjl bte tnn're ^fel^be, 
IPenn's ntc^t 2IntiDort ifi, ba% er tl^m eben 
€m alt märc^en lieg im Sinne fc^weben: 



Vor bem biamantnen ^Jeenfd^Iog 
Scharrt 9e3äumt has voe\%t €Ifenrog. 
feenfön'gin fpric^t 3um l^olben tinahcn: 
„Sxett* haifxn, bie (Erbe ju burc^traben, 
Säger £iebling^ t(ahe beinen VO'xüen, 
UTagjl bein nnerüärbar Seltnen füllen! 
CCobesmiege, freubenlofe (Erbe, 
bittre (Erift ber fran!en IHenfc^enlieerbe, 
2Id;; {te I)ätte längfit bic^ fd^on begraben, 
(Jetten bic^ ntc^t eip*ger 3ugenb (Sabenl 
mein Umarmen foll bein Cobenfc^rein 
Urib mein IHunb fein fdjliegenb Siegel fein^ 
IHeine £ocfen jinb bein Sterfcelinnen 
Unb bein IHobern Ijeigt nnfierblit^ IHinnen* 
XParjl ein Königlein ^en Staubgebor'nen , 
3iji ein König nnn uns iic^terfornen; 
ttur ber €rbenjiaub broljt bir (Sefäl^rbe, 
Himmer brum betritt bie fc^nöbe (Erbe! 
2luf gefeitem pferb burc^fpreng' bie !£anbey 
Unoerlefet fel^rjl bn 3um ^eenjiranbe; 
Denf, es fei bieg Hog bas HTufenpferb, 
Drauf ein Selber burc^ bie Häume fäljrt: 
Steigt er nieber 3tt gemeinem Siaixhe, 
VOelif gemeinem £oos fällt er 3um Haube! 
Himmer brum betritt bm (Srunb ber €rbe, 
€rbenflaub allein bringt bir (ßefäljrbe." — 



— 243- — 

Bafc^ burc^fltedt ber Königsfnab' hie IDeitett, 
^tnter xiim bie lofen lOoIfctt gCeiten; 
(Ein paar Sterne pflücft er itnteripec^en/ 
Seinem ^aum 3U fc^immernben Sef erlägen, 
Bän^t ber ITlonbe einen, t>tn er fagte. 
Dann als ^litter an hts Sprungriems (Quafie* 
Siel^ bie ^rbe ba mit fittiCen IDälbern; 
Blauem Bergesbuft nnb golbnen gelbem! 
3n ber grünenbflen 0afe Qalmen 
(Sraft ber Henner je^t bei toe^nben Palmen / 
'Da% er nic^t 5U anbrer XPeibe lenfe, 
f eflfeln Blütl^cnranfen bie (Selenfe. 
(Duellen fög ins (D^t bes Heiters fingen, 
IOei(^es ITtoos n>ill fanft it{n niebersmingen ; 
Sd^Öne grauen lagern in \>en (Srünben, 
jlammenbltcFe fd^ier fein Ejerj ent5änben; 
Doc^ ein fernes XDeinen foU i!{n mal^nen, 
^ügelmenbenb folgt er anbern Salinen. 



Sieli, ba ifi bas £anb, bem er ein Soljn, 
Wo fein €n!^l Ijerrfc^t 00m ^l{nentl{ron; 
Ktil^nen Sprunges über £anbesfc^ranfen 
Se^t bas Hog, ba% bleic^ bie ^öüner n>an!en. 
(Cranrtg Bilb! (SefäHt bie iieiFge (Eidje, 
Wo er felbjl etnfi Hed^t fprad^ feinem Heic^e, 
Unh bie Stxa%tn, bie als jflrft er baute / 
UebergrUnt von <5tas unb IPnd^erfraute; 
Seine ^flotte fault im fc^famm'gen Werfen 
Unb fein Segel ppgt bie Hleeresflrecfen; 
3n bie (furchen, bie ber £anbmann bricht, 
Streut er bünn bie Saat, bie ^lUt^e bic^t. 
Sd^meigen rings! Doc^ nein, au(^ 3ubelfc^allc : 
I}orc^, jte jauc^3en aus ber Königsl^alle! 

16* 



— 244 — 

£aut ift bas (5e\aQ% e\n müßes Singen, 
VOilhes lachen/ toUes Bec^erfüngen; 
poffenretger flnb f^ier f ürjlenrättje, 
(Erunfne Dirnen laütn (Eifc^geBete* 
3e^t ertl^eilt be$ Königs IRunb Sefef{Ie, 
(Tief ©eriDun^en pe bes Qörers Seele; 
3n bie DSterburg ruft ßreng ber Heiter: 
„Ztauttnb ijl bas £anb, ber ^üvft ijl Ijeiter! 
IDelj bir, ^uh^l »elj enc^ fjelfern aüml** 
lachen tönt 5nräcf nnb Sec^erfc^aOen* 
^orngeipitternb fei^ie Seele gäljrt, 
Strafenb 5ucft bie Kec^te an bas Sd^tottt, 
^Itnf ©om Hoffe fpringt ber Unäbe Ijeig: 
Vodf 5U Beben fnicft ein loelfer (Sreis; 
Zlur bie vfaujt, fc^on 3um (5eripp t^erjef^rt^ 
Qäk noc^ broVnb bas alte Königsfc^mert« 
2(ng{t nnb <5ranfen pacft bie üpp'gen ^ec^er 
Unb ber Königsi|anb entftnft ber Becker« 
^itternb brad^ ein i|unbertjätirig leben, 
Dnrc^ bie £fifte Klagelante heben: 
,,Stattb ber (Erbe brachte bir (Sefätjrbe, 
XOel(, ba% bn betratfi bie fc^nöbe €rbe!^^ 

HeuooU tt{ürmen fte fein ITlaL Balb flettem 
Bliitljenbüfc^e bran, geformt wie £ettern. 
vom ein IUenfc^enfinb bie Schrift ent3iffcm, 
ITTifdyt ber IDinbtiauc^ »irr bie blüfj'nben (£t{tf ern; 
Kinber ber Unjtcrblic^en nur n>eiben 
ttäc^tens bran it)r 2(ug mit flillem Heiben: 
//3" ^^^ (flammen eblen ^orns »erlobern 
Unb t^ergliii^n 3U 2lfc^e/ fiatt 3U mobern, 
Selig, iDem folc^ Sterben n>irb gegeben, 
^errlic^er, als emig '^i^u^enblehenV* 



♦♦* 




V^-|*"'^>^>'^^*A»>^^-^"^>^>^-*^* 







Die Hebe. 



^m tlTarmorfaal auf purpurfijfen tu^t 
tLxayan, ber Qerrfc^er Homs unb einer Weit; 
€in Kreis erlefner ^freunbe rings um xfyx, 
Die Hömerlippen att'fc^en Sc^erses oott. 
tUas £anh unb tTTeer bes Kößlic^en ersengt 
bereinigt trägt's ber (Etfc^ von €Ifenbein; 
£}ier perlt im bauc^'gen Ke((^ ber Hebe 3Iut/ 
pomonas Hei(^tt|um n)in!t bort in Kriftatt, 
Darüber fc^n>ebt aus päftums Hofenflur 
Der lCran3, ©erfc^roiegnen faufc^ens Duftfymbol. 
3e^t quiKt 5um 0i|re füger Saitenüang, 
Des tnimen fc^al!t)aft £teb erquicft bas ^exy, 
Da fagt (Erajan ben Becker ^feueripeins 
Unb fc^üttet opfernb ifjn 3ur (Erb* unb fpric^t: 
„Vot TlUem liod^, was fanb unb UTeer er3eu3t^ 
(Sepriefen fei ber ^ehe golb'ner ÖJuett!" 



Von Hymens 2IItar in bos 3rautgemac^ 
^ief}t ein gltidfelig paar: ber Qerrfd^er Homs 
mit ptotina, ber i{o!{en Qersensbraut. 



— 246 — 

2tls fte ben feuerfarb'gcn Schleier }:ioh, 

VO'ie ftrafilte je^t x^x bräutlic^ ^tngeftc^t 

3n prac^t unb 2lnmut, gleich bcm Sonnengott 

2Ius ber Uml^üttung purpurnen (Scpölfs! 

Das fc^roarje fjaar nmfpielt it|r fjals unb Brujl, 

3n bunficn £o(!cn fällt's auf hUnUnh Wei%, 

Wie Habenfluge auf ein Sc^neegefilb ! 

Dann nimmt vom Raupte fte bm ootten Kran^ 

Unb reicht ttju läc^elnb bem (Seliebten bar: 

,,lPie Ijier bie Blumen glüt|n t)om ^rütilingsfug, 

So ginlie, treuer .nur, für bid? mein B^tty, 

XVie tiiex im Kran3 5U Sd^mud! unb Sc^u^ jugletc^ 

Der l^eU ianh bie 3Iütt|en all* umfc^Iingt, 

So t|alte bn an mit, wie id^ an bir!" 

(Er nimmt bm Kran3, brüdt it|n ans ^erj unb ruft: 

,,Sei mir gegrügt, bu fc^mucfer 53Iumenbunb, 

Sei mir gepriefen, grünenb ^chenlauhl** 



3ni t|of|en Hatf|e p^t ber fjerrfc^er Homs, 
Des Staates Vähx aW um it)n vereint , 
(Ein tiefer (Ernft befeelt ben ȟrb'gen Kreis*- 
,,(Es brot|t bes partl||ers rnilbe IRac^t aufs tteu'; 
Befc^Iojfen ift's: il^n bänb'ge blut'ger Kampf! 
Doc^ erji 3um (Sott gen fjeliopolis 
mit (5rug unb (Sahen mag ein Bote 5tet{n 
Unb fragen: ob unb n>ie aus Sturm unb Streit 
gur ero'gen Stabt 3U feieren mir ©ergönnt?'' 
So fprac^ Crajan. (Ein flinfer Bote 3ietjt 
ITTit (5rug unb (Dpfern fort 3ur Sonnenftabt. — 
Ulanc^ langer (Eag oerftric^ unb n>ieber fag 
Der f^errfd^er Homs im t^eiligen Senat. 



— 247 — 

Da trat l^erein ber ^otc; feine fjanb 
Crug einen Stab aus fnot'gem Hebenjiamm. 
<Er neigt fic^ ©or bem fürjtenfife unb fprid^t: 
//Dieg fenbet; fyxt, ber <Sott als Tlniwovi bir." 
Da yibeln Homas toeife Selber auf: 
„£jeil bir, (Sebieter! Heben gleic^ im lenj 
BIüI|t beine IHac^t unb n)äd?jl in f üß' empor.'' 
Der fnrfl aUein blicft fliU nnh ernjl vox pc^ 
Unb f priest bann leife in jtc^ felbjt l^inein: 
,fZ^ fenn' b\d^, bürrer Stamm, hrx I^eigejl Cob, 
Du fnot'ger Stab, man nennt bic^ Cobenbein, 
IDiöfommen, beutungsüoUer Hebenfprog!'' 



(5ef (plagen ifl bie Sdylac^t, erfämpft ber Sieg. 
Do(^ gegen Homas (Ef}ore 3ief)t ein ^ug, 
tlic^t n)ie nac^ Siegen trunfnen '^inhels voU, 
Sef^n>ingten Schritts, 3U fliegen 5um (Eriumpl{; 
ttein, sagen fußes nnb gefenften fjaupts, 
3n büjtrem Schweigen nal|t bie Kriegerfd?aar. 
Dem (Dft unb XPeft gel^orc^t unb gern get^orc^t, 
Der n>eife n>ar, gerecht unb milb 5ug(ei(^, 
Den Sieger, adf, umf erliegt ber 2tf(^enfrugl 
Wo in ber golbnen Urne fein <5ebein 
Sie in htn <Srunb gefenft 3U ^iUer Ha|t, 
Dort ßeigt je^t eine Sanlt f)immelan, 
Jaljrljunberten 3U fünben feinen Hut|m. 
Dem ^oben boc^ entfpriegt, bes ^rütilings Kinb, 
(Sin Hebenreis / umfc^Hngt ben Säulenfc^aft 
Unb glimmt, ein grün Symbol, 3ur Sonn* empor. 



^4" 




Z Cac^ttgattenmac^t 
(JüIIt ben (Eic^enipalb/ 
lOettt^in n>tberl{aKt 
3auc^3en ber £tcbcrfc^Iac^t. 



Polens Qeeresmac^t 
lagert am IDalbesfaum, 
(Jürft 3a3eIIo, im (Eraum, 
Hul|t, uom gelt umbac^t. 



Plö^Itc^ xfyx ermecft 
£angentbet|rter Klang, — 
B^a, ber Sprojfer San^ 
tiat xlin aüfgefc^redt* 



Durc^ Teri^au unb tUac^t 
Drtngt's ins Königsjelt; 
nn\> xkn überfällt 
Ztac^ttgaKenmac^t. 



— 249 — 

Pott bem Schübe bort 
2lls eilt (Ed^o praflt's, 
3n bem ^eltnrnnb waUi's 
(Eönenb fort unb fort; 



Sfiger Klang utnfpinttt 
3l|m bas Sd^ipcrt jugleid?, 
IDte mit IDatte ipetc^, 
IPie mit Seibe linb. 



„Klang ber Seltgfeit, 
längjtpergeff'ner faut, 
Wie ettotd^ hn traut 
längjlüergeff'ne geit! 



irteinc Kinber3eit, 
llls xd^ bir gelaufc^t 
Ztac^tigaOberaufc^t^ 
(Eief in (Einfamfeit; 



inic^ im forjl ©erlor, 
Bis mici^ matterlein 
Janb in dobespein 
Unter Bufc^ unb Hotjr. 



Dort ein muntrer Knab*, 
^ter ein müber <Sreis; • 
Port ^as frifc^e Heis, 
^iec ber morfd^e Stab! 



— 250 — 

Was ba3tptf(^en liegt ^ 
(Eranrtg ftei^t's mic^ am 
DornentJoUe ^al|n, 
Die ber ^ürfl burc^fliegt! 



Kronen 3ipei vereint, 
£änber boc^ ent5tpeit, 
3m Senate Streit, 
^Jrieben nur vom feinb! 



^(utumgrenjter Kreis, 
Kämpf nm Heic^ unb Citren, 
niütien ot{ne lo^n. 
Krause oi{ne preis! 



Qoties t{alb erreid^t, 
Schlimmes f^alh beftegtl 
Staat unb Vfiad^t erliegt, 
Unb ber Purpur bleid^t. 



<5ib mir bein <5eleit, 
IlPonniger XPalbc^oral, 
(Tauche mic^ noc^ einmal 
3« bie ferne geit!" 



Unb er pr^t 3um IDalb^ 
Xtac^tigadberauf c^t , 
Qorc^t unb n>aKt unb laufest, 
XOo*s am fc^önften Wattt. 



— 251 — 

Doc^ bie Klänge fc^eu 
Vot bem £aufc^er ^lefyx, 
iodtn xlin nnb ^xtiin 
mit. fl(^ fort aufs Zlen; 



^xcx ber roKenbe ^aü, 
Dort bas ptenbe Jle^n; 

JDoIjIflang überaUI 



tUetger ttebelflor 
£{ängt am Binfenftranc^^ 
Unb mit qualmenbem £^aa(^ 
2ltl)met fc^mer has Hloor. 



Kali nnb fc^arf ber (Ei|au 
Don ben Sl&ttem fäUt, 
nnb ber Jrripifc^ Ijält 
Dort bie leuchte blau« 



Durc^ has fnijiembe Hotyr 
Sc^Ieic^t has Jteber fad^t, 
2lttf ben £üften ber Zlac^t 
Sd^neUt's ^en pfeil I^erDor ; 



Criift ins Königsl^erj! 
<5reifes Qelbengebetn 
3jl nic^t StaM unb Stein, 
Zlieber wirft x^n S(^mer3. 



— 252 — 

3In bcr (Eiiit Saunt 
Sinft rr tobtsmatt, 

Stut in alte Sanm. 



So im Üxititsiaq 
Polens Kanig ^atb, 
Den f«in Jeinb vecbarb. 
Dm (ein Sdtwtti eifdflng; 



Starb nl(^t anf bem (Cliron 
Starb im QDalb unb Holgr, 
II(id( in feinem ®l)t 

Ztad|tigallenti>n. 



3n (Sefang geipie^t, 
•Eingefargt in Sang! 
So iierfd)5nt ber Klang, 
Was bajniifdfen liegt. 




(ßutc Ce^ren. 



<)tt tapfre finge ^elb Holanb 
Kam tpanbernb an ber £oire Stranb/ 
Das IDaffer ijl nic^t fein (Element; 
%i, »er ^a fc^wimmen unb fliegen fönnf, 

2II5 (fifc^Iein barinnen 339e; 

ms Döglein barüber flöge ! 

//^o, fätirmann, rubre flinf I^eran 
Unb \\oV mi(^ ijinüber anf gutem ICaijn; 
Doc^ miffe iwoox, ic^ bin ein Qe(b 
ttic^t ot^ne Hnt{m, boc^ ot{ne (Selb; 
Der Degen flingt in ber Scheibe, 
Der Särfel perjlnmmt im £eibe/' 

,f^\f Hitter; il^r 5aI|It iDotjI beffern Solb, 
tUeist^eit getjt über Silber xaxCb <9o(b; 
<5ebt mir brei leieren fing vin\> fein^ 
Das foU mein liebjier ^äi^rlol^n fein! 
Das <5elb perjinft im IDeine, 
Klugtjeit fjilft auf bie Äine." 

Unb als er jlieg oom Ufer ah, 
Holanb bie erfte £ei|r' ifjm gab; 



— 254 - 

„(Sin 2tnfang x^ fein VXti^tx^M, 
Doc^ guter Einfang tjalbes <5(äcf/' 

Der 5^rge meint: //(Erträglich ! 

mir fang's bie 2lmme fc^on täglic^/' 

Unb als inmitten bes Stroms ber Kat^n, 
Da tjnb Holanb 5um jtpeiten an: 
„Xtxdits f^albes tl{u' ein dan5er VXann, 
Der $an3 oottenbe; tuas er begann!^' 

Der Jerge feufst: „Perjlänblic^ ! 

Doc^ wann fommt Heues enblic^?" 

Unb als ber Kaf^n nun brfiben am Stranb/ 
Da fprac^ 5um britten Qelb Holanb: 
//Sei (eic^t ber Einfang ober fc^mer. 
Das ^nhe nur bringt £ob nnl> (Ei{r/' 
Der 5*rge murmelt leife: 
„Jap bin idf f elbjl fo weife ! " 

„Zinn, Jreuub/ bes pa!tes Jinb ©ir quitt, 
Doc^ nimm noc^ €ins als 2Iufge(b mit: 
XDenn ftets bein EJanbel 'biefem gleid^t/ 
Dann trägß bu beinen Hei(^tt|um leicht/ 
€rfparß bn Streit t>en €rben/ 
IDirJt nic^t als Kröfns flerben." 

2Ins Ufer Qelb Holanb {id^ fc^mang 
Unb fc^ritt Us IDegs fürbaß mit Sang; 
Der Sc^if er ruberte t^eim gemac^ 
Unb backte btn guten iefyccn nad^ ; 

Die WtUen füftern unb freifen 

Unb fingen bie alten IDeifen* 






€ine Begegnung. 



(ynjet £ager jlct|n bei tlafb^ auf ber fjatbe, 
Pes Königs i{ier unb bort 'tts Parlaments; 
Des Stnrms Vorboten manbeln fd^on burc^ betbe, 
IPie burc^ bte QaHen anc^ bes Firmaments* 



3m fager finb's bie ipec^felnben (5efüf|Ie, 
(5e{tört (gebet; gelöfier Iteberfc^aU; 
3n lüften finb's IDinbpöge; bumpfe Schwüle, 
Der Pögel ^In^ftflng, irrer ^lätterfaU. 



(Ein alter €t(^baum mitten auf ber £}aibe 
StrecPt rechts VixCfi (in!s n>ie 2Irme fein <5eä{t; 
Der IPinb bewegt's, ein Drot^en fc^eint's für beibe, 
IPenn's nic^t ein lX)in!en 5um Perföljnungsfep» 



Die tlac^t bricht Qlx^, bie XDettenpoIfen finfen, 
Der Sturm ijl los, bie (Eropfen fallen fc^wer, 
Unb immer t^eft'ger n>irb "^zs Saumes IDinFen: 
Pereint euc^, Sc^uftbebürft'ge, um mic^ \tt\ 



— 256 — 

Die Xlad^t tfi fc^tpars gleic^ einem Setc^enttic^e 
2luf bem aücin bas Kren5 ber Bitfee rul^t, 
Per Cropfenf aU erfc^iPoU 3um lDoI!^btud?e, 
§tt <5etfeln brei{t ber Sturm bie Hegenfluti{* 



^ipet Krieger f[tef|n, gejl5rt im ^feinbefpäfien, 
^um (Eic^baum unier Schirm bes £aubgef[ec^t5 ; 
Die tiaft ber flucht, bie Hac^t Iie§ fte nic^t feigen, 
T>a% linFs ber €ine fam, ber 2lnbre rechts* 



Des Sturmes (Seijler trieben fe im ^txnhe 
gum Baum bes jfriebens 3n>ei ber Jeinbe jefet; 
VOie einft ein überfrommer fjerr burc^ f^nnbe 
Saumfer^e Cfjriften 5um 2IItar det^efet. 



€rft flet|n fie fern; bot^ £eib an feib ju gleiten, 
Sid^ 3U umFIammem brängt pe Sturm unb ^flutfj; 
Des €inen Heitermantel t{üttt bm ^meiten, 
Unb jenen fc^irmt t>es anbern breiter JJut. 



Komm, Blife bes ^etvn, von feinem £i(^t ein Jnnfen, 

Unb leuchte t^etl in beiber ^Ingeftd^t/ 

Dag fie, erfennenb pc^, es fc^auen trunFen, 

IDie Stuarts £}anb in €rommeUs ^anb f!c^ flicht! 



PieKeic^t nic^t auseinanber grauenb eilten 
Die ^änbt, bie ber Sturm 3um 23unb gebracht; 
Piefleic^t, mie it|r (Seroanb fte fc^irmenb tt^eilten, 
2Iu(^ tl^äten pe mit ge^tn irb'fc^er Xtladit 



— 257 - 

Komm, ^It^ bes fyvtn, ein Pfeil aus feinem (5nmmt, 
Un^ triff unb fc^mettre nieber biefe gipci! 
Pietteid^i;, \>a% wenn Derjiummt ber Jelbf|errn Stimme 
Der ^a§ »erFüt^r nnb «>ieber ^friebe fei. 

tt ic^t wiWs ber fjerr! Was reif 3um Kampf foU kämpfen, 
XVas nid^t t)erf(^mel3cn fann, bas bleib* ent3n)eit! 
Der Qag miK auc^ fein Blüten; ifyc foKt's nid^i bämpfen: 
€in (Sottesurtt^eil nur bem <5ei{ierj)reit! 

Der Sturm ©erbrauft. Die beiben Krieger fc^eiben. 
3m £jer3en alten ^ag unb alten HTutf] 
£ie§ ungefc^mäd^t ber Sc^Iac^ten fyxt in beiben, 
Die, nid^t es al^nenb, f^er3 an fyx^ gerul^t. 

Wie ans ber Sc^eib* ein blander Degen flammte 
Der (Eag empor, — il^m nac^ ber Schwerter <SIan3! 
(Ein blutiger Kampf! 2tus bittern lDef|n boc^ jlammte 
€in löblid? Kinb: Die ^freil^eit €n9enanbs. 

Der alte €i(^baum mitten auf ber £}aibe 
Strerft rechts unb linfs n?ie 2Irme fein (Seäft. 
€r tuinft; bod; Stanh finb (ängft bie ^eere beibe; 
XPinft er nur Qlobten 3um Perföljnungsfeft? 

Dieg £ieb üon fernem ian^ ans fernen ^a^en, 
Das wie ein XPanbertJogel nieberjtnft. 
Was wiVi es tjier? — (End{ mat|nen wiü*s unh fagen, 
Dag mancher 23aum in beutfc^em £anb — noc^ ipinFt» 



2{nafl. ©rün's Weite II. 17 



Das redete JDort 



-Die 2lnen ein fürfilic^er 3a9b3ug wtdt, 
3nmitten bic faifcrlic^' ITlajejlät; 
Die Bäume fic^ neigen ; bod^ nic^t aus Hefpeft/ 
^s beugt fie ber IDinb, ber bie IDipfel tjerbrel^t; 
Der fjimmel, unartig, fc^icft böfes IDetter, 
Besnier fatten bie (Eropfen, l{inn>irbe(n bie Blätter; 
Da ruft ber Durc^Iauc^tigfl' auf feinem <5anl: 
„^t^, fc^aut's, jeftt regnet's mir gar ins HXlaulV 

3nbeg bie ipsissima verba ein (Sraun 

I^erbreiten im 3*^3/ ^^6* ^^" UTonument 

2lus jener ^eit, fein Bilb, uns befd^ann; 

3c^ trag's in ber (Eafc^e, Sieb5et)ner man's nennt. 

(Ein £orbcrFran3 in perrücfenmilbnif 

Unb eine £ippe, fonfl nicf^ts! — fo fein Bilbnig, 

Draus männiglid? ftef|t; wie bem frommen ITTann 

<Sar leicht in ^en IRunb has tUaffer rann. 

2kt ^oflafai'en, nun rennt unb fprengt: 
(Ein Hegenfc^irm ijl*s, was retten fann! 
ijofmarfc^att bef erliegt ganj ftitt: Der ITlann, 
Der bes Kaifers £jut gemacht, bev Ijängt! 



— 259 — 

l^ofmebictts benfi: tladf bem €benmage 
IDotfitt friebltc^ bet Vftunb tm Schatten ber Hafe, 
Durc^Iauc^itgjie tlafe x)erfc^mäi{i bas Syflent; 
XDie Pell' tc^ nun btefes ber ttafe geneljm? 

Sc^ön tröflet ben Kaifer ber fjofjefuit: 
„Per prtejier bir XOettjbronn entgegenhält, 
IDenn bie Xtlajeftät in bte Kirche tritt; 
€in Dom bes fjerrn i^ tPalb unb (felb, 
<5ott felber l^at t|ter ben tPet^brunn ergogen 
gu grüben bic^, hen ^Jrommen, ben (5rogen!" 
Der Kaifer iDtrb grimmig; tpie König Sani: 
//^nm (Eenfel! mir regnet's nodf immer ins lltaul!" 

Der €ine erstarrte, ber 2Inbere lief, 

Der rang bie ^Ünbe, ber ^anb w\t im Sann; 

2Im ^id^banm let^nt' in <5ebanUn tief 

Der <5ön{tling bes ^errn nnb fann unb fann; 

2luf fpringt er jeftt, ^eiliger Senbung trunfen, 

Die Stirn it|m umfprüt^n ber (Erleuchtung ^funfen: 

„IHein aIIergro§mäc^tigjter Kaifer gerut^* 

Unb fc^Iiege bie £ippen t^ulbreid/ji 3u!" 

£obfinge, bn ({eiliges rSmifc^es Heic^! 
IDie leicht bn 5U fc^irmen, 5U retten bijt! 
(Sefc^og ber Kartt^aunen unb Sc^roerterftreic^ 
(Trifft nic^t ©ie ein IDörtlein ju rechter ^Jrijt; 
Senb' immer bir's (5ott 3ur redeten Stnnbe, 
Unb ijürften, bie Ijor c^en bem rechten UTunbe 
Unb Hätl|e 3u »eifem Hat(|e nic^t faul! 
Dem Kaifer regnet es nimmer ins IHauL 



17* 



Officium Rakozianum. 



„Recrudescunt inclytae gentis hungarae vulnera." 

ytafoch^'i 9Ranifeft 1703. 

//^uf brechen toteber Un^axns alte IDunben! 
Kein UTittel als t>as (Eifen mac^t gefunben." 
(Ein Jüngling Ijat aus fajl nnbärt'gem IHunbc 
Dieg Wott gcfc^Icubert in bie ^fürpenrunbe; 
gu feinem Pol! boc^ fprac^ in weli'nben jungen 
Sein 23annerfpruc^ : „(5ott, (Jreiljeit, Paterlanb!" 
Don ben Karpattjen 5U ben tlieberungen 
^a, ipie bas iparb unb freubig KriegsDoIf fanbl 



£äng(i ift*s üorbei, — bas bunfle ^aar roarb we\%, 
Per Jüngling cor ber geit ein franfer (5reis! 
Die Kerferluft tüncht feine tPange rottj 
Unb ITtusfeln ^'d^lt nic^t bec Perbannung Srob; 
Die Qänbe; bie 5U ^d^wad^ ein Sc^Q>eri 5U {{alten, 
Sie lernen ujillig jum (Sebet ftc^ falten. 
Die fjeimat ac^ n?ie fern! Xtxd^i ujecfen il|n 
^rüljgfccfen mel^r; boc^ tljnt*s ber Znue33in, 
Der 5um (5ebet Hoboflos (5Iäub'ge ruft. 
Kein Pesperflang! €in 2It)e trägt bisweilen 
Pon (5riec^enfc^iffen Ijer bie 2lbenbluft, 
Die fc^eu burc^ ber proponiis IPeSen eilen* 



— 26l — 

Das Cürfettioetb, has Krag* am Brunnen füllt, 
Per (fretljeit maljnt's, bie pc^ in Sd^Ieter t|üllt: 
„0 jlürme, Stnrm! Den Schleierflor cerwet^e, 
Pa§ fc^Ieierlos mein Polf it^r 2lntliö felje!" 



Umfonfi! Das ^eer ber Capfern t|at ©erblutet, — 
Der ijüljrer felbjt gebeugt, ergreist, entmutiget, 
3n frembem i.anb auf feinem Sterbebette! 
Por feinem (Seift entrollt ftc^ nun bie Kette 
Don Sc^Iac^ten, Sieges3Ügen, 21[ieberlagen 
Bis t{in 5U ber Perbannung bunflen (Tagen* 
Die legten Crümmer, bes €jils (Senoffen, 
Der (5reis Bercfeny^ treuefter 2Ic^ates, 
Unb €fterl^a3*, ber IHann bes Schwerts nnb Hatljes, 
Sie rutjn, üon frember (Erbe längfi umfc^Ioffen, 
€in (EürfenfHaüe Ijieb in iljren Stein 
Zkm unbekannte ^txdimf u>ie 3um ^ol^ne, 
„Dertl^eibiger üon Ungarns (Jreil^eit" ein» 
(Sefaljrlos XVoxt auf ber propontis <5runben! 
Vn ©irfi in fyx^tn nic^t bei (Dsmans Sot^ne 
Unb nid^t bei pera's Diplomaten 3Ünben» 



Der Kranfe Ijält in feiner bürren ^anb 

€in fc^weres 23uc^, in fc^n>ar3en Sammt gebunben, 

(Ein golben "Kxen^ prangt auf ber Decfelwanb, 

Die 3nfc^rift fagt: ,;H'a!oc3Y's 2lnbac^tftunben". 

(5ebete ftnb es, Hebungen im Bügen, 

Die felbft er fc^rieb unb bie it|n oft erbaut; 

Der fjeiltran! ifi's, btn er fic^ felbfl gebraut, 

Der £eiben bittren XDermut 3U ©erfügen» 

XDer fc^u>ertgen)otjnt bas Schwert boc^ laffen mug^ 

£ägt brum nic^t mügig raften feine ^ant>; 



— 202 — 

Der treibt bte Culpen5uc^t, ber fifd^t am Stranb, 
Der jagt unb jener betet — aus Perbrug. 



Ha!oc3Y fprtc^t 3U Sebrt! bem (Senoffen, 
Dem £efeten, ber it^m blieb, treu, uncerbroffen : 
„Kriegst^anbtDerf, ^Jreitnb, ifk unfer ganses £eben, 
€in Kämpfen, XOanbern, Stegen, 5ic^ sergeben, 
2lusfall unb (flucht, Ijeut Darben, morgen praffen; 
Drum moc^t ic^ gern in btefes 23üc^Iein f äffen 
£ofung unb Krtegsartifel, bte erfunben 
^tn Krieger (5ottes, ic^ für £agerjiunben. 
Kampfmüb bin ic^, hen Hui^e {tets gemieben; 
lOill's (5ott, balb fc^Iieg ic^ meinen beften (Jriebenl" 



tlie Ijat ber ^err fic^ il|m fo I^olb erliefen, 
3l^m feinen lOunfc^ fo fc^nett erfüllt wie biefem 
X)ie0eic^t als Bote trägt's, ba es n>i0 lensen, 
Der XPanbert)9gIein eins an Ungarns <5xen^eni 
Des Ungarbunbes Qer5og unb Woiwobe 
Von Siebenbürgen fei erblaßt im dobe. 



Der (freunb fc^liegt it}m bas 2Iugen(ib ^ur Hut{, 

tlimmt bann bie jlanb'ge fa^ine von ben tPänben, 

Decft {titt bamit bie ^fürflenleic^e 3U 

Unb auc^ bas bü|lre 73ndf in iijren ^änben; 

Dann liejl er feierliij com ^Jaljnenbanb 

Den 53annerfpru(^ : „<5ott, Jreil^eit, Daterlanbf" 

2fyn !)at bas Unglücf nic^t bie Kraft serrieben, 

2To(^ ift fein Qerj ein tapfres %r5 geblieben, 

Unb feines Dolfes ein3iger Vertreter 

Kniet bei bem lobten er, ber ein3'ge Beter: 



— 203 — 

,;Xttcf^t was btt fprac^efi/ ba be'in ^tx^ voU Xünribtn, 
tltt^t was btt fd^nei»efi xn ben ITlarierflunben; 
IPomit bte Sdinlb bn aaljltejl trb*fd?er 5d?tt>äd?e, — 
Dein altes Banner nur^ jiatt betner fprec^el 
€s ift betn XPort^ es tjl betn eigner Dlunb; 
Dodi bijl bu jung nnb jiarf noc^ unb gefunb! 
Das iß attein bie £ofung, bie bu meinfl/ 
mit ber bein armes Volt noc^ mag gefnnben, 
IDenn — o ©erljiit* es (5ott! — üieöeic^t berein jl 
2(nfbrec^en n>ieber Ungarns alte Wnnbtn/^ 





^els im Strom» 



2)ie €Ibe fliegt fo ftill, fo glatt; 

Die Sonne fc^eint fo l^elle, 

Kein £üftc^en wem, es hebt fein Slatt, 

(Es regt jtc^ feine XPeöe. 

So liegt bas £anb feit XOoc^en fester 

3n Sonnengluttj nnb Hulje, 

Dodi ift*s, als lag* ein £etc^nam l^ier 

3n einer golb'nen Crulje. 

Der 23runn ©erftegt, ber Strom cerrinnt. 

Daß feine Spiegel ftnfen, 

Doc^ loie bas IPaffer fällt. Beginnt 

(Sejiein empor 3U blin!en, 

2IIs €ilanb fteigt's, 3um ^Jcls cerfteint, 

Drauf alte Schrift 3U fc^auen: 

„XOer einjt mic^ fat|, ber Ijat geroeint'' 

Solc^ XOort ift b'rein getrauen* 



„€t, tjaft fo fläglic^ t>vi*s gemeint, 
lüir uJoUen's luft'ger machen; 
XPer einfl bic^ fal^, ber t|at geioeint, 
IPir feljn bic^ jefet anb lachen! 



— 205 — 

Derjiegt Ut Brunn, fo qutöt boc^ frifc^ 
€tn ebles 7Xa% tm KeHer; 
Du ijclfen trag* als (frenbenttfc^ 
XXixx (Jlafc^enforb unb (rcöer!" 



Per Canbesfürfi im UeBermutlj 

€r fprac^'s unb rief 3um ^Jejie; 

gum (felfen mitten in ber Jlutt^ 

Wit^t fc^on fein Katjn bie (5ä{te. 

Per 23ec^er fc^äumt, bie Sd^üffel bampft, 

IHuflf ertönt im Hunbe, 

Pag üpp'ger ^an^ ben Boben ftampft 

XPol^I Bis 5ur ITtorgenftunbe* 



Zlodf fiel ber Strom, fallt fort unb fort, 

Per (fels wäc^ft mittlermeile, 

Unb jlc^tbar unter jenem XOort 

XPirb eine ^we'itt ^exU* 

Pie Sd^aar, 3nr ^eimfaljrt jefet rereint, 

IHag's lefen auf ben SUinmi 

„VOtx einjl mic^ falj, ber hßt gemeint, 

lüer jeftt mic^ fteljt, toirb meinen." 



Sie laffen an bas Ufet fac^t 
Pen fc^mucfen tlac^en gleiten; 
lüie fie 3um erften lüort gelacht, 
So lachen jle 5um 5Q>eiten: 
„2(Is preb'ger famjl bn fc^on 3U fpät, 
Pein Sprüchlein tjalt' in ^l^ren; 
£ag fet^n, ob bn bic^ als propt^et 
XOot^I beffer magjt bemäl^ren." 



— 266 -. 

Per Strom boc^ fliegt fo jlttt, fo glatt^ 

Die Sonne fc^eint fo tjelle, 

Kein lüfteten weljt, es bebt fein 53Iatt, 

€s regt ftc^ feine rDeöe. — 

Solc^ Stiöefteljn ijl fc^Iimm'rer Sturm, 

Solc^ Hulj'n ift langfam Sterben, 

Der (f riebe »irb 3um tlageiourm, 

Der <3(an5 tpirb 5um Perberben. 



Die Sonne liegt, ein (Sluttiüampyr, 
Sc^iDer auf ber Bruji bcr €rbe, 
Saugt iljrer Ströme Blut mit (Sier, 
Perfd^Iingt it|r Saat unb ^eerbe; 
Der Qoc^walb fielet in Kümmernig 
Pom fjoupt bie £ocfen fallen, 
Die Crift ßerbarjt, als fei's ein Hi§ 
Don jenen ^Jeuerfrallen» 



(Serippen gleic^ ftarrt Bufc^ unb Dom, 

Den feine Hegen fheiften; 

Pom Baum bie (frud^t, vom fjalm bas Korn, 

Sie fallen, etj' fie reiften» 

Der junger 5iet{t burc^ Stabt unb £anb 

Urib fein (Sefolg', bie Seuchen, 

J>a% burc^ bie jfluren fal^Igebrannt 

tlur tlotlj ünb 3ötTiwer fc^Ieic^en. 



(Stbeifyi nur xdxü ein ein5ig tlag 
2(m Sübi^ang in htn Heben, 
Do(^ tpirb ein böfer Kröpfen bas, 
XDirb <5ift ftatt £abnng geben; 



— 207 — 

Das grimme Jeuer, bas tt^n foc^t, 
(fliegt in bie lUenfl^enaber; 
Da% f^unger noc^ als (Eo0n)uti{ poc^t^ 
Daß 3orn entbrennt unb fjaber. 

Per 2lufrutjr jlürmt ans (fürjienttjor; 
§wax wei% ber ^elb 3U jiegen, 
Doc^ tpiö ein anb'rer bnnfler ^flor 
Jtjm nic^t com 2Inge fliegen: 
Des Polfes €Ienb unerreicht, 
Wo einft fo reicher Segen! 
Da wirb bes ^fürjlen 2luge feucht, 
Das ipar ber erfte Hegen. 

Wolil folgt bem auc^ ber anb're nac^, 

Sanft tl^auenb ans ber WoiU; 

€s grünt ber IDalb, es raufest ber ^adf 

Unb (Slücf erblülit im Dolfe* 

Doc^ ob bie XOaffer Sd^rift unb Stein 

£ängft überquotten ({aben, 

Das (felfenwort blieb fefl unb rein 

3ns ifürjlenljei:3 gegraben. 

Urib ffiegt fo glatt ber Reiten ^flut!}. 

So ftia als ob fte fc^Iiefe, 

Doc^ n>eig er: bas Per!)ängnig rut{t 

3n feiner bunüen (Tiefe. 

IVtli, n>enn bie ^eic^en, bie er meint, 

7lm £ic^t bes Cags erfc^einen! 

XOer fie fc^on fal^, ber t|at geroeint, 

XPer einft fle flet|t, ©irb ©einen. 



<<•»» 




(ßneifenau in (Erfurt 



X'ie Crommel tpill bröljnen utib flattern bie ^afun*, 
Der IHörfer wiU bonnern com VOaU, 
Denn €rfart, bie Pefte, foll tient* empf al^n 
Den greifigen (Jclbmarfc^all* 

XPie glänsen in IDaffen IHann nnb pferb! 
XPie fprengt iljm entgegen ber Stahl 
Denn grün ift fein lorber unb fc^arf fein Schwert 
Unh möc^tig fein Znarfc^attftab« 

Die priefter, bie Bürger in feftltc^er Crac^t, 
Sie Ijulbigen aü* it|m gern, 
Der tpeife im Hatl^, ein Capfrer ber Sdiladft, 
Unb gut im innerjten Kern# 



Da lächelt gar fein ^elb <5neifenaU/ 
XDinft freunblic^ bie ^errn ßurücf: 
„€rla§t mir (Janfaren unb (Eruppenfd^au, 
Pergönnt mir ein fliQeres (5Iü(f! 



— 209 — 

(Ein <5lÄä, w\t ba tdf ({ter tpanbeln ging 
2(l5 Siirfc^Iein gering unb flein, 
Unb nannte im tpeiten IPeltenring 
€in Buc^ unb ein ^et^ nur mein. 

VO'iWs Italien oie einß als armer Stubent, 
Da bie Kneipe bort mein palaft, 
vom laben 3U fröljlic^em 23urfc^enfont)ent 
tlur Kommilitonen 3U (5ajl. 

Cagt jat{nenfc^n)ung unb Crommeln fein, 
Unb ITtörfergrug vom Waü; 
Den alten Stubenten läute nur ein 
Derbriiberter Bec^erfc^aü!" 



^m Sc^enfljaus ftfet er, ßur felben Stell, 
2ln bemfelben langen Cifd?, 
lOo einjl mit iljm mand? ffotter (5efcll 
<8e3e(^t unb gefungen frifd?. 

3efet jtnb's ber fjäupter nur brei bis oierl 
Der (Eifc^, n?ot|in er auc^ blicft, 
So leer unb lang, ha% fein (Znbe fd^ier 
hinaus bis 3um Kirc^t|of riicft. 

Unb biefe iSenojfen, ©ie anbrer Stoff! 
Der €ine, bem £uft nnh (5efang 
Sonjt ©ie bem geiftg com Sd^näblein troff, 
Schweigt wie ein Kartljäufer bang. 



— 270 — 

Der Tlnbve, ber fonfl ben fjumpen ntc^t fanb, 
Der bauchig $enu$ if^m fei, 
(Er nippt nur fc^en von bes <SIafes 'Barth, 
VOte ein Kinb bie bittre 2Ir3nei. 



Unb blicft er 3um Dritten , bem 3ruber ber Braut, 
Die er im ^obt verlor, 
Umflattern fein 2ln^% in tlebeln ergraut, 
Srautfc^Ieier unb (Trauerflor. 



Da rief ber IHunb, bem bie ^eere im Streit 
(Set^orc^t nnb bie Donner ber Sc^Iac^t: 
„^eranf, o bu golbene 3u9enb3eit, 
Unb übe bie U^unbermac^t!" 



Unb loie er fein „(Jeuer I" einft fommanbirt, 
3eftt flan^ es faji ebenfo: 
„Zk^ alten 23urfc^e, floßt an unb fd^molltrt! 
Singt ein Gaudeamus frol^I" 



(5e(|orfam beugen fic^ auf fein (Seljeig 
Die Stirnen gefurcht unb fat^I, 
€5 fc^Iiegen um ifyx btn Bunbesfreis 
Die Qänpter ergraut unb faiiU 



Doc^ als bas Gaudeamus begann, 
(Es flang Q>ie ein Hequiem ({eut; 
Unb als fie bie Becker fliegen an. 
Da fc^oll es n>ie (Srabgeläut« 



— 271 — 

• 

Das XOort, bas gejtegt im ^anbev\(iiwun^ 
3et Kolberg nnb IDaterloO; 
Tldi, btcfe Juvenes mac^t es ntc^t jung 
Vixib xl^t Gaudeamus ntc^t fro!)! 

Sein Sdiwtxi ip fc^arf nnb fein Corber ijl grün, 
Sein UTarfc^aUpab t^errfc^t weit, 
Doc^ ©ecft er nic^t bie Perbliiljte 311m 53Iüt^n. 
Die Hofe ber 3iigenb3eit» 



<)a fenft er bas fjaupt, fein 23lirf coli £eib 
^nlit auf bem (5Iaspofa(; 
€r t)at in bem Bilb ber X^ergänglic^feii 
€r!annt bie finnige VOal^L 

Denn »nüerlefet fielet cor bem (Sreis 
Das nämliche Hömerglas, 
2lus bem er einfl tron! im 3n9enbfreis 
Unh VOelt nnb Sorge perga§. 

Der djron nnb bas Scf^n^ert bes (Semaltigen brad^^ 
llnb 3agenb unb Kraft, iljr fieFt, 
Derweil bieg (Sefäß fo gebrechlich unb fc^mac^ 
Piel treuer unb fejler t|ielt, 

Pom Staub bes 2(Iters beroal^rt jic^'s rein, 
Die (Duefle fd^euert es blan!; 
(D fpülte fo »eg ber queflenbe XOein 
tPas trfib auf bie Seelen nns fanf! 



— 272 — 

3tt (Jlammen warb es geflärt nrib t|art 
XPte Qe(benl{er5en iDot}I auc^; 
XOarb wie ber Hnl|m fo fpröb nn^ fo 3art, 
^u trüben von einem fjauc^; 



3u Splitter 3erbräc^*s ein leifer Hucf; 
Doc^ banexi*s euc^ 5um tleib^ 
inYrtenfran3, o £orberfc^mucf, 
OD Hofe ber 3ugenb3eit! 



3n lDe(|mut bas unbeftec^Hc^e 
üert^ängnig ber (Srets ermaß, 
3n 3itternber Qanb bas gebrechliche 
Unb boc^ fo fejte (5Ias. 



XOie (Slocfenton, tpie Hofenbuft 
Perioetjt es leif unb fern; 
gu feinen (fügen bämmert bie (Srnft, 
^u Raupten ifyn funfeit ein Stern* 




„So (Einer." 



ZlCtt ffatternben ^Jeberbüfc^en, 
mit fc^metternbem ^örnerflang 
§iet^n 3ä9er, bie fc^mucfen frifc^en 
(5efeöen, bas Dorf entlang« 



Sie 3icl^n an bes lanbes <Sren3en/ 
Porpoften 3U treuer Wad^i, 
Die lüaffen funfein unb glän3en, 
Der Cahfc^ritt bröl^nt mit mad^t 



€in lüeib fifet an ber Sc^ioeöe; 
3Ijr Knäblein an ber Sruft, 
Dem leuchten bie 2leugletn fo l^efle, 
Das üatfc^t in bie ^änbe por £up. 



„(Sebulb, bu Schelm, bu Heiner, 
Die 3a(|re perrinnen fc^nell, 
Dann loirjl auc^ bu ujot^l fo €iner, 
Solc^ fc^mucfer frifc^er (5efeö!" 

2ltiafl* ©rün's H)erfc ü. 18 



— 274 — 

Die dritte/ bte Klänge aSmäi^Iic^ 
Derljaflen am IPalbesfaum; 
Die IRutter, jiol3 nnh felig, 
Cräumt fc^önen guf unftstraum : 



„0 Kinb, geboren in Sd^rntt^tn, 
So l^ilflos nod? unb 3art, 
(Erftarfe am IlTutterlier3en 
gu rechter IHannesart! 



© blütie, bu l^olbe SIütt|e, 
ipac^fe, frei von ^arm; 
Dic^ fc^irme, bemac^e, heliüie 
ITiein 2Iug*/ mein ^er3, mein 2lrm! 



Doc^ mit riel IHütin unb (Sefat^ren 
Xlodi bis ans ferne giel! 
Don forgenfc^u)eren 3al^ren, 
Durc^u)ac^ten tläc^ten ipie riel! 



init IDonne ben eigenen Schlummer 
£eg* tc^ bem beinen 3u; 
llTein fei bie 2tng(l unb ber Kummer / 
Dein fei bie £uft unb bte Hul^'J 



3a/ gan3 rergeffen metner, 

3n bir nur leb' ic^ allein; 

"Dann wirfl bu wol^I auc^ fo (Einer, 

UTein 5tol3, mein Stab einfl fein." — 



— 275 — 

fyxdi, ipüjier Schall burc^3ittert 
Der jungen HTutter Craum; 
(Es i{at gar fd^Hmm getptttert 
^m fernen tPalbesfaum* 



Die Satire von Cannenäjien 
3e^t tragen Krieger oorbei, 
Sie bringen ber (Eapfern Bejlen 
(Setrojfen oom Cobesblei. 



Dom blinben (Er3 serrtffen 
€in ebler lebensboc^t^ 
2(n t>zm gleic^ treubefligeu 
(Einft ntutterliebe fl[od;t! 



ICc^, all bie tXtnlin unb Sorgen, 
Die 3alire fummerbcmegt; 
^uf ba% man fo (Einen morgen 
^ns Ittutterl^erj bir legtl 




i8* 



Dem neuen Burgherrn pon Sabenftcin. 



1846 



^Ijr Sptnnenflöre, (Epl^euljerfen, 
Die il^r um Schutt (Seipänber f(^ür3t; 
Don <Stps bu €n9elfc^aar ber Veätn, 
Die halb aufs neu com ^immel ftürst; 
ttun jubelt ober bangt mit 5d?u)eigen, 
€uc^ bringt's Derberben, bringt's (Sebeibnj 
EJeut nimmt ^eftfe con feinem (Eigen 
Der neue fjerr auf Habenjiein. 



Dem, ber nadi (Sranfons Sc^Iad/t gefunben 
Karls Demant, fc^icn's ein (Sias gering; 
3m £Jer3ogsIjut einjt ber Burgunben, 
giert je^t er EJabsburgs Kronenring. 
Wenn fc^ön nnb ed;t, bleibt auc^ bas 2tlte, 
ITtag med^felnb gleic^ bas Beiiperf fein; 
Drum neuer (fajfung Sc^mucf ert^alte 
J>as alit Kleinob Habenftein* 



\ 



- 277 - 

€s hani ein KSntg ftc^ am ^fltjeine 
2Iu5 altem Stein ein neues ^aus; 
Das £teb; bos moos'ge Hunenfietne 
<5ern franst mit t{eut' erBIiii{tem Strang, 
€s m8d?f iljn mat^nen, 3U umu)inbcu 
ITTtt frifc^em Kran3 ^tn alttn Stein; 
Vodf leichter wirb (SetjSr es ^nbtn 
Seim fc^Iic^ten ^errn von 3^abenflein. 



2(m Ci)or bes alten Saut^errn IDappen, 
<D la% es fielen , wie fonft es jtanb: 
€s abelt and; t>tn £einn)anb(appen 
Das UTonogramm ber Kilnjtlerlianb. 
Hingmauern morfc^ mit fc^art'gen Cl^ürmcn, 
£ag jie in Schutt serfaUen fein; 
Hur ifreunbefc^aaren werben jiürmen, 
Was foü ein VOaU auf Habenjiein? 



Sc^Iingpflansen laffe Hänfen f erlagen, 
^n morfc^er IPanb aufflettern weit. 
So blutet bie (Segen wart, getragen 
2tuf Schultern ber Dergangenlieit. 
3m Ijofraum lag rielfarbig prangen 
Der fcf^önjten Daljlien bunte Heiljn, 
IDie Pagen, bie gefc^mü^t empfangen 
Vm ebeln ^errn auf Habenjtein. 



Steil fitmmt ber Pf ab 3U ^immelstjaUen, 
Daljin füt^rt biefe Creppe vooifl; 
triebt gut ijt*s, nur in Stapfen wallen. 
Die noc^ com Critt ber ill^nl^errn Ijoljl; 



— 278 — 

3n Saal ixnb £5""»"^^ lägt jtd? fommcn 
VOolil andi mtt ungebrod^nem 23etn, 
Drum iDirb bie neue Creppe frommen 
Dem alten ^aus auf Kabenjletn. 



Die tteu3eit lel^rt ben £en3 be^et^Ien, 
3l|r gtmmer blül^t als (Sartenbeet; 
gu treu tft'S/ wenn in betnen Sälen 
Der Hegen tropft, ber Sturmu)tnb tDet|t; 
(Ein altes Het^t ift*s fpan'fd/er (Sranben, 
Dorm Ct|ron bebecften Ijaupts 3U fein; 
Baartjäuptig tfi er lang geftanben. 
Drum gönn' ein Dac^ bem Habenftein. 



^inaus, was niftet nur im Dunfel, 
hinaus, was nur im Sc^mufe ftc^ näl^rt! 
3t|r Spinnen, weiter tragt bie Kunfel, 
3l?r grauen ^Jlatt'rer, räumt hen EJerbl 
Doc^ foll bie Sd^walh* itjr Heft nid^t mijfen, 
Verbannt barf (freit|eit, £en3 nid^t fein, 
Die mögen, wie ein wad( (Seujijfen, 
Dic^ matjnen, fjerr con Habenjiein. 



(Ein 33urgpfaff fel^It; boc^ tft ein Streiter 
Die Kird?' auf €rben, wie bu wcigt. 
Drum mein' ic^: fc^icf' ben Pfaffen weiter, 
€s walt' im ^aus bes (friebens (Seijt; 
Der Sturm wirb felbjl bie (Slotfe 3tet^en, 
UTegfleiber wirft ber Sonnenfc^ein, 
Unb gläub'ge Stimmung wirb nic^t flfiel^en 
Den frommen öerrn tjon Habenjlein. 



— 279 — 

Des fenjiers <5Ias tjl audj ein prtejler; 
Dir feljlt noc^ fold? ein priefler flar, 
Des ^immels £icf?t empfängt unb gicgt er 
3ns BfavLS bir unüerfä(fd?t unb voalit, 
€r we^xi von bir ber Stürme treiben, 
Doc^ fann's ein fc^lec^ter Pfaff auc^ fein; 
Drum cor vergilbten blinben Scheiben 
Dic^ Ijüte, ^crr von Habenftein. 



€in Surggeifl boc^ ijt unenibet^rlid^/ 
Unb feljlt er, werb* er angefd?afft! 
Den inäd?t'gen bünft ber (Seijl gcfätirlid?, 
Drum 3teli auf ^lafc^en feine Kraft; 
^alt' xfyn, wie fte, in füljlen Häumen, 
Doc^ mac^'s auc^ bejfer: lag btn VOt'in, 
3fl's S^xif bie feffel brechen, fd/äumen, 
Unb fc^Iürf iljn, ^err von Haben jlein! 



Dort felj icf? einen Dom aucf? trauern 
Don rief'gem HTag, ben Steinfamin, 
(Ein Dom, ber längft aus feinen UTauern 
Sali Jlammenfult unb 2lnbac^t fliel^n. 
(gefeöigfeit fd?uf l^ier 21Itäre; 
23Ietbt ewig f alt it|r 0pferftein? 
Die 0pferflamm' entstinb' unb nöl^re 
Sie treu im ^ans von Habenftein. 



Die flagg' entroll' am d|urm ben IPinben, 
Perfünbenb bci% ber Ijerr im EJaus; 
IDügt* id? \>en Cröbler aufsufinben, 
faujl's IHantel wä^lV als fal^n' ic^ aus: 



— 28o — 

Den freunben foll (te weit 3U feigen , 
Unjic^tbar Iäft*gem (Sajle fein; 
3c^ fäV fte, l|off* ic^, manchmal toet^en 
Dom alten Cljurm auf Habenftetm 



£ag com 23alfon bctn 2Iuge |d;u)eifen, 
€rgreif Bepft ron Strom unb (felb, 
Dir marb nur £anbs ein fd^maler Streifen^ 
Das 2Iug' erobert brr bie IDelt; 
Sc^ujerfällig tajpt bie ^anb nad^ €r3en, 
Das Urxq^ fpri(^t: IDas bu pel^ji, ift bein! 
Du saljlft mit (Solb, geprägt in fjer3en/ 
WTein reid^er ^err t>on Habenftein. 



Sei milb bm 33auern unb Dafaßen! 

(Ein Dater I Dod? ba fält mir bei: 

Dir ijl gar feiner 3ugefaUen, 

So bleibt U)oti( bein (Seu)iffen frei. 

Dom Hul^m ber Burgt|errn, Sted^en, l^ennen, 

IHag €t|ronif roll unb Sage fein, 

Den glütflic^ften boc^ foII jte nennen 

Den neuen fjerrn ron Habenftein! 




^^^^^EsesBs^s^m 



£tn Stc^ter^aus* 



-i/oti pel^t bas ^äus, ber fd^Itc^t'jlen eins im (Dtie, 
Die jtc^ tpie Kriegerretl^n an Haltung gleid^en; 
Hur trägt's bie IRarmortafel ob ber Pforte, 
IDie eine ^elbenbruft t>as (Et|ren3eic^en. 



(Ein !at)(er Ziegelbau mit ^fliegeltpänben 
Un^ jieilem (5iebelbac^ nad^ £anbesfitte; 
Dir aber ift's, als ob an allen (Enben 
€in milber <5(orienfc^ein hm ^au umglitte« 



(5emeines IDeinlaub wiü 5um Simfe flettern, 
Der mauern Hijfc boc^ ©erbirgt's in Hänfen; 
So roirb's 3ttm £orber, fc^ön mit l^eifgen Blättern 
2(m ^aupt uml^üüenb ^urd^en ber (5ebanfen. 



Das ^0(3 ber (Treppen, ausgetreten, enge, 
Bef(]^ämt ben IHarmorbau vox ^empelijaQen; 
VOo gäb*s fo ebler IPaller fromm (Sebränge, 
XPie t{ter vor uns empor unb nac^ uns voaUcnl 



— 282 — 

VOtt treten ein. Uns wiWs bte 3rtift umfc^nüren; 
21(5 ob VOtt hariQ im Saal bes Königs jlänben; 
2(nbac^t unb Demut toxü bas Qetj uns xn^xen, 
2I(s ob n>ir uns tu (Sottes Kirche fänben. 



Wxx fielen am pult, u?o (Er gebac^t, gebic^tet. 
21II* was bes Schönen, (Srogen er gefonnen, 
^at übermannt uns je^t unb aufgertd^tet/ 
<5eträn!t; geläutert aus frijtaUnem Bronnen» 



Das Schweigen tjerrfd^t, wo etnjt fein IDort geflungen. 
IHel^r als bieg IPort, nid;t frei uon irb'fc^er Jel^Ie, 
^ai uns bes Schweigens (Seijterbann be3n)ungen, 
Unb fromm (SelÖbnig feimt aus unfrer Seele. 



^ier bünft uns boppelt arm jeb' ärmlic^ Streben, 
<5rog fönnen IDen'ge, gut fein fann. ber Kleinjle; 
l^es (Dxies We'i^e abelt uns bas Üehcnf 
Wie fie geabelt l^ier felbft bas (Semeinjte: 



Der (Eropfen, ber aus feiner Jeber fpri^te. 
Die Spur, bie in bie Dielen er getreten. 
Der Strich, ben bort er in bie Scheiben riftte, 
Sie finb uns (feuerjtapfen bes propl^eten. 



Selbft Ijier bas Sptnngel^äng', — »er m8d?t* es mijfenl 
Uns XDiU ber Ueberfleig ber ITTagb migf allen. 
Die u?eg ben Sianh gefegt, ber — fönnt iljr's ipiffen? 
Den Sot|Ien bes Unfterblic^en entfallen! 



- 283 - 

So whh ber Cobte nod?! — „Wddi frotj (Setrtebe 

Umgab fein Üben crft!" <D ttjörtc^t rOäl^nen! 

XPoljI fc^ritt Ijter an ber IRufe ^anb bte £iebe, 
2(us fel'gen Cräumen flieg ein göttlich Seltnen. 



Vodi ({leiten (Ein!et)r auc^ viel bunfle Stunben 
Unb böfer Schatten ciel an biefem 0rte, 
Die miggunjl tjat t>en XPeg l^erein gefunben. 
Die Sc^eelfuc^t fc^Hc^ auflauernb um bie Pforte; 



Die £äft*rung fc^og bie Pfeile, it|n 3U necfen, 
Durcf^s fenfter (jer in fc^abenfrol^er IDonne; 
Der Heib fanb in ber Sonne jeben (flecfen, 
IPie voiv in jebem f lecf^n jeftt bie Sonne. — 



^icr jlanb fein ^ett. Da 1:iah* xd^ benfcn muffen 
Des IPiegenliebs aus fernen lCinber3eiten 
Pon (Engelein 3U Raupten unb 3U ^Jügen, 
Pon (Engelein 3um Sc^u^ an allen Seiten. 



(D i{ätten {te hewadii and^ feinen Schlummer! 
€ntbelirung, Sorge fa§en t^ier als (Säfte, 
§\x Raupten Unmut unb 3ur Seite Kummer, 
Kranfl^eit mar con ^cn €ngeln faft ber bcfte. 



Doc^ je^t! €in lieblic^ tPunber w'xü mtc^'s beuchten: 
Die fjarfe brad?, — bodi tönt iljr Klang noc^ immer! 
Der Jeuertt^urm fanf ein, — boc^ blieb fein leuchten 
Unb gießt auf iant> unb UTeer noc^ collern Schimmer! 



<Es gtbl (in fonnig Sani, — mii ncnnen's: Sthtn, 
Unb eine iuntU Kluft, — mir nennen's; Sttrbtn; 
Pod) tiunfd unii jetfliiftet mar bieg itbm, 
Vit Soniienjtit btad; an mit fein«m Stetben. 



Unb machtlos whb an biefen t) eil 'gen Stätten 
See Sonne <Si>lb mit aUen Sc^meii^e Hüften, 
mit allen ^auberFlängen, Slumenfetten ! — 
Das %imtDeii jiet}t uns j» ben bnnleln 'S ruften 




x^. 



/v\ 



„5ur fc^onen IDirt^tn/' 



Qtin golbner 2Ib(er tjängt l^eranS/ 
Do(^ nennt man nic^t nad^ tt^m bas ^aus; 
IDcr backte nod? ans 21ugcnfc^tlb, 
VOmn brin folc^ liebltc^ frauenbtlb? 



ffS^^ fc^önen IPirtf^tn" t^eißt bas ^aus, 
irtand; fcbmucFer (Saft ging ein unb aus- 
Das Jluge tranf mel^r als ber HTunb, 
(Er fc^Iic^ baoon, im ^crjen munb. 



Xlodi fannt* id? IPirtl^in nicbt nnb fjans; 
J>odf fprac^ man nur ben Hamen ans, 
Da .flang mir ipie IHufif bie £uft, 
Da fog td? Kcbenblütlienbuft. 



3(^ faVs im (5eift^ il^r l^olbes Btib 
Utat^t IDilbes fanft unb Hauljes milb, 
Der Bed/erpraU; ber gec^erfang 
H>arb f infenfc^Iag unb ^arfenflang. 



— 286 — 

(Einjl trat td^ felbft in bas (5tla%, 

€in inütterletn am lodert faß; 

„VOo %ft bie fd?öne rDtrtljm, wo?" 

3n VOtlimvit fprac^'s: ,,3c^ Ijieg einji fo/' 



2Im (fenjler|tms ein Kofenpaar 
Das fagte mir, iPte etnft es war; 
(Ein Kran3, ber ipelf am Spiegel tjing, 
€r5äf{(te ftill; toie's tx>eiter ging* 



Vtadi 3at|ren ipieber trat idf ein: 
„Wo mag bie fd^öne IPirtljin fein?" 
Dierfd^rötig Ijob uom Sc^anftifc^.fid? 
(Ein feifler Kerl: ,;Pas bin jeftt ic^." 



2l(s er bas Qaupt mic^ fc^ütteln fal^^ 
fjinaus burc^s fenfter wies er ^a, 
Dortljin wo piele Kreu3e fielen 
Unb Ijotie (Sräfcr brüber wet|n. 



Die geit rerjtrid?» Verfall unb (Staus, 
<5ar wilbes Volt 50g feit burc^s ^ans; 
Der Harne blieb, benn IHenfc^ nnt> ^Inv 
Beljüten treu ber 5c^önt|eit Spur. 



//3uf fc^önen lPirtt|in" t|eigt bas ^ans, 
Dod^ fpric^ft bu fjeut ^en Hamen aus, 
Umfd^webt ein ^auc^ ben wü^en (Dvt 
So fromm/ als flünb* ein Kirc^Iein bort 



- 287 - 

Bas ip fein HetenblüHjenhuf^ 
Das jielit mit SOiifitauä) burd; iu £uft, 
^ut (Drgtl warb bn Hitnbgtfang, 
^um (Slocfenfi^all ber Std^tttianq; 



Das ningt Mt mie HTufif ins <Qt|r, 
Unb anfetmedl jum lITaienfloc 
Se^inntn aus bts Singers <Srän 
VmDtiUt Koftn aufjnlilut}n. 



Hün UibVxdi Jlug' fati (Ic noc^ nie, 
3eöt fieltji bu jniifdjrn Höfen fie, 
€in Jrauenbilbnig lounberbac, 
nur fd)5neT nod;, als je fte mai:. 





Sturmfegem 



-Dev Sturm brauji über ^elgolanb, 
Unb fann er nid;t fplittern (Eid?- »nb palme^ 
So rüttelt unb fntrft er rerborrte fjalme 
Unb äc^3t im Schlot unb voü^lt im Sanb 
Unb fc^Ieubert Ijinan, bte rotl^e VOanb 
mit mauerbred^enben IDibbern 3tt fallen, 
IPutl^fd^äumenbe, tpeigbeoliegte IDellen» 

Der laute Sturm tjt ein fd?Iimmer (Sajl, 
€in fc^Iimmrer bod^ fein ftummer Begleiter, 
Der fjunger. (Er 3iel^t euc^ fo balb nid?t weiter, 
XDenn iljm bieg CEilanb 3ur IPol^njlatt paßt. 
€r tjat bie Sc^Iüffel ber Ijausfrau erfaßt, 
<Er löfc^t bes fjerbes (Sluttj, bie il^m peinlich, 
Unb fc^euert bie Sc^üffeln graunl^aft reinlic^. 

Der £ootf* am ^all'm blirft aus ins UTeer, 

3ns ITTeer, has er fonjl mit IPot^IgefaUen 

Sal^ als fein Kornfelb u)pgen unb maßen; 

Die €rnte rerfagt's je^t. — 5orgenfd?u)er 

Späl^t er nac^ Derbienft, nadi 23rob uml^er; 

^»ar ruft il^n manc^ 5^^ff «" ^otl^ «nb 53eb«ängnig, 

2lns !£ant> boc^ bannt it^n bes Sturms Derl^ängnig. 



— 289 ~ 

Dort fielet fein We\h, fonjl unoersagt; 
3e^t ben!t*s an bie leere Dorratl^fammer, 
(Ein graglic^ Silb, iDte ber „lange Jammer I" 
2k^ l^inb Ijat bie leftte Kartdjfel genagt; 
Kein Schiff ans (£W unb IPefer jtc^ roagt 
§tLt 3nfel i^erein, 3U jtillen ^en UTangel, 
Kein Boot !ann l^inaus mit tle^ nnb 2IngeL 



Pas (Eilanb umgürtet ber tofenbe Waü^ 
Sd^on IDoc^en roätjrt's nrib nod? fein (Enbe! 
IPie SterSenbe brücFen ftc^ IRänner bie Qänbe, 
Pie Kinber petgagen Spiel nn^ Bafi; 
Kein Hauc^ entftetgt ben Kaminen aU, 
2ln 5al3 nur fel^It's nic^t; Salsfc^äume ftür3en 
XOte ^ol^n, n>o feine Speife 3U wüt^tn* 



^ort branjt ber Sturm. — Sielj, bort im 0rf an 

HoHt näl^er ein fc^n7ar5e5 Ungetreuer; 

(Ein Hiefe pon XPracf, ol^ne XTtaft unb Steuer; 

gum €ilanb treibt's, an Borb ijl fein XTtann. 

3e^t Säumt fic^'s 3um legten Sprung t^inan 

(Sleic^ einem 3U (Eob getroffenen Hoffe ; 

Pann fäUt's! — Hings fc^äumen bie lüogenfolojfe» 



(Ein Krac^! (Seborjten jiögfs auf ben Stranb/ 
Kotl^bunfles Blut entftrömt ber XPunbe, 
Poc^ lieblicher IDetnbnft quiUt im Hunbe. 
(Ein KucF! Pa roUen in xoihtn Sanb 
BorbHber bie Spönnen aus (Eypern entfanbt/ 
Pa foflern bis vor bes £ootfen Sd^roelle 
(Sranaten unb golbne 0rangenbälle. 

Jlnaf». «rün's IDerfe n. I9 



— 290 — 

Da riefelt bas blonbe Hetsfom fac^t. 
Da tanc^t ptel €belfrnc^t ans bem Hanme 
Don Dattelpalm* un^ vom ^etgenbaume» 
IRefftna Inb nnb oerfanbte bie (frac^t^ 
Die Hettung ber (friefeninfel gebracht; 
Dem tlorb füüt Süb bte Porrattjfammer, 
Sein (Cf|etl auc^ fällt bem „langen 3ammer'^ 



Itun übe bein Stranbrec^t^ fjelgolanb, 

Befrachte bie Körbe unb fülle btc Jlafc^en! 

Die 2llten Seesen, bte 2^nqen nafc^en 

Unb fpielen iSranatenbatt am Stranb. 

(Ein Raubet penpanbelt bas 3"f^^^ö"^/ 

Dag n>te ein 0rangent{ain in Düften 

(Es fc^mimmt, nmtianci^t von italifc^en £üften* 



^m ;JaU*m letjnt, nic^t metjr forgenf^wer, 
Doc^ n^ortfarg ftets nnb nnbemeglic^ 
Der £ootfe fieut* noc^, n)ie afitäglic^, 
Berechnet jtumm (Seminn unb Beft^mer, 
Unb blicft t{inans ins n^eite XTteer 
Unb itctjt mit jiillem a)oljIgefaöen 
Sein reiches Komfelb mögen tixib maQem 





(Ein Ctebesbote. 



i^eljnfu^tfranf nadi bem geliebten Jungen, 
Deffen BHcf itjr tief ins ^erj gebrungen, 
Sprac^ bas ITTägblein beic^tenb 5n bem Pater: 
„Jfrommer HTönc^, bes Seelentjeils Beratfjer, 
XPigt, fo jlreng ^as ^aus mein Dormunb lautet, 
(Segen iebes IRännleins (Einlag vontliet, 
Xün%tt hod( mein £ieb{ier ein5ubringen; 
3m (Seroanb ber Hlagb mugf il|m*s gelingen. 
Sagt xfyn nun, ha% er nic^t n)ieber!et{re, 
Dag ic^ bügenb il^m \>en €inlag meiere; 
Bringt bieg Hinglein, bas er mir gegeben, 
3f|tn 3urüd als ^bf^iebspfanb fürs teUn*** 
(Ei, n>ie fc^Iau fprac^ bie fo fc^etnbar Spröbe, 
€i, wie wax ber ITTönc^ fo blinb, fo blöbe, 
Dtnn bas Hinglein fagt it|m*s felbjl am (Enbe, 
Pag es nic^t geformt für (fraucnl^änbe* 



Klar bed^ »arb ber Botfcfjaft Sinn bem Jungen, 
Dejfen %r3 it|r füger Blicf besroungen; 
Pem*s nocfj nie gelang 3U it|r 3U fommen, 
Je^t n>ot{I rneig er's: magbgen^anb n^irb frommen! 



19 



— 292 — 

fjänbefüffeni) fprt^t er 3» bem Pater: 
„frommer IHönc^, il^r, unfres fjcils Berattjer, 
Sa^t ber Hlaib, tpte tief midfs f(^mer5t 5U tpetc^ett; 
3fir <Sebot bodf efyc* xö^; beg als ^etc^en 
Bringt surücf bieg ^rmSanb il^r von (Solbe, 
Das mir einji als fjulbpfanb bot bie fjolbe." — 
^\, n>ie ift ber Knabe fc^Ian ntd^t minber^ 
Poc^ tpie blieb ber IITönc^ ein Blöb' unb Blinber, 
Penn fonft müßt' il|m's felbfl bie§ ^rmbanb fagen, 
Pag nic^t Xrtänner foIc^en.<SoIbreif tragen! 



^henös als bie Sternlein aufgegangen^ 
fjalten Knab* unb ITTaib fid^ liebumfangen, 
Prangen bluten unb glül^n oerfd^miegne Höfen, 
^nnen blül^fs unb glüt|t's ron Kug nnb Kofen, 
iad^enö fegnen fie bie licbesnoten 
3Iires IDifecs unb ben blinben Boten; 
Pod; bie ^äublein atjnen nic^t im Hefte, 
XPer ber Sd^Iaujte 2lller unb ber Bcfte» 



(Einfam an bem ^cnjier feiner gelle 
£etjnt ber ITTönt^ unb blicft 5ur Sterncnf|eIIe, 
San^t bcn lPür3cl^auc^ ber Blumenglocfen, 
JJört bes Sprojfcrs £ocfen unb ;Jrot|Iocfen, 
Unb er benft ber ITTaib unb benft bes linahen: 
„Was mir fclbfl ©erfagt, mag's 2(nbre laben I" 
(SUid^wie Hofenfd^cin bei Stcrnenlid^tc 
Spielt it)m löd^eln auf bem 2(nge{tc^te: 
.^Bleibt nur in bem IPal^n, iljr guten Kinber, 
Pag ic^ nid^ts errietl^, ein Blöb' unb Blinber!" 



L 



M BH BB SB IBDDQEBaBSEEIiSEaBSSSBSICSlDDI&IBEl^lSaEBSSSlES: 




QucrfaA 



Zitüben ^aupts in Stanh un\> Sonnenbranb 
Sc^Icic^t bes U>cgs ber Srubcr (Cermtnant, 
IPätjIt 3ur IHittagsraft bcn IHeilenfletn, 
IPifc^t t)om 5d?ipei§ bie blanfe (Slafte rein» 



^etie(fat{rt iflk auc^ ber Pemui fc^tper, 
Sc^roerfte la^ ein Bettclfacf, ber leer! 
Cräumenb hVxäi ber HTöhc^ 5um ^mtUtc^fc^Iau^: 
,,2IIter, was oerfc^Iang nic^t fc^on betn ^auc^! 



gogfl um Körnlein Weinens einfl nur aus 
iJür bes ^erren £eiS im (Sottesl^aus ; 
Poc^ es fiel baoon fo reic^Iic^ ah, 
Pag and; unferm £eib es Hunbung ^ah. 



Batefl einjl nur um ein Kännlein IDein, 
(Dpfernb il^n 3um Slut bes f^errn ju n)ett|n; 
Krug nnb ^a% and^ füllt bas füge 3Iut; 
färbt bas 2lntlit| fd^ön in Hofenglutti- 



— 294 — 

^üc bas mtaxttxdi ein Büfc^Iein flachs ; 
für bie Kersen nur ein Stumpf 4?en Wad^sl 
£ein bo^ fleibet nic^t bte Hlenfa Bios, 
^us ben VOahtn aud^ t>tel ^onig flog. 



Suc^teft für bic Ijär'ne Kutte nur 
(5röbfien 2IbfafI bei ber rOoHenf^^ur; 
Doc^ fte ma§en uns fo reid^es ITTag; 
Pag gar warm ftc^'s in ber IPoüe fag. 



iftir Sanbalen nur ben £eberflreif! 
Vodi ber betonte fi(^ sum meiten Heif, 
IPie einft Pibo's Hiem, ber rings t>as £anb, 
^orfi nnh 2Icfer; Ceic^ unb Crift nmfpannt* 



feeirten einft bie Brüber bic^ 5um (Srunb, 
Sü^es IDunber; 5auberl{after ^unb: 
Setb' unb Sammt; (5efd^meib unb prac^tgemanb, 
Stab nnh Hing für bie prälatenf^anb! 



(Solb nnb Silber; Sd^mel3 unb (Ebelftein/ 
Burgen ; iSüIten, IRünfter unb 2lbtei'n; 
I^immelsgnaben, (Erbenf^errlic^feit 
Schütten jte ous beinen galten weit!" — 



Um bes tnSnc^es Vfaupt, mie Sonnenlicht 
Ceuc^tenb, fliegt bas l^olbe (Eraumgeftc^t, 
Hüftig nac^ bem Stabe greift bie ^anb, 
Qod^ ert{obnen d^anpts blicPt er ins £anb. 



— 295 



Um bte Schultern feinen Sad gelegt , 
?ia, wie {I0I5 er je^t ben leeren trägt! 
Sd(lo% er ja t>tn dan5en (Erbbaü ein, 
Unb hen Sternenl{tmmel obenbretn! 



milbet (Eraumgott, bte gefd^enft bn t{a{t, 
l^tlf fte tragen auc^, bte fc^tperfie £a{t, 
Pag bte Bürbe leicht unb fanft xfyn fei 
XPie einji jenen, beren dag porbei. 




Bilöljauer. 



„A^aht Ttixdi mit Speif nnb (Eranf gelabt, 
(Sern banft* id^'s bur^^ bie (Ct|at, fjerr 2Ibt, 
,XDtQ brum 5nm ^bfc^teb nid^t oerfc^tpetgen/ 
IPeld} Sc^a^ (Euc^ nnbetpngt 3tt eigen. 
Der Stein, ben idf im £Jof bort fc^auc, 
(Ein Heft wol^I noc^ vom Klojlerbaue, 
Per IHarmorblocf ijl'S/ ben xdi meine; 
€5 jterft, iDei§ <Sott, in biefem Steine 
(Ein präc^fger (£tjriftu5 ftj unb fertig, 
Des tüc^fgen ^rmcs nur geipörtig. 
ia%t, wenn tc^ rürf!et|r, mic^ ©erbienen 
Hebft intern ioh ein paar ^ec^inen, 
Unb bei bes KIofterfeQers tropfen 
vom ic^ it|n gern tjerans (Euc^ Hopfen/' 
(Ein Künjller fprac^*s im Sammetrocf, 
Sai:^ fc^eibenb no^ 3um mäc^fgen Blorf, 
VoU lebensmärme n^arb bie Q^uaber, 
Doli eblen Bluts bie blaue ^ber. 



Das „Klopfen" unb bie „(Tropfen" Hangen 
3m 0t)r bes Tlhts unb blieben tjangen. 
€r benft: €i, bie gec^inen !ann 
€rfparen fc^ier ein Huger UTannl 



— 297 — 

(Er wxnh bem KeUermeiper leife 
Unb n>äl{It bann aus ber 3riiber Kreife 
Der ftämmtgjlen (SefcKen ©ier: 
„XPoliIaufl 3^^ W* ^®« Steinblorf I^ier, 
Prin {lecÜ; bes tüd^t'gen 2Inns getpärttg^ 
(Ein präc^fger (El^ripus fif nnb fertig; 
Pen foUt 3lir je^t tjeraus mir flopfen, 
iSeJlärft von biefen golbnen Cropfen!" 



fjet, an ein fjau'n unb fJSmntern ging*s! 
Pie Siüife flogen ved^is unb linfS; 
Pas brötjnt unb I^aHt »ie ein (Seroitter, 
Pem ^bSas fprang ins 2tug' ein Splitter, 
Pen Xrtönc^en bampft bas I^aupt ron Sd^wtx^, 
Dom Staub jinb fcfjon bie Kutten wex^, 
Per 3Iocf wirb fleiner, immer fleiner, 
Den präd?t*gen (El^rift boc^ jtcf|t nod? Keiner! 
Hur frifc^ brauf los! Don il^rem Klopfen 
Perfc^n^inben Stein unb golbne Kröpfen ; 
^um BröcFIein fc^mil3t bie Quaber ein. 
Kein (EtjrifhiS boc^ entftieg bem Stein!. 
3n Splittern liegt bie IHarmormaffe 
Derjlreut als 3aufc^utt auf ber Straße; 
Per 2lbt cerwünfc^t bie KünjWerbloufe, 
€r felbß ein Stetnbilb ber IHebufe. 



Unb als ber IHann im Sammetrorf 
Hücffelirt unb fpäl|t nac^ feinem Blocf, 
2(d?, er erfennt pom £ieblingsjleinc 
Hingsum bie bletc^enben (Seheine, 
Unb eblen ^orns nnb Unmuts fd^iDer 
Pen frommen prebigern prebigt er: 



— 298 — 

„Vfte'in ?ieilanb, fcl^ ic^, ijl erjlanbcn^ 

^at f eiber jtc^ befreit aus Banben, 

Dabei boc^ f^als unb Bein gebrochen, 

Unb 3Iir ßerfc^lugt if|m ijaupt unb Knochen! 

XPetj über (Eud?! Docfj merft €uc^ bas: 

U)eg ^ug' ni(^t flar, gleic^tpie burc^ (5las, 

Sein IPer! fc^on fertig fielet im Stein, 

Per laffe nur bos Silben fein! 

lX?e§ ^lanb md^i, feji ur|b 3art ßugleic^, 

Sic^ wti% mit iDuc^t'gem ^ammerjlreic^ 

Um geift'gen Umrig n^eic^ 3n fc^miegen. 

Der lag' btn Sc^öpfermeigel liegen! 

Verfallen mugt* in plumper f^anb 

Selbjl €uer Cl^rip 3U Stragenfanb; 

Statt Silbner n?ar't 3um f^ot^n ber f ac^er 

^l^r leiblich gute lüegemad^cr» 

tlur (Seift 3eugt (Seift! Die f^öl^n umfreijt/ 

gur Ciefe taucht ber 5ct|ergeijl; 

Unb wedt auf faum betretnen Salinen 

gur fc^önen dljat ein träumenb 2lt|nen; 

U?er fein entbel^rt, ber jtfe' am Haine 

Unb flopf im Cagmerf it|m bie Steine." 









Ungebetene (Säfte. 



iBertrauter mit beS SeBenS Safl 
Unb mit ber iBielen ßümmerniffen 
8lt8 mit bec SBen'gen ^od^genüffen , 
3ft er im @QaI ein ftummer @aft. 

3. SC. @(^mettec. 

-Ues (fejies 0rbner fc^rettet burc^ ben Saal 
(Ein Heiner %rrgott, bt^en Wovt bcfal|I: 
^/Perförpert fei ber Seelen Hcbfter S!raum, 
Das fd^önfle <Sottesn)ort: es »erbe lic^tl" 
(Ein gIan5t)oQ Firmament rnarb biefer Haunt/ 
XPie Stern an Stern flammt Kers' an l:Cer3e bic^t; 
2IIs inonb unb Sonnen um ben (6Ian5preis ringen 
£ic^tgIoben, Kanbelaber^ (Siranbolen; 
Pag nid^t bm £id}tben)ol{nern f etilen Sc^n^ingen, 
Ummob Xrtuftf mit (flügeln £eib unb Sofilen* 



Hnn trittst bn, 3ungfran/ ein mit 5agem (Tritt; 
Z^s bunfle (Erngmeer IPelt bein erjlet Schritt! 
Du bebß; nnb fönnteft fniin, allein vox 2l\lm, 
2lufred?t nnb ftol3 im fc^ärfften Cic^tpratjl »allen, 
Denn beines leibs entbecft er feine Jfet|Ie 
Unb ftnbet feine Iltafel beiner Seele. 



JXrib bodi füt|rft b» 3um ^ejl an faxtet ^anb 

€tn tpüß <Sefo(g' unt^etmlid^er (Seflaltett; 

Un3art \l\v Ceib, unfeftlic^ it|r (Seioanb, 

Pie ^aup htinati geballt^ bic Stirn' in galten, 

Hic^t fcnnenb ber (Sefellfc^aft (Srnnb unb Pcftc, 

Pt^ Sa^ung; bie ha sät^mt bie 2Inarc^te 

Don frad uub f^anbfc^ufi, t)on Krapatt* unb IDejie! 

Der Pienertro§ ocrmiefe 3Ürncnb ftc^ 

Poc^ nur mein 2(uge fielet bic finficrn (Säjic. 



Pa ip ein ITTann; Seewaffer in hen f^aaren, 

(Ein lanbgeborner (Criton; ber gefal{ren 

3n feiner Slode bunflem Cobtenfc^rein 

gum tieften IHeeresgrunb um beinetwegeu, 

Pir fc^öne perlen um hen ^als 5U legen; 

Per tjat ein 2(nred^t wolil, bir nalj 3U fein? — 

Pa ifl ber Bergmann, ein ergreijier Knabe 

mit 5(^ur3feU, cSrubenlic^t unb J^ämmerlein; 

(2r ^ai ftc^ felbfl geweil^t 3U früt^em <Srabe, 

2lus grünen S^l^alen, fonn'ger £uft rerbannt, 

Pag ans ber Ciefe golbnes (Erj er bringe 

iJür biefe blanfen Spangen, biefe Hinge, 

Pie neibensn^ertt) bir füffen 2Irm unb ?(anb; 

Per £ampe rotl^es günglein überfc^immert 

(5ar feltfam grett hen <SIan3, ber ringsum flimmert, 

€in Blutflecf fc^eint's, auf »eigen Schleier faüenb, 

(Ein lüetjfc^rei burcfj l>ts IDotillauts IDogen fcfjaßenb! 

Pa ijl ein ITTann, ber Hiefenberge Soljn, 

(Ein frommer Cl^rijtl (Er betet, l^uflet, faflet 

2Im IDebeputjI, ba% Sd?ijflein nimmer rajlet, 

Unb barbt mit IPeib nnb Kinb feit 3al|rert f^on, 

Per £innen feinft (Setpeb' um bic^ 3U legen, 

Pas bic^ umfc^miegt rein wie ein Daterfegen. — 



Va iß bte BInmenmaib; ^i^^df^AU ^^^ ^^f 

Do^ hltid^ VLXib abget)ärmt; fein ^rütilingsminb 

Spielt je ums £o(fenl{aar bem hla%m Ktnb; 

Sie fd^Iog xfyc ^t{or ben JrüfilingstDonnen 5U; 

Um felbfi bein £en3 5tt fein in Winietsxn^, 

Dir Blumen binbenb aus bemalten (Jlittern, 

Die farlrig als (5uirlanb ums I^^upt bir gittern, 

XPenn ftarr bie €rbe, tobesfalt bie £uft; 

Dem Kran3 boc^ fel|It bie Blumenfeele: Duft! 

IHatint er bic^ nid?t an jene, bie iljn wanb? — 

Da ift t>as frembe IDeib mit franfen Buben , 

€in Feigenblatt von WoW itjr Jejlgemanb, 

Irtan t{iege freci^ es, mär' es ni^t fo elenb! 

Sie leben n)iil{Ienb in Braftliens (SrubeU; 

Den Demant bir — unb ftc^ bas Jieber »äl^Ienb. .-— 

Da iß ein Knabe, oorgereift bem Filter, 

<Sef anbt 5um Seelentob in fafterfd?ulcn, 

gur großen IDerfjlatt mit ben Seibenfpulen, 

(Ein Bdnbc^en bir 3U roirfen, bunt roie ^Jalter; 

(Er felbft ein Seibenmürmlein, — ßerben mu§ es, 

Bevor 3um Jlug entfaltet feine Schwingen! 

Ceici^tftnnig Rattern beines Banbes Schlingen; 

Pergag es gan3 bas Sauf ein feines (SrugesP — 

Da iß ein Seemann, braun vom Sonnenbabe, 

mit rotl^er Sc^ärp* unb blanfem £eberl{ut; 

€r fut)r burc^ Sturmminbsb raufen, (Eropenglutfi, 

Damit ein S^awl von Qinboßans (5eßabe 

Dir wc\d( unb marm mag um bie Schultern faden. 

Dag bei ber (Jeimfat^rt ni^t ber tlac^tluft Waütn 

Den tan3erliiöten Icbensgeißern fc^abe» — 



Dag bu ein Stunbi^tn fannß im Heigen fc^meben^ 
(D 3^i«3f^Ätt unfc^ulbooll nnb feelenrein, 



— 302 — 

(ETttn>etf)t, ^tfnxdi, serftört fo t>iele Cebenl 
Um betne Ctd^tgeßalt bte ftnfiern Heit^n 
Du ftet{{i fte nid^t, tc^ fc^aue {te aüexn 
Unb frage nic^i bte fd^marsen Schatten metter. 
Per bnnfleren (5eßalten ^epegleiter. 







71- 






mmysymyrw 



/yrTi /TtTa /TtTV /ttvV /TtTv /Tha /yVIV yHiV ^m\ /rnV 



ZTlumte. 



^rtil|lingslüfte, meicfjc, mtlbe, 
Streichen um Ägyptens £anbe, 
Qanci^en in bas Saatgeftibe; 
fächeln über Jlarrcm Sanbe; 
IDas ba tpaUi/ foU frifd^er tpallert^ 
VOas "^a lebt; foK boppelt leben, 
Doc^ was tobt iß, fott 5erfaIIen, 
^i^ cerjüngi einft 5U erl^eben. 



^tttl^lingsläfte n)oQen f^afc^en 
^lüd^fge Keime t^alberßorben, 
Selbfl bes <Srabs 5er{)reute 2If(^en 
Unoerloren , unoerborben ; 
3ebe5 flnbe feine SiaiU 
3n \its Hi(tt{al5 reichen Schollen , 
VOo (Seßab' nnb Strom 5ur IPette 
Dolle Segensioogen rollen* 



— 304 — 

Vinb fie wtlin nnaufgel^alten 
Um bie alien tlcfropolen, 
Durc^ ber pyramibe Spalten 
Schlüpfen fie l|tnem vex\io^Un, 
Durc^ ber (Sänge Sc^Iangengleife 
23is 3um geüengrab 3U fc^Ieic^en, 
Hütteln an ben Särgen leifc, 
^lüftern in bas 0I^r ber leieren. 



Unb bie Königsmumie brinnen, 
Prunfoer^eint nnb unoer mittert, 
^üljlt btn fjanc^ ßum ^er3en rinnen, 
X^ag ein ^ucfen fie burcf?3tttert; 
m'öd^t' entraffetf ficf? ben (Srüften, 
tlic^t 3U leben, nic^t 3U matten, 
tlein, l|inaus nur, an ben £iif ten 
gu oerroeljn unb 3tt 3erf allen: 



„(früljling, ;frül|Iing! 2Iuc^ ben Siobten 
Stitterfelint unb f ügmidf ommen ! 
Senbe^t uns auc^ beine 53oten 
3n bie f)aft, bie uns beflommen; 
3cx, fcf^on fül^r ic^ beine djuetten 
£eis in meinen 2Ibern rinnen, 
Itlein Verlebtes fort3ufc^n)enen, 
Hlir ein neu (5ewanb 3U fpinnen. 



IPel^, vergiftet meine Säfte, 
Pa§ baxan ber (früljling machtlos j 
Unb betäubt bie tieften Kräfte, 
Selbft bes 2Iuferfteljens achtlos! 



— 305 — 

mit btn ^ar5en unb Baifamen 
(Etngcträuft in meine 2tbern, 
Starb bes £ebens leftter Samen, 
XParb ic^ jlumpf mie biefe (Quabern! 



Sflaoen, bie mit feigem Bangen 
nieinem 2(ttgentpin! ge5ittert, 
galten mic^ im Schlaf gefangen, 
2Ingefeffe(t unb umgittert; 
2(n bie eiserne (Erftarrung 
Qaben fte mic^ feftgefettet, 
^u lebenbiger Derfiarrung 
3n btn Cebernfd)rein gebettet! 



Per mid^ 5U vergöttern glaubte, 
Knec^tftnn, t{at micf; [eingerichtet, 
inir, ba er mein IPeÜen raubte, 
£en3Jal|rtaufenbe vernichtet* 
Üaxvt, lag l{inaus ben ^alter! 
3erfd^mettert biefe fallen! 
(Tilgt mein unet{rn}ürbig 2IIter! 
£agt oertoet^n mic^ unb serfaüen! 



Balb an beinem Borne tränfcn 
IHeine ^afern flc^ 3U fjalmen, 
Unb mein fjer3 mirb fic^ verfenfen 
3n bas UTar! ber fonn'gen Palmen; 
mein verbunFelt 2Iug', entftegelt, 
£abt ficf^ balb an £icl)t unb Hut^me 
IDenn im lieiCgen Zlil ftc^'s fpiegelt 
(Eine fromme £otosbIume. 

2lna|l. «rün's ZOerfe II. 20 



— 3o6 — 

ITteine weichen £ocfen »allen 
Salb in fäufeinben ntimofen, 
Cropfcn meines 53Iutes faüen 
3n ber (Enipen Kclc^ nnb Höfen. 
Unb tpas Staub foK werben, fliege 
Durc^ bie !£anbe mit bem ITinbe, 
Bis es einji befruc^tenb liege 
Unb ben ^eimatboben finbe. 



(früljling, Jdit^Iing! Peinem lüinfeu 
folgt mein fä§gel|eimftes 53eben; 
2lber well, ic^ fann nic^t finfen, 
Hann empor 3U bir nid?t fd^roeben. 
XPelje, parr unb feftgebunben, 
(Surf an (Surte, 53tnb' an 53inbc, 
2lrm unb 23ein nnb 23ruft ummunben 
f^ülflos glei(^ bem IPinbelPinbe!" 



Unb bie pvramib' er3ittert 

Cief 3um (Srunb pon fold^em lijaber, 

XV'xe bie (Eeber, roenn's gegittert. 

0ben 10p flc^ eine ®uaber, 

KoüerJ an ben Steingeriiften, 

Springt unb prallt in Sanb nnb Pornc^ 

Staub erregenb, ber bcn IPüften 

Sage pon bes (Eobten gorne. 





€tn Baum. 



3 



3Iäi{t ein Kaf^aniertbaum ; 
Die trüber aller 2(rten 
Umfängt nod{ IPintertraum. 



(Etj* il|re Knofpen (prangen, 
Häufest feine ölätterfron'; 
<EV jte mit faub bel^angen, 
prangt er in SIiitt|en fd/on. 



So trägt ber 2(user!orne 
Das £en3panier poran, 
Da§ er 3ur (folge fporne 
Den grünen ^eeresbann. 



3c^ Iel|nt* einjl an bem 53aume 
Der mir 3U fjersen fpracf?, 
Urib fann im Sc^attenraume 
Dem ^Iütt{enrätt}fe( nac^. 

20* 



— 3o8 — 

XTltc^ tDoQt's ber (5etj)er maftnett. 
Die ff^on sum £fd)t ermac^t, 
2IIs auf ber UTerifd^tiett 23al|nen 



3c^ bacf^te ber €r!ornen, 
3n bencn längfl geblütit 
iVas jcftt uns Spätgcborneii 
ttac^Ienset im (Semütti« — 



Da fd^ritt mit feinem 5ol|ne 
Des ibegs ein (Ebelmann^ 
Sali ftiü 3ttr IPipfeürotie 
Unb fprad? 3um 3nn9en bann- 



„£^ut abl (Ein Denfmal ragen 
Sielijl bu ber Sd^recfensnad^t, 
Da nieuter l|ier erfc^Iagen 
Die treu'pe Königsmad^t. 



IPeil von fo ebUn £eic^en 
(Sebüngt ber l^eil'ge 23aum, 
ITlug er cor Seinesgleichen 
Der erjie blüt|n im Haum«" 



3lim folgten IDanbrerfc^aaren 
3n 53Ioufenljemben nac^; 
(Ein n?er!mann \\odi in Z^^l^^n 
gu ben (ßenoffen fpracf?: 



— 309 — 

f,^'iet liahen jie perblutet 
lltit Schergen im (ßefec^t, 
Die irtänner freigeinutl|et, 
für it^res Poifcs Hec^t. 

Von folcf^em 2!ljau begoffen 
XDirb fruchtbar jeber (Srnnb, 
Drum mug ber Baum audf fproffcn 
Der erfte »cit ttn Hunb." — 

3c^ l|orcf?te iliren ^tben 
Unb fall ^ös Züiberfpiel, 
2IIs in bie alten Jet^ben 
Die junge ^lütt^e fteL 

Sie tpäl{nen jebe 2Iber 
Des Baumes übervoü 
(Setränft mit il|rem f^aber, 
mit itjrem gmifl unb (5xoU; 

Doc^ er, — milbes (Eaufc^en! — 
€r (ä§t il|r 3Ürnenb Weil 
3m 23IätterFran3 t?erraufc^en, 
Permct^n im 531ütljenfc^nee. 

Perraufc^e ujib pern)et}e 
So unfer £eib unb Streit! 
Den 31ütljcnfran3 nur fel^e 
Daoon bie ^nfel3ett» 



^JT^^-^«^ 



2tnmerfungen. 



71ns ^clgofanb. gu Sonett VII u. IX. S. 109 n. in. 

„Uiip (f allem" ober, wie bie ^frcmben meifl fagen, „am 
(falm", -bie fd^önfte Straße bes (Dbcrianbes, bte 53eüeoue 
fjclgolanbs. Sie fül|rt einige Ijunbcrt Schritte längs ber 0(ts 
feite ber 3nfel l^in nnb ijt nac^ ber (Tiefe 3U mit einer 23rufl^ 
tpel^r oerfetjen, über meldte man bie prac^tvottfie 2Iusftc^t auf 
ben ttorbers unb Süber^^afen, auf bas HTeer unb bie "Däne 
i{at. (Lief unten liegen bie Käufer unb ^nhen bes Dorlanbes; 
am Stranbe lagern 3al)Irei(^e Jifd? er boote; 3u>ifd^en btn rottjeii 
5ifg«Ibäd?ern jtrecfen ein paar grüne 53aumgipfel il^re vtxs 
langenben ^wei^e empor . . . Wenbct man bm 23licf 3urürf^ 
fo erf^eben fic^ red^ts bie fjaufcr bes 0berIanbes, 3um (Et^eil 
mei^rere Stocfmcr!e ^od), mit llltanen unb ^flad^bäc^ern vets 
fetten, 3um (El)eil niebrig, mit grünen tabm unb Simfen ges 
3iert, tt^eils bid^t am IDege, tl^eils Ijinter (Särtc^en voU Blumen 
unb Strauc^roerF fic^ 3urücf3tct)enb. (J. 0etfer, fjelgolanb. 
53erlin, 1855). Sorooljl für bie nac^ (Ermerb ausfpät^enbeii 
^elgolänber, n?ie für bie 3um Vergnügen promenirenben Babe« 
gäfte, bleibt ber 2Ittsftd^tspun!t „am (faU'm" ber befuc^tejie 
Sammelpfa^» 



— 311 — 

2ln Zlüolaus £enau. ^n Sonett VII, 5. 127: „Des 
ct^rnen Kaiferbilbs xd'xü mtc^'s gemalerten" n. f. ro. 

3n ben XPiener inär3tagen bes 3^^^^^ 1848 trotten bes 
geijlerte I?erel|rer Kaifer Jofepl^s II. bte Hetterftatne biefes 
nnoergeglic^en IHonarc^en mit einem KrQn3e gefc^mücft unb 
ihr eine ^a^ne mit ber 2Iuffc^rift; ,,pregfreit|eit" in bie Bianb 

ttac^ruf an prcf(^t§rm 5. 169. 

Dr. (fran3 Prefd^^rn (geb. 30. De3. 1800 3U Perba in 
0berFrain, als 2lboofat in Krainburg geji. 8. (febr. 1849) ber 
tjertjorragenbjie florenifd^e Dichter ber tTeu3eit, ein oieIjäf|riger 
^rennb nnb einstiger Cel^rer bes Perfaffers. Die gefammelten 
Did^tmigen bes Peremigten (Poe3ije etc. laibad?, 1847) finb, 
abgefeljen oon iljrem poetifc^en IPertl^e, insbefonbere für bie 
21usbilbung unb 23ereid?crung ber Sd^riftfprac^e feines PolFss 
pammes oon groger unb bleibenber 53ebeutung. 

Dem neuen ^urgl^crrn tjon Habenftein. S. 276. 

Httbolf (freil|errn 0. ITTanben, roeld^er bie t^öd^jt intereffante 
nnb malerifc^ gelegene, aber burc^ Dermaler lofung faft 3ur 
Huine geworbene 23urg Kabenj^ein in Steiermark !äuflid? er- 
worben l^atte, tJornel|mIic^ 3U bem ^»ecfe, bem weiteren Der^ 
falle berfelben <Einl|alt 3n tt|un. 

Sturmfegen. 5. 288. 

„Der lange 3^"^"^^»^" ift bie oolfstl^ümlic^e Benennung 
bes 2lrmenljaufes auf ^elgolanb. 




5pa3tcrgänge 



etnes 



VO ie nev p o e t e n. 



1830— 1832. 



2luf! gewalt'ges (Deflcrrcidj ! 
Voxwattsl ttju's ben anbern gleidj! 
Porwdrts ! 



. 2In £uir»ig U[Jla^^. 

I3u. crfl<n lluflasr.) 

^üt ein Voit, gciten nnt> bietitr, 
Süi ein ft^änes, freies Hcd;! 
Kämpften t;ei§ einfi beine £ittiet, 
Kültn, wie f^eDen im iSefe<l|t. 

IDem b« Sieg biinf) lüajfen glüÄtf, 
Zli^it allein fei ^elb genannt! 
3iiiig^ an beinern ^erte briitfl* 
tnix mot)l aud) ein f^elb bic E^anb. 

3eb*t fld;t mit eigner lUeljte, 
Ptieftet fämpft mit bem BteoiEt, 
Krieger mit bem Sd^mert unb Speer«/ 
Dlit iSefaiig unb Heimen mir. 



Srum jinb bir nid;! fremb bie £ieber 
Sie idr fang oon grünen f^äli'ii, 
jür ein Polt, bas Iren unb bieber, 
jüi ein Hed;t, bas frei unb f<^Ön! 



;i6 



^erge ftnb empor gefc^tDoHen^ 
Caufenb Bäc^* unb Ströme ^\el(n, 
Hanb urtb (fltiren enblos roüen 
^mifd^en mir unb btr bai|ln! 



3« bes Walbts grünen (Sängen 
Has manc^ sarten ^metg ic^ aus^ 
manche Hof auf 2IIpentjängen, 
Unb ein Krän5lein manb ic^ brans« 



<5ern mit liebeooöcn ^änben 
33änb' ic^*s fejl an einen Pfeil, 
Dnrc^ bie £uft il|n bir 3U fenben! 
Vodi fo roeit fliegt felbji fein pfeil. 



€iner (Eaube rooöt' ic^'s fc^Iingen 
Um bas roeige £)äfsc^en gern; 
Dod? halb fänfen il^r bie Schwingen, 
Denn bas giel ip aÜ3ufern! 



Unb oon Ungebnib ergriffen 
Sf^Ieubr' tc^'s f eiber burd^ bie luft! 
£eid^t 3u bir l|in fel| ic^*s fc^ifen 
Ueber Strom ; (Sebirg rnxb Kluft! — 



Stell, es feljrt' ein Sieger u)ieber 
^eim bei ftiller 2IbenbruV/ 
^alb bie müben 2(ugenltber 
Sc^Iog il|m fü§er Schlummer ju» 



— 317 — 

Doc^ bes morgens brauf, ertpac^enb, 
(Einen Kran3 ^^ ^^^ ^^ f^^^^ 
(ßriin nnb buftig, frtfc^ nrib lac^enb, 
IDte von nnftc^tbarer £ianbl 



2I(s er laufest/ fein ^aupt eri^ebenb^ 
(Jlöf unb Saitenfpiel begann, 
Unrettbarem (DxV entfc^mebenb, 
Süg unb lieblic^, l^immelan! 



Züer folc^ (fejl oon aU ben Cieben 
3Ijm erfann, nid^t a!jnt er's 3u>ar; 
Dodf ins fjer3 iljm iji*s gef (^rieben: 
Dag es n)ol{( bie £tebe wau — 



So auc^ l{örj) (Sefang bn fd^atten, 
Kennfi boc^ nid^t ben IHunb; ber ftngt; 
5iei{{i ben Kran3 auc^ nieberf allen, 
Doc^ bie £^anb nic^t, bie it{n bringt; 



2IItnß aus aüen, bie bic^ lieben, 
£eife fautn btn Hechten 3n>ar; 
Doc^ ins £)er3 bir ijl's gefc^rieben: 
Dag gemig bie £ieb' es voat* 

VOxen, im ^rfitjling 1831. 




€tncm jungen ^reunie. 

(gur fi^UnU« aufrage.) 

ZrKodi als tin junges Sürfdiltin jog 
Bein Dal«, — jeOt in SxlUtliaacen , — 
:il5 biefes Eiebtrbudi cor 3ai)nn 
gum «1>ftittial ins XOt'xit flog. 
Bas flang mif SdimEtlfdilag auf beii S(f;il!i, 
Ba, aus bem Sdfiummet aufgerütlcli, 
tjat IHandfer arg bas ^aupt gefi^üttElt: 
„VO\t wtM tioraus, mit tofd) un& roilti!" 



Du bif) fo jung, mit bamats mir, 
Bein 31ntli^ blütjt, bein llug' ift tteUe; 
^eut ft^roingt mein £ieb an beinec Sc^rotUe 
3n neuem K(eib fein alt panier. 
Bas rauftet bir fremb unb niunberfam; 
Bie Blätlw ftt;' it^ bii^ biirdifliegen, 
Btin freunblii^ £janpt bebenflidi miegm: 
i,XO\t tpeit jurüif, mie miCb unb }at>m!" 



— 319 — 

3d? bltcF ins 2lng* htm eignen £ieb: 
^di, wie bie ^eit in {iiHem (5ange 
2Iud; liebem bleid^i (Selocf* unb IPange 
Unb ifurd^en in il^r 2Intlife sieljtl 
fremb fiel^fs mid? an unb bod? mtttant, • 
€in Kinb; bas längfi 5um HTanne reifte 
Unb eignen Pf ab*s bie IDelt burd^fc^tpeifte^ 
Dod^ trägt's bes Daters ^ug unb Caut. 



Unb Beßres noc^I 3m 33ufen tief^ 
IDas freute btc^ unb mic^ vereine: 
Den beutfc^en ^er5fd;Iag, wie ber beine, 
Den UTorgenruf, ben einft es rief, 
Den (Slanhtn an bes (5eij)es ^ort, 
§n neuen ^f lammen alte fiebe, 
^u neuem Kampf bie alten ^iebe, 
3n Cup unb U:)et| ein UTanneswort! 



Das beutfd^e UPort auf (Defireid^s UTunb, 
Die beutfc^e Sl^at in 0eftrei(^s £^er5en! 
So n)irb es leis unb Hnb i?erfd^mer5en, 
Wox>on il^m noc^ bie Seele n>unb. 
IDas i{ilft'S/ ba^ (Seifter mir gebannt 
Unb eble Schatten jegt oerfd^ri eben? 
3u fpät! Hur Schatten fmb's! Wo blieben 
Cl^erefens 33li(f unb 3ofeptj's ^anb? 



tlic^t toas ba habexi, falBt unb ferbt 
3tn (Eagmerf lieut, f (fliegt alte UPunben 
Unb mac^t bas franfe 3lut gefunben 
Dom 2(t{n auf (Enfelreil^n vererbt; 



Xlidbi bas (Sewntm, bas f^eut uns {li(^t, 
Die ^lait'xet nidjt um unfre Rinnen, 
3at^rliunberte coli IHüIifal fpinnen 
Der VölUx £oos unb legt (Sertc^t. 



2ru5 tl^ren Schleiern lägt bie geit 
3m (Jürftenfreis ein ITtönc^bilb va^en, 
gu IPorms fein mat|nenb Woxt 3U fagen: 
,;tTur f^cil bem <3t\\te, ber befreit!" 
lüeit leuc^tenb in bes Seilers Barib 
(Ein fun!elnb Kleinob fel^* tc^ blinfen^ 
IDie einer Krone golbne ^infen. 
Per jenes IPort umfäumt ben ^anh. 



Die alte H8mer!ron' ift's nic^t, 
Der Sd^mucf unb Solb in röm'fc^er ^xo\\ne, 
Xtexn, Deutfc^Ianbs ftolse gufunftsfronc, 
Die eignem Sieg bas Polf einjt flicht! — 
(Ein Deutfc^, wie jenes IHalinujort fpricf^t, 
Der fpan'fc^c Carl l^at's nic^t üerftanben, 
TXxdit 2Inbre, bie nad^ il|m fid? fanben, 
3l]r cEnfel trägt bie Krone nid^t. 



VOxx fämpften nid^t ben I^eiPgen Krieg, 
(Ein fd^öner Kranj blieb uns entjogen; 
Dod? raufd^t' aud? uns in ^freubenroogen 
Durd^s beutfdje fjer3 ber beutfd^e Sieg. 
2Iuc^ unfer blieb, mas er errang, 
Die Sterne, bcren iid^i uns Ien!e, 
Die ÖJueüen, beren Sorn uns trän!e, 
3n l^eUerm <SIan3, in roHerm Klang! 



— 321 — 

Das Sd^wett bnrc^ft^nttt bas (Etfc^tuc^ letd^t^ 
€tn fc^moüenb 3rüberpaar 3U fd^ctben; 
Den IHarmortifc^ fann's nic^t burd^fc^neiben, 
Darüber flc^'s bte ^anh ^ettxd^t 
tlic^t unterm (Srensjletn gräbjl bn ein 
Das fc^öne EJeim, bas htx befeffen, 
Wie il^rer IDicge längfl cergeffen 
Die pille lllufc^el bort im Schrein* 



Die IHufc^el bort? IDas fte perlor^ 
<Db fie »ergaß ber frül^ern (Eage? 
€i, frag fte felbjl, ba^ fte bir's fagei 
Die Sd^necfe I^telt xdi an mein (DY(v, 
Da waUi's Ijeran aus (fernen ipeit, 
3d? I|ör* es branben, orgeln, faufen, 
Unb mxdi umraufd^t im IPogenbraufen 
Des IDeltmeers gan3e £JerrIid?!eit. 

3m inär3 1876. 




7lna% (5rän*s Witte II. 21 



Spajictsäuse. 

<lns in ^utnpftn Sied;<n|lube nad) btn frift^tn gränen Eiainra 
fägl iet Ücantt gern fic^ leiten con ben lUbeDoQen Seinen, 
Dag er bort ins iSras fi<i) lagre, Kraft unb neuen iSlonj fein 3Iuge 
Seine Seele Klatif unb fjoff nung ans betn iSrün ber IDiefen fange. 

Mus Dem Jinfietn an bie Sonne loitb gefütirt ber arme SItnbe, 
Md), ba§ nur ein ijunfe tidjtes gugang in fein Ounfel ftnbe! 
Vit cerfiesten 2Iugeni!iJI}Ien glütjen bann gleit!; Jlumm entronnen, 
Ulie jtDei tunbe purpurroten, mie jtpei groge rotlte Sonnen. 

Wtnn bec O^äi^ter bem (Sefangnett einen je{)tag tpill bereiten, 
uns bem Kerler auf ein Sttinbil;en lügt er an bie £uft ii|n ft^reiten, 
Hof er fet)', iDie fie ber freit^eit auf berlDelt pie( Haum notii gSnnen, 
Ba bie IDoKen frei no(^ fegein, frei bie üägel fingen fSnnen! 



aifa bin aniif idj gepiegen auf bet Ejiigel fonn'ge Hiitfen, 
n^enn's mie nad;t ber Slinbtteit unten bunfelte oor meinen Süden, 
2(Ifo fudjt' i<t) freie Serginft, icenn i:^ Kerferluft gemitteri, 
Unb bas (Stiin, bei Eröffnung färbe, menn mein ^»} (ran( 
unb jerfplittert. 



— 323 — 

3n ber Stabi, batxn tc^ looi^ne^ gibt's t>ie( Klößer unb Kafernen, 
Htefge Elften sJIrfenale, Dome ragenb 3tt ben Sternen, 
IXrib bastPtfd^en Heine DTännlein; ruf enb im (Eriumpt^estone: 
Sel|t, voxv finb bie IPeltregierer^ ipir mit Canon nnb Kanone! 



So gefd^ief^t's benn, ba% bie (5(o(fen brüQen a05U9re0 bistpeilen/ 
Dag 5U ftarf bie (Einen trommeln , unb 5U laut bie 2Inbern t^eulen, 
Dag ber Dampf ber IDeil^raut^fäffer a03ubi^ bie £uft t^ert^üHe; 
<D bann \udi* ic^ auf bm Bergen £ic^t unb frifc^e Cuft unb StiHe» 



So lägt Dteles leidet fi(^ tragen / n>as 3U Boben fönnte preffen, 
Wenn man nur für gute Sotjlen nic^t 3U forgen I|at cergeffen, 
Wenn ber Cenfer ber (Seftirne mir bes ^er3en5 fc^Iid^t Begefjren, 
ttur bas IDen'ge; b'rum xd^ fet^e^ mie bisf^er, noc^ voxU gemäl^ren: 



Dag er fefi unb aufrecht tpanbeln, nic^t amKrficfenflabmic^ l^umpeln; 
Dag er nid^t bie fd^önen Berge übern Raufen lajfe rumpeln, 
Dag er feines Schöpf erobems einen ^au(^ fortan mir borge, 
Unb ein bischen frifc^e Bergluft, Sonnenfc^ein unb (5rün beforge« 




21* 



^rü^Itngsgeianfen» 

((Slefc^rielben auf bem SobeniKerge.) 



jjern ber Stabt, auf einem fjügel, fa§ ic^ unterm grünen Baum, 
Der mir fäufelnb um bie Sd^Iäfen fpielte, loie ein ^frülilingstraum, 
Jrei bie BHcfe Iie§ \di fd^roeifen über f eiber , ^ö^n unb IPalb, 
Bis bie fernen/ blauen Berge iljnen fjöljnenb riefen: ^alt! 



Siet^, ba nat^men bie (Sebanfen il^ren leichten IDanberfiab, 
Schritten über jene Berge, — jenfeits in bas Cljal Ijinab, — 
Sd^ritten fort unaufgel^alten, über neue Bergeswanb, 
Unb pe fali'n, fo n>eit fte wallten, ringsum fd^önes reiches £anb! 



fjerrfd^er biefes fd/önen. f anbes, fägejl bu flatt meiner t|ier! 
Säufciten, voxe (JrüI|Iingsträume, um bas ^aupt bie gn)eigc bir! 
Hiefjl bu in bas (EI|aI t|crnieber, wie ic^*s gerne rufen mag: 
©efterreid^, bu ianb bes ©ftens, aud? in bir nun werb* es (Eag! — 



Daterlanb, von (Sott gefegnet alfo reid? mit jeber £ujl, 
Dag für bicb ber Ueberreid^e anbre fafl enterben mu§t'! 
(D entrolle mir bie Büdner beiner (EI|aten, infjaltfc^roer! 
Sold^e Saat mug pefj'n coli (Sarben, voll von perlen folc^ ein llTeer! 



— 325 — 

TOol^l Ijajl bu btr groge (Etiatett — betfier Söljnc 5tol3 unb HTutti ! — 
Wie gebiegnes (Solb gefammelt, fd/reitenb burc^ ber Reiten (Jlutl^? 
Sic^erltd^ bauji bu am Dome t^ol^er Kunjl unb lüijfenfc^aft, 
Da§ er beiiter ©ürbig rage, rüjiig fort mit 3ugenbFraft? 



IPo has 3(ut fog beines Polfes , ftanben in ber 5c^Iac^tenreil|' 
Hec^t nn^ £i(^t unb ^reil^eit immer bir als IDaffenbrüber bei? 
Stets n?ar beiner Kämpfe £ofung ebel nnb geredet geu)if ? — 
inir im ^ug' (iel|t eine OCtjräne! — ad{, bie ^Introort iji nid^t füg! — 



(Ebnes £anb liegt mir 3U fügen, wie ein ftilles grünes HTeer, 
IDeit ^inans, wie fltöüen, !reifen meine SHcfe brüber t|er; 
(SIeid?«)ie fd^male Ii(^te ^furd^en, bie burd^s IHeer bie Schiffe sie^«/ 
Schlängeln Donaujtrom unb Stragen jlc^ als Silberftreifen t|in. 



Hings empor als infelreic^er, jtol3er 21rd^ipelagus 
Hagen Dörfer, Sc^Iöffer, Stäbte, blin!enb u?ie aus Silbergug, 
Doc^ vor aüen grog rxn^ mäd^tig ragt ein (Eilanb aus bem HTeer, 
Dem als Zannenwal^ bie Stirne frönt geu)alt*ger (Et|ürme ^eer. 



IDien, bu bijt's, Stabt ber Cäfaren !— Doc^ ujie bünfjt bn jeftt mir f lein I 
Selbji ein IHeer fonjt meinem 2Iuge, fc^rumpf jfbu nun 3ur 3nfel m ! 
Hiefenmerf, bran müb' pd? hanenb, rafklos ein 3at|rtaufenb ftanb, 
Sieti nnn beine gan3e (Sröge leicht bebedt ron meiner fjanb! 



Dreimal I|unberttaufenb Brüber träumen bort bes £ebens (Eraum! 
Dreimal I^unberttaufenb ^er3en f erlagen in bem engen Haum! 
Draus (Entujürfe, meltbemegenb, erb erf d/ ütternb , finb geroallt! 
Draus gewanbelt mand/e Sotfc^aft, beren Klang bie IDelt burd^t^allt ! 



- 326 - 

21b(c ntareit's \ltts £ntit>iii;fe, titr bas ^ti/t, bas tiäjl gebar? 
Säftoait^tn ias paniec ber IPatfrlfeil jene Soten tmmerbat? — 
Dir, mein Ii»j,fol]eiinat3lnt)tn^ffimbie3InfiDortD)ott[nti^tf(f;tpetP 
Waiidiii, iäf vtifttit bein Sdjiueigen, aii, uitb frage nimmermeljrl 



ptaitgenii über je&em 5tabttf}or jieti'n Sie OJappen unfers £anö's, 
Jlinfe Kercfjen, ftolje Jlbler, in TflttaU unft nTarmorglanj ; 
© ifir mäi^t'gen, weifeit IRänner, fiel' es cadf iodj «nMic^ «in, 
Cerc^' uni) Ubier and} ju pflanjen in bie lietjen tief f]inein' 



Sdfidt iginaus bann eure Soten; ba n>irb rings es leic^l etfannl, 
Dag jie ans ber Serd^entteimat, aus bem ^Iblert^orft entfanbtl 
3I1" Sotfdjaft uiirb toie Eerdjen jid? itt UTorgenröttie fren'n, 
Unb mie freie USnigsabler nid)t bas £ic^t bcr Sonne ft^en'n. 




V V i< A V iL X X > \ V X A A \ V ^ V A V V A X ^ \ V V A 



Salonfpene» 



<lbenb tfl's; bie (Stranbolen flammen im gefc^mütftett Saal, 
3m Kriftall bcr t^ol^cn Spiegel quillt certaufenbfac^t iljr Straljl, 
3n bem (5lan3meer rings b(Q>egen, fc^toebenb fafi nnb feierlich, 
^(Itetirionrbige Xllatranen, junge fc^Öne X)amen ft(^. 



Unb ba3U)ifd?en 3iel|*n gemcjfen, fd^mud im <5lan3e ^es (Dvitais, 
fjier bes lirteges raul^^e Söl^ne, ^friebensbiener bort bes Staats; 
2Iber €inen feV idi wanbeln, jeber Blicf folgt feiner Sal^n, 
X)oc^ nur roenig ber (Erfor'nen finb's, bie*s wagen, il|m 3u nat^'n. 



(Er ifl*s, ber bas rüft'ge prac^tfd^iff ^lujlria am Steuer len!t, 
(Er, ber im Congre§ ber (Jürften für fie l^anbelt, für fte benft; 
Dod^ fel|t je^t il^nl wie befc^eiben, u?ie fo artig, u?ie fo fein! 
IDie manierlich gegen 2llle, i^öflid^ gegen (5rog unb Klein! # 



Seines Kleibes Sterne fünf ein farg unb löfjlg faji im Cid^t, 
2Ibcr freunblid? milbes Cäc^eln fc^n)ebt il^m ftets ums 2lngeftc^t, 
IDenn üon einem fc^önen Sufen Kofenblätter jefet er pffücft, 
(Dber iDenn, u?ie »elfe Blumen, Königreiche er ^ex^tndt 



— 328 — 

<5Uidi bejaubernb flirtet* s, wenn 5terlt(^ golbne ioden je^t er preijl^ 
©ber ipenn er Königsfronen von gefalbten Häuptern reigt; 
3a fafl bünft's mic^ fjtmmelsrponnc, bie btn fernen UTann hegjtuätf 
Den fein IDort auf dlha's pfeifen, ben*s in Vfinnfats' Kerf er fc^itft ! 



Könnt' €uropa jefet it|n feigen, fo ©erbinbUc^, fo galant, 
lüie ber Kird^e frommer priefier, ipie ber HTann im Kriegsgeujanb, 
Wxe bes Staats befiernter Diener gans ron feiner ^ulb beglütft, 
Unb bie Damen; alt' nnb junge , erjl be5aubert unb ent5Ücft! 



nXann bes Staates , lYTann bes Hatt)es! ba bu juft bei Caune bifl. 
Da bn gegen 2l0e gnäbig überaus 5U biefer ^rift; 
Sielj, cor beiner (Et|üre brausen t|arrt ein bürftiger Client, 
Der burc^ IDinfe beiner (Snabe I^oc^beglüdt 3U »erben brennt. 



Brauc^il bi(^ nic^t üor it^m 3U fürchten ; er i jl artig unb gef c^eibt, 
(Erägt auc^ feinen Dold? perborgen unter feinem fd^Iic^ten Kleib; 
0epreid?'s Polf iji's, el|rlic^, offen, njoIiIer3ogen aud? unb fein, 
Siet|, es fletjt gan3 artig: Dürft' id? wot^I fo frei fein, frei 3ufein? 




PrUfter otiJ Pfaffen. 

^log ins ^orn, f^eroIS bes 'Ktiegts: ^u benlüaffeit, ju ben OJaffcn ! 
Kampf unb Krieg ber argen tjorbe tjEudfUrifc^er bummer pf äff m ! 
ater Jrieb«, ©oltesfriebe, mit b« frommtn priefterft^aar, 
^frieben itfitm Segetisamle, €ljrfuri^f iljtem IDeilialtar ! 

priejtet ftnb's, bte's bittre Sterben uns mit HJunbertrojl onfägen, 
Pfaffen (inb's, bie's [ü§e teben bitter uns ju mad;en TOiffeit; 
priefterljeri, o See ooU Klartieit, ber beit ijimmel fpiegelnti IfäH, 
pfaffenfeele, ef!e pfü^e, füHenb bid; com Kott) bet Ifeltl 

priefier gleitet b« treuen Dogge, bie uns £jaus unb öof befd|iiöte, 
Pfaff' i^ Jn^s, ber ITat^ts bie ^iiliner aus bem Stall uns meg' 

fHbiÖtt; 
prießer iß ein maifusISme, ber bas ^oangetium mattrt, 
pfaff' ijl «ine (Eigerfa^e, jener Haltung fdfUt^t'ce 31rt. — 



priefterl—ltuijbnfräft'ge lieber, frei bas Ejauptjum^immelfefiteiibl 
Pfaffe ! pfui, buüppigSdflingErautjfrei^ Don frembemUTürrejelirertb! 
Hdtgion! — ber prieflet tjulbigt roeilieooB bem iSälternieib.' 
Voäi bet pfaff' nmfdflingt im Caumel einer Saffenbinie £eib; 



— 330 — 

(Etnfi t)on (Sott erbaten priefler wo^i bte Sonne für bte €rbe, 
Da§ bet Ca9, ber fc^öne i^ede; fc^öner noc^ unb Ijeüer merbe; 
Dod^ bes IHonbs, ber Stern* (Erlöfd^en ffet^ten Pfaffen ftets herbei, 
I)a§ bie Hac^t, bie fd^warje pnjtre, fc^märjer noc^ unb flnftrcr fei ! 



Dijteln wuchern aud^ in ©efireid?, loie ein jebes ianb fie brütet, 
'B.ehen blül^'n unb glüV" in 0ejtreic^; wie nid^t jebes £anb fie bietet; 
Bombarbirt mit ^ijielFöpfen frifc^ bie Pfaffen aus bem £anbl 
ttet}mt ein (Sias ^ts bej^en IDeines auf ber Priefter tPot{( jur ^anb! 





Die Dicfen un6 6te Dünnem 



j[ünf3tg 3a^re finb'S; ba riefen unfre (Eltern 3U ben VOa^^ni 
Krieg unb Kampf ben biden, plumpen, fugelrunben, feijien Pfaffen! 
2lud? in XPaffen fiel^'n i»ir (Enfel; jefet bod? muß bie £ofung fein: 
Krieg unb Kampf ben bünnen, magern, fpinbelt^agern pfäffeleini 



2lber wo gab*s grögre 2lrbeit, i»elc^er Kampf bot met^r (Sefat|ren? 
Wo galt's fefter ausjubauern, n>o galt's flüger ftd? 3U i»at|ren? 
£autt}in fd^naubt bie plumpe IDilbfau, wenn fie burc^ bas Dicfic^t 

feud^t, 
2lbcr leife f riecht bie Piper, bie nac^ beinen Jerfen fc^lei(^tl 



€inft ©erfc^narc^ten bicfe Pfaffen ganse Cag* in fügem Sd^Iäflein, 
3eöt boc^ liegen auf ber £auer immer n>ad? bie bünnen Pfäfflein; 
3ene brüllten it^re 3nbrunft t|eulenb in bie lÜelt t^incin, 
Diefe »infein itjren 3ammer, Katern gleic^ im inär3, fo fein* 



inäd^t'gen, fd?u?eren (Jolianten glid^en einfkens jene Diden, 
„2(IIgemeines großes Koc^bu(^" flanb als 3nfd?rift auf bem Hücfen; 
(Einem fc^malen Keinen Sü(^Iein finb bie Dünnen gleic^, fürujal^r, 
,,Kur3gefagte (5aunerflücflein'' beut bas Titelblatt euc^ bar. 



— 332 — 

TtlH ber(SrobIjeitttnbber Dummheit I^attetcinjlben Kampf, il|r2(lten, 
Dodi bcr 2lrtig!eit unb Sc^laul^cit muffen rptr bte Stange Italien! 
(Etnjiens vannUn eud? bte Dtcfen mit bem IDanft bie Ojüren ein, 
Doc^ es fried^en jefet bie Dünnen uns burc^s Sc^Iüjfelloc^ l^ereim 



£ängft fc^on t|at ein tapfrer Hitter Fü^n ber Ditfen fjeer gebänbigt, 
Un\> als golbner Stern bes Cages jene ftnjlre ttac^t geenbtgt, 
3ofepIi t^ieg ber Stern ünh Hitter ! IDien, bu f annji fein Den? mal f elj'n 
2Ic^ unb tpittbenn gen bie Dünnen nimmer folc^ ein^elb erftet{'n? 



(D fo fteigt it{r Dtcfen mieber (ebenb aus ber Cobesurne! 
Dod^ mit altem gutem IHagen! IDerbet c^riftlic^e Saturne! 
}Xn\> rerfd^Iingt ben magern TXad^wüd^s, o bann jtnb wix beiber los, 
Denn nid^t lange metjr Fann leben, wer folc^' ^ift'ge Kofi geno§! 





W44t>»W4M4i 



2Ttaut^cor6on. 



iinfer £anb, u)ot|I ift's ein (Satten; hodi ber (5'dxintx, forgenroü, 
gog ein ftarres (Eifengitter, ^as il|n rings uerf erliegen foü; 
Vodi andi braugen wol^mn £e\xU, \old( ein (5arten (o(ft i^erein; 
VOet ftc^ freut an fc^önen (Jluren, fann ber fd^Iimmfle (Saft nic^t fein! 



5d?n)ar5 unb gelbe Sd^ranfen t^alten iinfre <Sren3en rings umfpannt, 
Sc^ergentpdd^t unb mauttjner lauten fo bei (Eag als Had^t bas £anb/ 
Siften unter Cags Dorm goHfjaus, liegen tTad^ts im feuchten <Sras, 
Stiü unb Iauf(^enb auf bem 3aud?e, fpät^enb rings ol|n* Unterlag. 



Dag ftd? ja Fein frember Krämer, frember Knafier, frember IDein, 
frembe Seibe, frembe Cinnen fd^Ieic^en in bas £anb l^erein! 
Dag-ein arger (Saft vox allen unfern (Srunb betrete nid/t: 
Der (Sebanfe, ber entfproffen frembem 3oben, frembem fic^t! 



€nblid? tpirb*s ben IDäd^tern bange, wenn bie (Seifterftunbe freijt, 
Denn in unferm guten £anbe graut es HTanc^em vor bem (Seift; 
Kalt nnb fc^neibenb u?el|t bie Itadjtluft, HTattt^eit riefelt burd^s (Sehern, 
3n bie Sc^enfe 3ieVn bie lüäd^ter, ^er3 unb £eib erquicft ber IPeinI 



334 



Stel^; ha iand^m aus ben Bäfc^eit; ans ben ttebeln rings ber ttac^t, 
xnännet; fd^roere £ajl am HiidP en, Karren, fc^mer von reicher (Jrad^t, 
£etfe, »ic btc Hebel, fd^Ietc^en jie bte fal|Ien Steg' entlang, 
Stef{/ ba oaQt auc^ ber (5ehanfe fetner Senbung l^eirgen <5ang* 



IHtt Un Schmugglern mug er reifen,— er ©erflecft unb tietjlt boc^ ntd^ts ! 
mit ^m bunfeln Hebeln fd^Ieic^en, — er, ber Sot{n hts (Tags unb 

li<^ts! — ^ 
Ijerans, il{r burfl'gen ^ec^er! Hlnbe XPäc^ier, flin! tjerbei! 
SteQi eud; anf in hlanUn IPaffen, fc^nnrgerab in (Blieb nnh Hei({'! 



Präfentiret bie (Seroet^re, fenft bie (Jatjne feierlich ! 
£a§t bie (trommeln frötjlid? wirbeln, unb bie Sc^ranfe offne jtc^! 
Daf mit grüner Palme ftegreic^, flolj unb frei im £ic^tge«)anb, 
Ceud^tenb ber (5eban!e n>anble in has gajl(i(^ fc^öne ianbl 





Sem (Cenfor. 

ZI landttn pricfter ftnttt bte Sagt, ia, «in ^elb gtnannt mit jug, 
Sunft bit IDelt i)as tDort beilfalirtitit räf;n unb unaufl;altfam trug, 
Dtt im Königsfaal gerufen: pfni, td^ oitt'» Keiftrluft! 
Un& esmand)' be^emttm £i«u<f)ln lant gefagt: Du bifi einS<l)nft! 

0?at' ii^ fol(^ ein Ijelb 6er IPatgrlfetf, mil bem IRBni^neili angelljan, 
Klsbalb an bes Senfors IPcItnnng trieb' es mid; jn pod^en an; 
Unbidrfprädiejn bem manne: „£r]fd;e(in,finf'aufsKnie]nr Stell'! 
Denn bn btf) ein großer Sünbec, beii^te nnb betenne fd)neU."' 

Unb Idf l[Br' «5 filjon int <5eijle, mit er brauf in Unfi^ulb fptii^ti 
3l(r' (Elirwiirben jinb im ^rrtljum.' ber (Sefudite bin id) niäfi'. 
2^1 o«(änme feine IHeffe, 2Imt unb Pflidil D«fel[' id; gnt! 
Siit fein fjprer, «SoHesIÜji'rer, inStber, Dieb, nngläub'ger 3«*'! 



Swlr ons mir bann biädjt jlantntenb ber Segeift'cung (Slutt) fjemoT 
Wit buti^ Berg nnb Klnft ber Donner, bröljrtt' ilini mein« Stimm' 

ans (Dt\x; 
3«bec SM «ntflög« tSbtenb il[m als Pfeil ins tjerj Ijinein, 
3tbes IDort, es mngt' ein Jammer, bei iftn ganj jermaime, fein: 



— 33^ — 

ff Zdf bu bt jl ein bitnber 3ube I benn bn Ijaft's noc^ ntd^t erfannt, 
Dag bes (Seijics ^te\l\c\i glorreid? als ITtefjias uns erftanb! 
3a, bu btjl ein blut'ger IHörber! boppelt arg unb boppelt breift! 
Xlnv bie £eiber tobtet jener, bo(^ bn tnorbef^ andi ben (5eiß! 



3a, btt bijt ein Dieb, ein arger, ober nod? oiel fc^limmer, traun! 
(Dbft oomSaum bei ttad^t 3u ftetjlen, fd^mingt ftd? jener nbetn^aun; 
3n bes IHenfc^engeiftes (Sarten, fc^abenfrolj mit einem Streich, 
XPiüfi bm gansen 3Saum bu fällen, Slüt^e, £aub unb Jruc^t 3ugleid? ! 



3^1/ bu biji ein (Etjebrec^er! bod? an Sdianbt boppelt reid?! 
3energlü^t unb jTammt fürs Schöne, blül^t's in frembem (Sarten gleid?; 
^ür bie fc^öne, ftol3e Sünbe ijt bein ^er3 3U Hein, 3U fc^mal! 
Unb ber tlac^t unb tlebel Dirne, bie nur ijt bein 3bwII 



3«/ bn bifl ein <SottesIäft*rer, o^er ärger nod^, bei (Sottl 
(Tobte ^0135 unb IHarmorbilber ^lägt in Crümmer fred? fein Spott! 
Deine ^anb bod^ ift's, bie rud^Ios bas lebenb'ge 3Sitb 3erfd?Iägt! 
Das nac^ (Sottes l^eirgem Stempel ITlenfd^engeift \:iat ausgeprägt! 



3a, bu biji ein groger Sünber! — ^frei lägt irbifd? Hec^t bid? ge^n, 
Dod^ in beinem Bufen brinnen IRab unb (Salgen mugt bu fe^n, 
2ln bie 3Sruft brum fd^Iage reuig, unb bein Knie, es beuge ft<^! 
Ct^ue 53ug'! :iufs ^aupt ftreu' ^Ifc^e! gie^ bat^in, nnb begre bid^!" 




H{'«S!M>i>-t"^M 



„Haöerer 6a!" 



Jjn bes lDtrtI|es (5artenlaube fa§ t<^ ftnnenb gan3 attctn, 
Hings um mtc^ bcs Pörfleins (Stcbel blinften l|cU im Sonnenfc^cin, 
^rüljlingsiDtnb 50g übers Saai^tlb, ba% es grüne Xüogcn rollt', 
Unb bte naiven Hebenl^ügel flanben glänsenb gan5 in (5o(b, 



IDie ^as 2Inge jener Qolben, bte xd^ etnfi fo l{eig geliebt, 
Slaute brüber tjin ber ^tmmel, ujolfenlos nnb ungetrübt, 
Unb er fatj aud? mir ins 2luge, brang mir bis ins Qerj I^inein, 
Dag andi brin es Qimmel n>urbe, i^eiter, n?oI!enIos unb rein! 



Hebers ^aupt mir fpannten f ül|lenb biegte ^weig,' il|r grünes gelt, 
Sorgfam l|at mit ebler £abung mir \>en Cifc^ ber IPirtti bereut; 
IPeiges Srob, bas jene Saaten bargebrad^t als reid^en ^oU, 
Süger golbner lOein, ber faftig einjl von jenen ^ügeln quoll! 



Unb bes Xüalbes buft*ge Seeren, runbe Kirfc^en, purpurrottj, 
Die mic^ fajt wie Küjfe mal^nten, bie bas fc^öne £anb mir bot, 
n?enn nid^t eine fügre Sotin eben bort traf aus bem ^aus; 
Doc^ bie fc^öne Sc^elmin rid^tet it|re 3Sotfd?aft mir nid^t aus! 

2Jnn^, ©rün's IDcrfe II. 22 



- 338 - 

Seltg wie bes ^tül^Hngs }^ofen tparfi bu ha, metn %t3/ erbln^t^ 
f^etter, tpte bes (frütiHngs Sonne, warft bU/ ^luge, aufgeglülit! 
Sietj, ba tritt ein IRann; ein frember^ burc^ bie offne (Sartentt^nn 
IPaQt l^ran 5u meiner £aube, fe^t fid; an hen (Eifc^ 5U mir. 



tt|r fernen, fePgen Brüber, bie itjr iDol^nt in freterm ianh, 
Haf(^ unb frol{ bem neuen <5afle I^äitet ifyc gebrücft bie B^anb, 
Unb wiüfommen tl^n gel^eigen, mit3utrinfen euren IDein, 
^feßgenoffe all bes <5Ian5es rings unb Heid^tt{ums eud? 5U fein! 



2Iber adi, xdf backte bange, als ber frembe llTann genatjt: 
3ft es nic^t üieüeic^t ein Diener unfrer finflern fjermanbab, 
Per ^a lauert auf (Sebanfen, wie im <forjl ber IPilbbieb laufd^t, 
0b fein JJirfc^, fein att3ufreier, arglos aus bem Sufc^ nic^t raufd?t? 



Der ^a fpäljet, was für Blätter meines <5eiftes Hebe treibt? 
0b bes Sprößlings luft'ge Hanfe fein am alten Storfe bleibt? 
Der ba bie gel^eimflen perlen meines fyx^ens ipüljlt empor, 
Dag er bann bie i^ellften werfe btn gefräg'gen Schweinen vor? 



2llfo bac^t* xdi unb ©ermanbelt war mein IPein in <5aUe fd?ier, 
Unb bes ^rül|lings Purpurfüjfe munbeten nun nimmer mir, 
meines ^ersens l|eitre Höfen borrten ah, ©erwelft alsbalb, 
Unb xdi f prang empor unb ftür5te in btn bben finftern VOalbl 



IHeine Stirne lel^nt* am Baumftamm, unb hts kluges (El|räne rann : 
2I(^, vielleicht mit bittrem Unrecht franft' ic^ jenen fremben ItXann! 
Unb üielleic^t wol|l ift er würbig, bag Pertraun ins 2lug' il^m bltcft, 
Unb bes beften Hlannes £iebe treu unb warm bie f^anb ibm brücft! 



— 339 — 

<D itir mäc^t'geit, bte mit 2trgltfi Srüber tl^r auf Brüber liefet, 
Unb bem ebtfljlen ber Pölfer IHigtraun in bie fyt^en fefet, 
Könnt iljr biefem blauen, ^immel frei ins freie ^luge felj'n? 
Könnt iljr jenen lichten ^fluren, jenen Sergen Hebe ftel^'n? 



Hings iß <SIan5 nnb (Eagest)eQe, aber XTac^t tfl eure dljat! 
Htngs ifl 0ffent|ett unb freitieit, aber Hligtraun eure Saat! 
VOoilt it(V unfre f^er5en wanbeln, o vermanbelt erft bas ian^l 
tlimmermel)r bann will id^ murren, IPunfc^ unb Ci^räne fei verbannt. 



£agt bie frifc^en grünen gelber öbe fatale ^aiben fein, 
Prauf flatt reid^er golbner Saaten Dorn unb Unfraut nur gebeit^'n ! 
Sefet ein Polf auf biefe Jluren, jroergtg, trag* unb ungeftalt, 
Statt bes ftarfen, fc^önen, f^eitren, has fte blüt^enb jefet burc^wallt! 



Starr 3U fatalem Krüppelljolse fei ber ^oc^malb eingefc^rumpft, 
Unb ber Strom, ber blaue f<^neüe, fei 3ur Pfüfee trag oerfumpft! 
3ene Kette jtol3er Serge fei ein fjaufe Schutt unb Sanb, 
Unb bie graue Diftel f rieche, wo bie Hebe glorreich ftanb! 



^s t)ert)üU* ein ew'ger ttebel unfern l^immel, blau unb lic^t! 
Solchem ianb paßt eure Safeung, boc^ bem unfern paßt fte nic^tl 
Dann trompete euer Qerolb fle in XTebelnac^t I^inaus! 
Dann entfenbet eure Spalier t^ünbifc^ auf bie £auer aus! 



(Dh fein ^irfc^, fein aÜ3ubreijler über euren Kirc^tjof fpringt? 
(Dh nic^t an3ufreie HanFen in bem Schutt' ein Sprößling fc^lingt? 
(Dh nid^t aÜ3ut|eüe perlen jene trübe pfüfee t|egt? 
^Q3uf(^oec wirb er nid)i fd^Ieppen an bem junbe, ben er trägt' 

22 * 



— 340 — 

Vod;, fo lang bas Sani itod; lilüt|tn!i, faatfnreidi nnb frilltUngsgriin, 
üni ias Volt Sffuitb nnb fiätttid;, fräflig not^ nitti jugenMüttn, 
ntSgt it)t ni(f)t fein Siob ctrgiften, ftii» gifine J[nr entn>eil]'n. 
Seinen tianen ßimmel fTuhii unii reigäUcn (ttnm IPtin! 




Kuf b&m £d)la(^tfell>e pon Jfspetn. 



■iYttbfitidi üb« Jlsperns JInten fixiert i>\e Sonnt müb' nnb lan, 
513t(^e fd?ifflen fdjon nac^ Sübeit tmcdt itn £üfte tuiiig Blau, 
Uebtt ^iüt xDtitt Silin f<^ntt it^ «infam, nnbelaufi^t, 
Unb mit mir ein faittr QcTbflniinb, btt bucd; faljlf Stoppeln taufdjt. 

Dachte bfffcn jüngft ber Kanbmann, als fi f)iet bit (Sarben iranb, 
Dag in eintm nitnft^enltetjeii mandje iljKt IDurjfln (lanb? 
Denit b(T Stäbt», iDfnn beim ntalgU er ftiit meiges ^rob gcniegt, 
Sag gebangt es mit bem Slute eines EJelbenbrubtrs ift? 

3Ius b« taco, bie einjl gluljertb com re(uo IjetitiebetquoII, 
Blütj'n, loie itbin aus bem lobe, faft'gc Heben, grün nnb coli; 
Sod) bie il)ten XOtin einß trinfen unter füt)[em Saubenbäd;, 
Dem üefnu nnb feinen St^reden ftnnen (te tcoltl fdjioerHt^ ita<fi! 



fiiec an^ l;at alt' feine Sä/xtätn ausgetobt ein{) ein DuKan, 
Slut'ge, glült'nbe fanaflutlien fiberfirämten rings ben plan, 
5(f!n>aTjeT Haui^ unb tladjiqtwUtt i\üSHe lief ben ^immel ein, 
n)ettet(il|läge ftat^ten bonnetnb, Büße juiften paminenb brein! 



— 342 — 

IPie bort om Pefuü bie iava etnft mand?' I^eitre Stabt perfdjlang. 
So begrub fte riel bcr (Eblen Ijier bie roeite flur entlang; 
f)unbert Stäbte 3U beleben, reichte toal^rlic^ tt|re ^a^l, 
Unb nic^t mtnber f c^ön glomm ttjnen nod; bes £ebens f onn'ger Strat^I ! 



<S(etc^ an frommer Kraft unb 2t>eist{eit jenem eblen pitntuS/ 
Der bort rettenb feine ITtutter trug burc^ ttac^t unb £avaqu%, 
2((fo Carl/ bu t{ot;er Steger , trugft bn fnl\n unb glorretc^ ba 
2(us ben flammen unb hm Sc^recfen beine Hlutter 2Iu{irta! 



nianc^' gewaltiges Jatjrtjunbert fd?ritt fc^on am Pefuo ©orbei; 
Sietj, ber fernften (gnfel Spaten f<^Iägt ber £ava Krujt' entstpei^ 
Unb es fteigt aus Schutt unb 2If(^e eine tjettre Stabt ans i'id^i, 
TXland^* ein (Sötterbilb unb Cempel, mand^' unflerblid^es <5ebi(^t! 



(Deftreic^s f^erfulanum nenn' xdi, \l\t (Seftibe 2(spernS/ eu(^! 
IPär' an eblen t^eiFgen Sc^a^en euer Sc^oog n7ot{I minber reic^? 
XDatixVxdi, flieg* in eure (Tiefen rechten Sinns ber rechte Vflann, 
Salb bas (Sötterbilb ber ^reil^eit brächt* er nns ans £id?t Ijinanl — 



XPaüt bann wxebex einfl burc^s weite reiche Saatgefilb mein Su%, 
(D bann nicft wo^l jebe 2let|re mit bem ^^anipi mir tjeitren <5rug; 
Unb wie <Seiftert|arfen fäufelt's aus ben golbnen fjalmen leis: 
„ttid^t um(onft f[o§ unfer ^er3blut, benn es trug endf fd^önen preis I" 



I 




Hadjtgeöanfem 



IX/enn in piücn SterncnnSc^ten Stabt unb £anb in Schlummer tief, 
Unb fc^on längft uon XTTarft nnb planen {tc^ bas laute Volf verlief, 
CD tote bann mein ^fug fo gerne burd^ bie leeren (Sa^en voaüi, 
XDo bntdi ferne, weite Straßen bumpfen Klangs fein Critt ©erljaüt ! 



ZPie ein groges öbes Sc^Iac^tfelb, fc^ipeigenb Vu^i bie Stabt vox mir. 
Kleine £eibenf(^aften f ödsten itjre f leinen Sc^lac^ten Ijier; 
3e^t bod^ Hegt gebrettet brüber groge, {tiüe (Eobtenrut^, 
Unb nur <5eifier unb nur Cräume tpaüen leife ah unb 5U. 



Droben leuchten bie (Seflirne! 3eber Stern im blauen Haum 
^at fein inenf(^ent|er3 Ijier unten, bem er bringe lid^ten (Eraum; 
Drum ipotjl tt|un fie fo gefd^äftig, wenn n?ir Hac^ts im Schlummer 

rulj'n ! 
Doc^ es Ijat mein Sternlein broben I^eute u)ot|I nic^t oiel 3U i^un? — 



Sd^üttle, Qimmel, beine Sterne nieber auf ben (Erbenbaü, 
Pi^t als golbne Saatenförner in ber Sd^Iäfer fyx^en aU\ 
Pag bie blanFe Silberb(ütl|e lichten Craums am nä<^jien Sag 
ifrei als reiche ^fruc^t erwad^fen, t|ett unb golben fc^meüen mag! 



— 344 — 

Cieblid^ plätfc^ern bort bxe Brunnen^ ftIBern {letgt bes SpringqueKs 

prac^t, 
Höfen unb Ptolen buften von btn ^enftern bnrc^ bte Hac^t, 
iDie füg bort com 3a(Fone Hac^ttgaüenlteb erfc^aUt! 
(faft bebünft es mid^/ als tpallte fern tc^ burd; btn grünen XDalb. 



Ueber (QueH nnb Höfen aber, unb PioP unb ttad^tigall/ 
Ueber Domen unb paläften ftanb bes ITtonbes Strat^IenbaU, 
IDie ein leuc^tenber (SebanFe Ijeil'ger ^freitjett, lic^t unb Flar! ~ 
n>ie fc^abe, jammerfc^abe/ ba% es rings ber ein5'ge xoavl 





IDoI?tn! 



Qttne Sdiwalhe tn ben Cüftcn, bte pc^ nac^ bcm Snben fc^iptngt, 
€tne Kugel, bie mit Knalle aus bcm Hbljr bes Sdin^tn fpringt, 
WoüV ums ^icl, ipotjin fle reifen, biefe groei mein ifürn)t^ fragen, 
<Eine fc^öne, lufl'gc Tlniwoxt tpü§ten beibe tt>oljI 3U fagen. 



HTänner, bie mit flnflrem Utigtramt tjeitre ^erjen iljr erfüllt, 
Sc^ulblos Pol! in ^feffeln fd^miebet, lichten dag in ttad^t oerljüüt; 
VOoüt' an tudi biefelbe (frage neubegierig breiji ic^ wagen, 
IDügtet il{r folc^' t{eüe 2lntn)ort mir n>ol)I andi barauf 3U fagen? 



IPärt tljr nic^t fo fromm unb ftttfam, u)ürb* id? fajl jum Xüat|n 

gebracht, 
'Da% cerbotner £iebe pflegen, in ber felbjierfdjaffnen Had^t, 
0ber t>a^ itjr woüi im Dunfeln fc^Ieic^en, Pieben gleid?, nadi Beute! 
Vodf ii{r feib ja oiel 5U t^eiFge, viel 3U ei^renfejie £eute! 



IDärt il^r nic^t fo flug unb u)eife, fc^ient il^r mir beinah 3U fein 
Harren, bie Sertil^rung fd^euen, gläfern »äl^nenb 5tei§ unb 3ein, 
Ci{oren, bie \>e\i gan3en (früt{(ing aus bem £anbe motten jagen, 
^ürc^tenb, eine Slütljenfnofpe Fönn' im ^fatten fie erfc^Iagen.* 



— 346 — 

Wärt xl\v ntc^t fo retc^ nnb mäd^ttg, flernbefe^t unb fammtbebecft, 
inüßt' tc^ eud? für Bettler I^alten, bie bas Cagesltc^t erfc^rerft, 
rDeirs burc^ fc^Ied^tgeflicfte Jeften il|re SIÖ§en Iä§t erblirfen, 
0ber gar oteUeid^t als Branbmal einen Pranger auf bem ^näcnl 



SaQt's heraus, tpot^in foII*s fül|ren? welches mag bas gtel endi fein? 
Könnt il|r Heb* nnb Jlntmort fleljen ? — o beim fjimmel, nein, o nein ! 
Dodf f ürwalir, ic^ f ann's jlatt eurer ! Will ber ^ufnn^ 53ilb entrollen, 
IPie tljr's formet, wenn's nic^t früljer gute (58tter ©enben »oüen! 



IDir finb aUe längfl gejiorben, fc^Iummernb in hm Sargen tief, 
IDätjrenb über unfre (Sräber längjt ein mn öefc^Iec^t f(^on lief, 
0ff nen (Dfys für £ug ber Qeu(^(er, (Eagesfc^eue in ben ^liefen, 
jür bie ia^m feiner fjerren gut gebogen feinen Häcfen. 



Seiner (Jiirjien ^epter formte pc^ 3um n?eif|brunnfprengel um, 
Unb iljr Purpur, ber üerf(^n)är3te fic^ 3um mönc^'fc^en Pallium; 
2Ius hen alten (Tagen mochten nur bie XPeit^rauc^fäffer bleiben, 
Pie noc^ immer, luflig qualmenb, obligate IPoIfen treiben. 



preffen fennt man nxd^t im iant>e, wenn auc^ Bengel a>ot;( befannt, 
Unb com Drucfe gar we\% Zliemanb, f^öd^flens nur bas Pol! unb £anb ; 
(5änfe l\ahen gute Cage, man berupft nic^t ii{re £eiber, 
Denn ans Schreiben benft t|ier ttiemanb, als im Steueramt bie 

Schreiber. 



2{m Katt)eber trägt's ber £ei{rer fd^aubernb feinen Schülern cor: 
IDie 3n?ei fürchterliche 3nfeln ragen nal^ am pol empor, 
(Eine voU von Kannibalen, menfd^enfreffenb gleid^ ben Haben, 
(Sine anbre, wo ba wof^nen ITteufd^en, bie (Sebanfen l^aben! 



— 347 — 

Qte nnb ba nur brennt ein Cämpc^en ans ber alten böfen ^eti, 
Dnrd? bie TXad^i l\\n tDäljt ftd? träge t^eifrer (Slorfen burapf (Seläuf; 
2(ar nnb Cert^en^ unfer tPappen^ tfi von CE{or unb Ci{urm gef (plagen, 
€nr unb ^lebermans {tatt beffen tm Srtumpi{ t{tnaufgetragen. 

Biotdf, was läuten aIle(5Io(fen? „IXlan Begräbt ben grSgten HTann!'' 
ttennt mir eures gelben (Srogtljat ! ,/Port fein £eid^enftein f agt's an :" 
„„Qitavivt Welt um biefen (Tobten! IPanbrer, meinenb magft bu's 

lefen, 
Selbfl bie S(^eelfu(^t rüt)mt'5, ha% Ittemanb ii{m an Dummheit 

gleid^ geroefenl"" 



Durc^ bie Strogen tönt bie (Trommel: ein ^hift mirb funb gemad^t! 
;,2tbgefc^afft ftnb bie £aternen; gänslid? fei 's in gufunft ttac^t! 
So n>iU's aüert)öd^jte (Snabt, über5eugt aus tiefen (Srünben, 
Dag has Dol! oot)I auc^ im ^inflern fann ben XPeg 5um ITTunbe 

finben." 



(Sm'ge ttac^t ift eingebrochen übers ganse arme £anb, 
(Em'gen ttebels biegte Schleier rul)n barüberl{in gefpannt; 
irtonb unb Sterne ftnb erblid^en, ein (Sejtirn boc^ blieb nod^ immer: 
Hur bas Sternenbilb bes Krebfes, beutungsooU in fahlem Schimmer. 



Dodi cor Sanft £iguori's Kirche, auf ber Banf fic^ ftre^enb breit, 
Hüft ein ^etl'ger IHann beljaglid? : Weldi' ein f c^öner Cag tft's Ijeut ! — 
2lber mir verruchten tLobttn, pacfenb Sarg unb (Srabgemanbe, 
fragen jte ju beßrer Hut^ftatt fort aus unfrem Paterlanbe! 



IDarum? 

-7et)t, fte ifaim an ias Katfitiaus aufgtllcbt ein nta <Siitt, 
Dtoufansben gtfdjIungenenftttKnnodi mandj an&MSdjtiitgeHicft; 
€in poffirlii^ fUin» mannlein liefi's unä Itäit f c^ fHIl nitb flnrnnt, 
UnttTfängt {tt^ nic^t ju murrtn, Itif« frä^t ts nnc: tDarnm? 



auf b« Hanjel (iölint, mit Cultn, mimmetnb gegen 5oimenltd;t, 
^ier ein IlTänt^, an bem bie }CuHe iPot|I bas (inj'ge DunfIt nid;t, 
Dorteinllbt, anbtmberHrummpabtooljIniditJIDesiji, roasfrumm; 
Stets gtlaJTen ifiit's in Kleine, lifpelnb Itife nnt: IPacnm? 



Wtnn mit ^tütbatV tinb Spiegen fie auf Sparen riiden aas, 
TOtnn fie lidjtfd^en ol^ne jenfter aufgebaut iijr n«nes ^aus, 
B?enn ias Sdfwett, bas jl« befreite, fie ju Jeffeln f<f)miebcn nm, 
Sielit er's rni^ig nnb gelaffen, fcagt nur ftiO cot fid): n^acnm? 



U'enn fie mit Kanonen f<f)itgen auf bie Seri^e, Iei(^t6ef(^n>ingt, 
Pie, wie ein Sebet bet Jreiljeit, ftngenb imät bie TOoIfen bringt, 
XOtnn ben Di(f|tergaul am Hlarfte |te beim Sdimanje-janmen nm, 
VOiü er biob fogar ni(^t lai^en, fonbern feufjet nur: EDarum? 



— 349 — 

2Iuf ber Sprache garbenretc^em unermegnem €rntefelb 
?iai ein ein3'ges golbnes Körnlein er Jtd? liebenb ausenuät^It; 
Unb aus il|rem reichen UTeere, raufc^enb laut um il|n t|erum, 
^ifc^t' er eine ein3'9e perle, nur bas XlTännerujort: IDarum? 

Döc^ ber »eife Hatlj befc^eibet jlreng cor fxdj ben Tfiannnn\> fpridit: 
„(Eurer freoelljaften frage 3iemt, fürroaljr, bie Tlntwoti nic^t! 
Unfer (El^un, es fet bem Dolfe ein cerf erlognes fjeiligtljum!" 
Huljig [jört bcn Spruc^ bas HTännlein, nur bef (Reiben fragt's: IDarum? 

IDütlienb fpringen TIW com Seffel, ba% ber Hatljstifc^ taumelt brein ! 
3n 2Irreft bei Srob nn\> IDaffer äie^tt fic t>en l^eheüen ein, 
£affen in btn 53otf tljn fpannen, unb in (Eifen (daliegen frumm: 
Dod^ er bulbet's jiitt gelajfen, fpric^t fein IDörtlein, als: IDarum?, 

IlTorgens mug er gelj'n 5ur 53ei(^te, bann aufs (felb im Karren fort! 
Sc^ü^en jleli'n inHeilj' unb (Bliebe, laben jiumm bie Junten bort; 
(feuer! ruft's, bie Höl|re f rächen! 53Iutig |tn!t ber (freoler um, 
Dodj oon bleichen £ippen fc^aurig ftöfjnt es röc^elnb nod?: IDarum? 

Ueber feine £eic^engrube u?ä(5en fte noc^ einen Stein, 
Dann 3um feierlichen fjoc^amt eilen fie 3um Dom I^inetn, 
Brünftig banfen jte bem fjimmel, ba% ber Schreier enblic^ pumm, 
Pod? bei ZTac^t auf feinen (Srabjlein fc^rieb ein Sc^alf bas Woti: 

XOatnm? 




Sieg 6cr ^ret^eit. 



Jreifiett xft bte ^roge foftttt^, bereti Klang burc^jauc^3t bte IDelt; 
(Eraun, es mirb euc^ mentg frommett, ba§ fortan iljr taub euc^ jleüt! 
Ultlb unb bittenb fprac^ fte einjiens; eure (Eaubljeit 3n)ang pe jefet, 
Pag {le in Kanonenbonner nun it{r IDort enc^ überfegt. 



(Jretliett, bte erforne Jungfrau, fc^mingt bas Sanner unfrer §eit; 
'Da% fortan il{r bitnb eu(^ {leüet; o füra>at{r, es t{tlft ntc^t vett! 
Pa ti^r ntc^t gefel^n bas Banner, als es wei% unb rein nnb i^tüf 
(Et mas IDunber, wenn mit Blute fte's gefärbt nun rott{ unb grell! 



3t?r nur ijabt bte fd?8ne Jungfrau mit bem Kriegesgott gepaart: 
IDaffenfpiel unb Blutgemänber pnb wo^l fonft nic^t iljre 2Irt; 
2(ber ftegen mug fie immer! bieg bleibt it{re Tlxi nnb IRad^t; 
Ueber Qer5en in bem Qaufe, über Speere in ber Sd^Iac^tl 



Wmn mit Sotf eh nid^t unb Spinbe!, unb mit tt^ort* unb SItcf en füg, 
So als ersgefc^uppte Paüas mit bem Sc^mert unb Sc^tlb gevigi 
Unb bei uns au^ u)trb fte ftegen, \a i(^ fünb* es laut nnö frei: 
lPunf(^ unb Hoffnung meines ^er5ens riefen gern ben Sieg i^erbeii 



— 351 — 

Port auf bem oulfan'fc^en Robert mug q>oI)I ein Pefuo es fein, 
Per bte £uft mit JIammenrutI)en ipteber fege tjett unb rein! 
Dort auf jiürmereic^em llleere tobt pc^ erjl bas IPetter ans, 
<E({' erfreut, geretnt, geläutert prangt hes 2Iet({er5 blaues £^aus! 



Vodi in unfrem ^ehtntanbe, I|ier in milber Blüttjenau, 
(5nngt ein lauer (fräf{Itngsregen, frifc^e £nft unb IHorgentfian ! 
(Jürc^tet nic^t bie eble <5älirung ; gäljrt ja boc^ auc^ unfer IDein, 
Va% er 5n>iefac^ ^ann erqut^e, boppelt golben, füg unb rein! 



Zlic^t has Sc^mert fei unfre tPaffe, nein, bas IDort, f ic^t unb (Sefeft! 
Penn ber fröljltc^ ijeitre Sieger tjl ber fc^önjle Sieger jtets! 
Set|t l>en ttn^, ben (Jreiljeitsfjelben, lernt oon il|m es, roie man ftegt, 
Wenn mit bem Cyrannen IPinter er im ({arten Kampfe liegt! 



IPinter iji ein (Er3befpote, ein gar arger 0bfcurant, 
Penn in feine langen Zlac^te t{äUf er emig gern t>as £anb; 
XDinter ift ein arger groingl^err; in ben eifgen feffeln fejt 
Qält hts Hebens freil^eitluft'ge frifc^e (Quellen er gepregt« 



Sieli, im £ager überrumpelt f{at t>en trägen TXlten fc^neß 
3eöt mit feinem gan3en fjeere £en3, ber fröljlid^e Hebeß! 
Sonnen jiraljlen feine Sc^merter, grüne ^alme feine Speer'! 
Q>ie ragen unb wie bilden Speer unb Sc^merter ringsumf)er! 



Seine (Trommler unb Trompeter bas finb ^xnV unb Zlac^tigaü, 
Seine Ularfeillaife pfeifen £er(^en Ijoc^ mit lautem Sc^aU, 
Somben finb bie 3Iumenfnofpen, Kugel ift ber UTorgentljau ! 
IDie bie bomben nnb bie Kugeln fliegen über ^elb unb 2Iu! 



— 352 — 

Unb btn (farbelofett; betten bie bret Jarbett fd^ott yi t^tel, 
^etgt er fecf bes Hegettbogetts ^an^es buntes (farbenfpteU 
2IIs (Eocarben junger ^te'xlitxt f^at er Blutigen ausgefät; 
?ia, wie rings boß ianb voü bunter, farbiger Cocarben {lef^t! 



Hunbnm l^ai bie Stäbt' nnb Dörfer ber HebeQ in ^ranb gefegt: 
3a, im golbnen Sonnenbranbe glän3en Ijeü unb blanf fie jeftt! 
Drüber ffattemb t{oc^ fein Banner ätl^erblau unb leuc^tenb vei^t. 
Drin als Sd^ilb ein Hofenmölfc^en mit ber ^nft^rift: (Jreiljeitl fielet. 



£Jet, ber IDinter ijl gefc^ lagen I nrib mit feinem (Jejfelbanb, 
Seinem Jrofte, feinen tläc^ten, flielit er fort nun aus bem £anb! 
(frei unb fröl|ltc^ sieljt ftatt feiner rafc^ ber junge Sieger ein 
mit (5efang unb grünen Krän5en/ 3Iütt|enfc^er5 unb Sonnenfc^etn ! 



Unb in grüne (Jarbe f leibet er <5ebirge, Cljal unb fjain: 
(freitieit geb* i(^ eudf, unb (Sleid^ljeit! (SUidj beglücft follt au* 

il|r fein! — 
Soldi ein fjettrer Sieg bts £ic^tes fröne bic^, mein (Defterreic^, 
Vin\> bem fc^önjlen ifrül|Iingstage »erbe betne fretl|eit gleid?! 




iintxoottixi, 

„■Vxiitfc, bleib' bei beinen SInmen! tti<f|t an (C^Tonen fieifr 

gemeijieit! — 
Wmn bic^ meljr als Slumenfronen eines Jflt^en Krön' begeifiert, 
^eire, icie's fo mandf' befdreibner, Daterlänb'fd)er Sänget ttgut, 
Ejotje je|)< unt> ZTamenstage, Ijnlbigenb mit SangesgtutEi ! " 

f^ol^n beäUnft es mi(^, ben jütjten fon^ ]nmSut]nie ni<I)ts )n fingen, 
^Is baf (i* geboren muirben, unb aadj ZTatnen gar etnpfinsen! 
Silben mögen foId;es tilt|menl Wier fd^meigen lagt mein Sieb, 
Sis es groge tCltaten ragen, £i(f)t nnb Jreilteit {Iratiten feilt! 

„tDie bn bof^ fo unerträglii^ ! Jreilieil flets, nnb Jceiljeit »ieber! 
Stets basfelbe fieblein leiernbl Kennf bu fonft bennteine Sieber? 
IPiUf) ia minfein nur unb flagen, nimm bir bod| ein anbres^iell 
Suttje anbte Stoff' nnb ÖJeifen, in ber U7elt ift 3ammers oiell" 

Sott iilfunfecianS moitl fdimäljen? © fein ff^Sn'res finb' id| roiebet! 
Soll i(^ unfec X>o\t pedäftern? Das ift treu nnb gut nnb bieberl 
€inen Je^I nut fjaben beibe: bog bie Jreifjeit iljnen fet([t. 
Drob bas ^er3 nur eine Klage, nur ein Sieb ben IHunb befeelt! 

aniijl. ©[fln's Wrth IL 23 



— 354 — 

, iS\, bttn Bdimni fei &it gEtaffenl Hoi^ntas |iö«pbti 6ie3lnb«rn, 
Die 3» »Uten (dfBneii Bergen, buft'gen IDätbern frBtiltdf »anbern, 
^it ia reifen Saat fid| frenenb, labenb fic^ am ^oibnen XOtin? 
Was in itjcen 3ul)ef laffelfl bn mit unfern Ketten örein?" 



€ben roeil in folt^em 3uM, smifc^en folc^em BIütliErtUben, 
gniifdjen golbnec Saaten Sänfeln, 3»ifc^en Htänjen bnft'ger Beben, 
Unter Bäumen grün unb lanbig, nntec tträjen leit^tbefc^mingl, 
2>as (Beraffel arger Ketten' gar fo munberft^antig Hingt! 







|waiMnBaaaBS^teai«l|»itiaBB^^qi^ 



^Ymne an £)efterretc^. 



-cvieftn 2lujirta, wie I^errlic^ glänsefl-bu tjot meinen 3Hcfen! 
€tne blanfe Ulanerfrone felj* xd^ ftolj bas Qaupt bir fc^mütfeit/ 
XDeic^er £ocfen üpp'ge (fuße reic^ auf beine Schultern fallen 
^lonben (SoIb5/ spte beine Saaten^ bie im XPinbe fröl^Iic^ waUctu 



Jeftlic^ prangt betn£etb; bermonn'ge, in bem grünen Sammtgemanbe^ 
Dran als Silbergurt bie Donau, unb bie Hebe als (Suirlanbe; 
£euc^tenb flammt bein Sd^ilb, ber blanfe, welchem £erc^' unb 2Iar 

' entpeigen, 
2lller IPelt von beinem 3ünbnig mit bem (Eag unb £ic^t fju 3eigen! 



farbig ifi ein 3lumenepri(^ bir 3U ^ü§en aufgegangen, 
(Eine (Sarbe ftol^et €id?en fel|' ic^ im (Sefolg l)ir prangen, 
Kön'gen gleid^ in purpurmänteln beine l^ol^en Berge ragen. 
Die als Kronen fc^mucfe Burgen I|ell im HTorgenrotlje tragen» 



'^ier bift ^rx bie Braut, bie l^eitre, unter Bliitl^en an ber Quelle, 
Kränsenb ftc^ mit perl* unb Hofe, fpiegelnb ftd? in flarer XPelle! 
Uort gleich mutiger 2tma30ne nac^ erfiegter Sd^lac^t 3U ^dianen, 
<Er3umpan3ert nn\> gewaltig, boc^ »oll Sd?önl|eit felbft bas (Srauenl 

23* 



— 356 — 

Wie im iiolitn (Söttertempel glorreich etnfl paüaSiUiiiene , 
Steljfi btt ba in fltüer Wexslieit, t^eiFger Kraft unb mtlber Sd^öne! 
2(us ben lieben fügen 2lngen mug ein t{otier (Seijt aud^ fprtii^en^ 
Unterm üpp'gen fc^önen 3ufen bir ein ebles ^er5 auc^ gltitjen. 

3n ber ^anb Us IDiffens Bücher i{ä(t{i bu ftegretd^ aufgefc^Iagen^ 
XDiffenb, ha%, mxe beine Saaten, fte manc^ golbnes Körnlein tragen, 
Dag; iper t^at gefunbe 2(ngen, (Cageslic^t vertragen lerne, 
Virib nod^ feine fjütt* in flammen roarb gejte<ft burc^s £ic^t ber Sterne» 

€r5 6erüt{rt nnh Stein unb £e\ntDant> beine ^auberijanb nur fachte, 
Sxeb(, ^a als ein (5ott lebenbig fpringt ber ITTarmor ans bem Sd^ad^te, 
Sieli, ba itht nnb fprid^t bie Ceinmanb, fröt{Ii<^ Hingen bie metaOe, 
Unh ber Knnfi gemeit^te Dome ragen t^oc^ jur Sterneni^aQe! 

f reitjeit prangt als Ijeirge £ofung über beinen (Jriebenstjütten, 
Jreiljeit glänst auf allen TSanmxn, brunter je bein Dolf gejtritten; 
Keffer als bie ?iän\>* in feffeln taugen bir bie fejfellofen^ 
Sei's bas Schwert ber Sc^Iac^t 3U f (Urningen, fei's 3tt ppcfen 

(Jriebensrofen. 

Vodfi Vertrauen! f^eigt bie Jeff el, bie bir gilt, Mn Dolf 3U binben, 
Unb um Brüber fie unb Brübcr unb um (Jürjl unb Dolf 3U roinben; 
IPenn ber tjeil'ge Hegenbogen jtol3 ftc^ wölbt burc^ IPettergrauen, 
5tral|It aus if^m tjerab bas groge, fd^öne, em*ge U^ort: Pertrauen! 

Drum n)oi)( barfft bn {iol3 ixnb freubig, 2(ußria, bein Banpt erl^eben, 
Durc^ ber fernflen Reiten Hebel u^irb bein Sc^ilb noc^ glän3enb 

fc^weben! 
Diel t{at bic^ ber Qerr gefegnet, boc^ t>vi barfft auc^ rüt^menb fagen, 
Dag bei bir bie eblen Keime reic^ nnb f)errlic^ (frud^t getragen! — 



— 357 — 

3(Ifo Hang jüngji meint ^ymne. Sonji, wenn V\dt**tSifmnen fingen, 
<S[än}tittT21u3'n)ie5onn(niutiel,jaudi}tit|Tlier5iDie^atfen!Iingen; 
Dod) mit mo(i;t' es bntn geftlfeljen, bag ii^ mugte t>ei bet mtinm 
So aus tiefflem, tiot[|)em Eiet^en Diel ia bittren SEiiänen meinen? 




I^'*' 



Sanct Stephans £t6. 

IXJit bie Stoffen tfeli its Hlocgens Ifeat ja IDciffeitburg getönt! 
3e5t ijl's mititt (Hü gewötben, unli &« König ijl geftönl! — 
Siti), nun tritt er aus bem Dome, pnrpurpra^ltnb, glanjoetriäirt, 
llttf bem ^aupt btt neue Krone, in ber E^anb bas blanfe Sc^iDcrt. 

■Englein filrmiebelen bie Krone, tvit bie fromme Sage fpridit, 
3tus Demanten fonnent]eII«f aus Eubinen mcngenlit^tl 
Doi^ ein berber 5<^mieb 311 Dobf c^an lieg ergliit;''! am f lammen tjerb, 
Si^Ing mit (jammern anf htm ambof ias geioad'ge ((^arfe Sdjtpeit. 

Por bem 5tabttI]or ragt ein Qügel, beffen pfabe Eeppii^ fdjmüdt. 
Drein bes Canbes l)elle färben, cotf) unb roeig unb grün, gefiiA; 
Unten Ijatrt ber greife Handlet, l|äH empor mit ^oljem ttTutt) 
^oi) ias fammtne purpnrfi|fen, branf bes £anbes 5a^ung rulit. 

Hings gefd^aart in meitem Kreife Ungarns eble DSIferfraft! 
^ofte bärtige üTagnaten mit bem Kern ber Sitterfd^aft, 
3Iebt' nnb Stfci)Bf' in ben 3nfuln mit bem Krumm^ab unb ^retiier, 
Unb bes Stetiges Sannerträger mit bem flatternben panier! 






— 359 — 

2Iuf ben Qügel fprengt ber König, jung unb blüi{enb, t{oc^ 5U pferb, 
Xtotbs unb fübipärtS; ipefi« uttb ojlipärts, fc^ioingt er ffinf fein 

blanfes Sc^mert; 
Pann gleic^mie ein golbnes Stanbbilb; {let|t er ruliig feflgebannt, 
Unb empor 5um blauen ^immel t^ebt er feierlich bie ?ianb: 



ffSex gegrägt, mein Dolf, unb l|ore ! ttimm aus meines Kanslers ^anb 
Die (Sefc^enfe beines Königs, meiner £iebe erfies Pfanb! 
(Jreien IDilfens, freien Qerjens geb* idj (freiljeit bir unb Hec^t, 
Dem xdi mxdi ber erfie beuge l^ulbigenb als treuer Kned^t! 

3c^ befc^ujör's beim eiD^gen ^immel, ber im Sturm felbji Segen f prüfet, 
3c^ befc^mör's beim eignen ^ex^tn, bas im Sotn felbp £iebe glüfjt, 
Hic^t 5u f)errfc^en blinb nac^ XPiUfär, nein, nac^ Hec^t unb Sa^ung 

ßets! 
dürften ftnb nic^t immer u^eife, nie ein d{or iß bas (5efe^* 

Unb, beim fjimmel, aufrecht Ijalten wiü xdfs t|eilig, feji unb treu, 
tlie riadf eignem £^trn es beuteln, nac^ (Selüfl es mobein xieul 
WiU auc^ nic^t in feiner Klammer l^alten mel|r ein ein3ler Stern, 
(falle brob boc^ nid^t bas ganse n^ol^Igefugte Baumerf ein! 

XPenb* es (Sott, ba% je id? fül|re in ben Kampf fürs Unrecht euc^. 
Dag bem Sd^ilb bes Srubermörbers meines Dolfs (Sefc^id^te gleid?, 
Drauf, fo prunfooK auc^ basXOap^en, graufenljaft einSIutflerffpric^t I 
Keine (Et|räne, feine Queße mäfc^t il|n wieber rein unb lic^t! 

3c^ hefdiXD'ov* es, 3tt bemat^ren glansenb meines £anbes Huljm, 
Blanf »ie Krieger il^ren panser, forgfam, mie ein ^eiligttjum! 
€inem garbenreic^en Saatfelb ift bts VolUs (Sliid u?ot|I gleic^, 
Doc^ fein Hut^m bem 2let^erbome, glan3erfünt unb fiernenrei^! 



— 36o — 

2ä{ befc^todr*5/ 5u^reuem Hattte gern mein 0t}r nrib fyti 5U Wil^'n, 
Zlie bes freien XPort 3U feffeln, fei er noc^ fo fc^iuai^ nnb fleinl 
nic^t in reichen fürjiengärten; ipo il|r pe 3U finben l^offt, 
2lnf rerlagner; fliöer £Jaibe blül^t bie fc^önjie Hofe oft* 

3c^ he^djw^t's, mit eurem (Sute t|aus3ut|alten farg nnb lueifV 
X)ran berlPittme^^ränen f leben^nnb bes armen CanbmannsSc^ipeig I 
IDie boc^ fönnte jenem munben nod; fein füger golbner IDein^ 
Der bie fc^önße feiner perlen in hen ^ec^er iDarf titnein? 

3c^ bcfd?ipör*s . 3u fein ein Pater meinem Polfe immerbar! 
galtet nic^t bieg ^er3 3tt enge für bie groge Kinberfc^aarl 
VaUx^tx^ ift bod; an £iebe boppelt grog nnb reic^ unb tuarm, 
gu umfd^Iingen nnl> 3u fc^irmen reicht um all' ein Daterarml" 

£äng{t oermelit ftnb fd^on bie £üfte, bie ber Königseib burc^t^aüt; 
Heber jene grünen Jluren ftnb 3at|rl|unberte gemaUt. 
3ene5 SoUmer! von Dafaflen. rings als Hiefenmanb erl|öl^t, 
3jt in 2lfc^' unb Staub 3erfaüen nnb in aUe IDinb' gefät! 

Do(^ es ujalirt bie Burg 3U ©f en Stepl^ans UTantel, Krön* unb Sc^mert, 
XPädjter, blanf in lüaffen, f (firmen jener Schäfte tt|euren JDertl|; 
IDenn jte einen König frönen, »irb er bamit angetfjan. 
Tldi, bag man boc^ Stepijans (Seifte feine IPäc^ter (teilen fann! 

5iel)t ^as Dolf ^ann Stepi^ans UTantel/ münfd^t es aud^ fein £^er3 

t{inein! 
Sieljt fein Sdjmert es u?ieber fc^n?ingen, — möc^f es bodj fein 

2Irm andi fein! . 
Sieljt es feine Krone blinfen, — wedU feinen (Seift fte neu! 
fjört es 5tepl|ans Cibfc^mur tönen, — l|ielt it|n 3eber aud? fo treu! 



-»»— - 



i,tDof!l sejiorben ift Öec Kaif«; benn aii l\e% er's fonp gefc^ell'i»/ 
Bog im Hattifoal roiütüt pöe, fütjKtlos &tE Dölfer gcti'n. 
Dag fein Jluge blinb gtHiorben, taub fein Oljt für unfw Ilotl]? 
<D itx Kaiftr iß ^eftortien! IParnm ijeiilt it|T nns tirn tEob?" 

2(lfo MI b«r Surg bes ^ertft^ers ritf bes Dolfes St^aar empoi. 
Sitf], ba hitt «in nUann im Purpur nitfenb jum Salfon becDOi;; 
%cc Hnbolplins if) es felber! Si^neQ bo<^ jiet)t et ^(t) jurüd! — 
Dag bee Kaifer not^ am Stbtn, aif, bejmeifeln fann's fein Sltd! 

Voü ä^uabranien, Eiimmelsgloben prangt im 5(^log einKämmerlein, 
mit bem toeifen Sternenbeuter ft^log fi(^ bort bec Kaifet ein, 
Ddg b« Snpplifanten Utenge il|re Jotftbung ftiit nii^t, 
Unb bet Kan5let nidjt jut Unjeit bringe Iit|ligen Beti(^t, 



Diel nnb HJidjt'ges gibts ju fc^iidjten , nai^ ben Ulfren ma% er (e^n. 
^oroftope mug er ^eUen, in ben gauberfpiegel fpäl;'n, 
iSülbne Kettlein mug er ft^mieben, — nio bleibt ba fiits Doli 

no(^ geit? — 
Unb, färwaltr, in alten Künfien bratet' es ^ecr Ztubolp^ns tfeitl 



— 302 — 

€r entbecft ein neues Stcrnbilb, — jenen treuen Stern 5n?ar ntc^t, 
Der von Ctjronen über Dölf er fegnenb ausjirafjlt milbes £i(^t I — 
tleitt; ein Stern om 2IbenbtjimmeI war zs, htn fein Zluge fanb, 
Der in feines 2(jtro(ogen f^immelsfarte noc^ nic^t ftanb* 



(Er burd^fann ein fünftlic^ Ut|rujer!, — iwat nic^t jene Häbermelt, 
Deren regelrecht (Setriebe Staat \x\(b Dolf im (Sang ert|ölt; — 
Hein, ein feltnes IDerf oon Häbern, oon ber Kaiferl^anb (^zhanX, 
Unb mit fügem (SIoc!en!(ange ^ag' unb Stunben grügenb laut. 



(Er er3og pc^ eine (Eaube, — ^wax bie Jriebenstaube nid^t, 
gmifc^en Dolf unb ^errfc^er fc^mebenb, mit bem 0el3U)eig, grün 

unb lid^t, — 
Hein; ein weiges 21urteltäubc^en, bas im Cenj er fenbct aus, 
Dag es frif(^e S^^^ö' *^"^ Blumen bringe in fein ftnjires ^aus. 



3a, er 3äl|mte einen Cömen, — nic^t ber Dölfer gujietrac^t £eun, 
Der, bie blut'ge UTatine fc^üttelnb, feinem £anbe mochte bräun! — 
ttein, \>tn König I^eiger tPüfie 30g gefc^meibig er unb 3atjm, 
Dag nur aus ber 2i(xn^ ^ts Kaifers er fein taglic^ ^Jutter natjm* 



€inft \>zs 2(benbs, noc^ fein ^Tntli^ 3uge!etjrt bem Sternenreic^, 
£ag entfc^lummcrt in bem 2lrmput|I ^err Hubofpt^us, falt unb bleic^, 
3n t>tn JJänben, an bes ^epters unb 'bts golbnen 2lpfels Stell', 
Die frifiallne gauberfugel unb ein (Jernrot^c blanf unb l^ell. 



Den Perluft empflnben 2llle, bie er uatergleic^ gepflegt, 
Sein Begängnig feiern 2llle, bie er liebereid^ gel^egt: 
2lus \>tn Jenftern fliegt bie Caube 3U bem ftillen Kirc^ljof l|in, 
Unb 3ttrürf bann bringt 3ur £ei(^e fie ein groeiglein Hosmarin. 



— 363 — 

(frentbem Blicf entfc^manb bas SUxnUin, feit c»töfd;t bes 2In9es 

3ranb, 
Uas allein ben lleinen, tjeüen unter ITTinionen fanb; 
(Eranf unb Kofi oerfc^mät^enb jirecfte auf fein Cobtenlagec balb 
Sid} ber £ötpe; feit bte fjänbe, bte it{n nätjrten; {)arr nnb falt. 



<5Ieidj bem Qerjen feines IHeipcrs tritt bas Ul|rn?erf nimmec getj'n, 
Unb auf feiner (Tobesjlunbe blieb ber golbne S^x^^t Pelj'n. 

Diefes Wittes ijl gefc^efjen, als Hubofpl|ens (Seift entfd^iDebt. 

ttur ^CLS Polf atteini^ ^lanhU, ^a^ fein Kaifer fort no(^ lebt* 




ci>0(i>'^OOQ(i^^5^i?(i?^>(i:Q 



Sie ledernen ^ofcn» 



Qod, a«f feinet Surg in <De|ireld, l^an^ ein lup 'ger SiHersmann, 
£{clb bes frommen llTanns £utt{eri neuen £et{ren 3ugett{an; 
Die aus bumpfen KIcfiermauern frei unb (euc^tenb einfl entfliegen; 
XPie aus f(^n>ar5en jfelsgeflüften Sdiaaxtn toeiger (EauBen fliegen. 



Unb fte flogen balb auc^ fiegreic^ über (Defireic^s ^fluren lixn, 
Die Verwegnen falj mit 5«^^"^" Kaifer ^ferbinanbus sietin, 
Unb ^Mie lieg 5ermalmenb über fte vom (Ct^ron er fatten; 
IDie con tjol^en ^elfent^orflen <Seier mit bm fc^arfen Krauen. 



Sonntags frütj^ als bie (Semeinbe (S(ocfen!(ang sur Kirche ruft, 
XPaUt im grünen ^orji ber Hitter, freuenb ftc^ an £aub unb Duft: 
„XPer btn ^errn nic^t fann im IDalbe; fann x^n andi im Dom 

nic^t eljren, 
Unb wen nic^t bie frommen Blumen; tpirb fein pf äff lein auc^ 

befet^ren/' 



Siet{/ ha raufd^t' aus 3ufd; unb Dicfic^t fiol5 ein €belt{irfc^ empor^ 
Vodi es ftre(fte fd^neU 5U Robert ii^n bts Hitters ^euerrroi): 
;;lPer ha 5U mittag hts Sonntags feinen Braten tpitt geniegen, 
€i/ ber wxxh ha^n has tPilbpret bo^ wolil andi fic^ bürfen fc^iegen.'' 



— 3(>5 — 

2IIs bec Hüter feiert 5um Schlöffe, jiet{t ber Pfarrer por bem tLliov, 
Stol3, tPte im (Ertumpt^e^ t^altenb t{0(^ ein Pergament empor: 
,/lDer bes Sonntags, fiatt ber ItTeffe, ^f elb« nnb IDaibmerfs ftd^ bejiiffen; 
500*5 mit {{unbert (Solbbufaten in htn Sdia^ hts Kaifers bügen! 

XPStirenb il|r in IPälbern fjirfc^e, ober Böcfe fd^iegt Ptelmet^r, 
XParb cerfänbet con bcr Kan3el bie§ (Ebüt fo int|aItf(^ioer. 
mögt rerseiljen, ebler Hitter, loenn i(^'s cnd^ bebauernb fage, 
Da§ basllTegs unb prebigtf^wän3en feiten golbne fruchte trage I" 

„Piegmal/' fprac^ ber Httter läc^elnb; „trug's bod? <SoIb; locnn 

andf nic^t mir! 
"Dodi mir bleibt bie Qaut bes Qirfd^es: im €bi!t fielet nid^ts pon it^r ! 
Qeil bem übergnäb'gen Kaifer, ber uns bod^ bie^aut will laffen! 
Setjt, üietteic^t 3tt einem IDamfe ober fonjiroas fann fie pajfen! " 

(Einfl nadf ^al^ren, als ber Kaifer tjeim von ernfier faljrt gefeljrt, 
£ub er vor btn (Eliron 5U ^ofe feine €blen/ treu unb toertli: 
3eber mög' in feinem Kleibe bann bes ianbts ^färben fül|ren, 
0ber fonß mit feinem fc^önßen, föftlid^jien <5twanh ftd^ 5ieren! 

3n bem Kaiferfaale ©immelt's con (Sewänbern, rotlj unb ©eig, 
Sammt unb perlen, (5oIb unb Demant glüt^n unb {^ralilen rings 

im Kreis / 
Drüberljin mit IDot^Ibel^agen fc^eint bes Kaifers 2(ug' 3tt ©allen, 
2lber plö^Iic^ ernß unb 5Ürnenb lägt auf €inen er es fatten« 

Unb er ruft bann tjalb mitCäc^eln, t|alb mit brolj'nbcmUngepm: 
„Set^t, it|r fjerrn, bod^ bort btn Sauer unb fein ^ofenungetl^iim! 
(Craun, bie gelben £ebert|ofen reichen faft il^m bis 3um Kragen! 
f reunb; warum m\ü^ bn btsianbes ober meineifarV nid^t tragen?" 



- 366 - 

„fyxt, weil tljr 3U oft fte toed^felt! " fprtc^t ber Hitterbrauf mitlHttt^, 
„T>odi bes £anbes ^athm paffen für uns ^anetnvolf ntd^t gut! 
Vot bem rott^en qttUtn Kletbe würben fc^eu uns alle Stiere ^ 
Unb bas 5arte IDeig ftets fürchtet; bag es (Sras unb £aub befc^miere« 



3n ben ti^euerften <Seipänbem/ Qerr, befc^ieb man uns I)eran, 
Drum bte föftlic^jte unb fd^önfle meiner £}ofen 30g id? an^ 
Penn mit t^unbert golbnen (f üc^fen mugf ic^ fte tndt felbfl be5at{Iem 
IDer no<^ lann mit f olc^er fjof e unb mit f old^em Sdjneiber pral^Ien ? "— 



IDacFrer Hitter^ aus bem f^immel blicFjt bu nun auf trb*fc^en Kram, 

Wo fo gänslk^ aus ber XTtobe beine £eberi{ofe fam, 

Wo in Seib' unb Sammt tpir prunfen! — iäd^elnb boc^ petifl 

hn bie (Secfen 
Unbeougt; bis an ben Kragen, tief in £eberi)ofen fte(fen* 





VJaüa Tljetefia. 

Xl/eigc Hofft, ntigebnl&ig, flampfen ooi itm Kaiftrft^Iog, 
Unten tidTTt bie Staatstato^i nnb bti Vitna golbnei Steg; 
iDIien in btx Stur^ tSemädtern tpeilt bie jungt Kaiferin, 
Stftiiä) jn btm Ktt^tnjngt ft^mädtnb ftci) mit bangtm Sinn, 

„VHSbö^tn, gib mit an bcn Suftn jenes Krtnj rubintnrottt/ 
l)a% mein Jiuge (it^ geiiiBl}ne oft 30 ft^autn Kreuj unb Hot^! 
jied)t' ins £)aar mir jene perltn, ia% (ie mtintn SliJen fern, 
Denn an mtints VolUs Cljränen maijntn jie mid) alljugetn! 

Itgt mit an Srnfi nnb naden Diamant unb £btl{ttin. 
Dag boc^ ttipas an btm Buftn fti, nat^ Jiirjlenart, oon Siein! 
Htid^e mir btn Hing ber £itbe, bag fein golbnts fejles Sanb 
Dot bes fd;nitrtn ^epttrs SdjiDitlen fc^üöt meint sartt £;anbl 



Drüdt mtintr Jltinen ICtent gut mir in bos »eidrt tjaar! 
ad|, ni(^t ftf) anf jtntm fjauptt rut[t ifjc golbner Heif, fürn>af(t. 
Wo bie tBeid;e feibne loJe um ben Hang mit itjr not^ fritgt, 
Unb uitlltit^t in fold^em Kämpft munbtrliar bet Krön' obfitgt! 



— 368 — 

Qefie fefi hen purpurmantel ! IPie erträgt has fc^ipac^e Weih 
Seine £a^, bie fylbenm'dnnexn nieberbog hen fräff gen £eib? 
pagen, fagt hie golbne 5(^Ieppe! IDol^I bebarf t(^ ja ber ^anb, 
Die mir liebreich tragen t^elfe meines purpurn fd^mer <9ett>anb. 

Hei(^t mir einen blanden Spiegel! — Dod^ im (Slafe aufgeglüi^t 
tPinft ein iJrüt|Iing, ber ©oll £ilien, voü von fügen Höfen blülit! 
2(d^, ber Cens, ber ©affenlofe, milb nnb läd^elnb i^ 3tt feljn; 
IDo ein ^fels im UTorgenrot^e majeflStifd? foUte ftel^n! 

Denn it|r flnjires ernjtes Tlntli^ f^üttelt meine geit voü 5c^mer3! 
3t^ren Unmutt^ 3U befiegcn frommte eine d^anb von (Hrj! 
Dod? id? !ann bie flnjlren £oc!en nnb hes (grames ^faltenfpnr 
3itr mit meid^er V^anb gelinbe fireic^eln ans bem 2tntlig nnr!^' 

Unb es fanf il|r auf ben Bufen eine CI|rSne I|eff unb lic^t, 
2lber unter ben Demanten ba bemerfte man fte nic^t! 
Sie bod} fal{ ben feuchten Demant auf bem bürftigen (5ewanb 
3enes armen Itlanns, ber bettelnb an ber Kird^enpforte ftanb« 

Säef b«u?ugt ber eignen 0t^nma(^t wallt bas ^dfwadie f(^öne tPeib, 
2(ber jiet?, bie Kraft ber ITIänner beugt cor il|r ben ^ol^en £eib! 
(D wie t^od? für folc^e Sd^wäd^e ber 3egeifl'rung Banner braufl. 
Doppelt fc^arf bie Sd^werter bli^en, boppelt fräftig jebe ^aufl! 




^p^.Ä^::^^.;^s-.r^e^ 



Sein BtI6. 



€ein Sob ift nic^t ein Soblein! 
IZSalt^er t). b. {Bogeltoeibe. 

X^tc^t umiDOdt von Polfesmenge ragt ein (uftig farbig §tli; 
€i, oas boc^ bie bunte ^ütte ipolil für einen Sd^a^ entt{ält? 
Birgt jtenid^tbiefc^önfte perle, inuf(^elngleid?, in fc^Iic^tem Schrein? 
fJüUt pe nid^t bas fc^önjle ^Intlift^ wie ein netb'fd^er Schleier, ein? 



(Slocfenflang, Kanonenbonner! — 5iet|, ^ts geltes fJiiUe fanf, 
Unb entt{üUt' ein rieftg Stanbbilb, er5gegojfen, i^eU unb blanf! 
XPie 5ur f^ulb'gung, trat bie Sonne je^t audi avis bem Hebelflor! 
3au(^3enb, ha% bie Sterne hthUn, fd?Iug bes Polfes Huf empor! 



Hui^ig auf granitnem Socfel fd^tüebt bas Katferbilb poU (5lan^, 
Um bie Sd^Iäfen feine Krone, nur ben felbflerrungnen Kraus! 
B^odi 5u Hog, bas 2lntli^ läd^elnb, unb empor bie redete Qanb 
Sanft ert^obeU/ n>ie 5um Segen über fein geliebtes £anb. 



3a, bn bijtes, »eifer3ofepti!— Don oon Kraft unb IlTarf unb Klang, 
So im Bilbe pon IRetatte, n>ie bein iehen aQ' entlang! 
Dem getreu unb !üt)n bet{arr(i(^, mas als ebel bu erfannt, 
Unb an beinern grogen IDerfe bauenb fejl mit et^rner ^anb! 

2Ina|!* (Srun's IDerfc II. 24 



— 370 — 

(Ein Defpot bifi bu gevefen! Do(^ ein ^oid^et, tote ber (Eag, 
Deffen Sonne tZad^t nnb Hebel neben ftc^ ntd^t bulben ma^/ 
Der 3u bunflen Diebesfd^Iüften bie oert^a^te feuchte trägt, 
Unb mit golbner B^anb ans (fenfter langer Sd^Iöfer raftlos fc^Iägt. 

€tn Pefpot bift ^n getoefen! J>odi, fürtoat^r, ein folc^er blos, 
IDie ber £en3/ ber S(^nee unb Kälte treibt 5nr ^Indii erbarmungslos; 
Der ben ärgften (Sriesgram luftig m4t bem l{ellften ^^avi befprengt; 
Unb mit feinen ((eftesfrän5en felbjt ^tn ärmften Strand^ bet^ängt» 

Drum mit He(^t gab bir ber Silbner Brujt unb Stirn* unb ?ianb 

oon (Er3! 
2Iber füjfen, brünjtig füffen mödjt' id? biefe fjanb oon <Er3! — 
Doc^ ic^ n>eig ni(^t, ift es £aune, ifi es finb*fc^er Unperfianb, 
2Iber eine Hofe gerne fät)* id^ in ber ^t^rnen Bianbl 

2IU bein Hingen nadf bem £id?te, all bein S^I^un in ernjter geit, 
(Slic^'s ni(^t einer ^anb ©on (Eifen, bie uns eine Hofe beut? 
€in bet^arrlic^ ernjtes Ifämpfen um ein morgenrottjes £anb! 
Drum; legt ilim veic^ bie Hofe in bie Ijarte el^rne Qanb! 

Was er feinem Dol! qthottn, war's bes frü^Hngs Bote nit^t? 
Drum im Kampf er ausgebauert, jtammt* es nic^t ans llTorgenlid^t? 
Drauf einjt uncerrütft fein 2luge, war's nic^t rof'gerfreiljeit pf anb? 
Drum bie Hofe all3ugerne fälj' ic^ in ber eljrnen fjanb! 

2Ic^/ es w\ü ber (freil{eit Hofe uns im (Satten md^t gebeit^n! 
(Dline Hofe bodj fannft nimmer, (Er3foIog, fein Silb bu fein! 
Hur ein Silbnig unfrer geiten bünf jl bu mir 3U biefer f rijt, 
Dem bie e^tne ^anb geblieben, bod^ bie Hof entfallen ift. 



*♦» 



^ 




©aftrec^t 



<ilejanber IJpjtlanti jiürßt vom Sd?lad?tfelb fampfert^iftt, 
IDo bte freil^ett iljres Blutes legten Cropfen ^at perfpriftt, 
IDo er einen Ijot^en (Drben pd? geiponnen, unbeipugt, 
€ine fd^öne fjelbenwunbe, flaffenb ©orn an feiner Bruji. 



So mit jlol3er purpurrofe feinen Bufen a»sgefd?mü(ft, 
3n berfjanbben Stumpf bes5(^n?ertes, fampf3erbro(^en uubserflücfl, 
Critt ber fjelb auf 0eftreic^s Boben, — o beträt' er il^n boc^ ni^t! 
Beut oertrauenb uns bie ?i'dn\>e, tritt an unfern fjerb unb f priest: 



^,XPenig ijt's, barum ic^ jlet^e! <Sebt mir Cinnen 3um Vexhanh, 
£a§t an eurer £uft mid? laben, un^ erfreu'n an eurem ianbl'^ 
IlTäd?t*ger als ber Hlunb hes (Safles fprid?t fein rinnenb ^elbenblut! 
Unb fte Ijeigen it{n n)ilI!ommen/ unb 5U bleiben n>ot{Igemutl{: 



„IHunfats ip ein t|übfd?es Sc^Iöglein, £uft unb 2Iusfic^t fc^ön 

I unb rein! 

Hur befc^ränft euc^ noc^ einjlroeilen auf ein ein3'ges Jenfterlein; 
2In Perbanb foü's au<^ nid^t fetalen, ber n>ot{I feft unb gut eu(^ pa§t, 
Scheint er aud? 3tt fein ©on (Eifen, gleicht er aud? ben "Ketttn faft." — 

24* 



— 372 — 

Durc^ fein <Siiterfen{ier fitebet hiiäi bet ,<Srtec^eni)eIb aufs ianb, 
Das in fc^welgerifc^er ^üKe ^auhetvoUtn ien^ts ^arib: 
„(D mie fönnen Höfen buften, Saat unb (frud^t noc^ fc^tuetten bic^t; 
Saftige IRehtn locfenb loinfen, tDo bes (Safies Hec^l man bricht?" — 



Sieben lange 3at{r' in Ketten bort ber £eu aus ?itUas lag. 
Siel^, nun löfi man {te, bag «lieber frei mit uns er wanbeln mag' 
2(ber faum nadi jteben Sagen brac^ ber Cob fein Qer5 ent5n>ei! 
Sraun, mxdi bünft, ^a% er geftorben n^oi^l an unfrer ^reit|eit fei! 




' "-^■•■' •■Sr-"'/jlt si/3-! j'(iviiK'^:^: '^' 



:ilte (Befcifti^ten! 



Jn htm Sürgetjeugfiaus Mtnff es oon <Seni(liren monnigfaft, 
IDaffm aUtr Reiten glänjen, mie lliinaltn t)er <3nt>alt; 
9fal)i an Staf)I rings an btn n>iin!>«n: feltener dapttenfdjmud! 
<Stj anf lErj an Süul' nnb Dtcte: it>oI)[ ein fontiTtr ttima Stud! 

ITIandr tin blanfec ^düenpanjei, ntarnj; ein filrjtlidies (Stroanb: 
(Dtht ^äufec, beten Eignet aosgevanliett aus bem iani'. 
Wani) ein rofienb 5ii)wttt itttapftm, man<t) ein fdrlanlgeredtei 

Speer: 
Kuber e^ne Steuermänner in 6es Krieges blufgem Illeer! 

Sönbe von IHusfefenläufen fmb jn Sänlen bfanf g(brel]t: 

IDefi«, wenn bes Staats iSebäube nur auf foldjen Säulen jielit! 
Sajonnet unb Säbel formen [djwebenb bort ben Kaiferaar: 
Sei nur I)ier allein von Cifen, Ijoljtr 31bler, tmmerbatt 



U>enn im Streit bn jÜTflennd)te XOafftn finb ber le^te <Stnnb 
Unbiftr «CobfjKtiegestrommeln, Hedrtsftennb ber Uanonenf(f|lnnb, 
S(t;merteir itgre Syllogismen, it)t Semeis bas Sajonnet, 
® bann ipolint in biefen Sälen eine ganje Jafultät! — 



— 374 — 

^oxd^, oom glatten ITTarmorpf afler t?aUt fd^anlujl'ger ^rember CCrttt! 
Stet) bas 5ungenfert*ge Xnännlein, fd^rettenb {10(5 als f^erolb mit^ 
3ebem pauset fein (Sefc^id^tc^en, jebem t^otjen £}aupt ein Kleib^ 
Sd^Iad^tcn jebem fjelm unb Banner, gelben jebem Sd^roert bereit! 



Dort bte Hifd^e 5eigt ein "K'd^Uxn, abenteuerlich Qe^dfmvidt, 
Draus, von feinem Humpf gefc^ieben, t{ot{Ien ^tugs ein Sc^äbel blicft, 
(Eine rcttje 5(^nur banthtn, fünbenb blutiges (5eric^t! 
3e^t erf agt ben Kopf bas Xnännlein, t^ebt it{n l)ocb empor unb fprid^t : 



„tPien, erfennfl bu biefen Sc^äbel, bem ^n fc^aubernb einß gebebt, 
2IIs er IPoi^nung noc^ bes (5eiftes, ber vernichtet unb begräbt? 
Kara IHuftapIia, ber tüeffir, fanf er in Pergejfenl^eit? 
IPoljI ftnb's an 3»eiljunbert 3at|re, »aljrli^ fc^on geraume §eiil 



Denfft bu*s nt(^t, ©ie er serrieben beines SoHmerfs treu (Sejiein, 
IDie er's fct^mur, 3U »eichen nimmer, bis er 33g' in bic^ t{inein? 
Unb fein <Eib, er f anb €rfünung ! Doct? bes S^icffals Spott ip fc^mer : 
Setjt, u)ie er tjereingefommen ! — €s ijl be§ fc^on lange Ijer. 



(Eürfen rings im Jelb gelagert: arge Sd^nitter unfrer Saat, 
Surfen rings in Hebenl^ügeln : farge IDinser, in ber St^at! 
(Sottiob, bag n?ir jenes Kornes, jenes IDeins nid^t »arten meljr! 
S(^mal ging's ba um (Eranf unb Speife! — €i, bas ift fc^on lange I^er ! 



IDien, IDien, bu bili oeiloren! IPet^' bir, tapfre ^elbenfc^aarl 
Starf »otil ©ar im ll\tlb ber (Eidjbaum, boc^ ber Stuirm noc^ 

flärfer ipar! 
^eji ftanb ber gewalt'ge Jfelfen, boc^ geroalt'ger war bas UTeer! 
IDien, IPien, hn bift ©erloren! — Dodj bas ifl fdjon lange t^er. 



— 375 — 

Sicij, ba fleigt ein Stern 3ur fjöl^e: — bie Signal^Hafete frac^t! — 
lüirb 3um lotsen Jlammenfc^ioerte, fegenb rings ber Reiben ITtac^t, 
lüirb 3um Kegenbogen, fünbenb tjeitren ^immels IDiebeirf eljr ! 
lüien, XPien^ bn bijl gerettet! — » Dejfen i^s ipol^l lange t^er. 



Don ben Sergen raufd^t nnb blinft es, OJueüen gleic^ im Sonnenjtral^I, 
Craun, ein Kataraft von gelben, prjenb auf ben (f etnb im Cl^al, 
XPie ein Samum (Sottes, jagenb il^n als Spreu im IDinb umt^er! 
IDien, o lüien, bu bift gerettet! — ^a, bas ijt fc^on lange I^er! 



Unb wie tjiegen fte, bie Sieger, fo voU ^oliem (Seift unb IHutt^? 
polen, glaub* ic^, jinb's geroefen, bie für uns oerfpri^t it|r Blut, 
Unb ein jtd^rer Sobiesfi Steuermann im Kampfesmeer! 
Hamen finb gar leidet cergeffen, — es ijt ja fc^on lange Ijer! 



2IIs er ftegreid? eingeritten, roarb bcs Dolfs 3u eng ber Haum, 
3ubel rufenb unb it|m füffenb di'dnbe unb bcs Kleibes Saum: 
Unfrer Kinber Blut, o Polen, fei eu(^ unfres Danfs <Sen?ät|r! 
2IIfö' IDien iljm banfbar jau(^3te, — ht^en ijt f(^on lange I^er! 



Prauf ber ^ürp: €mpfangt ein Denfmal biefes Cags aus meiner 

I^anb: 
Piefes Schwert, bas für eu(^ fdmpfte, bie§ panier, bas für eu(^ flanb ! 

Polens 2(bler, Peutfd^Ianbs 2Ibfer, feib gefd^ieben nimmermeljr ! 

Setjt, bort t^ängt nod? Sd?n>ert unb Sanner, es ifl beg f d?on lange t^er. 



Katfer Ceopolbus tafelnb, »arm bie Qanb bem polen Bot: 
Krone, Hei(^ unb Pol! gerettet t|ajt bu mir aus Kampf unb Hotl^, 
Dag gebeili'n einjt, »ad^fen, blül^en fröt?Ii(^ mag mein 0ejterrei<^, 
Starf, ben eignen I^crb 3U f (firmen unb manc^ lieben freunb 3ugleic^! 



— 376 — 

Dir nur bonft es etnfi mein €nfel; bag fein Tltm oon Ketten frei, 
J>a% er fein befc^orner Sllavt, fein befd^nittner ^eibe fei, 
Dag bes alten <5otte5 Dome noc^ bes Krenses (Slorie frönt, 
J>a% fein IDappenaar noc^ geiget, ^a% nod^ feine S^tad^t tdnt; 



Dag, flatt fetalen IPaff ers, n>fir3en folc^ ein XPein nod? barf fein ITlat^I, 
Dejfen (Solbborns oo0 ic^ tDeitjenb je^t bir bringe btn pofal: 
polen I|oc^ für jefet nnb immer ! Ijoc^ an ^reitjeit, UTac^t unb (Et^r* ! — 
2IIfo fprac^ ber beutfc^e Kaifer, — beffen ift's fc^on lange Ijer. 



/i 



Cicero trat pon ber Bfif^ne, Cicerone aus bem Saal. 

(Dh basltlänuc^en nie getafelt, l^orc^enb, an besKan5lersinai{I? 

5iet{, ^a fc^nttelt, gleic^ als n>ottie etn>as ifyn nxdfi rec^t 3U %Qirn, 
3ener gelbe (Eärfenf(^äbel, t>ott bes Unmnti^s, feine Stirn; 



(Sletc^ als wotlV es n>ieber fed^ten, rajfelt Sobiesfi's Sdfwtxi, 
Haufd^enb ans bem rottjen Banner faft ber meige 2tbler fät^rt, 
(Slexd^ als n^oKf er glorreich fd^n^ingen {t(^ ins ItTorgenrott{ [{inein, 
VOit fein £}eIbenpoIf im Kampfe^ fraftt^oU, muti{ig unb — attein! 




ch-tr^-^ 



ed-öö>C5 



^ur C^oleraseit 



ZI leiner Hoffnung fromme Blume; bietc^t^etmltc^nSt^rf ttnbtranft*, 
f^telt in ßiüer Zohtsai^nun^ fd^on ii{r roftg f^aupt gefenft; 
£en3 nnh lic^t umfonfi erljarrenb, fted^te (te fd^on lei»ensmatt, 
Tldi nnh feine ^rüne (flagge flric^ beftegt il{r loelfes Blatt. 



Dieg gefc^ali 3ur geit, als oben fprac^ ber Qerr com IPoIfentt^ron : 
^,I^aft btt meines 5^rnes Boten, (Erbe, fo ©ergeffen fc^on, 
Den oerfünbet Bluttrabanten, bem gefolgt Branb nnb €ntfe^en. 
Dag, na(^5itternb noc^, bn «lieber opferfi fc^on btn alten (Sö^en? 



Steige, smeiter (Engel, nieber Qiine Sd^oert nnb Blut nnb ^xcmhl 
Sd^iüing* als rid^tenb Sd^ioert ein ^ülHorn buft'ger Jrit(^t' in 

beiner £}anb, 
Himm 5U ^flügeln toeige Blutigen, .f rüljlings Sonnengolb 3U £oc!en; 
So, mobeme peft, nun »alle fäufelnb Ijin auf Stfits -Socfeai" 



Unb ber (Engel flog pom 0ßen, mo ber Zag iooi)nt nnb ber ^aat. 
Stumm uns nät{er, immer nät{er, irb'fc^en Tineen unfif^tbar, 
Seine luft'gen Bat^nen 3eigte bo<^ auf (Erben, Xlteir auf UTeile, 
Der gefallnen leieren jiumme, unabfei{bar lange ^eile. 



— 37» — 

Sommer wat'S, 311m JJerbp fic^ ntxgtnb, fd^öne, flare, fonn'gc Cagc; 
Stet^, bas Polf; hinaus lujiipanbelt's nad? bem <felbe, na(^ bem ^agc; 
IDeli; es 3telt mit Sonnenftral|Ien jefet auf ener fyv^ ber CobI 
Well, ts füifit in Baumesfc^atten euc^ bes lebens Sd^iDeig ber ^ob! 



Dtefeii bfirjletr — wie Iteblic^ bort bte frtfc^e Qiutüe fingt! 
Set^t amit^rem Born il^n liegen : Cob ijl*s, was jie raufd^t nrib flingt! 
3ener Knabe Ie(^3t nac^ labung, — (Cranben minfen »angenrotlj ; 
Qeuer gibt's ein rei(^es £efen, boc^ ber tPeinftocF trägt nur Cob! 



5c^w5rmertf(^e Seele, »anble nur im fügen HTonbenfc^ein : 
2lns bes £ebens 3ammerti|alen roirb bir balb €rlöfnng fein! — 
(Sreifer Pater, euren Segen, et|' ©erglüt|t bas 2lbenbrotl^! 
lDe{{ bir, guter Sot{n, als Segen quillt aus Paters ?ianb bir (Eob! 



IDeic^e Kiffen, (Eafftgarbinen ! S^%tn Kug auf rott|en HTunb! — 
XPeV/ ber Kug ^is £iebc^ens ftegelt Cob auf beiner £ippen Kunb! — 
Hen'ger SHnber, nimm bie ^ojiie am 2lltar im Ker3enjlra^I! 
Das Perföt^nungsmal ber Heue ifi bein le^tes 2lbenbmai)(! — 



geit ber Heu' ifl's nnh Befeljrung; »ie bas Dolf ber priejier rennt! 
Cobesfeinbfc^aft fu(^t Derföljnung, €t|ebruc^ unb IHorb befennt, 
2IIIe Sünber tt|un jeftt Suge; — £en!er meines Polfs, nun fpürt 
3t)r boc^ auc^ bes Cobes Sd^recFen, ber end^ beffert, (Sutert, rüt{rt? 



Sicf^e, meiner Hoffnung 3Iume fanb i<^ n>ieber aufgelebt, 
3t|res Blattes grüne ^flagge frifc^ unb frot^ emporgestrebt! 
Dieg gef(^at^ 3ur S^xi, als mitten unter uns ber (Engel j^anb, 
Unb ic^ t^art an mir bas XPeljen feines flügeffc^Iags empfanb. 



— 379 — 

Unb es fommi ein furchtbar Sterben. IRit bem (Eob mtrft bn oertraut, 
Dag Dorm eignen Sptegelbtlbe^ ift's noc^'n>angenrotl)^ bir graut, 
Dag btt 2Ibenb$ bebfl 5u ^ette, gleic^ als ob betn Sarg es fet, 
Dag {te (Srann erfagt, begegnen fxdf (ebenb^ger XPefen yoti* 



(tag, roas roarffl bn bes €m)erbes Iüerf3eug aus ber £Janb fo frütj? 
,,2lc^, roeil Sarg unb meiges £innen ftd? erroirbt mit Heiner UTütj!" 
tlac^t, tjap bu cergeffen lieber, Knall ber (flafd^en unb (fro^Iocfen? 
,;ineine fiebling', aü entartet, laufen nur ben Sterbeglocken!"-- 



^dbtn meines Dolfes £enfer nic^t bes (Engels £Jauc^ gefpürt, 
Dag am alten tn^un fte Ijaftcn, ungebeffert, ungeräl|rt? 
Hein, fte pet|'n roie ITTarmorbilber, f alt unb flarr, an einem <Srab ; 
3ljrer Sd^tlber alte £ofung »äfc^t fein Sturm, fein Hegen ab. 



2lber als xd^ nad^ ber Slume- meiner Hoffnung roieber falj, 
£ag jertreten jle am Soben> tobeswelf unb farblos ha* 
Dieg gefd^alj jur §t\t, als von uns fid? hes €ngels (flug geroanbt; 
lOer erharrt ts, bis ber britte, fürcbterlic^jle ^ot' entfanbt? 




f 



(Einem ausiraniernfcen 5=*unie. 

%ibtmcttf, bn litbtt pilgti, gcöge mir hm fttntn Stmnb, 
Wo eitiji f ranEIin tOeisIteit fäte, DJafliington tinji ftdjtnib ^anb; 
Deine Setle, lein iinti et>el, bleibt btiiben fo wie l)i(T, 
Zlnr btT Sliif, b« trübt, nitrbt tttitrer ibtx'm VXtat birl 

ttbnnolil! — Hiin (d;Bnts Mugt, <v4, nit (alj idi's frtnbtn^S, 
Hur, glttd) fdiipatatT Q7olft, ft^ütttlnb einjit Sligt lu^ggreK; 
Do^ gefenft fonft immtr neigt« melinttilDoU nnb feitrlii^, 
(Sine fd^marje (Eranerfal)nt, äbtrs Dottrlanii ts jid;. 

Stbenwltl! — Sja. «»«•§< S«9<I (**)' i»^ f'*?«'« 'm nJinb fit^ blält'n. 
Sei}', nmgfänjt D«m metresfpitgel, bid) an Borb bts St^iffes ptlj'n, 
Has, jlatt ptrlen frtmbtr OTeert nns jn jellen, jtSt r>er!eltrt 
IPoltl btr fi^Sn^en, t!t0{teit tine raubrnbuns, Don bannen fätgri. 



tebtrooljl! — SItid; fiebesbottn tragen flinf nwlf bnidj bas Illetr 
^uiif^en Sijifi nnb £anb bie Q7eßen Itb^dfiebsfüffe ttin nnb l^er, 
DiK^ h fd;ifft oom ^eimatboben nii^ts mit btr bnrd; MeertsflDtti 
JIIs Erinnerung im Qerjtn nnb ein grüner Strang am £int. 



Unb es x% \o toxiVs midf mat^nen, btefer Strang $(etc^ mir nnb btr: 
(frifc^e ^ipetgC; feflgeipunbcn in ben Kranj ber ^üf^Iin9S5ier, 
Unb entfeimt bem ^exmaihobm, ber iljm Crieb unb Bltitt^en bot, 
Unb ans bem anä^ mit gefo^en 3ugenbmutf) unb U^angenrot^. 

£ebeu)otjI! — Die ITIörfer bonnern! 5tol3 entfc^ioebt bas Sd^tff 

gen VOej^, 
U^impel all* unb (flaggen beuten, (fingern gletc^, bieSaljn gen U?eft; 
mit oerfd^ränften Firmen fe^ xdi an ben XJXaft gelet^nt bid; ^^^% 
2lber gegen (Dp bein 2luge nad; ber ^eimat Küpen fpal^'n. 

Vfixdf bebunft; es mag bas 2luge »ol^I bts ^er3ens (flagge fein, 
Unb bein £7er5, bieg ebleSt^iff lein, barf bes2lugsPcrratIjnid?tfd?eu'n, 
Sc^roer wo^i xx% es los bie 2lnfer, eingeboi^rt ans Daterlanb, 
Unb oielleid^t noc^ blieb mand; einer iiöngen feftam l^eim'fc^enStranb. 



Drum; fprid^, nias locft bic^ brüben, bas bie Qeimat bir oerfagt? 
3ft's bes Hed^ts ert^abner £end;ttl)urm, ber bir t^ett tjerübertagt? 
Z^'s ber (Snabenort ber (freil^eit, ber Ulabonna nnfrer geit? 
£^aft auc^ bn ber grogen U)aIIfal)rt gläubigen Polfs bid; angereit^t? 

Wxe ber lCrcu3espiIger Sd^aaren . einfl gen 3'^"^ (Erümmerreft, 
U?äl5t fxdf je^t ber VUUx Qeer3ug ins gelobte £anb gen U?e{l; 
2ld?, UJol^I »irb's aud? eud? ergct^en, n?ie ftd^'s jenen einjl begab: 
€uer fjeilanb tjl erlauben unb iljr trefft ein leeres (Srab! 

(freunb, id^ meig, bag an3U üppig uns ber(freit}ettSaumntd7t fpriegt 
Uxxb nur iDen'ge ber (Erfornen mit bem breiten Si^irm nmfd^Hegt. 
Z)ag bei uns bes Hed^tes U^age eben anbetn U^agen gleid^t 
Unb, nebft Hec^t unb Unrecht, mand^es 2(nbre mögt, xDas fc^mer 

unb leidet. 



- 382 - 

2lbec foU betn £etb b\x fSnft'gen f)eulenber Qnronenfang; 
lDenn*s bem^euerlteb ber^frennbe ntc^t betm.beutfd^enlDetn gelang? 
Soll bcn Sd^mers bir übertäuben ttiagaras Donnerljad, 
IPettn's bei fanftem Donauraufc^en ntc^t oecmod^ibie tlad^ttgaU? 



Cranti; tc^ fürc^f ; an fetnetn Saume in bes llrmalbs ttac^toerlieg; 
Unmut({t7oUer 2(rgoTtante; t^ängt btr bort betn golbnes t>Iteg! 
Unbroenn, roasbufuc^ji, bufänbep, — fannjl bu f(^n>eIgentm(Senug, 
(Eingeben! ber Sc^aar ber ^reunbe, bte baljetm noc^ hathen mug? 



€in5 bodf n>etg tc^, unb bieg €ine gibt mir Kraft unb ^uoerftc^i: 
Keine Had^t n>ar noc^ fo bunfel, ber nid^t obgefiegt bas üd^t. 
Keines IDinters (Eis fo fefie^ ba% ber £en5 es nid^t bur(^t{ieb, 
Keines Kerfers IDanb fo emtg, bag bie ^eit fte nic^t ^errieb! 



3a; ic^ veig es^ — benn uns 2IIIen quillt im Qersen manc^ ein (QneQ 
Jenes urgewalt'gen Stromes unoer jlegbar, bronnenl^ett^ ■— 
Segelrei(^ unb breit unh mäd^ttg burc^ bie (Sau'n bes VaUtlanhs 
VO'txh ber Strom ber (frett|eit raufd^en ein{l ooQ Hlajeflät nnb (Slan^l 



3a, i<^ roeig es, — benn uns2Iflen, tief unb fHßüerborgen, fpriiljt 
nianc^ ein Hd^ter (funfe jenes UTorgenrotlies im (5emiitf{; — 
3a,. bes Hed^tes flaren morgen n>erben wit noc^ tagenb fel{n 
£ieberreic^ in en^gem jriil)rotf{ über unfern fjöuptern flef^n! 



Dann maüfl brüben bn am XTTeere; betner Seijnfud^t fc^vanfer Kal^n 
(5(eitet auf unb ah bie Wtücn, fud^t unh flietit ber f^eimat Bal^n; 
E^orc^, ^a flingt's n)ie (5Iocfenläuten übers IHeer von 0{len fern: 
Das jtnb nnfrer Dome <5Iocfen, grügenb laut btn JTIorgenjlern! 



Sitli, ba XDO^i 5tt betnen jügen coti}' unb rdtiier {lets bas Hleer, 
Uitb im Hofenglanse glül^en ^flur nnb ^tmmel rings umi^et; 
Urioalb felbfi nnb Steppe ipotten je^t ein Hof engarten fein: 
J>as ift unfrec Hlorgenrötiie überfee*fd;er IDiberfd^ein ! 



Unb was wxU. bieg weige Segel, fd^ipebenb auf ber g(üt{'nben (f (utt{; 
IDie ein (Jürjienbrief ber (Snabe, ber auf rotf^em Kiffen rnljt? , 
3a es ift ein Brief ber £ieb«; freub*ger Kunbe voü, färn?at|r, 
2Ittf bes lUeeres purpurfijfen reicht ber 0fl bem IDejI iljn bar! 



Unh bn loirfl bie Kunbe lefen« IRit entmölftent treuem Blicf 
ttadi bem Paterlanb, bem freien, (teuer ji roteber bu 3urücf; 
2Iber fiatt bes fd;u:)ar5ge(ocften 3ünglingsl7auptes fpiegelt bann 
3m Kriftalle pc^ bts HTeeres ein gebeugter greifer UTann. 



Doc^ n>as ifi bir hann bte f^eimat, beren £eiben bu nic^t littj^, 
Deren £ofung hn oergeffen, beren Kämpfe bu nid^t jirittji. 
Deren Banner hn nid?t fcf^irmteft, beren Heilen bu miebep längft 
Unb 3n beren Stegesmat{(en bu, ein frember (5ajl, bic^ brängj^P 



Unb n>oran fo0 bann bie Qetmat bid; erfennen nod^ als Sot^n, 
frember Xftann, ber iljre Sprad?e fprtd?t entu?öt|nt, in frembem (Eon, 
U^eld; ein ^eid^en beiner 2lbfunft bringft hu übet Uleeresflutl)? 
3ft's oielleid^t ber fatale bürre Strang auf beinem pilgert^ut? 

DieferStraug, fo n>iU mir*saiinen, vtrb bann fein gleic^ mir unb bir: 
2Ihes Heiftg, nimmer taugenb in bes neutn ien^ts ^ier, 
fängff oerborrt in jener Sonne, bie im (Dji unb XOe^ jxc^ gleid^t, 
mir unb bir gefurcht hds 21ntli^, mir unb bir basQaupt gebleid^t! — 



- 384 - 

Z)ram, ein fc^öner ^rud^tbaum; xdvlxiU bu im t^eim'fc^en 3oben feß; 
bringt er Mran(^v(rofiunb Stürme; bringt er boc^auc^fensnnMDeß! 
Kreif* ein 5c^n>an ber ^offnnng rul)ig auf betpegtem ijetm'fc^en 

Strom, 
(Erage mit als fd^mucfer pfeiler an bes Paterlanbes Dom! 



^^^ic^e ntc^t oon uns, o Jüngling! £a§ nns 2ltt' in feflen Heiiin, 
fjanbin JJanbunb JJer3am^er3en, fteljn einlPallooninarmelftein! — 
TXdi, t9oii( längft fc^on {teilt er nimmer meines (Eueres 2Ibfc^iebsn?et{'n; 
inäl{Iic^ bunfelt'S; unb bem 2luge i{l 'bas Sd^tff nic^t mei^r 5U fcl{'n* 




üenegatcnfpiegel. 

iX/tld)tx XDin^ meftf, ia% mit Wdts Ijeute fommt (o tttrfift^ tot,. 
Dag nun als Ifto\ättt nnb E^arem ragt palajl unb Kicd^' tmpot, 
Sag gtmtine XOtiitti, pappein, in <£ipreg' nnb pattn' ottimt, 
Unb jum Q>«iif;feltotir(olo(le mein CigaTicnjlämpfd^tn icäi^jiP 

eiüilii) ifl bts atavtits Spiingqnell, ber fajt ßarb an Wa^nnottt, 
Uoäj jcgt, ottentaItf<tr ptaffelnb, t)iamantn< Sänb|Iut(i btoI)t; 
(Slüdlii^ilei: bot^ bijl bu, ^fel, bem Kam»( gleid; angeftlin, 
roaiile frei, ob Büdet btffn ob» lange OI)ren ßetinP 

3n b« matmocmanne fitedt fid; bort ber ^olje Renegat, 
Hofenpaffer fptengt ein Biener, anbte rings umjiefin bas Sab, 
tPeige Sinnen, baft'ge Salben lialtenb, pefjn pe tiefcemeigt, 
E^atcenb (luntm, bis itjte Sonne aus bts IHeeres Secfen fleigt. 



Den Gebieter ftält Set)agen bei bei Ztymptie lang }urüd, 
£ins nnt tnüfit itjn: feinen Häifen n)eg3nbret)n betn Dienttblid; 
Denn ein mann, ber ein geflempett Cifen trag pon nngefatir. 
Stieg bas glutj'nöe in bet ^eimat itjm einjl brauf pon ungefäljt, 

Unap. «rSn's »nt« U, 25 



- 386 - 

„Pan!"— f dläßt er p<^ oetnel}meii — ;/f ei bxt, Ijeirger <5ott/ gefan^t,— 
Vod^ nein, 2lttali bir! — benn alfo fc^retbfi bu bt(^ ja f)iec 311 tanh; 
3etbenlPunbenbes— i{alitnne! £^terf{eigfs ja: betmat^omsBatt! 
Spröbe Ciirtfien5nnge, 2IIIes t{l ja bod^ nur Hebensart I 

Qetitge Hebensari, btr banV tc^ €i{ren, XTTac^i unb (SoIb9en>tnn; 
Dag bes grogen IDefftrs £tebltng, Qer3 unb rechte ^an^ xd^ hin, 
Dag ic^ barf; ßatt f^eim'fc^en Sanbes, parabiefesan'n burc^traben^ 
Dag mid^, fiatt CeIton>er Hübc^en, Corfu's 2Inanaffe laben! 

Dag tc^; 3man meinem Sc^ü^er, Hec^t unb Unrecht barf befc^eibett; 
So bag n>ir 00m felben Strauche Hutl^en ober Kränje fc^neiben; 
IPie bem Ungar treu feinSc^afpels, ift bas Hec^t uns ein Semät^rteS; 
Hauiies ausmärts: Kttl)Iung gibt es, Haut^es tinw&ttst IDärme 

näf{rt es! 

Dan! btr, bag bn mir bie ^eber nn'b bas ITteffer fc^Iifffi gleic^ idfaxf. 
Dag xdf mit bem ^errn arbeiten an ber Polfsbeglücfung barf, 
morgens, eV mir fte beginnen, ben burc^Iaudjt'gen Bart raftre, 
^hent>s, wenn vir {le ooflenbet, Qütineraugen operire! 

Dag ic^ im poetenljaine jeben Steg xfym seigen fann, 
IDie gefproc^en unb gefungen unfer junges (Enrfiflan, 
Sc^dne SteOen mit bem Sc^marsflift, Sc^nbbes mit bem H9tl}e( 

^reid^enb, 
(fret^elnbem (Sebanfenoolfe fc^nell bie rott^e Schnur barreii^enb* 

2I(^, mit iß bie Doüsbeglii^ung ber (5efunbl}eit ouc^ gebeil}Ii(^! 
IDie fettt{ero IPang* unb Wahm mir ftc^ runben fo erfreulich, 
Unb ein Bäuc^Ieinfc^onBejt^ nimmt von bempla^, ber leer fic^ fanb, 
<5Uxd^ bem leb'gen Stul}I Sanft peters, l{arrenb, bag fein pabfl 

ernannt!" 



- 38? - 

ptStfiftTnb ^ngt (laus btmSobe. lEinHtdrtgläub'ger, ia battartt, 
3f|n $n falben nn& 3U fUiSen, ftreti^t ftd; II0I3 tun grantn Batf: 
„preis bir, ülfal], bag geboren tiiefen Unljalb frembes Conb, 
Unb fein Hlonn jn feinem 3Imte in ganj Surfißan fid) fanb!" 




i, y t u.\ i\ *t if #^ #'i.^> » I i )' .. I i^l •i'.M -■ 



Unfcre ^eit. 



'Ciuf bem grünen (EifpJ^e prangen lCru3tft£ nn^ Ker3enl^t, 
5d?öff' unb Hätlje; fc^warjgefletbet, fiften ernft bort ^n <ßertd?t; 
Denn fte tuben vor bie Sd^ranfen unfre ^eit, bic Jreolerin, 
IPeil fie trüb* nnb tinl|etIbrol{enb unb von fiurmbeiDegtem Sinn! 



Poc^ es fommt ntd?t bte (Sernfne, benn bie geit, jie t|at ntc^t g^it; 
Tiann nid?t ftille jletjn im Sacle meltlid^er (Serec^tigfett; 
lüäf^renb pe 3ipei Siünbcn tjarren, ip fte fd?on jwei Stunben fern! 
Poc^ fte fenbet tl^ren Anwalt, alfo fprecf^enb, 3tt btn ^errn: 



,,£äflert ntd?t bie geit, bie reine ! 5<^mäl|t if^r Pe, f o fc^mälit il^r end^ ! 
Penn es ip bie gett bem iceißen, unbefd^riebnen blatte gleid?; 
Pas Papier ip otjne UTafel, bod? bie 5d?rift barauf feib itjr! 
IPenn bie Sd?rift nic^t jup erbaulid?, nun, was !antt bas 53Iatt bafür ? 



(Ein pofal burd?pd?t'gen (Slafcs ip bie geit: fo Ijell, fo rein! 
VOoüi bes fügen lOeins itjr fd^Iürfcn, gießt nid^t eure £Jefen brein! 
Unb es ip bie ^eit ein lPoi|nt|aus, naf^m gan3 pattlid? fonp p<^ aus, 
vjreilid? feit i^x eingesogen, fd^eint es oft ein ttarrenfjaus. 



— -389 - 
Seilt, «S i|t iit 5«tt (in Saatfelb; ^ öa ifjt Difltln ausgefat, 
€i, wie lönnt Hr &ro& tüij wunbern, tiaf es nic^t doU Höfen fiei)l? 
däfac fit^l anf folt^em jtlbe St^Iai^ten ber Ün^tihliitUit, 
J>od) and} in«mmcn, sunt iSntlanfen, iß es fattfam grog nnti weit. 



3eit ip eine ßumme ^atfe; — prüft ein Stümpet iltre Kraft, 
^en[en jammernb ^nnb onä Kater in t>et ganjen nad;&arfd;aft! — 
nun woijian, fe greift begeifert, pie Jlmpliion feft batein, 
Dag aüä} Strom unb ^alb eu<i) läufige, £eben faE)te in betf Stein!" 




Sie Hutnen. 

„iVirti,tl)ii'Sug'!<siiat!lbie5tnn&e,tt)o&einSaulnCtflmm«fai(f, 
Peine ^inntn gleid; bei lEctie nn& fttn 5tein am rnttiein tiSlt!" 
Ulfo rief ein VXann am tttarttplag, tint) loii laditen laut ifin ans, 
2Ibec ben pToplieten fptritt eilenb man ins ZTaTtentians. 

Vtä) bei piüet Zlai^t umn)cgte mit bas Mug' ein feltner (Ctonm: 
^i) itmoitnt' auf einem Berge einer £jütte Sütft'gen Sanm, 
mit ju Jügen meitiiin belinte \iä) bte KaiferpoM nmf)er, 
Bofif in SdfUtt nnb Staub jerfalfen, ein gemalt' ges Stümmermeer! 

fyxä), an meine ftille Pforte podjt bes jrembltngs Sttjanloß an, 
Dag id) il]r, ffir bürft'ge iSabe, Jülgrer burt^ bie SrSmmerbaltn, 
Deuter fei jerfallner (5r3ge, mo ein jeber Stein nnb Staub 
maitnenb fpttd)t von fd;9nen Sagen, ipit rom Senj bas bürre£anb. — 



£jerr, gebilligt, &ag eine St^lange fli^UiÜ} aus Bern St^ntt nidft biiftl! 
Sefjt eu(lf tot, ba§ tljr bie iSIieber ni^t am Dorngejtrüpp' bort ti^tl 
Hei^t mit Jetit bie £;anbl Beft^merlii^ ^eigt burc^s St^uHgerSU 

fit^'s liier; 
^uf bem CiiiminertiSgel fluben bo^ ein Sis<l;en 3Iu5ft(^t ntir! 



— 391 — 

Seilt eui^ um; ob's einem 23ud?e l^otjer pfalmen Ijier md?t gleicht, 
Dran bte ^eit bas Slatt 5ermorfc^te nnb Me ganse Schrift geMetd^t, 
Qter nnb bort nnr blieben IDänbe, n>ie mandf etnseln lesbar IDort; 
Urib gletc^n)te ein etn5ler Suc^fiab* eine Säule l)ier unb bort. 



Hatljet bod?; wo jefet mir jle^en ? — (Ei nun, auf bem Steptianstljurm ! 
Pon ber t{ol)en Qtmmelspappel/ bte gefäOt ber grimme Sturm / 
3{l*s 3mar nur ber niebre Strun! nod^, ber im Boben vnr5e(nb ßel)t; 
Penn ber Stamm, bie^n>eig* unb SIStter liegen Ktngs als Schutt gefät ! 



Sc^Ianf unb flols einft, mit bie pappel; ftteg in IDolfen er t{inetn, 
£eic^tes 2(fis unb £aubn>erf formte ITIenfc^engeift aus fpröbem Stein! 
Q) mit 5iDif(^en S^exQ* unb Blättern, l)od^ mit lautem treuem Schall 
0ben bte gen>alt*ge (Slocfe fc^Iug als Hiefennac^ttgaU! 



Sef^t t>tn Stein, bemoofi am Boben ! IDer wo^l n&t|m' an il)m es n>aiir, 
Pag er Sruberfc^aft nnh ^n>iefpra(^ t{ielt in £üften mit bem 2Iar! 
Dodf im Haum noc^ , wo ber 2letljer taufenb 3^^^' fafl nic^t geFreift, 
Hagt als leife Hd^t're Säule, fic^tbar faum, bes (Eljurmes (Seift! ~ 



fyht empor eu<^ auf hm ^et^en! Könnt tljr jene €ic^en fe^n, 
Pie tt)ie Heiljn oon <5renabieren jenfetts an ber Ponau jle^n? 
fjerr, bas Riegen jle Un prater! (5egen jeben Schmers nnb Cort 
IDuc^s bem guten Ijeitren Pölfletn als Tlt^ne'x ein Kräntlein bort. 



(5egen bittrer Sorgen lüermnt: bort bes ffigen IDetnes (Crofl! 
(Segen Kapusinerprebigt: bes djanswut^s gefunbre Kojl! 
(Segen vfinflerntg ©on oben: bort von oben Sonnenfc^ein! 
(Segen büjire (Saunereien: frS^Iic^ Ijeitre (Sanfelei^n! — 



— 39^ — 

£fi%i uns fort nun, aber fachte buxdi Me mtlben Höfen d^f^n^ 
Tia% mit nimmer fte sertreten! Höfen {iei^n felbfi drümmem fc^ön! 
Sd^uti auf Schutt! — So mag's geft^eiien^ l>ag n>tr liegen ungegrüft 
lHanc^ ein <0rab, bas unfrer Ciebey nnfret (Eijränen n)örbi9 ift! 



Schnell vorbei an ben ^erfallnen XPoi^nungert ber (SIeignerfet! 
2In gewaltiger paläjte {tol5em IPra^e fc^neü t^orbei! 
Deffen Ueberreft 5U ftürsen, fo n>ie feine Ferren brol^t, 
Xüeren ganses langes tthen nur ein XParten auf Un Sob! 



Hort aus ijoi^em jenfter nieber blicft beS €pf)eus btc^t <5c^x&udi, 
XPie einß braus ber Kansler blicfte^ beffen (üi^un bem (Spljeu gleic^ : 
Sd^Iingfraut nur^ bas morfd^e Wdnbe müf^fant mol^l 5ufammen^ä(t; 
2Iber nie ooü ebler Slüttjen,. eigner freier ^rüd^te fc^meüt! 



Dort bie (Erümm^r eines ICIofters^ — 2(ber lagt uns f^^neU vorbei! 
Henn »er n)eig/ ob in; bie Steine nid^t ber (Seift gefaljren .fei 
3ener xnänner^ bie im IDeltaQ bulben il{re 2lrt aUeiU; 
Unb. n)ir fo in Stein urplö^lic^ fönnten nid^t oeripanbelt fein! 



S.eljt bas (Srabgemölb' ber Kaifer, too, von ZTlönd^en treu bemoi^t; 
Sie im 3ett metaüner Särge fd^Iafen; burc^ bie em'ge ttac^t! 
Sel^t bort in ber Kutte fi^en bas (Seripp' mit n>eigem ^art! 
3n ber legten IDäd^terftunbe fd^Itefs ©oljl ein nad? XPäd^terart! 



(f riebe biefen bunüen f^atten ! Sraun fein fc^mät^enb^ lieblos IDort 
(Erüb' als böfer ^audf ber Särge blanfe Kupferfpiegel bort! 
Höfen blül^'n ins fürftenleben ja fo feiten nur tjinein, 
Qö^ftens i^re Särge fd^mücfenb, unb felbft ba — aus (grj unt> Stein! 



— 393 — 

3ene mflc^fgen <fnnbamente; bercn (Cuabem rings ^exftüdi, 
2IIs Palaft bcr £anbesüäter ragten einft jtc retd? gefd^mücft; 
2lc^; es mag fo UTancf^er meinen gut fein Dateramt befteöt; 
Wenn er nur ein Polf oon HTännern, Kinbern gleic^, in IPinbeln Ijalt ! 

U>ie gefrümmt (Sexonxm unb (Eibec^s burd? ^en 5d?utt jefet friec^t 

unb fteigt, 

Kroc^ einji jmifc^en biefen Steinen Sd^ranjenbrut, fd?miegfam 

uerneigtl 

Krumme Hücf en rings unb Krafefug ! €i, was lüunber, roenn am ^nV 

Selbft bie alten mauern mad^ten tief tl{r furchtbar Kompliment! 

Stiiiben Steinblocf I 3<>f^^s tlamen trägt noc^ ber gebor jl*ne Sc^ilb; 
längft Don btn granitnen Stufen fiel bas et^rne Heiterbilb^ 
Das gefrönt mit em'gem Kran3e glän3enb einfi unb glocreic^ ^ant>, 
<Ein geliebter t^eiFger £are biefer Siabt unb biefem £anb! 

Die gebaut. bte§ ITtal ber (£t|ren, bünfen mir bem Sünber glett^, 
Der am Kirc^enaltar opfert ein Dotiobilb, fd^mutf unb reic^, 
VQ'dfyitnb, ba% nun befto freier lujiig fiinb*gen in htn Cag 
Unb, was jiets fein ^^eiPger iia%te, ungepraft er treiben mag! 

2Ic^; fte' traben arg gefünbigt, biefen ^etl'gen fic^mer verlebt, 
2(us ben (Eriimmern feines Domes il^m folc^ ärmli^ Vfial gefefet! — 
f^err, vex^ex^it, wenn xd^ nur Crübes rings erblidPte tmmerbar! 
IDer has 2luge tjat ©oll (Eljränen, ad), ber fielet nic^t immer flar! 

Da erroad^t' id? aus bem (Craume, unh oon (Erümmem fal^ xd^ nid^ts, 
<SoIben fd?i«n burd? meine (Jenaer tjeitrer <Sru§ bes inorgenltd^ts, 
Kird^en unb paläjle ragten l^oc^ unb fep im jungen (tag! — 
^i; n>arum nur noc^ bie (El^räne mir nid^t aus bem 2(uge mag? 



-t»-»<»—i-»- 



') fTi Ri ,j?, ^jT, c>,,r: .c^ÄP-pTr /J. n r; r/ ä:/ 



2tn 6en l^atfcr. 



PorbenC^ron^es£Jod,3e»,aHVntritt„«nfrei«nb«^^„mein£ieb, 
Vot Un £^errfc^er, ^em ein bretfac^ Kronenbanb \>it Stirn ttmjieijt: 
3ene alte golbne Krone, beren iSlan^, beoor fie fein, 
Dnr(^9en)aIIt von £^anpt 3U £^anpte feiner 2Ii{nen lange Heii{n; 



3ene fc^öne Silberfrone, beren fc^ü^enb S^nUthan^ 
Um bes (5reifes £{aupt bas ^Iter tDti% nnb rein unb (teilig loanb; 
Unb bte britte, f(^önße Krone, bte ii{m milbe (Säte fltc^t. 
Segensreich mit jfrül]lingsi)immel, i)ei{r mit lenc^tenb XYlonbenlic^tr 



Sc^en un^ fern ^tn KSntgsf älen f eimf nnb wnd^s nnb blfii)t mein £ieb; 
IDetl bas Ktnb bes freien 2(ett)ers bang bes § vanges 2t>oi)nnng flielit ; 
2Iber Kronen, fo wxt biefe, bannen, fc^recfen es wol(l ntc^t, 
Hein, jte n^infen milb nnb frennbltc^, nnb fo tritt's oorü^nnnb fpric^t: 



„£^err, bn »arfl einji bang nnb traurig, nnb gebrochen n>ar bein^erj^ 
Da erfc^Ioffen nnfre fyt^tn teidf nnb waxm fid^ beinem Schmers! 
£affe jenes £^o(^gen>itters gern bic^ mai)nen immerbar, 
Da es IjeU l>tn Hegenbogen nnfrer £iebe bir gebar! 



— 395 — 

f^ert; bu fianbfl Beraubt bes Schubes, ipaffenfos unb unBemel^rt; 
I^a erfianb bte Kraft bes Dolfes, mann an ITtann; unb 5c^n)ert 

an S4n)ert! 
Htngs um btc^ fai]{i bu's im Kretfe, wie ein Jelb voü (Sarben ftel(% 
Das ber näc^ße £en3 erneute, wenn im Qerbji bu's Itegefk mäi{'n! 

Qerr, t^n warft einfl arm unb bürftig! Siel)/ ba boten freubig bir 
Pater il{rer Ktnber (Erbe, 3ungfraun ii)re golbne ^ter; 
2(ttes ^ah ^as Pol! bir gerne, unb bel{ie(t nur jenes (5oIb, 
Prin fic^ feine Berge fonnen, bas in feinen %r5en rottt* 

3e^t ftnb vir üerarmt unb bürftig, welixlos unb gebeugt von Schmers! 
erf erliege waxm unb freubig t>u bem Polfe je^t bein ^ers! 
(5tb tl|m lüaffen, tjette, fc^arfe: (Offnes IDort in Schrift unb HTunb! 
(Sib it{m (Soib/ gebiegnes, reines: ^reitjeit unb (Sefe^ im ^unbl 

Beine £anbt fiei)n voü Segen, rei(^ unb fc^9n moltl ringsuml{er, 
Jrei unb reic^ in golbnen IDogen roUt ber Saaten meites XReer, 
Siel), mie {tol3 bie IDälber raufc^en, mie bie IRehen faftig glül^'n, 
Voü Xtietaü bie Berge ragen, fegelreic^ bie Ströme ^iel^'n! 

Unb bein Pol!, n>ie gan3 bem ^oben, nur an ^reiljeit, ad^, nic^t gletc^ ! 
Sielt bie eblen Keim' unb Blätl^en, fo gefunb, fo fc^dn unb reic^! 
%rr, fei bu ber ^frülilingsobem, weiden frei fie mac^fen i{eigt, 
Sei bie Sonnt, bie fie reifet, unb bartiber fegnenb !rei{l! 

bann mirb bas Pol! auc^ bläljen, n>te bie ^fluren ringsuml^er, 
Unb fein (Seifl mirb 2<et{ren tragen, innren inar!s unb Kernes fc^mer, 
U^ie bie Hebe mtrb er fpriegen, bie fic^ frei unb frötjüc^ f^^Hngt, 
Unb wol(i audi als E^oc^malb grünen, ber manc^ Blatt 3um Kran3 

bir bringt! 



— 396 — 

%rr, gib frei uns Mc (Sefangnen: ben (Sebanfen unb bas IDort! — 
Sielj, es gleicht ber ITtenfc^ bem. 33aume^ fc^Iic^t unb fc^mutflos 

grünt er fort; 
Dod^ ipie fc^Ön, ipenn ber (Sebanfe bran als bunte 33Ifittje tjängt, 
Unb Ijerpor ^asVOoxt, bas freie, reif als golbne ^r.u(^t fidi brängtl 



Unb es glei(i|t ber ITTenfd? btm Strome, unbelebt unb 8be niir 
€ine tobte IDaffert^aibe bel^nt er Ijiad^ jic^ burc^ bie (ffur; 
Doc^ wie l^errlid^, »enn bariiber fr^i unb fröt^Iid?, t|er unb t^in, 
Die (Sebanfen gleic^ipie Sd^ifflein unb mie Silberfd^mäne ßieVn! — 



f^err, es prat^It ror heimn 2lugen eines Doms gemalt'gcr Bau, 
Dejfen(Et^urm, ein frommer Hiefe, tjoc^ burd^ragt bes f^immelsBIauI 
Unb bcinPoIf war's, bas it^n baute! XPefd^es mag bie Deutung fein ? 
<Ei, XDxt ftnben in bcn f^immel felber n)ol|I btn lt>cg t^inein! 



Deiner Kaiferjlabt nic^t ferne liegt ein Sc^Iac^tfelb, »eit unb grog, 
Wo für bic^, für £anb nnb ^reit^eit beines Polfes Blut einft flog; 
beim i^immel, u?ej[en ficr3en für bic^ bluten bu gefel^'n, 
Deffen (5eijl n?trb watirlid? nimmer gegin bid^ in IPaffen ftetj'nl 



(freies Blut büngtjene Jluren; ^err, »ie mod?t*es benn gefc^el^'n, 
Dag jte nid^t fd^on längft ooü Höfen Ijeirger ;freil|eit üppig ftel^'n? 
(Einem IHeer gleid^t jene (Ebene; weld^ ein f eltner Sternenlauf, 
Dag bas IHorgenrotti ber (Jreil|eit braus nic^tlängft fc^onftiegl|erauf ? 



gib frei uns btn (SebanUn unb aud? feinen Jreunb: bas tDort! 
Denn es jtnb gar wadre (SÖrtner für bie Hofenfeime bort; 
^u ben Corbeern unb ben Palmen, bie bein greif es £{aupt umvet^'n, 
tnügten gut unb fc^9n bie Höfen jugenblic^er ^freit^eit ftel^'n! 



— 397 — 

(Jret \>as VOoxt, frei hex <Scban!cI Wadxe Schiffer jtnb es fester; 
XX)x\i ntc^t aus bem ITlecr bie Sonne, fegeln fte entgegen it^r! 
3alb bann flammt bie ITlorgenröttie; nnb es f lingt in tt|rem Schein 
irietir als e i n e Hlemnonsf äule t^eU burd^s £anb, unb roll nnb rein ! " — 



2IIfo fprtc^t bas £teb, bas freie» l^ater ^Jranj, bn 3Ürnejl nic^t, 
J>a^ btr*s naf^te nngemelbet, ungefragt es 3U bir fpricf^t; 
Sielj; es ijt bie (jrütifingsfc^roalbe, bie an beinc ^enjler picft, 
Unb auc^ ungefragt bic^ mat^net; xoit bie ^freit^eit t{oc^ beglücft! 




€ p i 1 g» 



(Otärj 1835.) 



^tüMiitgsFuft melit aüitleitnb'. 
Jttil)[in9s(tf[i»alb' t|l fieimgeteiji, 
jjaf, ob Witns pali^en fi^mcbt«&, 
S(t)on bie Kaifcrburg umfreifi; 



piift Sie SpUgelfi^eili« Iei(«, 
Da fie einmal fi^on gepiJt, 
Drmis ber Kaifct (onll, ber greife, 
3Iuf fehl »Ol! unb fie gebliilt. 



Eotf! fie ficM bieg Jlntliö nimmer 
mil öes ntuiibs fd?alfliaftem Sdjerj, 
niit bes Jlugs gutmütti'gem Sd)tmmec 
®ft bod; Ijart unb !alt toie tStj. 



Simnm bes ^"I'eIs ^odjgeiDiHec, 
Hiefes ÜTannes ftät (Seleitl 
Stumm bodf [|iiitet inaitd)ein (Silier 
audf ba5 IlTitrten böfer ^eit! 



— 402 — 

(frül)lingsfcf?tr)albe fei fein Hid^tet; 
Urtt^cl tiid^t il]r (Jrüf^Iingsgrug ; 
Dod? fie iji Propt^et unb Did^ter, 
Per »erföt^nen, iparnen tnjj§* 



^u bes (Srabgetpölbes Ballen, 
Das bes (Steifes 2Ifd?e barg, 
£ägt fie il^re Sd^mingen mallen, 
gii bcm et^rnen Kaiferfarg. 



ifrül^Iingsgruß w'iU fie it^m bringen; 
Dod?, geftreift rom (flügelfd?lag, 
^'oni ron einem £en3 fein Klingen, 
Dm fie felbp nur al^nen mag* 



ttid^t ber Sd^Iaf Us Kaiferfproffen, 
fjöli'res l^eiligt biefen 2?aum: 
3n bem Katafalf rerfd^Ioffen 
IRniit ber bcutfd^en €inl^eit (Eraum* 



Denn in biefes (5reifes f^aaren 
£ag sulefet ber Keif von (Solb, 
Der bie beutfd^en ^ürftenfd^aaren 
3n (Hin Polf cerbrübern foUt\ 



Unb in biefem el^rnen ^ctte 
Sd?Iäft ber IHann, beg £5er3 allein 
Deutfd^Ianbs £Jer5 mar, ober l^ättc 
Deutfd^Ianbs i7er3 bod? follen fein. 



— 403 - 

<D ^a% bei beii £eic^en!cr3cn 
(Jürften all im beutfd^cn !£ant> 
Heber biefem l^cirgen fersen 
Sic^ 3um Bunb gereid^t Mc ^anb! 



Cagt in biefem Sarg ocrfd^Ioffen 
Peuifd^er €inl]eit alten (Craum; 
Xüal^rer (Hint|eit, il|r (Senoffcn, 
breitet fid? ein grögrer Haum! 



7)enn als ijerolb mit bem Stabe, 
Der bas IPappenfd^ilb serbrac^; 
2Jn bes lefet^n Kaifers (Srabe 
(Ein 3aljrtaufenb ftanb nnb fprad^: 



,,£ernt; ^a^ euer fj^i^ gefd^miebet 
2In ein einsein ^aupt nid?t feil 
Da% it|r Sd^ein pom XPefcn fd^iebet, 
^rad^ id? bas Symbol tntsrpei» 



Um bes Heid)S Kleinobc lobre 
tlimmer 2lad?ens, tlürnbergs §an!: 
Stol' unb (Surt im Schreine mobre, 
Karols Degen roft' im Sd?ran!. 



Denn ein fd^önres Sd^roert gesogen 
^at ber freien IHänncr ijanb; 
2iüer Sd^ultern foll umu)ogen 
Deutfd^er ^errlid?!eit (Seroanb. 

26* 



— 404 — 

€uer ^offcn, euer Seiinen 
^at fein €in3ler gan3 voühxadit; 
Drum endi 21(1 tDtll ic^ Belet^nen 
lUtt bes 'Eeid^es (Sfanj unb HTac^t. 



Denn in allen beutfd^en 2lbern 
^lümmt ber Purpur, ber nie bleicht; 
€ure fjcrjen fei'n bie (Quabern 
3enes Saus, beg (Srunb nic^t »eic^t» 



Unb it|r 2Itte feib berufen 
init5ubau'n am großen Bau, 
3l|r am (El^ron, it|r an ben Stufen, 
0b bas HÖ(!(ein meig, ob blau. 



Unb if^r priejler. Hebner, Celjrer, 
Streut bie Saat mit fluger ^^anb, 
pflan3t, hes Hcid^es roal^re IHet^rer, 
£ieb' mb Hec^^t fürs beutfc^e £anb! 



Da§ bie (5rögen eurer gelben 
tlie auf beutfc^en Hacfen ^eifn, 
7)a% von beutfd^er Sd^mac^ nie melben 
(Eure beutfd^en Siegstropl^ä'n. 



Dag nic^t Kramereöen mejfen, 
Was ein großes l^erj nur mißt; 
Unb nic^t (Jürgen leicht rergeffen, 
lüas itjr Bürger fd?u)er rergigt; 



— 405 — 

ttid^t t>tn Xt?aribrer Pfal^I iinb Sd^xanU, 
Wie fo Hein bie £änbd?cn, tnal^nt, 
J>a% fein einiger (5ebanfef 
Wie fo grog bas bcutfd^e ianb. 



Da§ wo tüdi ber (Slauben fd^iebe, 

€ud? pereinc Deutfr^Ianbs 5d?ilb; 

So t?erfd^mil3t ein £icbesfriebe 

Blonb unb Sc^roarj, unb Streng unb ITlilb. 



Dag ber Baum bcr freien Hebe 
(frud^t im ttorb unb Siiben bringt; 
Ht^eingott nid^t bebrot^t mit {felibe, 
XOas bie Donannympt^e pngt. 



Bunb unb €intrac^t erjl oereine 
€ure taufenb Sd^uljen fein, 
Dann ein leichtes ujirb's, id? meine, 
init ben breigig (Jürjten fein." — 



Doc^ 3ur (Sruft tjinab felbjl bringen 
(Jrüt|Iingsftimmen , (JrüI^Iingsbuft; 
Xt?unberooIIc £ieber Hingen 
(Srügenb, l^off enb burc^ bie £uft. 



Dod? auc^ niegel^örte (Zone 
3aud)3t ein Füt^n'res Sanggefd?Ied)t; 
Das ift eben (Jrül)Iings Sd^öne! 
^reitjeit ift bes £en3es Hed?t. 



— 4o6 — 

Sd;iDa(be fagt Sebmof;! bnn CoMtn, 
Sd^iDingt Tit^ in bas Slau [)intin; 
U)o ts lenjt, roirb P« enlboten, 
mit tiem ^tütiling mug fte fein. 




3ntjalt 



3n 6er Vcvanba. 



ITi b m u n g s 9 e b t d; t. 



Seite 

I 



Cieb unb Ceben. 



Seite 

Cäuterung 9 

3m Sdjiitten, I. II n 

^erbfl. I. II 19 

Begegnung 22 

"Hopf unb ßer5 24 



iriagie 26 

Daljin! 28 

Derloren 30 

ITeife Hofe 32 

Knospen ^^ 



^ettflä»ngc. 



ein Hätl)fel vom C$aten . . . 

<Zine 3al}resfeier 

Drei JTaltjallasnidjtgenoffen . 
Die Dorigcn, — tüenigcr (Einen 

(Eine ^e^engefd^idjte 

Dorbotcn. I. II. DI 

^rüljlingsgruß 

Dem €r3l)er5og5Heid?soertt>efer. 
Deutfdje Kaiferfrone 



39 
43 
47 
52 
56 
60 
69 
70 
74 



Bei Habe^ff's Bef^attung . . . 
5efigru§ 3um Sd^üftentag in 

IDien. 

Xladi bem Sdjüöenfefle .... 
Prolog ju ber SdjillersDenfmals 

2lfabemie 

2ln S^awi (5riIIpar3er 

Der €efet{aUe beutfdjer SttCbtuitn 

in Prag 



76 

82 
86 

89 
93 

97 



Sonette. 



2Ius I^elgolanb. £r|)er (Cfflus 
I. — XV 103 



ilus ^elgolanb. grociter (Ey'Ius 
I.— III 118 



— 4o8 — 



Seite 

2ln nifolans Cenau. 1845. 1.— III. 121 
2In nifolaus Cenau. ZTinnentbal. 

IV.— VI 124 

2In nifolaus Cenau. Z)ödling. 

1848. 1849. VII.— IX. ... 127 

2In nifolaus Cenau. 1850. X. XI. 130 
2In Zlifolaus Cenau. ^elgolanb. 

XII 132 

pijilomele 133 

,,poei^e ber gufunft" 134 



Seite 

Znoberne panaree ....... 135 

Der cx^e ^eidfnev, I. II. . . . 136 

H?eIIenf länge. IPilbbad? . '. . 138 

IDalbfee .... 139 

Strom 140 

trieer 141 

€r!jörung 142 

€tnem ^odjtorf 143 

Hömifdjer S^egmeifer 144 

3m Heid^ratbe. I. II 145 



// 



// 



// 



Sprudle nnb Spruc^arttges. 



<2infam 149 

Dunfle Stunben 150 

Dualismus 151 

2Iud7 ein Pcrein Z52 

Sd^tücigen 153 



(Einem päbagogen 154 

Cuique suum! 155 

(Einem 2Iutograpt{enfammIer . 156 

€inem anbem 157 

Sprüdje 158 



21 US Kratn. 



Hadjruf an prefdjem 169 

3n Selbes* i. 21usbli(f. ... 17^ 
2, Ciebfrauenfirdje 176 



// 



3n Delbes, 3, ©lodenruf 

// 4. Scebilb . . 

Untjeimlidje (Sa^e . . . . 



178 
181 
184 



Prtnj (Eugentus. 



^err 2Ibbe 191 

^enta 196 

3n JTien 201 



ntalplaquet 205 

öelueberc 211 

(Ein ilbicr 215 



Der Cambour ron Ulm. 



I. Hopara 221 

Soifcrino 227 



„Mag^a Charta!" 231 

II. ,,lluferpcbn!" 235 



— 409 — 



Bilber unb (Seftaltcn* 



Seite 

€in Seenmäidien 241 

Die Hebe 245 

3ageUo 248 

<ßutc ^eljren 253 

€ine Begegnung 255 

Das redjte lüort 258 

Officium Rakozianum .... 260 

Sels im Strom 264 

(Sncifenau in (Erfurt* I.— III. . 268 

,,5o €iner" 273 

Dem neuen öurgt^errnD. Haben j^. 276 



Seiie 

£in 2)id;teri}aus 281 

„^VLx fdjönen U?irtt}in". ... 285 

Sturmfegen 288 

€in Ciebesbote 291 

Querfacf 293 

öilbl^auer 296 

Ungebetene (Säfte 299 

XTlumie 303 

<£in 3aum • 307 

2Inmerfungen 310 



Spasiergänge eines IDiener Poeten. 



Seite 

Tln Cuba>ig Uf^Ianb 315 

(Einem jungen ^reunbe .... 318 

Spa3iergänge 322 

^rüt}Iing5gebanfen 324 

Salonfcene . 327 

Prieficr unb Pfaffen 329 

Die Dicfen unb bie Dünnen . . 331 

ITlauti^corbon 3^^ 

Dem Cenfor 335 

,, Haberer t>al" 337 

2Iuf bem Sd^Iad^tfelbe von 

Jlspern 341 

Hacfjtgebanfen 343 

IDobin! 345 

Jüarum? 348 

Sieg ber ^reil^eit 350 



Seite 

2(ntiDorten 353 

^tmne an ©efierreid? 355 

Sand Stept^ans €ib 358 

Kaifer Hubolpt} ber gnjeite . . 361 

Die lebemen ^ofen 364 

IHaria (Etjerefta ....... 367 

Sein Silb 369 

(Saflredjt 371 

2JIte (ßef djidjten ! 373 

gur (Ctjolerajeit 377 

(Einem austoanbernben ^reunbe. 380 

Hcnegatenfpiegel 385 

Unfere ^eit 388 

Die Huinen 390 

2ln bin Kaifer 394 

(Epilog 399 



■»»■»■